BMW 2er Cabrio 2015: Beschleunigt nicht nur den Fahrtwind

, 01.12.2014


Lässig im Auftritt, kraftvolle Linien und kompakte Proportionen: Das neue BMW 2er Cabrio (F23) beschleunigt nicht nur den Fahrtwind, sondern vor allem die Fahrfreude. Besonders impulsiv entfesselt das 326 PS starke BMW M235i Cabrio als Topmodell die stürmische Seite. Das intensive Offenfahr-Erlebnis mit Hinterradantrieb steigert darüber hinaus die gehobene Premium-Charakteristik im Interieur. Damit gab sich BMW noch nicht zufrieden: Neue Ausstattungsmerkmale bereichern den offenen Zweier. Die Markteinführung des BMW 2er Cabrios erfolgt im März 2015 zu Preisen ab 35.350 Euro.


Design: Offene Fahrfreude aus jeder Perspektive

Die dynamisch gezeichnete Motorhaube neigt sich nach vorn und verleiht der Front einen konzentrierten Blick auf die Straße. In die Frontschürze integrierte Air Curtains leiten derweil die einströmende Luft gezielt ins Innere der Seitenwände, um Verwirbelungen im Bereich der Radhäuser zu reduzieren. In Verbindung mit dem optionalen Bi-Xenon-Licht besitzen die innen spitz zulaufenden Doppelrundscheinwerfer eine LED-Akzentleuchte.

Die gestreckte Silhouette unterstreicht die im Vergleich zum BMW 1er um fast 11 Zentimeter gewachsene Karosserielänge. Der weite Radstand und die kurzen Überhänge verleihen der flachen, leicht ansteigenden Schulterlinie eine dynamische Erscheinung. Die Überrollbügel bleiben unsichtbar und schnellen nur im Ernstfall in die Höhe. Näher betrachtet, stechen die weit in die Seitenwände reichenden LED-Heckleuchten, die doppelten, verchromten Auspuffendrohre und der tiefe Schwerpunkt des Hecks ins Auge.

Das Stoffverdeck hebt durch seine Linienführung den dynamischen Auftritt des BMW 2er Cabrios weiter hervor. Für spontanes Offenfahr-Vergnügen lässt sich das elektrisch betriebene Softtop auf Knopfdruck innerhalb von 20 Sekunden öffnen und schließen - auch während der Fahrt bis zu 50 km/h. Ist das Fahrzeug mit der Option „Komfortzugang“ ausgestattet, besteht zusätzlich die Möglichkeit, per Fernbedienung das Signal zum Öffnen und Schließen des Verdecks zu erteilen.

Das BMW 228i Cabrio wird serienmäßig mit 17 Zoll großen Leichtmetallrädern ausgestattet. Alle weiteren Modellvarianten rollen mit 16 Zoll großen Leichtmetallrädern vom Band. Im Programm der Sonderausstattungen: bis zu 19 Zoll große Felgen.


Antrieb: Große Stärke und Effizienz auf hohem Niveau

Das BMW 2er Cabrio lädt zur entspannten Fahrt auf Boulevards und Landstraßen ein und bietet jederzeit die Möglichkeit, überlegene Dynamik zu erleben. Alle Motoren offeriert BMW auf Wunsch mit dem 8-Gang-Steptronic-Getriebe, das noch geringere Verbrauchswerte als das serienmäßige 6-Gang-Schaltgetriebe erzielt. Das 8-Gang-Steptronic-Sport-Getriebe zeichnet sich durch besonders schnelle Gangwechsel aus, ermöglicht manuelle Eingriffe in die Gangwahl mit Hilfe von Schaltwippen am Lenkrad und bietet eine „Launch Control“-Funktion für traktionsoptimierte Beschleunigungsmanöver mit maximaler Dynamik aus dem Stand heraus.

BMW M235i Cabrio (ab 48.900 Euro): Aus einem Hubraum von 3,0 Litern erzeugt das Reihensechszylinder-Triebwerk mit TwinPower-Turbo satte 326 PS, die zwischen 5.800 und 6.000 U/min anliegen. Das maximale Drehmoment von 450 Nm steht von 1.300 bis 4.500 Touren zur Verfügung.

Serienmäßig besitzt das BMW M235i Cabrio ein manuelles 6-Gang Getriebe, das mit einer Schaltwegverkürzung besonders sportliche Gangwechsel ermöglicht. Damit beschleunigt das Cabrio in 5,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Mit dem optionalen 8-Gang Steptronic-Sport-Getriebe, einschließlich „Launch Control“, genügen 5,0 Sekunden für den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h limitiert. Dem gegenüber steht ein Durchschnittsverbrauch von 8,5 Litern Benzin je 100 Kilometer mit dem Handschalter. In Kombination mit der 8-Gang-Steptronic beläuft sich der Wert auf 7,9 Liter je 100 Kilometer.

BMW 228i Cabrio (ab 39.550 Euro): Dank TwinPower-Turbo und Twin-Scroll-Lader mobilisiert der Vierzylinder-Motor des BMW 228i Cabrio aus einem Hubraum von 2,0 Litern eine Höchstleistung von 245 PS, die zwischen 5.000 und 6.500 U/min zur Verfügung steht. Das maximale Drehmoment beträgt 350 Nm und lässt sich im Drehzahlbereich von 1.250 bis 4.800 U/min für die sportliche Kraftentfaltung nutzen.

Das BMW 228i Cabrio beschleunigt in 6,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erzielt eine Spitze von elektronisch begrenzten 250 km/h. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 6,8 Litern Benzin je 100 Kilometer. In Verbindung mit dem optionalen 8-Gang-Steptronic-Getriebe fällt die Relation zwischen Fahrleistungen und Verbrauch günstiger aus: Für den Spurt von 0 auf Tempo 100 genügen 6,0 Sekunden. Der Benzinverbrauch im Mittel beträgt 6,6 Liter je 100 Kilometer.


BMW 220i Cabrio (ab 35.350 Euro): Der Vierzylinder-Ottomotor des BMW 220i Cabrio überzeugt mit spontaner Kraftentfaltung und hoher Drehfreude. Zwischen 5.000 und 6.250 U/min erzeugt das Triebwerk eine Höchstleistung von 184 PS. Das maximale Drehmoment von 270 Nm wird zwischen 1.250 und 4.500 U/min bereitgehalten. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erfolgt in 7,5 Sekunden (Automatik 7,6 Sekunden). Der Vortrieb endet bei 231 km/h (Automatik 226 km/h). Den Durchschnittsverbrauch gibt BMW im Idealfall mit 6,5 Litern Benzin pro 100 Kilometer an (Automatik 6,2 l/100 km).

BMW 220d Cabrio (ab 38.050 Euro): Der neue, 2,0-Liter-Diesel mit TwinPower-Turbo generiert 190 PS bei 4.000 U/min und ein maximales Drehmoment von 400 Nm, das zwischen 1.750 und 2.500 Touren anliegt. Der neue Vierzylinder-Diesel beschleunigt das BMW 220d Cabrio in 7,5 Sekunden (Automatik 7,4 Sekunden) von 0 auf 100 km/h. Die Top-Speed beträgt 225 km/h. Der durchschnittliche Kraftstoffkonsum beträgt im besten Fall 4,4 Liter je 100 Kilometer (Automatik: 4,1 Liter).

Fahrwerk und Fahrerlebnisschalter: Optionen zur Steigerung von Sportlichkeit

Die Fahreigenschaften des BMW 2er Cabrio sind von einer Harmonie zwischen Sportlichkeit und Komfort geprägt. Daraus resultieren eine hohe Agilität, präzise Handling-Eigenschaften und ein souveräner Fahrkomfort. Der serienmäßige Fahrerlebnisschalter dient dabei zur Fahrzeugabstimmung in den Einstellungen „Comfort“, „Sport“, und „Eco Pro“. In bestimmten Konfigurationen, wie zum Beispiel beim 8-Gang-Steptronic-Sport-Getriebe, dem M-Sportpaket, der Sport-Line oder dem adaptiven M-Fahrwerk, kommt der Modus „Sport+“ hinzu.

Die serienmäßige Fahrstabilitätsregelung „Dynamische Stabilitäts Control“ (DSC) umfasst unter anderem das Antiblockiersystem (ABS), die „Dynamische Traktions Control“ (DTC), die Kurvenbremsunterstützung „Cornering Brake Control“ (CBC) und die „Dynamische Bremsen Control“ (DBC). Zu den weiteren Funktionen gehören ein Bremsassistent, ein Fading-Ausgleich, eine Trockenbremsfunktion und ein Anfahrassistent. Hinzu kommt die im „DSC Off“-Modus aktive Funktion „Aktive Differenzial Bremse“ (ADB-Sport) an der Hinterachse.

 

Optionale Fahrwerkssysteme erfüllen individuelle Anforderungen hinsichtlich Sportlichkeit und Fahrkomfort. Neben der geschwindigkeitsabhängigen Lenkkraftunterstützung Servotronic gibt es eine variable Sportlenkung, die den für große Radeinschläge, beispielsweise beim Parken und Abbiegen, erforderlichen Lenkradwinkel durch eine variable Übersetzung der Zahnstange reduziert.


In Verbindung mit dem M-Sportpaket ist die M-Sportbremsanlage in Festsattelbauweise mit vier Kolben an den Vorder- und zwei Kolben an den Hinterrädern sowie groß dimensionierten Bremsscheiben wählbar. Zu den weiteren Sonderausstattungen gehören ein adaptives M-Fahrwerk mit elektronisch geregelten Dämpfern und ein M-Sportfahrwerk mit besonders straffer Federungs- und Dämpfungsabstimmung, jeweils einschließlich Fahrzeugtieferlegung um 10 Millimeter. Eine Tieferlegung um 20 Millimeter gegenüber der Serienausstattung sowie spezifische Dämpfer und verkürzte Schraubenfedern umfasst das Performance-Sportfahrwerk.

Innenraum: Ein nochmals verfeinertes Premium-Ambiente

Außen kompakt, aber innen groß beim Premium-Ambiente. Die Bedienelemente strahlen durch exklusive Details wie feine Chromspangen eine hohe Wertigkeit und stilvolle Anmutung aus. Die Bedieneinheiten für Audioanlage und Klimatisierung umgeben hochglänzend schwarze Flächen, während die Luftausströmer elegante Chrom- Einfassungen aufweisen. Hinzu kommt ein exklusiv gestaltetes Display für die Klimaautomatik mit weißen Anzeigen auf schwarzem Grund.

Ein echter Blickfang: das Design von Materialflächen in auffälligen Farbkombinationen, die sich zu überlagern scheinen. Daraus resultiert ein modernes Cabrio-Feeling, das in Verbindung mit den optionalen Sportsitzen dynamisches Fahren zum puren Vergnügen macht. Zur modernen Funktionalität des Interieurs tragen derweil zahlreiche Ablagen und große Staufächer in den Türen bei. Im unteren Abschnitt der Türverkleidungen finden bis zu 1 Liter große Getränkeflaschen Platz.

Die serienmäßige Klimaautomatik aktiviert bei geöffnetem Verdeck einen Cabrio-Modus, in dem bei der Regulierung von Temperatur und Belüftung das System ebenfalls die Fahrgeschwindigkeit berücksichtigt. So wird automatisch bei höherem Tempo die Intensität der Kühl- beziehungsweise Heizwirkung erhöht, um eine möglichst angenehme Temperatur im Innenraum zu erzielen.


Das Control-Display des freistehenden Bordmonitors im Flatscreen-Design misst je nach Ausstattung 6,5 beziehungsweise 8,8 Zoll. Der Controller auf der Mittelkonsole weist in Verbindung mit dem Navigationssystem „Professional“ eine berührungssensitive Oberfläche zur Eingabe von Schriftzeichen auf.

Jetzt kostenlos: Aktualisierung der Navigationsdaten per Highspeed-Internet

Als erster BMW lässt sich das 2er Cabrio mit der neuen Generation des Navigationssystems „Professional“ ausstatten, das eine kostenfreie Aktualisierung der Navigationsdaten „over the air“ über die fest im Fahrzeug verbaute SIM-Karte ermöglicht - ohne den Umweg über externe Datenträger und eine manuelle Installation. Die serienmäßig integrierte SIM-Karte entspricht dem LTE-Standard, der die Daten mit bis zu fünffach höherer Geschwindigkeit im Vergleich zum bisherigen 3G-Standard übertragen kann.

Überall vernetzt: Das Tor zur digitalen Welt

Die rasante Verbreitung von Smartphones und dem mobilen Internet sorgte dafür, dass die digitale Welt heute einen festen Bestandteil des täglichen Lebens ausmacht. „BMW ConnectedDrive Services & Apps“ versorgt die Insassen unterwegs mit vielen Informations-, Entertainment- und Serviceangeboten. Dazu gehört unter anderem „BMW Online“, das Zugriff auf aktuelle, standortbasierte Informationen wie Wetter, News, Online-Suche oder Office-Funktionen ermöglicht. Zudem lassen sich Services und Features wie Webcams, Parkinfos, Reise- und Hotelführer individuell zusammenstellen. Facebook, Twitter und Webradio mit unzähligen Radiosendern aus der ganzen Welt befinden sich ebenfalls an Bord.

Fahrerassistenten: Das Plus an Komfort und Sicherheit

Neben der Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion kann der Kunde die Option „Driving Assistant“ ordern, die eine Spurverlassenwarnung und Auffahrwarnung sowie den Aufmerksamkeitsassistenten umfasst. Auf Wunsch gibt es ferner einen blendfreien Fernlichtassistenten, der eine Blendwirkung für entgegenkommende Verkehrsteilnehmer durch eine punktuelle, dynamische Abdeckung im Scheinwerfer verhindert.


Präzises und komfortables Rangieren erleichtern die „Park Distance Control“ und die Rückfahrkamera, deren Bild auf das Control-Display des iDrive-Bediensystems übertragen wird. Vom ebenfalls optionalen Parkassistenten wird der Fahrer bei der Auswahl und Nutzung von parallel zur Fahrbahn angeordneten Stellflächen unterstützt.

Stauraum: Selbst Golfbags und Snowboards passen rein

Ein Cabrio bietet sich regelrecht dazu an, gleich ein ganzes Wochenende oder noch länger zu verreisen, um beispielsweise die Fahrt entlang die Meeresküste oder durch die Alpen besonders genießen zu können. Da stellt sich die Frage des Kofferraumvolumens: Das BMW 2er Cabrio bietet 335 Liter bei geschlossenem und 280 Liter bei geöffnetem Verdeck.

Mit einem Hebel im Kofferraum lässt sich der Verdeckkasten anheben, um beispielsweise bei geschlossenem Softtop bis zu fünf Wasserkästen im Gepäckraum zu verstauen. Optional gibt es für das BMW 2er Cabrio ein Durchladesystem. Die nach dem Umklappen der Rückbanklehne nutzbare Öffnung zwischen Gepäckraum und Fond ist 45 Zentimeter breit und 24,6 Zentimeter hoch. Damit soll die Durchladeöffnung nun den Transport von zwei 46-Zoll-Golfbags oder die Unterbringung von zwei Snowboards ermöglichen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
Lightweight BMW LW M4 Coupé

Lightweight BMW LW M4: Konsequent! Ein heftiges …

Adrenalingeladen und für eine höhere Fahrdynamik jetzt noch leichter und deutlich stärker: In diesem BMW M4 warten satte 520 PS ungeduldig auf den Druck auf das Gaspedal, um in Wallungen zu geraten und den …

Der BMW X6 M50d (F16) zeigt sich dreifach aufgeladen in neuer Form.

BMW X6 M50d 2015: Dreifach aufgeladener Dampfhammer …

Das sind Kraft und Dynamik mit einem Ausrufezeichen: Der neue BMW X6 M50d mag auf den ersten Blick ein Dickschiff sein, stellt mit seiner dreifachen Turbo-Aufladung jedoch vielmehr einen echten Dampfhammer …

Das PP-Performance BMW M6 RS800 Gran Coupé besitzt atemberaubende 800 PS.

PP-Performance BMW M6 RS800 Gran Coupé: Gelber …

Direkt auf den Punkt gebracht: Das ist das stärkste und schnellste BMW M6 Gran Coupé auf der Welt. Genauer gesagt: das PP-Performance BMW M6 RS800 Gran Coupé. Die Zahl 800 ist nicht nur ein nettes …

Vorsteiner GTRS4 BMW M4 Widebody Coupé

Vorsteiner BMW M4 GTRS4 Widebody: Ein Abbild purer Kraft

Das ist Höchstleistung auf den ersten Blick: Der neue Vorsteiner BMW M4 GTRS4 lässt die Muskeln spielen - sowohl optisch als auch technisch, so dass sogar selbst die bereits dynamische Serienversion im …

G-Power BMW M6 Gran Coupé

G-Power BMW M6 Gran Coupé: Pulsbeschleunigung mit 740 PS

Luxuriöse Eleganz und dazu die brutale Kraft von 740 PS: Das neue G-Power BMW M6 Gran Coupé geht keine Kompromisse ein. Vielmehr weiß G-Power noch einen draufzusetzen und nutzt das ab Werk brachliegende …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der Stadt überzeugen?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der …
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo