Benarrow PB5: Getunter Audi S5 für Individualisten

, 08.08.2010

Bisher stellte Benninghoven Asphalt-Mischmaschinen her. Jetzt mischt er in der Sportwagen-Szene auf dem Asphalt kräftig mit und zwar in Form des Benarrow PB5 mit satten 520 PS. Kosten soll das gute Stück 215.000 Euro. Folgen soll dem 2+2-sitzigen Sport-Coupé ein Cabrio für das offene Fahrvergnügen. Der Name Benarrow setzt sich aus dem Familiennamen des Unternehmens Benninghoven sowie dem englischen Begriff für Pfeil („Arrow“) zusammen. Ein Jahr nach dem 100. Geburtstag des Unternehmens wird Benninghoven damit Teil der Sportwagenhersteller.


Basis für den Benarrow ist der Audi S5, während unter der Motorhaube ein 4,2 Liter großes V8-Triebwerk aus dem Hause Audi seine Dienste verrichtet. Die 354 PS von Audi erfuhren eine erhebliche Steigerung - genaugenommen ist es ein kräftiges Plus von 166 PS. Das Drehmoment schwoll parallel von 440 Nm auf 520 Nm an. Ein Kompressor führt zur deutlichen Leistungssteigerung des Aggregates. Kompetenter Partner für die Leistungssteigerung ist der renommierte Audi-Tuner MTM.

Auf Wunsch sind sogar 700 PS möglich. Aber auch mit 520 Pferdestärken wuchtet der V8 aus Ingolstadt den über zwei Tonnen schweren Benarrow PB5 auf eine Top-Speed von 280 km/h. Der Spurt von 0 auf Tempo 100 dauert nur 4,5 Sekunden. Dabei konsumiert der allradangetriebene Benarrow PB5 im Mittel 12,4 Liter pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 298 g/km entspricht.


Die Macher entwickelten den Benarrow seit dem Jahre 2008. In dieser Zeit wurde die Idee zur Wirklichkeit, ein nobles Coupé mit dem Flair britischen Unterstatements auf die Räder zu stellen. In Handarbeit entsteht die Basis der Fahrzeuge im eigens gegründeten Unternehmen „Benarrow“ in Großbritannien und die Fertigstellung anschließend in Wittlich nahe dem Nürburgring. Der Vertrieb erfolgt von der Eifel aus.

 

Einige Zentimeter mehr Fahrzeuglänge als der Audi S5 ermöglichen einen üppigen Kofferraum, ansonsten sind jedoch die klassischen britischen Sportwagen-Proportionen mit langer Front geblieben, wobei die Motorhaube auffallend stark gekrümmt ist.


Das gefällige und in seinen Proportionen ausgewogene Design entstand in England. Dem stimmigen Gesamtbild verzeiht man erkennbare Zitate im Detail wie etwa von Ferrari, Alfa Romeo oder Rover. Außen ist die technische Audi-Basis dem Benarrow nicht mehr anzusehen, innen kann sie das Exklusiv-Coupé schwer verleugnen. Der draufgängerisch wirkenden Front steht am Heck ein mächtiger Diffusor gegenüber, der die Edelstahl-Abschlussblenden der handgefertigten Abgasanlage beherbergt.

Für den Kontakt zum Asphalt sorgen 20 Zoll große Alufelgen im Turbinen-Design in Verbindung mit einem sportlich abgestimmten KW-Fahrwerk. Die Power des Coupés zügeln kräftig zupackende Brembo-Hochleistungsbremsanlage mit 8-Kolben-Bremssätteln und gelochten Bremsscheiben.


Dennoch: Der Käufer erhält für sein Geld ein absolut individuelles Sport-Coupé. Bis zu drei geplante Fahrzeuge pro Monat sollten dafür sorgen, dass der exklusive Benarrow PB5 nicht so schnell zum Massenprodukt wird.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Benarrow-News
AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte Empfehlung ist
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte …
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert sich
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro günstiger als der M4
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro …
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit dem Stecker
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit …
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne elektrische Hilfe
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne …
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo