BMW M-Modelle: Mit Topform in das Modeljahr 2009

, 30.07.2008

In Topform starten die Hochleistungssportwagen der BMW M GmbH in das Modelljahr 2009 mit einem „Competition Paket“ für das BMW M6 Coupé, gezielten Karosseriemodifikationen für die BMW M3 Limousine und der Einführung einer neuen iDrive-Generation.


BMW M3 Limousine: Neues Design am Heck

Alle Varianten des BMW M3 werden von einem speziell für dieses Modell entwickelten V8-Motor mit Hochdrehzahlcharakteristik angetrieben, der aus einem Hubraum von 4,0 Litern eine Leistung von 420 PS. Alternativ zum serienmäßigen Sechsgang-Handschaltgetriebe gibt es für alle Varianten des BMW M3 optional das M-Doppelkupplungsgetriebe, das über sieben Gänge verfügt, ohne Zugkraftunterbrechung schaltet und so eine nochmals dynamischere Beschleunigung ermöglicht.

Analog zur Limousine der BMW 3er-Reihe erhält auch der viertürige BMW M3 im Modelljahr 2009 zweigeteilte Heckleuchten mit markentypischer L-förmiger Kontur. Markant und hochwertig erscheinen sowohl die beiden von LED gespeisten Leuchtbänke für das Schlusslicht als auch die in LED-Technik ausgeführten Blinkleuchten. Abgerundet wird das neue Erscheinungsbild am Heck durch Modifikationen am Stoßfänger und am Heckdeckel. Die Verfeinerungen im Innenraum umfassen unter anderem einen neu gestalteten Frischluftgrill im Zentrum des Cockpits, eine neue Ablage unter der Armauflage auf der Mittelkonsole und Applikationen in „Perlglanz Chrom“ für das Lichtschaltzentrum.


Der ebenfalls in der Ausführung „Perlglanz Chrom“ gehaltene und neu gestaltete Start/Stop-Knopf sowie die im gleichen Design gehaltenen Drehregler für die Klimaanlage kommen nicht nur in der BMW M3 Limousine, sondern auch im Coupé und im Cabrio zum Einsatz. Ebenso verfügen alle Varianten des BMW M3 ab Herbst 2008 über crashaktive Kopfstützen für die Vordersitze, die im Fall eines Heckaufpralls die Gefahr von Halswirbelverletzungen reduzieren.

Erweitert wird ebenfalls die Auswahl der für den BMW M3 zur Verfügung stehenden Außenlackierungen. Der Farbton „Spacegrau Metallic“ ist nun auch für die BMW M3 Limousine erhältlich. Neu im Programm für alle drei Karosserievarianten ist die Metalliclackierung im Farbton „Le Mans Blau“.

 

Competition Paket für das BMW M6 Coupé

Als Top-Sportler präsentiert sich das BMW M6 Coupé. Mit dem neuen „Competition Paket“ gelingt es dem Zweitürer, sein konsequent auf Hochleistung ausgerichtetes Profil weiter zu schärfen. Das „Competition Paket“ besteht aus einem neu abgestimmten Fahrwerk einschließlich Tieferlegung um 12 Millimeter an der Vorder- und 10 Millimeter an der Hinterachse, angepassten Fahrwerkregelsystemen und Alu-Schmiederädern im Doppelspeichen-Design. Optisch beinhaltet das „Competition Paket“ markante Differenzierungen: Eine neu konturierte Motorhaube, die zwei erhabene Präzisionslinien aufweist, deutet auf die gesteigerten fahrdynamischen Qualitäten hin.


BMW M5 und BMW M6: Neue Außenspiegel mit vergrößertem Sichtfeld

Mit neuen Ausstattungsdetails sowie Optimierungen in den Bereichen Sicherheit und Effizienz steigert BMW die Produktsubstanz der Modelle M5 und M5 Touring sowie M6 Coupé und M6 Cabrio. Serienmäßig verfügen künftig auch die vom 507 PS starken V10-Motor angetriebenen Hochleistungssportwagen über die Bremsenergie-Rückgewinnung und einen abkoppelbaren Klimakompressor. Darüber hinaus zeichnet sich das neue Leichtlauflager für das Hinterachsgetriebe durch seine reibwertoptimierte und damit ebenfalls effizienzfördernde Bauweise aus. Ein zusätzliches Plus an Sicherheit bieten bei allen vier Modellen die neuen Außenspiegel mit vergrößertem Sichtfeld. Als weitere Lackierung kommt der Metallic-Farbton „Carbonschwarz“ ins Programm.




Neue iDrive-Generation: Mehr Souveränität durch intuitive Bedienung

Zum Herbst 2008 ermöglicht die neue Generation des Bediensystems „iDrive“ auch in den BMW M-Modellen eine noch einfachere Aktivierung und Steuerung der wichtigsten Entertainment-, Kommunikations-, Navigations- sowie weiterer Bedienfunktionen. Das neue iDrive kommt serienmäßig in den Modellen BMW M5 und BMW M5 Touring sowie BMW M6 Coupé und BMW M6 Cabrio zum Einsatz, im BMW M3 wird es in Verbindung mit einem optionalen Navigationssystem angeboten.

 

Das System umfasst einen neu gestalteten Controller einschließlich Direktwahltasten auf der Mittelkonsole sowie - in Verbindung mit dem optionalen Navigationssystem „Professional“ - ein 8,8 Zoll großes Control Display mit einer auf das Vierfache gesteigerten Bildauflösung (1280 x 480 Pixel) zur Darstellung hochauflösender Grafiken und eine neue Menüstruktur.


Flache Menübäume und die aus der Computertechnik vertraute Systematik mit übereinander gestapelten Menütafeln erleichtern die Orientierung. Visuelle Bedienhilfen, zu denen beispielsweise ein im Display dargestelltes Abbild des Controllers gehört, sorgen zusätzlich für Eindeutigkeit. Weiter optimiert wurde auch der Funktionsumfang der bewährten Favoritentasten unterhalb der Radiobedieneinheit. Mit ihrer Hilfe lassen sich jetzt neben Radiosendern, Telefonnummern und Navigationszielen auch alle weiteren über iDrive aufrufbare Menüpunkte abspeichern und auf Knopfdruck abrufen.

Navigationssystem Professional: Der perfekte Reisebegleiter

Das neue Navigationssystem „Professional“ offeriert eine Full-Screen-Kartendarstellung. Reisekarten, Umgebungsdetails und Symbole für Sehenswürdigkeiten lassen sich dabei als dreidimensionale Grafiken abbilden. Bei der Festlegung eines Navigationsziels anhand einer Liste von Orten erscheint im Display noch während der Auswahl zusätzlich eine Kartenvorschau zu jedem Zielvorschlag, um verschiedene Orte gleichen Namens anhand eines geografischen Hinweises leicht voneinander unterscheiden zu können. Der Reiseplaner mit Guided-Tours-Funktion führt verschiedene Ziele zu einer individuellen Reiseroute zusammen, auf Wunsch kann der Fahrer auch selbst gewählte Zwischenstopps in die Routenplanung integrieren.


Die Speicherung der Navigationsdaten auf einer im Fahrzeug installierten Festplatte mit einer Kapazität von 80 GB verhilft dem System zu verkürzten Zugriffszeiten. Der Datenträger lässt sich darüber hinaus als Musikarchiv nutzen. Zu diesem Zweck kann man Musikdateien von einer CD, einem externen MP3-Player oder USB-Stick auf die Festplatte übertragen. Anschließend sind die Musikdateien permanent verfügbar.

 

Uneingeschränkte Internet-Nutzung im Fahrzeug

Das weiterentwickelte iDrive bildet die Basis für die Nutzung des Internets im Fahrzeug. Dabei ähnelt der Controller in seiner Funktion einer herkömmlichen Computermaus. Eine Zusatzfunktion ermöglicht eine Vergrößerung von Bildschirmausschnitten zum Hervorheben von Details auf dem Control-Display. Der Internet-Zugang ist für den BMW M3, den BMW M5 und den BMW M6 als Sonderausstattung zu attraktiven Flatrate-Konditionen verfügbar. Aus Sicherheitsgründen ist die Darstellung von Internet-Seiten auf dem Display - analog zu der für BMW M-Modelle verfügbaren TV-Funktion - nur bei stehendem Fahrzeug möglich.


Ab Herbst 2008 stehen erstmals die erweiterten Fernfunktionen als Bestandteil des Dienstes „BMW Assist“ zur Verfügung. In Fällen, in denen der Fahrzeugschlüssel im verschlossenen Kofferraum liegt oder der Fahrer nicht sicher ist, ob er das in Eile abgestellte Fahrzeug verriegelt hat, genügt künftig ein Anruf im Call-Center von BMW. Nach eindeutiger Identifizierung kann dann ein Mitarbeiter des Call-Centers die Ver- beziehungsweise Entriegelung aus der Ferne vornehmen.

Integrierte Smartphone-Nutzung

Zur vollintegrierten Einbindung aktueller Smartphone-Modelle ins Fahrzeug sind ein neuer Snap-In-Adapter im Zubehör-Programm und eine dazu passende USB-Grundplatte als Sonderausstattung für den BMW M3, den BMW M5 und den BMW M6 erhältlich. Mit der Option „Erweiterte Anbindung“ des Music-Players im Mobiltelefon wird es möglich, sowohl die Kommunikations- als auch die Entertainment-Funktionen des entsprechenden Handys zu nutzen und über das Bediensystem iDrive zu steuern.


Telefonnummern und Musiktitel, die im Smartphone gespeichert sind, werden im Control-Display des Fahrzeugs angezeigt. Darüber hinaus sind außerdem die Stromversorgung des Smartphones und der Empfang über die Autoantenne gewährleistet. Die neue Schnittstelle ist für die Integration der Mobiltelefone Apple iPhone, Sony Ericsson K850i und Nokia 6500c geeignet.

6 Kommentare > Kommentar schreiben

30.07.2008

Es ist eigentlich das Mindeste, dass BMW hingeht und die Neuerungen der kleiner motorisierten Modelle auf die M-Modelle überträgt. Dafür sind die ja teuer genug. Das Competition Paket finde ich ansich eine gute Idee, aber ich finde, dass es beim M3 Coupé besser aufgehoben gewesen wäre. Der M6 ist ja nun auch nicht der Sportler schlechthin. Zum neuen I-Drive: [QUOTE]Die neue Schnittstelle ist für die Integration der Mobiltelefone Apple iPhone, Sony Ericsson K850i und Nokia 6500c geeignet.[/QUOTE] Eine ziemlich begrenzte Anzahl an kompatiblen Handys. Da sollte BMW noch nachlegen.

30.07.2008

[QUOTE] BMW M3 Limousine: Neues Design am Heck[/QUOTE] Gibt es davon auch ein Foto? Der Innenraum ist immer noch nicht mein Fall

30.07.2008

Es gibt bislang ein ganzes Foto vom Heck der leicht modifzierten M3 Limousine, das ich dem Artikel soeben hinzufügte.

30.07.2008

[QUOTE=speedheads;54665]Es gibt bislang ein ganzes Foto vom Heck der leicht modifzierten M3 Limousine, das ich dem Artikel soeben hinzufügte.[/QUOTE] Das neue Heck passt zur M3 Limousine sehr gut. Es wirkt durch die M Heckschürze noch aggressiver, als es schon ist.

31.07.2008

Ein bisschen besser ist es schon geworden, aber gleichzeitig sieht es durch die vielen Sicken, Rinnen und Falten auch wieder blöd aus... Die 3er Limousine sieht hinten einfach nicht gut aus! @speedheads Danke für das Bild

01.08.2008

Das Heck der M3 Limo sieht einfach zu schmal aus. Irgendwie komisch.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
AC Schnitzer BMW X6: Zuerst ein "Augen-Blick" - dann auf und davon

AC Schnitzer BMW X6: Zuerst ein …

Der neue BMW X6 bringt eine besondere Art von Magnetismus ins Spiel. Um die Faszination, Dynamik und Präsenz des ersten Sports Activity Coupés (SAC) zu steigern, realisierte AC Schnitzer ein optisches und …

BMW 1er: Im Modelljahr 2009 den Premium-Charakter weiter betont

BMW 1er: Im Modelljahr 2009 den Premium-Charakter …

BMW unterstreicht im Modelljahr 2009 den Premium-Charakter der 1er-Reihe. Zwei neue Vierzylinder-Dieselmotoren für das Cabrio bieten zusätzliche Möglichkeiten, den Genuss am Offenfahren mit vorbildlicher …

BMW M1 Art Car: Andy Warhols Rennwagen zurück auf der Piste

BMW M1 Art Car: Andy Warhols Rennwagen zurück auf der Piste

Beim Großen Preis von Deutschland wartet BMW mit einer besonderen Hommage an den legendären Pop Art-Künstler Andy Warhol auf. Anlässlich des 30jährigen Jubiläums des BMW M1 geht am Hockenheimring vor dem …

BMW X3: Neue Editionen für das Modelljahr 2009

BMW X3: Neue Editionen für das Modelljahr 2009

BMW legt zum Modeljahr 2009 zwei neue Editionen vom X3 auf. Die Linien „Lifestyle“ und „Exclusive“ bringen mit sorgsam aufeinander abgestimmten Ausstattungsumfängen wahlweise den modernen oder den …

BMW 3er: Der Klassiker in neuer Bestform

BMW 3er: Der Klassiker in neuer Bestform

Der BMW 3er tritt an, um seinen Vorsprung als eines der weltweit meistverkauften Premiumfahrzeuge weiter auszubauen. Gezielte Design-Modifikationen, eine weiter verfeinerte Interieur-Gestaltung, die neue …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo