BMW 7er: AUTOSAR weltweit erstmals in Serie

, 19.11.2008

Im neuen BMW 7er kommen weltweit erstmalig Steuergeräte mit AUTOSAR (Automobile offene Systemarchitektur) zum Serieneinsatz. Bei AUTOSAR handelt es sich um eine weltweite Entwicklungspartnerschaft von Automobilherstellern, -zulieferern und weiteren Unternehmen der Elektronik-, Halbleiter- und Softwareindustrie. Seit 2003 arbeiten die daran beteiligten Unternehmen an der Entwicklung und Einführung einer offenen, standardisierten Software-Architektur für die Automobilindustrie.


Der AUTOSAR-Ansatz vereinfacht den Austausch und die Update-Möglichkeiten von Software und bildet die Basis, um die wachsende Komplexität der Elektrik und Elektronik im Kraftfahrzeug sicher zu beherrschen. Zudem verbessert AUTOSAR die Kosteneffizienz, ohne Kompromisse in der Qualität einzugehen.

BMW realisierte AUTOSAR sowohl auf der Applikationsebene als auch in der Infrastruktursoftware des BMW 7er. Auch weiterhin setzt BMW auf die Standardisierung der Schnittstellen gemeinsam mit den Entwicklungspartnern. Schritt für Schritt soll immer mehr AUTOSAR Einzug in die zukünftigen Fahrzeuggenerationen halten.

Im aktuellen Standard-Core für den BMW 7er sind das Netzwerk- und Speichermanagement und ein Großteil der Diagnoseumfänge nach AUTOSAR umgesetzt. Daneben enthalten mehrere Steuergeräte des BMW 7ers eine AUTOSAR-konforme Laufzeitumgebung (Runtime Environment), die es ermöglicht, Anwendungsprogramme plattformunabhängig zu realisieren.


Ein Beispiel stellt das Zentrale Gateway dar. Dieses Steuergerät stellt die schnelle und breitbandige Verbindung sowohl von externen Fahrzeugzugängen (Ethernet, CAN) als auch von fahrzeuginternen Systembussen (CAN, MOST, FlexRay) untereinander sicher. Darüber hinaus regelt das System die zentrale Infrastrukturfunktionen, wie zum Beispiel Fahrzeugzustand, Programmierung oder Energieverbrauch.

Für künftig neu zu entwickelnde Steuergeräte setzt BMW klar auf die Einführung und Ausweitung von AUTOSAR. Deshalb gibt es eine präzise Migrationsstrategie und entsprechende Anforderungen an alle beteiligten Lieferanten. Heute läuft bereits die Entwicklung in den Domänen Antrieb, Fahrwerk, Sicherheit, Innenraum und Karosserie.

Bereits seit 2001 setzt BMW standardisierte Basis-Software, den sogenannten „BMW Standard Core“, in Steuergeräten ein. Darin sind die Systemfunktionen implementiert, das heißt Betriebs- (Energiehaushalt, Standby), Administrations- (Codierung, Diagnose) und Infrastrukturfunktionen (Personalisierung, Condition Based Service).

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
Lumma CLR X 650: Die athletische Seite des BMW X6

Lumma CLR X 650: Die athletische Seite des BMW X6

BMW-Tuner Lumma nahm den neuen X6 bereits direkt nach seiner Markteinführung unter seine Fittiche und gab dem sportlich anmutenden Fahrzeug den Namen CLR X 650. Im Juli 2008 erhielten wir das erste Bild und …

Hamann BMW X6: Das geschärfte Sports Activity Coupé

Hamann BMW X6: Das geschärfte Sports Activity Coupé

Der BMW X6 erfüllt die Eigenschaften eines SUV als auch eines Sport-Coupés. Hamann widmete sich besonders der fahrdynamischen Seite des Crossover-Modells. Dazu feilten die Techniker an der Aerodynamik, dem …

Brabham Racing: Die Legende kehrt mit BMW zurück

Brabham Racing: Die Legende kehrt mit BMW zurück

Mit Brabham kehrt einer der klangvollsten Namen der Automobil-Geschichte zurück. Nach zahllosen Erfolgen in der Formel 1 und einem fast 16jährigen Dornröschen-Schlaf, wurde die legendäre Marke wieder zum …

AC Schnitzer BMW X6 Falcon: Der Jäger mit voller Breitseite

AC Schnitzer BMW X6 Falcon: Der Jäger mit voller Breitseite

Falken findet man immer häufiger in der Stadt. Nun macht sich mit dem BMW X6 Falcon von AC Schnitzer ein imponierendes Exemplar der flinken Räuber daran, auf breiten Schwingen die Straßenschluchten zu …

Vorsteiner BMW M3: Der inoffizielle Nachfolger des CSL

Vorsteiner BMW M3: Der inoffizielle Nachfolger des CSL

Kennzeichen des BMW M3 CSL der vorherigen Generation (E46) waren neben einer Verbesserung des Leistungsgewichts um 10 Prozent auch der Einsatz von Carbon-Fasern, durch die der BMW M3 zu einem puristischen …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo