BMW 4er Cabrio: Der neue Inbegriff von Freiheit

, 17.10.2013


Neue Emotionen freisetzen soll das BMW 4er Cabrio, das Sportlichkeit und Eleganz auf dynamische Weise verbindet. Die Formensprache steht noch mehr als bei den Vorgängern der BMW 3er-Reihe, für eine beeindruckende Präsenz auf der Straße, während zum Marktstart Motoren bis 306 PS und eine ausgefeilte Fahrdynamik für großen Fahrspaß unter freiem Himmel sorgen. Die neue Cabrio-Ära beginnt ab März 2014 zu Preisen ab 46.300 Euro.


Design: Bewegende Dynamik

Das neue BMW 4er Cabrio wuchs gegenüber dem BMW 3er Cabrio vor allem in Breite, Radstand und Spurbreite. Zur perfekten Balance der Proportionen und der charakteristischen Linienführung tragen die dadurch weiter verkürzten Überhänge vorne und hinten sowie die lange Motorhaube und die zurückversetzte Fahrgastzelle bei. Die typischen BMW-Designmerkmale wie Doppelniere, Doppelrundscheinwerfer und die großen Lufteinlässe in der Frontschürze zeigen jedoch bewusst die Nähe zur BMW 3er-Familie.

Die Fahrzeuglänge legte gegenüber dem Vorgänger, dem BW 3er Cabrio, um 2,6 Zentimeter auf 4,638 Meter zu, der Radstand wächst gleichzeitig deutlich stärker um 5 Zentimeter und sorgt zusammen mit der 4,3 Zentimeter gewachsenen Fahrzeugbreite (1,825 Meter) für einen athletischen und dennoch eleganten Auftritt.

Als sichtbare Elemente für den aerodynamischen Feinschliff des BMW 4er Cabrios erweisen sich die sogenannten „Air Breather“ hinter den vorderen Radläufen, die zusammen mit dem „Air Curtain“ (scharf gezeichnete, vertikale Luftschlitze in den äußeren Bereichen der seitlichen Lufteinlässe) die Luftverwirbelungen und damit den Luftwiderstand an den Vorderrädern reduzieren. Harmonisch zum fließenden Gesamteindruck passt die flach gestaltete Heckpartie. Sie wird von horizontalen Linien bestimmt und betont die muskulösen Radhäuser und damit das Heckantriebskonzept und die breite Spur.

Das M-Sportpaket betont die fahrdynamischen Qualitäten zusätzlich. Das Aerodynamikpaket enthält Karosserieelemente wie eine Frontschürze mit großem Lufteinlass, einen hinteren Stoßfänger mit Diffusoreinsatz und eine Schwellerverkleidung. Für maximale Präsenz auf der Straße und den unverwechselbaren sportlichen Auftritt sorgt die „BMW Individual Hochglanz Shadow Line“ sowie die auf Wunsch erhältliche exklusive Außenlackierung in „Estorilblau Metallic“. Leichtmetallräder im typischen M-Design in 18 oder 19 Zoll (optional) verstärken diesen Eindruck. Zu den technischen Ausstattungsmerkmalen zählen die optionale M-Sportbremse in blauer Kontrastlackierung und das M-Sportfahrwerk.


Klappdach: Mehr Komfort und noch mehr Funktionen

Das neue BMW 4er Cabrio schafft mit seiner Designsprache gekonnt die Verbindung zwischen einer eleganten Silhouette mit ausbalancierten Proportionen bei geöffnetem Dach und einer dynamischen Coupé-Linie ohne B-Säule bei geschlossenem Verdeck. Die Verwandlung per Knopfdruck dauert nur wenig mehr als 20 Sekunden. Das dreiteilige Metallklappdach soll dabei mit einer deutlich verbesserten Geräuschdämmung und damit einem fühlbaren Komfortgewinn bei voller Wintertauglichkeit überzeugen. Dabei entspricht der komplett verkleidete Dachhimmel mit zusätzlicher Innenbeleuchtung dem Ambiente eines sportlichen Premium-Coupés.

Ist das Dach geöffnet und im Heck verstaut, hebt die serienmäßige elektrohydraulische Beladehilfe bei Bedarf das zusammengefaltete Dach an und erlaubt den einfachen Zugang zum 220 Liter fassenden Gepäckraum. Somit ist eine einfache Beladung mit sperrigen, großen Gepäckstücken auch bei geöffnetem Verdeck sichergestellt. Zwei Fächer im Kofferraum nehmen kleinere Gegenstände bei geschlossenem Dach auf. Für das größere Gepäck stehen 370 Liter bei geschlossenem Dach zur Verfügung - eine Steigerung von 20 Litern im Vergleich zum Vorgänger, dem 3er Cabrio.

Selbst sperrigeres Gepäck lässt sich im BMW 4er Cabrio transportieren. Wird die Lehne der Rückbank umgelegt, entsteht eine übergangslose Fläche, die sich für größere Gegenstände nutzen lässt. Wählt der Kunde die optionale Durchlade, entstehen zwei weitere Möglichkeiten: eine breite Öffnung zwischen Fond und Kofferraum oder eine kleinere Öffnung mit Hilfe derer auch im mit vier Personen besetzten 4er Cabrio Gegenstände wie zum Beispiel Ski transportiert werden können.

Motoren: Grenzenlose Fahrfreude

Wer sich für ein Cabrio entscheidet, möchte ein besonders intensives Fahrerlebnis unter freiem Himmel genießen und legt gleichzeitig Wert auf elegante Linien. Selbstverständlich erwartet er zum sportlich eleganten Auftritt passende Fahrleistungen und hohe Fahrdynamik. Zur Markteinführung des BMW 4er Cabrios stehen ein Reihensechszylinder-Benziner (BMW 435i Cabrio), ein Vierzylinder-Benziner (BMW 428i Cabrio) und ein Vierzylinder-Diesel (BMW 420d Cabrio) zur Wahl. Ab März 2014 steht ferner für das BMW 428i Cabrio der Allradantrieb xDrive zur Verfügung.


Mit den vorne längs eingebauten Reihenmotoren, deren Kraft auf die Hinterräder übertragen wird, setzt BMW auf ein bewährtes und traditionsreiches Antriebskonzept. Die Kraftübertragung erfolgt serienmäßig über ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Auf Wunsch sind alle Motorisierungen mit einer Achtgang-Automatik und einer Achtgang-Sportautomatik erhältlich. Letztere ermöglicht den Wechsel der Gänge auch manuell über Schaltwippen am Lenkrad. Beide Getriebe arbeiten mit der verbrauchsmindernden und serienmäßigen Auto-Start-Stop-Funktion.

BMW 435i Cabrio (ab 54.000 Euro): Im neuen BMW 435i Cabrio kommen sportlich ambitionierte Fahrer voll auf ihre Kosten; denn der Reihensechszylinder-Benziner überzeugt mit spontaner Leistungsentfaltung und typischer Drehfreude. Das 3,0 Liter große Triebwerk im BMW 435i bietet eine Höchstleistung von 306 PS, die zwischen 5.800 und 6.000 U/min anliegt. Das maximale Drehmoment von 400 Nm steht bereits bei 1.200 Touren zur Verfügung und hält bis zu einer Drehzahl von 5.000 U/min an.

Das BMW 435i Cabrio beschleunigt in nur 5,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erzielt eine elektronisch limitierte Top-Speed von 250 km/h. Dem gegenüber steht ein Durchschnittsverbrauch zwischen 8,1 und 8,4 Litern je 100 Kilometer (abhängig vom gewählten Reifenformat), was einem CO2-Ausstoß von 190 bis 195 entspricht. Noch günstiger arbeitet das neue BMW 435i Cabrio in Verbindung mit der optionalen Achtgang-Sportautomatik. Hier realisiert das vorläufige Topmodell der Baureihe einen Gesamtverbrauch von lediglich 7,5 bis 7,7 Liter je 100 Kilometer (CO2-Ausstoß zwischen 176 und 180 g/km).

 

BMW 428i Cabrio (ab 48.200 Euro): Eine temperamentvolle Leistungsentfaltung, ein kraftvoller Durchzug und eine hohe Maximaldrehzahl stellen die wesentlichen Qualitäten des 2,0 Liter großen Vierzylinder-Turbomotors dar. Der Vierzylinder-Benziner erzeugt eine Höchstleistung von 245 PS bei 5.000 bis 6.500 U/min und ein Drehmomentmaximum von 350 Nm, das zwischen 1.250 und 4.800 Touren zur Verfügung steht.


Dank seiner sportlichen Leistungscharakteristik beschleunigt das neue BMW 428i Cabrio in nur 6,4 Sekunden von 0 auf Tempo 100 km/h und erreicht eine elektronisch limitierte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Dabei soll der Motor jeden Gasbefehl spontan in Vortrieb umsetzen und bereits unmittelbar oberhalb der Leerlaufdrehzahl durch eine temperamentvolle Kraftentfaltung überzeugen, die sich nahezu linear bis in hohe Drehzahlregionen fortsetzt.

Der Durchschnittsverbrauch des BMW 428i Cabrio beträgt 6,8 bis 7,0 Liter je 100 Kilometer (abhängig vom Reifenformat), die CO2-Emissionen fallen mit 159 bis 163 g/km gering aus. Auch hier eröffnet die auf Wunsch lieferbare Achtgang-Sportautomatik weitere Einsparpotenziale: Mit einem Gesamtverbrauch zwischen 6,6 und 6,7 Litern je 100 Kilometer und CO2-Werten von 154 bis 157 g/km lässt sich das BMW 428i Cabrio verbrauchsgünstig bewegen.

BMW 420d Cabrio (ab 46.300 Euro): Im neuen BMW 420d Cabrio soll der Vierzylinder-Dieselmotor mit hoher Durchzugskraft und hoher Effizienz beeindrucken, ohne das aktive Fahrerlebnis zu schmälern. Mit einer Spitzenleistung von 184 PS bei 4.000 U/min und einem maximalen Drehmoment von 380 Nm zwischen 1.750 und 2.750 Touren lässt sich das neue BMW 420d Cabrio dynamisch bewegen. Für den Sprint von 0 auf Tempo 100 vergehen 8,2 Sekunden. Bei Bedarf beschleunigt der Diesel bis auf 235 km/h. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,1 bis 5,3 Litern je 100 Kilometer und CO2-Werten zwischen 133 und 138 g/km (abhängig vom jeweiligen Reifenformat) präsentiert sich das neue BMW 420d Cabrio als effizienter Sportler.


Fahrdynamik: Gebaut für die Straße und den Fahrer

Neben der Möglichkeit, auf Knopfdruck die Freiluftatmosphäre im BMW 4er Cabrio zu genießen, bestimmen das aktive Fahrerlebnis die Fahrdynamik und souveräne Handling-Eigenschaften. Nach eigener Aussage gelang es BMW, Qualitäten wie Lenkpräzision, Zielgenauigkeit und Agilität nochmals entscheidend zu optimieren. Die ausgefeilte Fahrwerkstechnik, die von Antriebseinflüssen freie elektromechanische Lenkung, die ausgewogene Achslastverteilung von 50:50, der Feinschliff im Windkanal und ein innovatives Leichtbau-Konzept bilden dafür die ideale Basis.

Das separat erhältliche M-Sportfahrwerk arbeitet mit einer strafferen Feder-/Dämpferabstimmung sowie härteren Stabilisatoren und wurde auch in puncto Kinematik/Elastokinematik auf das neue BMW 4er Cabrio abgestimmt.

Ein in den sportlichen Eigenschaften nochmals geschärftes adaptives Fahrwerk mit elektronisch geregelten Dämpfern, das die Dämpferkennlinie dem Straßenprofil und der Fahrsituation anpasst, ist auf Wunsch lieferbar. Bei diesem Fahrwerk hat der Fahrer die Möglichkeit, die Grundabstimmung des Fahrwerks individuell über den Fahrerlebnisschalter weiter in Richtung Sport oder in Richtung Komfort zu verschieben. Die Konfiguration „Sport“ stellt hierbei, auch im Vergleich zum optionalen M-Sportfahrwerk, die sportlichste Ausprägung dar.


Innenraum: Platz für vier, gebaut für einen

Im Interieur des BMW 4er Cabrios dreht sich alles nur um eine Person: um den Fahrer, während die bis zu drei Passagiere den Trip genießen können. Alle relevanten Bedienelemente gruppieren sich ergonomisch um den Fahrer und machen ihm alle Funktionen optimal zugänglich. Linien und Flächen in den Türen laufen zum Fondbereich zusammen, bei hellen Ausstattungen sorgt eine zweifarbige Gestaltung der Verkleidungen in Verbindung mit dem Verdeckkastendeckel für einen edlen „Bootdeck“-Effekt“. Zudem bindet diese sogenannte Wrap-Around-Gestaltung alle Mitreisenden optisch ins BMW 4er Cabrio ein und weitet so die Fahrerorientierung auf alle Insassen aus.

Die sportlich tiefe Sitzposition ermöglicht vorne und hinten mehr Kopffreiheit, wobei die Beinfreiheit im Fond im Vergleich zum Vorgängermodell ebenfals wuchs. Der völlig neu konstruierte Sitz mit integrierter Gurtführung ist serienmäßig elektrisch verstellbar. Er und der optionale Sportsitz mit integrierter Kopfstütze sind auf Wunsch mit einem Nackenwärmer für Fahrer und Beifahrer erhältlich. Bei geöffnetem Dach wird sogar die eingestellte Temperatur abhängig von der Außentemperatur und der gefahrenen Geschwindigkeit automatisch geregelt.

Zusätzlich zur Basisausstattung sind drei weitere Ausstattungskombinationen und ein M-Sportpaket erhältlich. Mit den Ausstattungslinien „Sport Line“, „Modern Line“ und „Luxury Line“ lässt sich das Erscheinungsbild des Fahrzeugs im Interieur und Exterieur sichtbar individualisieren.

Zu den weiteren Highlights zählen die neue Generation des Navigationssystems „Professional“ mit aufgefrischtem Design und optimierter Bedienung, ein Head-Up-Display samt vollständiger Farbdarstellung, der „Driving Assistant“, der vor Kollisionen mit Fußgängern warnt, ein blendfreier LED-Fernlichtassistent mit intelligenter Steuerung, „Active Protection“ mit Aufmerksamkeitsassistent und die weiterentwickelte Geschwindigkeitsregelung „Active Cruise Control“ mit Stop&Go Funktion, die jetzt ebenso im Kolonnenverkehr ihre Stärken ausspielt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
Hamann BMW M6 Gran Coupé Mirror GC

Hamann BMW M6 Gran Coupé Mirror GC: Das ultrabreite …

Es ist groß, luxuriös und zeigt eine äußerst beeindruckende Präsenz, die sogar eine britische Sportlimousine in den Schatten stellen könnte: das 560 PS starke BMW M6 Gran Coupé. Um sich richtig abzuheben, …

G-Power BMW M6 Coupé F13

G-Power BMW M6 Coupé (F13): 710 PS mit Performance nach Maß

Performance im sportlich-eleganten Maßanzug bietet das BMW M6 Coupé (F13) bereits ab Werk mit 560 PS. Wem das nicht reicht, kann den BMW M6 in einen extremen Sportler verwandeln; denn ein großer Teil des …

BMW Concept X5 eDrive Plug-in-Hybrid

BMW Concept X5 eDrive: Dicker SUV mit nur 3,8 Liter …

Es ist mehr als nur eine Studie: Der BMW Concept X5 eDrive bietet einen Ausblick auf die neue Hybrid-Variante, die bereits ab 2014 auf den Markt kommen soll. Sozial verträglich? Das war bislang ein SUV von …

BMW Vision Gran Turismo: Gran Turismo 6 zeigt neue Studie

BMW Vision Gran Turismo: Gran Turismo 6 zeigt neue Studie

Von den Gamern heiß erwartet, erscheint der neueste Teil der PlayStation-Spielereihe „Gran Turismo 6“ am 6. Dezember 2013. Mit dabei: ein exklusiv für die Rennspiel-Simulation gestaltetes, zukunftsweisendes …

BMW Concept M4 Coupé

BMW Concept M4 Coupé: Heißer Vorgeschmack auf Sportversion

Eine neue Coupé-Ära leitete das BMW 4er Coupé beim bayerischen Autohersteller ein. Für Fahrdynamik auf Top-Niveau und einen noch kraftvolleren Auftritt bietet jetzt das BMW Concept M4 Coupé einen heißen …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo