BMW Concept 1 Series tii: Auf den Spuren des legendären 2002 tii

, 25.10.2007

BMW-Enthusiasten kennen die rassigen Zweitürer der 1970er-Jahre, die das Kürzel „ti“ bzw. „tii“ zierte. Jetzt zeigt BMW das Concept 1 series tii. Die Studie auf Basis des neuen 1er Coupés stellt die konsequente Weiterentwicklung des kompakten Zweitürers im Zeichen kompromissloser Sportlichkeit dar. Das BMW Concept 1 Series tii soll die sportlichen Gene der Marke in besonders konzentrierter Form zur Geltung bringen. Dabei zeigt die Studie zugleich, welches Potenzial der dynamische Charakter des kompakten Zweitürers bereithält, wenn es darum geht, Fahrspaß in Reinkultur zu entwickeln.


In seinem Design greift das BMW Concept 1 Series tii unverkennbar die traditionellen Merkmale erfolgreicher Sportwagen der Marke auf. Kompakte Abmessungen, ein geringes und zugleich optimal ausbalanciertes Gewicht sowie kraftvolle Motoren, deren Antriebsleistung über die Hinterräder auf die Straße übertragen wurde, kennzeichneten die damaligen tii-Versionen. Vor allem der 1966 erstmals angebotene BMW 02 wurde dank dieser Erfolgsfaktoren zum Inbegriff höchster Agilität. Seinen Spuren folgt jetzt das neue BMW 1er Coupé.

Leicht, agil und leistungsstark sorgt auch dieser kompakte Zweitürer mit seinem sportlichen Handling für ein völlig neues Fahrerlebnis. Das BMW Concept 1 Series tii bringt es in vollem Umfang zum Ausdruck und demonstriert dabei, wie sehr die vor mehr als vier Jahrzehnten gültigen Entwicklungsprinzipien auch heute noch dazu geeignet sind, faszinierend sportliche Fahrzeuge entstehen zu lassen.


Tradition und Moderne: Leichtbau als Prinzip, CFK als Lösung

Optische Anleihen aus der Vergangenheit treffen beim BMW Concept 1 Series tii auf modernste Technologie bei Entwicklung und Fertigung. Um das Gewicht zu optimieren und eine harmonische Achslastverteilung zu ermöglichen, fertigte man ausgewählte Bauteile aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK). Neben der Motorhaube und den Spiegelkappen bestehen auch die Inlays der seitlichen Lufteinlässe an der Frontschürze, der Gurney auf dem Heckdeckel und der Einsatz des Heckstoßfängers aus diesem extrem leichten und zugleich festen Werkstoff.

Aus größerer Distanz erscheinen die aus CFK gefertigten Bauteile schwarz, erst bei näherer Betrachtung wird die feine Kohlefaserstruktur der mit einer transparenten, matten Lackierung überzogenen Oberfläche sichtbar. Die dunkle Fläche der CFK-Motorhaube reduziert die Lichtreflexe bei Sonneneinstrahlung und fördert daher die Konzentration des Fahrers. Dem gleichen Zweck dient der breite, in weiß gehaltene Sonnenschutzstreifen am oberen Rand der Windschutzscheibe, der die Blendwirkung bei tief stehender Sonne verhindert.

 

Schwarz, weiß und blau - Farbgebung typisch BMW

Der Kontrasteffekt, der sich aus der alpinweißen Lackierung und den dunklen CFK-Bauteilen ergibt, hat funktionale Ursachen, stellt aber ein durchaus prägnantes Stilelement im Erscheinungsbild des BMW Concept 1 Series tii dar. Um dies besonders zu betonen, trägt das Fahrzeug Dekorstreifen, die sich von der rechten Scheinwerfereinheit bis zur Luftabrisskante auf dem Heckdeckel, dem aus CFK gefertigten und besonders groß dimensionierten Gurney, über den gesamten Karosseriekörper hinwegziehen. Auf der Motorhaube sind die Streifen weiß gehalten, auf Dach und Heckdeckel werden sie in schwarzer Lackierung fortgesetzt.


Um einen weiteren optischen Akzent zu setzen, kommt an wenigen besonders exponierten Stellen eine dritte Farbe ins Spiel. Blau lackiert zeigen sich die Bremssättel, jeweils eine der fünf Radsicherungsschrauben auf jeder Felge sowie die Abschleppöse in der Frontschürze, die - wie bei Rennsportfahrzeugen üblich - nicht von einer Verschlusskappe bedeckt wird. Aus dem Schwarz-Weiß-Kontrast und dem dezenten Einsatz von blau lackierten Elementen ergibt sich ein farblicher Dreiklang - eine Farbauswahl, die der Gestaltung des BMW-Markenlogos entspricht.

Frontdesign: Aerodynamische Optimierung im Detail

Nicht nur in der Farb-, sondern auch in der Formgebung unterscheidet sich das BMW Concept 1 Series tii deutlich von den Serienversionen des BMW 1er Coupés. Neben den aus CFK gefertigten Bauteilen wurden auch die Frontschürze, die Seitenschweller sowie der hintere Stoßfänger und der Heckdeckel vollkommen neu entworfen. Im Mittelpunkt stand dabei die Optimierung der aerodynamischen Eigenschaften - eine konsequente Folge der extrem dynamischen Ausrichtung des Fahrzeugs.


Um den besonderen Anforderungen gerecht zu werden, unterscheidet sich die Struktur der Frontschürze grundlegend von dem entsprechenden Bauteil der Serienfahrzeuge. Die besonders kraftvoll ausgeformten seitlichen Lufteinlässe beschichteten die Macher in ihrem Inneren mit CFK. Darüber hinaus weist die Frontschürze auf beiden Seiten sogenannte Air-Splitter auf. Diese leicht nach vorn ragenden Luftführungselemente sorgen für eine gezielte Ableitung. Ein Teil des Luftstroms gelangt in die seitlichen Einlässe, der übrige wird unter dem Fahrzeug hindurch geführt.

Ein weiteres aus dem Rennsport entlehntes Element, das der Optimierung der Luftführung dient, stellen die sogenannten Haubenfinnen dar. Die an den äußeren Rändern der Motorhaube platzierten Luftleiter fördern die aerodynamischen Eigenschaften und damit die Stabilität im Fahrverhalten bei hohen Geschwindigkeiten. Ihre Wirksamkeit stellten die Finnen bereits Mitte der 1970er-Jahre beim BMW 3.0 CSL unter Beweis.

 

Auch die BMW-Niere ist beim Concept 1 Series tii individuell ausgeführt. Die beim BMW 1er Coupé und bei anderen Serienfahrzeugen üblichen Nierenstäbe entfallen. Stattdessen wird die einströmende Kühlluft durch ein aufgefächertes Wabengitter geführt. Ein weiteres Erkennungsmerkmal stellen die dunklen Blenden der Scheinwerfereinheiten dar, welche die markanten, BMW-typischen Doppelrundscheinwerfer hinter Klarglas zusätzlich betonen.


Seitenansicht: Klassische Silhouette, kraftvolle Formen

Die Kombination eines kräftigen Fahrzeugkörpers mit dem leicht wirkenden Dachaufbau verhilft dem kompakten Zweitürer zu einem besonders schwungvollen und sportlich orientierten optischen Auftritt. Eine zusätzliche dynamische Note gewinnt die Seitenansicht beim BMW Concept 1 Series tii durch den speziell für die Designstudie entwickelten Seitenschweller. Er ist besonders kraftvoll ausgeformt, seine nach hinten hin ansteigende Lichtkante unterstützt die Keilform der Silhouette und lässt das Fahrzeug noch tiefer auf der Straße kauern.

Klare Sportlichkeit vermittelt außerdem die unmittelbar vor dem Hinterrad im Schweller angeordnete runde Aussparung - ein weiteres Element zur Optimierung des Luftstroms, das den Blick auf den Bereich der Hinterräder lenkt, über welche die Motorleistung auf die Straße übertragen wird. Das BMW Concept 1 Series tii steht auf 18 Zoll großen Leichtmetallfelgen im Fünf-Speichen-Design und einer speziell für die Designstudie entworfenen dunklen Chromfarbgebung.


Perfekte Luftströmung bestimmt die Gestaltung des Fahrzeughecks

Die Fokussierung auf optimale aerodynamische Gegebenheiten setzt sich bei der Gestaltung des Fahrzeughecks fort. In diesem Bereich konzipierte BMW die Karosserie des Concept 1 Series tii hinsichtlich ihrer Strömungseigenschaften und der speziellen Anforderungen bei besonders dynamischer Fahrweise individuell. Die Luftabrisskante auf dem Heckdeckel, der sogenannte Gurney, fällt deutlich größer aus als beim BMW 1er Coupé. Aufgrund seiner Formgebung und Dimensionierung erfüllt dieses Bauteil ideale Voraussetzungen, um in allen Geschwindigkeitsbereichen größtmöglichen Abtrieb auf der Hinterachse zu erzeugen und damit ein noch stabileres Fahrverhalten zu fördern.

Ebenfalls aus kohlefaserverstärktem Kunststoff besteht der Einsatz des Heckstoßfängers. Seine dreigeteilte Struktur greift die Grafik der Lufteinlässe an der Fahrzeugfront auf. Der von zwei Streben gegliederte Diffusor sorgt im unteren Bereich des Fahrzeugs für eine kontrollierte Luftführung, mit der sich Verwirbelungen am Heck auf ein Minimum reduzieren lassen.

 

Interieurgestaltung setzt sportliche Linie fort

Als idealer Ort, um reinen Fahrspaß zu erleben, präsentiert sich das Interieur des BMW Concept 1 Series tii mit einer konsequent sportlichen Gestaltung. Erkennbar wird dies zum einen an der dem Exterieur entsprechenden Farbgebung, zum anderen an einer Vielzahl von Elementen, die man unmittelbar dem Motorsport entlehnte und daher höchste Funktionalität im Hinblick auf eine perfekte Fahrzeugbeherrschung aufweisen.


Den Schwarz-Weiß-Kontrast des äußeren Erscheinungsbildes fasste man bei der Gestaltung des Innenraums auf, jedoch mit umgekehrter Gewichtung. Ähnlich wie die dunklen CFK-Elemente im Exterieur, kommen weiß lackierte Flächen im Interieur an wenigen ausgewählten Stellen zum Einsatz. Die in Weiß gehaltenen Flächen beschränken sich auf die Zuziehgriffe der Türen und die Speichen des Sportlenkrads - besonders häufig berührte Flächen.

Blaue Sitznähte und ein blauer Zierring am Fuß des Schalthebelknaufs sorgen für optische Akzente. Darüber hinaus ist nur das Gurtband für den Fahrersitz in diesem Farbton gehalten. Auf den drei weiteren Sitzplätzen stehen silberfarbene Gurtbänder zur Verfügung, auch die Sitznähte sind dort in diesem Farbton gehalten. Diese Differenzierung ist rein optischer Natur und ein augenzwinkernder Hinweis darauf, welcher der vier Sitzplätze in einem derartigen Fahrzeug wohl der reizvollste wäre.


Auf den Fahrer zugeschnitten, auf Fahrspaß ausgerichtet

Das Innenraumdesign ist auf den Fahrer zugeschnitten. Die Dominanz dunkler Farben im Interieur erleichtern dem Fahrer, seine Aufmerksamkeit ganz dem Geschehen auf der Straße zu widmen. Die Verkleidung von A-Säulen und Dachhimmel in Anthrazit bildet dabei eine Einheit mit der Armaturentafel sowie den Tür- und Seitenverkleidungen. Die mit schwarzem Alcantara bezogene Armaturentafel trägt - ähnlich wie die dunkle Motorhaube des BMW Concept 1 Series tii - wirksam dazu bei, Lichtreflexe zu vermeiden, welche die Konzentration des Fahrers beeinträchtigen können. Das weiße Ziffernblatt des Drehzahlmessers mit roten Zeigern zieht die Aufmerksamkeit stärker auf sich als die dunkle Skala der Geschwindigkeitsanzeige.

Eine Schnittstelle zwischen Fahrer und Fahrzeug bildet das Sportlenkrad. Sein Kranz ist mit Alcantara umhüllt und daher besonders griffig, um auch bei schnellen Richtungswechseln maximale Präzision in den Lenkradbewegungen zu ermöglichen. Die Sportschalensitze bieten derweil einen perfekten Seitenhalt und sind mit einem aus Alcantara und Leder kombinierten Bezug versehen. Darüber hinaus verfügen die Sitze über integrierte Kopfstützen und Seitenairbags. Sogar die Fondpassagiere genießen eine sportlich tiefe Sitzposition. Ein modellspezifischer Schriftzug auf den Einstiegsleisten rundet das individuelle Ambiente für das Interieur des BMW Concept 1 Series tii ab.

24 Kommentare > Kommentar schreiben

25.10.2007

Sehr schöne Studie, bleibt zu hoffen, dass die gebaut wird und die richtige Motorisierung Einzug erhält (vorzugsweise twin-turbo vom 335i)!

25.10.2007

Einfach wow. Der sieht ja mal hammer aus. Der muss genauso in Serie gehen! Und dann auch noch in der Farbkombination. Ich schließe mich da einem Beitrag aus dem AMS Forum an. Da wurden Spekulation laut, dass das der Vorbote eines BMW 1er CSL ist. Den Gedanken hatte ich auch schon. Bis jetzt waren die BMW Studien ja immer recht seriennah. Es bleibt zu hoffen.

25.10.2007

Und die Studie ist von BMW selbst? Warum machen die denn ihr Assi-Tuning jetzt alleine? Was sollen denn dann die Tuner machen? Die Anbauten wieder abschrauben? ;) Naja, zum Glück sieht der Wagen - wenn man von der Lackierung absieht - gar nicht so schlecht aus. Die Felgen sowie die Front- und Heckschürze ist ganz gut gelungen. Mal sehen was das wird, eine Art M1 vielleicht?

25.10.2007

Ich muß schon sagen:der sieht wirklich gut aus. Aber warum schon wider Weiß. Ansonsten find ich den Wagen sehr gelungen.Wenn er wirklich so rauskommt wäre das nicht schlecht.Vielleicht als Editions-Modell.Da sieht man das ein BMW sportlich ist.

25.10.2007

@Landy: Assi-Tuning? Also z.B. das 3er coupé kann man mit hilfe des BMW Original Zubehör Kataloges genau so "aufmotzen". Die auffällige Lackierung, wurde sicher nicht umsonst gewählt, denn in Japan sind auffällige Autos im 2F2F Style ja sehr beliebt. [QUOTE]Sehr schöne Studie, bleibt zu hoffen, dass die gebaut wird und die richtige Motorisierung Einzug erhält (vorzugsweise twin-turbo vom 335i)![/QUOTE] @Turbine: Es gibt doch schone einen 135i, mit genau diesem Motor ;). Ich hoffe doch, dass da wenn noch mehr kommt, obwohl das ja dann Leistungmäsig echt übel währe! Ansonsten währe dass ja wie der Mitst bei VW oder so. Sonderedition über Sondereditioen, die eigentlich nix besonderes sind. Als ich die ersten Bilder sah, hatte ich genau die Gleichen Gedanken wie Landy. Ein M1?? Ich denke mal BMW sieht das als Topmodell für die 1er Reihen vor, aber nicht als M-Modell. Das finde ich auch gut so, denn langsam wirds ein bischen viel M. Ausedem, wenn man sich den Preis vom 135i anschaut, müsste der M1 fast so viel kosten wie der M3. Wie auch immer, ich finde diese Studie einfach dem Hammer. Die Optik ist einfach Perfekt. Bis auf den weisen Drehzahlmesser passe hier wirklich ALLES. Felgen, die Schalensitze, Kontraste, Lufteinlässe... Den würde ich mir genau so kaufen. Und zwar mit streifen:evil:!

25.10.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von Landy [/i] [B]Und die Studie ist von BMW selbst? Warum machen die denn ihr Assi-Tuning jetzt alleine? Was sollen denn dann die Tuner machen? Die Anbauten wieder abschrauben? ;) [/B][/QUOTE] Sau gut. Genau das gleiche hab ich auch gedacht. Und auf den allerersten Blick sieht der Tii auch tatsächlich eher nach Hartge etc. aus. Aber ich muss sagen auf den zweiten Blick gefällt mir der tii relativ gut.

25.10.2007

Leute wo bleibt mein Lätzchen, es tropf aus den Mundwinkeln :eek: Die Schleuder ist ja wohl geil und sehr untypisch für BMW...

25.10.2007

Junge ich renn ja schon, aber ich muss mit dem gleichen Problem kämpfen! Soll ich dir auch noch nen Hocker mitbringen?

27.10.2007

Also, mir gefällt das Teilchen auch saugut! Der weisse Drehzahlmesser ist zwar ein wenig auffällig, aber so schlimm sieht es nun auch nicht aus. auch die Lackierung geht völlig in Ordnung, finde ich. ich steh ja sowieso auf weiss. ;) Also, her damit, nehm ich! :D

27.10.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von ///M3 Power [/i] [B]@Turbine: Es gibt doch schone einen 135i, mit genau diesem Motor ;) [/B][/QUOTE] Du hast schon recht, aber aus dem Motor kann man noch einiges mehr rausquetschen ;)

03.11.2007

Leider musste ich gerade bei der Lektüre mehrerer Autozeitschriften feststellen, dass BMW den 1er tii nie bauen wird. Warum nicht? Ganz einfach interne Konkurenz. Alleine schon preislich, wie ///M3 Power sagte. Außerdem kann man das an einem kleinen Vergleich zwischen dem normalen 135i Coupe und dem M3 sehen. 135i 306PS 1560kg Gewicht 5,3s bis 100km/h 250km/h Spitze 38950€ M3 420PS 1580kg Gewicht 5,1s auf 100km/h 250km/h Spitze 66650€ Also erstmal hab ich da eine Frage. Warum ist das 135i Coupe trotz gleichem Gewicht und 115PS weniger fast genauso schnell wie der M3? So und nun stellen wir uns mal ein 1er Coupe mit mehr PS und weniger Gewicht vor. , also einfach den 1er tii. Natürlich müsste der etwas günstiger sein. Da kauft doch dann doch, bis auf die Fans und die Leute die Platz brauchen, den M3. Schade drum. Bleibt nur noch eine Kleinserie als Nachfolger für den M3 CSL.

03.11.2007

Die Beschleunigung von 0 auf 100km/h ist doch in der Leistungsklasse gar nicht aussagefähig. Da geht es primär um die Haftung, den Fahrbahnbelag, die Reifen und bei Handschaltung um den Fahrer. Bei solchen Fahrzeugen ist erst die 0 auf 200km/h Messung wichtig, um die Leistungsfähigkeit des Autos darzustellen. Das Gute ist, dass man den 135i sicher bald von einem Tuner gewaltig aufblasen lassen kann. Dann hat man einen waschechten M3-Killer

10.11.2007

Ich habe gelesen das im Tii ein 3 Liter Biturbo steckt, allerdings mit 340 PS

10.11.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von BMW Power [/i] [B]Ich habe gelesen das im Tii ein 3 Liter Biturbo steckt, allerdings mit 340 PS [/B][/QUOTE] Ähm, ich glaube das haben wir schon geklärt. Das ist bekannt.

27.01.2008

Es scheint, als sei der tii serienreif. Zumindest, wenn man sich [URL=http://www.worldcarfans.com/9080126.008/is-bwm-1-series-tii-ready-for-production]diese[/URL] Fotos ansieht. Leider wurden einige dinge entfernt, die mir beim Concept sehr gut gefallen haben. Beispielsweise der Schaltknauf mit blauem Emblem sowie die blauen Bremssättel. Besser gefallen mit Carbonleisten im Innenraum, sowie ein schwarz unterlegter Drehzahlmesser! Jetzt frage ich mich nur noch, was diese Schalter oben am Lenkrad zu bedeuten haben. Ansonsten freue ich mich sehr darauf das tii Coupé auf der Straße zu sehen!

27.01.2008

[QUOTE][i]Original geschrieben von ///M3 Power [/i] [B]Jetzt frage ich mich nur noch, was diese Schalter oben am Lenkrad zu bedeuten haben. [/B][/QUOTE] Könnten auch LEDs zur Anzeige des Gangwechsels sein, wie im Ferrari F430 Scuderia!?

27.01.2008

Mich wundert wirklich, dass es schon ungetarnte Fotos gibt. Finds aber super, dass BMW so viele Details der Studie übernommen hat. Ich find diese Version sieht einfach nur hammer aus. Na ja nur der Preis wird wahrscheinlich eine böse Überraschung.... *heul*

27.01.2008

[QUOTE][i]Original geschrieben von Turbine [/i] [B]Könnten auch LEDs zur Anzeige des Gangwechsels sein, wie im Ferrari F430 Scuderia!? [/B][/QUOTE] Ja das kann sein, sieht aber so nicht sonderlich gut aus. Was mir noch gerade aufgefallen ist, ist der schwülstig eingefasste Startknopf. Also bitte, dass könnt ihr wirklich besser!

28.01.2008

Geil! Sofort her damit!!

29.01.2008

Nun ists also raus. Der 1er aus dem letzten Link ist keine neue Modellvariante, sonder nur ein normaler 1er mit Optikteilen. BMW bringt nämlich neben der "M" Optik ein weiteres Tuningprogramm. [URL=http://www.worldcarfans.com/9080129.026/bmw-1-series-coupe-performance-parts-catalogue-leaked]Hier[/URL] gehts zu ersten Bilder und über einen weiteren Link zum Katalog. Erinnert mich an das Angebot vierler japanischer Marken. In einem älteren Thread wurde sowas ja am Beispiel der Marke Scion. Im Falle BMW finde ich das eine sehr gute Idee. So hat man die Möglichkeit seinen Wagen noch sportlicher und individueller gestallten.

29.01.2008

Bleibt noch die Frage, was es mit dem "Performance"-Lenkrad und den darauf abgebildeten LEDs (?) auf sich hat :bäh:

29.01.2008

Man muss sich nur mal den Katalog durchlesen. Da steht nämlich zum Lenkrad folgendes: [QUOTE] - Sportlenkrad in Leder/Alcantara Kombination basierend auf dem M-Sportlenkrad mit integriertem Funktions- Display im oberen Lenkradkranz sowie seitlichen LED Gangwechsel Anzeigen - Zur Bedienung der Funktionen im Display sind zwei Taster im Bereich der Daumenablagen im Lenkrad unter dem Alcantara integriert. - Die im Lenkradkranz, hinter dem Display und den LEDs befindliche Elektronik greift über die Wickelfeder per LIN-Bus auf den fahrzeugseitigen P-CAN und ermöglicht dem Fahrer folgende Informationen bzw. Features: – Stoppuhr mit hh:mm:ss Anzeige, fortlaufende Start/Stopp-Funktion sowie Reset-Funktion – Stoppuhr „Race-Modus“ mit mm:ss:1/100sec Anzeige und Startaufforderung über Ampelstart. Erfassung der Start-Reaktionszeit, bis zu 10 Zwischenzeiten sowie der Vmax. Automatische Speicherung der Top-Score Werte – US Quartermile-Race mit Ampelstart. Erfassung der US-spezifischen Quartermile-Race Werte Reaktionszeit, Zeit bis 60´, 330´ und 1000´ sowie Zeit und V bei 1/8 und ¼ Meile. Speicherung der Top-Score Werte – Sprint von 0-400m mit Ampelstart. Erfassung der Beschleunigungszeiten für 0-40 km/h, 0-60km/h, 0-80 km/h etc. bis 400m sowie Erfassung der Gesamtzeit und Geschwindigkeit bei 400m. Speicherung der Top-Score Werte – Anzeige von Quer- und Längsbeschleunigung. Speicherung der linken und rechten sowie positiven und negativen Maximalwerte – Anzeige von Motor- und Öltemperatur – Gangwechsel Anzeige mit 2x5 LEDs[/QUOTE] Quelle: .[URL=http://www.1addicts.com/goodiesforyou/pp1b.PDF]http://www.1addicts.com/goodiesforyou/pp1b.PDF[/URL] Find übrigens sehr interessant, dass es einen Katalog mit Verkaufsargumenten gibt

01.02.2008

Danke für das einfügen des Links. Meine Vermutung, warum BMW den tii nun "nur" in Teilstücken verkauf ist folgende: Da der 135i ja schon sehr teuer ist, würde ein 1er tii wahrscheinlich hart die M3-Preisgrenze kratzen. Aus diesem Grund könnte ich mir vorstellen, dass BMW das in Form von Einzelteilen versuch zu Kaschieren. Sehr schade, denn so eine Sonderserie bleibt im Gedächtnis, irgendwelche Zubehörteile nicht. So redet man ja heute z.B. immer noch vom M3 csl, obwohl er schon 2003 eingestellt wurde.

03.02.2008

[QUOTE][i]Original geschrieben von ///M3 Power [/i] [B] Meine Vermutung, warum BMW den tii nun "nur" in Teilstücken verkauf ist folgende: Da der 135i ja schon sehr teuer ist, würde ein 1er tii wahrscheinlich hart die M3-Preisgrenze kratzen. [..] [/B][/QUOTE] Gute Theorie. Habe ich mir in der Art auch schon gedacht. Wenn man ein eventuelles Sondermodell genau wie dern CSL in begrenzter Stückzahl hergestellt hätte, dann wäre die Gefahr der Konkurenz zum M3 ja nur kurzfristig gewesen. Aber na ja, wer weiß, was BMW noch so alles aus dem Hut holt.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
Turbo-Hammer: Kelleners BMW 335i mit 282 km/h Top-Speed

Turbo-Hammer: Kelleners BMW 335i mit 282 km/h Top-Speed

BMW-Tuner Kelleners paart seit 1983 Fahrspaß mit Hochleistungstechnologie und Individualität. Der aktuelle Dreiliter-Turbomotor von BMW bot sich geradezu als Tuningobjekt an, um diesen in einen echten …

Green Energy: AC Schnitzer GP3.10 Gas Powered

Green Energy: AC Schnitzer GP3.10 Gas Powered

AC Schnitzer möchte Fahrspaß nun auch auf alternativem Weg erreichen und kreierte dazu die Studie „GP3.10 Gas Powered“, ein High-Performance-Coupé mit Autogasantrieb auf Basis des aktuellen BMW 34 Coupés. …

BMW M3 Limousine: Der athletische Viertürer kehrt zurück

BMW M3 Limousine: Der athletische Viertürer kehrt zurück

13 Jahre nach der Vorstellung der ersten BMW M3 Limousine steht dem Coupé im Frühjahr 2008 erneut ein Viertürer zur Seite. Diese Variante gewinnt vor allem bei jenen Fans des Hochleistungssportwagens an …

BMW 1er Cabrio: Das neue Premium-Cabrio im Kompaktsegment

BMW 1er Cabrio: Das neue Premium-Cabrio im Kompaktsegment

Mit dem offenen Zweitürer setzt BMW die Erfolgsgeschichte der 1er-Reihe fort. Das neue BMW 1er Cabrio verbindet die sportliche Eleganz seines Designs mit der Agilität des einzigen Kompaktfahrzeugs mit …

Hamann Thunder: BMW 3er Coupé mit V10-Donner

Hamann Thunder: BMW 3er Coupé mit V10-Donner

Hamann empfand das BMW 3er Coupé als zu unspektakulär und zu schwach. So nahm der Tuner das Fahrzeug so unter die Fittiche, dass es außen, innen und unter der Haube nicht mehr wiederzuerkennen ist. Das …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo