BMW X6: Das weltweit erste Sports Activity Vehicle im Detail

, 17.12.2007

BMW präsentiert mit dem X6 eine neue Fahrzeugkategorie. Das weltweit erste Sports Activity Coupé mischt die sportliche Eleganz eines großen Coupés mit der kraftvollen Präsenz eines X-Modells von BMW. Seine Weltpremiere feiert der allradangetriebene BMW X6 auf der North American International Auto Show in Detroit (19.01.2008 - 27.01.2008). Der BMW X6 wird im BMW-Werk Spartanburg in den USA gefertigt, die Markteinführung startet dort bereits am 19. April 2007. In Europa ist das neue Modell ab dem 31. Mai 2008 erhältlich und soll dann auch hierzulande seine Fahrer mit einem neuen 407 PS starken V8-Twin-Turbo-Motor und Benzin-Direkteinspritzung begeistern.


Einzigartiges Design: Dynamische Linie, kraftvolle Präsenz

Der BMW X6 ist aus jedem Blickwinkel als BMW zu erkennen. Dafür sorgt in erster Linie die für alle X-Modelle charakteristische skulpturale Formgebung. Darüber hinaus werden auch in Details die markentypischen Designelemente erkennbar: von der BMW-Niere über die angeschnittenen Doppelrundscheinwerfer und der kraftvoll ausgeprägten Sickelinie der Seitenansicht bis zu den horizontalen Linien am Heck, welche die Breite des Fahrzeugs betonen.

Beim neuen Sports Activity Coupé sorgt bereits die Anmutung des Frontbereichs für kraftvolle Präsenz. Aufgrund des höheren Anteils von in Wagenfarbe lackierten Flächen entsteht jedoch der Eindruck geringerer Höhe, womit die dynamische Straßenorientierung des BMW X6 betont wird. BMW X Gene zeigen sich ebenfalls in der Motorhaube und der Struktur der aufrecht stehenden BMW-Niere, deren Stäbe bei der Topversion BMW X6 xDrive50i sowie beim BMW X6 xDrive35d in einer hochwertigen Titan-Farbgebung ausgeführt und bei den weiteren Varianten in Schwarz gehalten sind.


Große, weit außen positionierte Lufteinlässe deuten auf den Kühlbedarf der leistungsstarken Motoren hin. Die zur Fahrzeugmitte hin weit über die Scheinwerfer ragenden und nach außen hin kraftvoll gewölbten Seitenwände unterstreichen die stabile Präsenz des BMW X6 in der Frontansicht.

Mit flachen Seitenfensterflächen und einer zum Heck hin sanft abfallenden Dachlinie weist der X6 unverwechselbar die Proportionen eines Coupés auf. Der kurze vordere Karosserieüberhang betont die Dynamik des Fahrzeugs, während der lange Karosserieüberhang am Heck für eine gestreckte Coupé-Silhouette sorgt. Ihren höchsten Punkt erreicht die Dachlinie unmittelbar auf Höhe der ersten Sitzreihe. Eine serienmäßige Chromeinfassung der Fenstergrafik unterscheidet den BMW X6 xDrive50i von den weiteren Modellvarianten.

 

Die hohe Brüstungslinie und die kraftvoll ausgeformten Radhäuser vorn und hinten sind deutliche Ausprägungen der BMW X-Gene. Darüber hinaus weisen schmale Kunststoffschutzflächen am unteren Rand der Stoßfänger, des Schwellers und der Radhäuser in dezenter Form auf den robusten Charakter des BMW X6 hin. Eine in Höhe der Türöffner verlaufende Sickelinie tritt dabei besonders kraftvoll hervor und unterstützt so die dynamische Keilform.


Ein kraftvoller Stoßfänger und die Schutzverkleidung für den Unterboden stellen klassische Elemente eines BMW X-Modells dar. Das Greenhouse mit der auffallend flach stehenden Heckscheibe verjüngt sich nach hinten hin. Ein weiteres Coupé-Merkmal stellt die Hecklappe dar, in die BMW eine prägnante Luftabrisskante integrierte. Die gesamte Heckansicht wird von horizontalen Linien gegliedert, die dem Heck optisch mehr Breite und dem Auto eine kraftvolle Straßenlage verleihen. Auch die beiden weit außen platzierten Endrohre der Abgasanlage lenken den Blick auf die Räder.

Auch bei der Gestaltung der Rückleuchten wurde der einzigartige Charakter des BMW X6 berücksichtigt. Die für BMW X-Modelle typische L-Form interpretierte man neu und versah diese mit einem dynamischen Schwung. Die Rückleuchten ragen weit in die Seitenwand hinein und sorgen dafür, dass die gesamte Breite des Fahrzeugs besonders im Nachtdesign zur Geltung kommt.


Souveräne Dynamik mit zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren

Das Leistungsspektrum der Benziner und Diesel-Aggregate reicht von 235 PS bis zu 407 PS. Eine Klasse für sich stellt das Spitzenmodell BMW X6 xDrive50i mit einem vollkommen neu entwickelten Achtzylinder-Motor dar. Der stärkste Reihensechszylinder-Antrieb im Motorenportfolio des deutschen Premium-Herstellers treibt den BMW X6 xDrive35i an. Mit dem sportlichsten Sechszylinder-Dieseltriebwerk der Welt geht der BMW X6 xDrive35d an den Start. Auch der BMW X6 xDrive30d erreicht ein hohes Maß an Sportlichkeit.

 

BMW X6 xDrive50i: Der neue Achtzylinder-Motor mit Twin-Turbo-Aufladung

Im ersten Sports Activity Coupé feiert ein besonders sportlicher Achtzylinder-Motor seine Weltpremiere. Aus einem Hubraum von 4,4 Litern erzeugt das neue V8-Triebwerk mit Twin-Turbo-Aufladung und Benzin-Direkteinspritzung eine Leistung von 407 PS bei einer Drehzahl zwischen 5.500 und 6.400 U/min. Das Drehmoment erreicht einen Höchstwert von 600 Nm, der im außergewöhnlich weiten Drehzahlbereich zwischen 1.750 und 4.500 U/min zur Verfügung steht. Daraus resultiert ein spontan einsetzender, intensiver und lang anhaltender Schub. In nur 5,4 Sekunden erreicht der BMW X6 xDrive50i aus dem Stand die Marke von 100 km/h. Auch in höheren Geschwindigkeitsregionen stehen jederzeit genügend Kraftreserven für faszinierende Temposteigerungen zur Verfügung. Erst bei 250 km/h wird der durch die Motorelektronik bestimmte Maximalwert erreicht.


Die Richtwerte der US-amerikanischen ULEV II Abgasnorm erfüllt das neue V8-Aggregat ebenso wie die Bestimmungen für die EU5-Klassifizierung in Europa. Der im EU-Testzyklus ermittelte durchschnittliche Kraftstoffkonsum des BMW X6 xDrive50i beläuft sich auf 12,5 Liter je 100 Kilometer, sein CO2-Wert beträgt 299 Gramm pro Kilometer.

BMW X6 xDrive35i: Der stärkste BMW-Reihensechszylinder-Motor

Die zweite Benzinmotor-Variante treibt der stärkste Reihensechszylinder von BMW an. 306 PS mobilisiert die Antriebseinheit im BMW X6 xDrive35i aus einem Hubraum von 3,0 Litern. Diese Höchstleistung wird im Motordrehzahlbereich zwischen 5.800 und 6.250 U/min erreicht - schon zwischen 1.300 und 5.000 U/min steht das maximale Drehmoment von 400 Nm zur Verfügung. Damit setzt die Schubkraft des Sechszylinders zu einem frühen Zeitpunkt ein und bleibt über einen weiten Drehzahlbereich hinweg konstant. Ebenso wie beim neuen V8-Antrieb sorgt auch beim Motor des BMW X6 xDrive35i eine Kombination aus Twin-Turbo-Aufladung und Benzindirekteinspritzung für eine hohe Leistungscharakteristik.

Der BMW X6 xDrive35i bescheunigt in 6,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100, seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 240 km/h. Im EU-Testzyklus ergibt sich ein Durchschnittsverbrauch von 10,9 Litern je 100 Kilometer. Der CO2-Wert beträgt 262 Gramm pro Kilometer.

BMW X6 xDrive35d: Maximale Diesel-Kraft mit Twin-Turbo

Zwei Turbolader, direkte Kraftstoffeinspritzung, maximale Sportlichkeit - der stärkste Dieselmotor, der für den BMW X6 zur Wahl steht, weist interessante Parallelen zu den beiden Benzinantrieben auf. Auch der 3,0 Liter große Reihensechszylinder-Diesel besitzt einen Twin-Turbo und leistet 286 PS bei 4.400 U/min. 6,9 Sekunden genügen ihm zum Erreichen der 100 km/h-Marke. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 236 km/h. In Relation zu diesen Fahrleistungen fällt der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch von 8,3 Litern je 100 Kilometer noch überzeugender aus. Der CO2-Wert des BMW X6 xDrive35d beträgt 220 Gramm pro Kilometer.

Bei niedrigen Motordrehzahlen wird zunächst ein kleiner Lader aktiv. Dank seines geringen Trägheitsmoments entfaltet er seine leistungsfördernde Wirkung schon bei der leichtesten Bewegung des Fahrpedals spontan und ohne jede Verzögerung. Mit steigender Drehzahl nimmt der zweite, größer dimensionierte Lader seine Arbeit auf. Bereits bei 1.750 U/min wird so das maximale Drehmoment von 580 Nm erreicht.

 

BMW X6 xDrive30d: Durchzugsstark und wirtschaftlich

Als zweite und sehr wirtschaftliche Diesel-Variante tritt der BMW X6 xDrive30d an. Auch er wird von einem 3,0 Liter großen Reihensechszylinder-Motor angetrieben, der 235 PS bei 4.000 U/min erzeugt. Das maximale Drehmoment von 520 Nm ist bereits bei 2.000 U/min verfügbar. Der BMW X6 xDrive30d spurtet in 8,0 Sekunden von 0 auf Tempo 100 km/h und erreicht ein Maximaltempo von 210 km/h (220 km/h mit optionaler Hochgeschwindigkeitsabstimmung). Mit seinem im EU-Testzyklus ermittelten Durchschnittsverbrauch von 8,2 Litern je 100 Kilometer und einer daraus resultierenden maximalen Reichweite von 1.035 Kilometern setzt der BMW X6 xDrive30d Maßstäbe im Wettbewerbsumfeld der BMW X-Modelle. Der BMW X6 xDrive30d kommt beim CO2-Wert auf 217 Gramm pro Kilometer.


Sportlich agierendes Automatikgetriebe

Serienmäßig erfolgt die Kraftübertragung beim BMW X6 über ein weiterentwickeltes Sechsgang-Automatikgetriebe mit betont sportlich ausgelegter Schaltcharakteristik. Die Bedienung des Automatikgetriebes erfolgt über einen elektronischen Gangwahlschalter oder über Schaltwippen am Lenkrad. Das Schaltschema des Gangwahlschalters entspricht der bei einer Automatik üblichen Anordnung, allerdings fährt der Wahlschalter nach jeder Betätigung in seine Ausgangsposition zurück. Die Steuerung des Getriebes wird nicht mechanisch, sondern über elektrische Signale vorgenommen. Mit einem Griff zu den Paddles kann der Fahrer den Wunsch nach manueller Schaltarbeit jederzeit höchst spontan in die Tat umsetzen. Sobald er eines der Paddles betätigt, wechselt das Getriebe auch aus dem Automatik-Programm heraus sofort und selbsttätig in den manuellen Schaltmodus.


Sportlichkeit und Exklusivität im Interieur

Das Interieur des BMW X6 überzeugt durch eine Verbindung von exklusivem Luxus, sportlicher Dynamik und kraftvoller Formgebung. Sportliche Details wie Kniepads an beiden Seiten der Mittelkonsole, Schaltwippen am serienmäßigen Sportlenkrad und die feine Skalierung der Rundinstrumente sollen das Fahrerlebnis im neuen BMW X6 unterstreichen - sowohl auf der Straße als auch abseits fester Fahrbahnen.

 

Ähnlich wie alle BMW X-Modelle, bietet das neue Sports Acitivity Coupé den Insassen auf jedem der vier Plätze eine erhöhte Sitzposition. Serienmäßig sind Fahrer- und Beifahrersitz mit einer elektrisch betriebenen Verstellung für Sitzhöhe und Lehnenneigung ausgestattet. Darüber hinaus unterscheidet sich das Sports Activity Coupé von anderen X-Modellen durch die beiden sportiv gestalteten und durch die Mittelkonsole voneinander getrennten Fondplätze mit Einzelsitzcharakter, hohem Seitenhalt und integrierten Kopfstützen.


Als einziges Modell im Wettbewerbsumfeld der BMW X-Modelle verfügt der BMW X6 serienmäßig über ein Sportlenkrad mit Schaltwippen, die zum manuellen Fahrstufenwechsel in Verbindung mit dem serienmäßigen Sechsgang-Automatikgetriebe dienen. Multifunktionsschalter am Lenkrad ermöglichen außerdem die schnelle, ablenkungsfreie Bedienung von Telefon- und Audiosystemen. Zwei weitere Tasten lassen sich individuell programmieren. Serienmäßig ist die Lenkradblende in Leder eingefasst und mit einer in Perlglanz-Chrom verzierten Akzentleiste versehen.

Als optischer Verweis auf die sportlichen Eigenschaften des BMW X6 dominiert die Instrumententafel mit Doppelrundinstrumenten, die eine feine, rennsportartige Skalierung aufweisen. Ihre galvanisierten Zierringe unterstreichen den exklusiven Charakter des Interieurs. Der gleiche hochwertig metallische Schimmer befindet sich ebenfals an den Drehreglern, den Türöffnern, am Schaltknauf sowie an den Spangen der Lüftungsgitter.


Als sportliches Ausstattungsmerkmal stechen darüber hinaus die neuen Kniepads an der Mittelkonsole hervor. Sie bieten Fahrer und Beifahrer zusätzliche Stabilität - beim Ausweichmanöver im Stadtverkehr, aber auch bei Offroad-Fahrten auf unebener Piste. Ihre aus hochwertigem, glasfaserverstärktem Kunststoff gefertigten Träger zeichnen sich bei geringem Eigengewicht durch große Robustheit aus. Die Kniepads werden - je nach Ausstattung des Fahrzeugs - farblich dem jeweiligen Interieur angepasst und mit unterschiedlichen Materialien bezogen.

 

Elegant und kaum sichtbar fügt sich das Handschuhfach in die Flächen der Umgebung ein. Es wird automatisch mit dem Fahrzeug verriegelt und kommt daher ohne gesondertes Schloss aus. Analog dazu öffnet und schließt auch das geräumige Ablagefach in der Mittelkonsole mithilfe einer so genannten Schmetterlingsklappung. Außerdem sind in der Mittelkonsole zwei große, abdeckbare Cupholder untergebracht, die sogar Flaschen stabil aufnehmen. In der Fondkonsole befinden sich zwei weitere große Cupholder neben einem Ablagefach. Geräumige Fächer in den Türverkleidungen vorn und hinten komplettieren das Ablagenangebot.


Exklusiver Komfort

Mit hochwertigen Navigations- und Audiosystemen lässt sich der Reisekomfort im BMW X6 weiter steigern. Ein DVD-Videosystem für die Fond-Passagiere, ein im Handschuhfach untergebrachter CD- bzw. DVD-Wechsler sowie ein Mehrkanal-Audiosystem gehören zu den Highlights auf dem Gebiet der mobilen Entertainment-Systeme. Dank der serienmäßigen AUX-In-Buchse bzw. über die optional verfügbare USB-Schnittstelle lässt sich die Musik von externen Audioquellen wie MP3-Player über die Fahrzeuglautsprecher ausgeben. Sämtliche für den BMW X6 verfügbaren CD-Laufwerke sind für das Abspielen von Musik im MP3-Format geeignet.

Zur Steuerung der Funktionen „Navigation“, „Klimatisierung“, „Entertainment“ und „Kommunikation“ stattet BMW den X6 serienmäßig mit dem Bedienkonzept „BMW iDrive“ aus. Optional lassen sich fahrerrelevante Informationen über ein Head-Up-Display auf der Frontscheibe projizieren. Fahrgeschwindigkeit, Navigationshinweise, Daten der Geschwindigkeitsregelung sowie Warnmeldungen des Check-Control-Systems werden so im direkten Blickfeld des Fahrers dargestellt.

Alternativ zur serienmäßigen Klimaautomatik ist für den BMW X6 eine individuelle Temperaturregelung dank einer Zwei-Zonen-Klimaautomatik erhältlich. Eine Vier-Zonen-Klimaautomatik bietet diese Möglichkeit auch für den Fond, wo die Regelung über ein separates Bedienteil erfolgt. Für ein außergewöhnliches Raumgefühl sorgt das optional erhältliche Glas-Schiebe-Hebedach, während auf Wunsch eine Rückfahrkamera das Einparken erleichtert.

Großes Raumangebot, viele Möglichkeiten zur Individualisierung

In der für ein Coupé gewohnten Weise sind Fahrgast- und Gepäckraum beim BMW X6 klar voneinander getrennt. Das hinter den Fondsitzen nutzbare Gepäckraumvolumen des BMW X6 liegt mit 570 Litern deutlich über den bei Coupés oft üblichen Werten. Zur Erweiterung der Transportkapazitäten lässt sich die asymmetrisch geteilte Fondsitzlehne umklappen. Auf diese Weise steigt das Stauvolumen auf bis zu 1.450 Liter. Optional kann man den BMW X6 mit einer automatischen Öffnungs- und Schließfunktion für die Heckklappe ausstatten.

 

Zehn Farbtöne stehen für die Außenlackierung zur Wahl. Im Inneren lassen fünf Ausstattungsvarianten, zwei Innenraumfarben und fünf Dekorleisten-Varianten vielfältige Kombinationsmöglichkeiten zu. Speziell für das Sports Activity Coupé entwarf BMW Dekorleisten in den Varianten „Esche-Maser“ und „Flywheel-Aluminium“. Während die Holzdekorvariante besonders dezente Exklusivität ausstrahlt, weckt die schwungvolle Gravur der Aluminiumvariante Assoziationen zum Rennsport. Im Bereich der Sitzbezüge besteht die Auswahl zwischen verschiedenen hochwertigen Stoff- und Ledervarianten sowie einer neu und exklusiv für den BMW X6 entwickelten Alcantara-/Leder-Ausstattung. Bei dieser Variante kombinieren die Macher den Alcantara-Bezug für die Mittelbahnen der Sitze mit fein genarbtem Oregon-Leder auf den Seitenwangen.


Fahrdynamik intelligent gesteuert

Der BMW X6 verfügt serienmäßig über den Allradantrieb xDrive. Zusätzlich ermöglicht die erstmals im X6 präsentierte und ebenfalls serienmäßige „Dynamic Performance Control“ für eine variable Verteilung der Antriebskräfte zwischen den beiden Hinterrädern. Unabhängig vom Vortriebsmoment erfolgt damit zum Beispiel eine aktive Momentenerhöhung am kurvenäußeren Hinterrad. Dieses System bewirkt bereits bei gemäßigtem Tempo eine spürbare Steigerung der Lenkpräzision, der Kurventraktion und damit der Agilität des Fahrzeugs. Ein Einwirken der Fahrstabilitätsregelung DSC mittels radselektiver Bremseingriffe wird erst bei Erreichen der fahrphysikalischen Grenzen nötig.

BMW stattet den X6 serienmäßig mit 19 Zoll großen Leichtmetallrädern aus. Die Runflat-Sicherheitsreifen ermöglichen bei völligem Druckverlust die Weiterfahrt bis zu einer Werkstatt. Zusätzlich kontrolliert die Reifen-Pannen-Anzeige (RPA) permanent den Reifenfülldruck und warnt mit einem optischen Signal im Instrumentenkombi, sobald der Idealwert um mehr als 30 Prozent unterschritten wird.

Über die stabilisierenden Eingriffe hinaus umfasst der neue BMW X6 eine Vielzahl weiterer Funktionen, die das sichere, dynamische Fahren fördern. Dazu zählen unter anderem ABS, eine automatische Stabilitätskontrolle, eine Anhängerstabilitätskontrolle, eine Bergabfahrhilfe, eine dynamische Bremsenkontrolle sowie eine Kurvenbremsunterstützung und eine Steuerung der Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion. Dem hohen fahrdynamischen Potenzial des BMW X6 entsprechend steht als Sondermodus außerdem eine Traktionskontrolle zur Verfügung.

Im Innenraum des neuen BMW X6 gehören neben Front- und Becken-Thorax-Airbags seitliche Curtain-Kopfairbags zur Serienausstattung. Im Falle eines bevorstehenden Überschlags sorgt die Roll-over-Sensorik dafür, dass die Curtain-Airbags ausgelöst und die Gurtstrammer aktiviert werden. Zur Vermeidung von Auffahrunfällen wurde der neue BMW X6 mit einem zweistufigen Bremslicht ausgestattet.

Für zusätzlichen Komfort auf Nachtfahrten sorgt der optionale Fernlichtassistent. Das System schaltet selbsttätig auf Abblendlicht zurück, sobald Gegenverkehr in Sicht ist oder aber die Distanz zu einem vorausfahrenden Fahrzeug einen festgelegten Wert unterschreitet. Darüber hinaus übernehmen die Nebelscheinwerfer zusätzlich die Funktion des Abbiegelichts.

30 Kommentare > Kommentar schreiben

17.12.2007

Gewöhnungsbedürftig sieht er schn aus, der X6

17.12.2007

Optisch: SUPER!!! Schön aggressiv, sportlich, ein BMW eben! Motortechnisch: Auch SUPER! V8-Twinturbo. Was soll man da anderes sagen!? Aber Sinn und Zweck eines coupéhaften Gelängewagens erschliesst sich mir leider immer noch nicht.

17.12.2007

wohl für Kunden die die Vorteile eines SUV nicht vermissen wollen, aber eine QP Hafte Karosserie haben wollen

17.12.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von Likwit [/i] [B]Optisch: SUPER!!! Schön aggressiv, sportlich, ein BMW eben! Motortechnisch: Auch SUPER! V8-Twinturbo. Was soll man da anderes sagen!? Aber Sinn und Zweck eines coupéhaften Gelängewagens erschliesst sich mir leider immer noch nicht. [/B][/QUOTE] Fast alles, was ich sagen wollte! Nur eins noch zur Optik. Das haben ja fast alle Autos inzwischen, aber bei X6 fällt es mir extrem unangenehm auf! Die komplette Front ist, vor allem bei den Scheinwerfern, auf Grund der Aerodynamik so extrem nach hinten gezogen, also flach gedrückt, dass es in meinen Augen nicht mehr gut aussieht. Zumal das Design eigentlich eine Massive Front vor sieht und nicht, wie beispielsweise bei einer Corvette eine sehr Flache Front.

17.12.2007

Diese Frage nach dem Sinn ist immer wieder lustig zu lesen. In jedem Thread zum X6 wird diese Frage erneut gestellt. Wenns wirklich nach dem Sinn geht, dann müsste man jede Fahrzeugklasse hinterfragen. Irgendwann muss doch mal gut sein. Wartet doch erstmal ab, wie sich der X6 verkauft.

17.12.2007

Der neue 4,4L Bi-Turbo kling sehr interessant, höre das erste mal davon...

17.12.2007

In allen Fachzeitschriften war mal von einem V8 Turbo zu lesen;)

17.12.2007

@Aston Martin Ich finde die Frage nach dem Sinn absolut berechtigt. Ein Sportwagen kann sportlich fahren. Ein Kleinwagen ist klein (besser beim Parken und im Verbrauch). Ein Kombi kann viel Ladung aufnehmen. Und was kann ein SAV? Gar nichts! Also, warum ein Auto kaufen, das nichts wirklich gut kann? Zugegeben, der X6 sieht auf den Bildern ganz schick aus. Trotzdem kommt mir so eine Kiste nie vor die Haustüre.

18.12.2007

@ Landy: Anscheind ist nicht so ganz rübergekommen was ich damit eigentlich meinte. Über den Nutzen im Alltag lässt sich natürlich streiten. Aber genauso kann man dann über den Nutzen bzw. Sinn von z.B. Coupés, oder generell dreitürigen Autos streiten. Denn was bringen Autos, bei denen man einen kleinen Kofferraum hat und die hinteren Sitze durch das Fehlen von hinteren Türen nicht benutzen kann? Deine Argumentation mit dem Kleinwagen, Kombi usw. will ich in keinster Weise anzweifeln. Ich finde diese Diskussion nur einfach so langsam übertrieben. Bei jeder neuen Fahrzeugsparte wird diskutiert, wie z.B. bei den viertürigen Coupé, aber der Erfolg gibt den Firmen recht. Es geht nicht nur um den Alltagsnutzen, sondern auch um den Geschmack der Leute. Ansonsten würde mein Beispiel oben in Kraft treten. Kurz gesagt, der X6 ist für Leute, die die kräftige Optik eines SUV und die Eleganz eines Coupé haben wollen. Außerdem gibts für den Alltag die hohe Sitzposition. Ich hoffe nun ist endlich klar geworden, wie meine Aussage gemeint war.

23.01.2008

Schon vor der offiziellen Markteinführung gewann der BMW X6 den ersten hochkarätigen Designpreis. Der BMW X6 wurde anlässlich seiner Weltpremiere auf der North American International Auto Show (NAIAS) 2008 in Detroit mit dem renommierten EyesOn Design Award ausgezeichnet, der alljährlich im Rahmen der NAIAS vergeben wird. Die Jury, zusammengesetzt aus führenden Designern der weltweit wichtigsten Automobilhersteller, darunter auch BMW-Designchef Chris Bangle, würdigt damit besonders innovative Konzepte und Neuerscheinungen in verschiedenen Fahrzeugsegmenten. Der BMW X6 setzte sich dabei in dem von SUV-Modellen dominierten Segment durch. In der Begründung für die Auszeichnung wird der neuartige und unverwechselbare Charakter des weltweit ersten Sports Activity Coupé hervorgehoben: "Der BMW X6 demonstriert seine souveräne Präsenz in einem wirklich innovativen Automobil-Design, das die sportliche Eleganz eines großes BMW Coupés mit dem kraftvollen Auftritt eines BMW Sports Activity Vehicle kombiniert. Diese einzigartige Kombination erreicht kein anderes Fahrzeug weltweit."

18.04.2008

Weiß jemand, wann der V8-Twinturbo lieferbar sein wird? Bis jetzt ist er in der Preisliste und im Konfigurator noch nicht verfügbar.

19.04.2008

"Aston Martin" steigt mir jetzt aufs Dach, aber ich frage mich auch: Was soll das denn? Werden jetzt schon Nischen belegt die es gar nicht gibt? Wenn ich einen SUV will bietet BMW den X5 an, der mir definitiv besser gefällt als der X6. Wenn ich ein Coupe möchte bietet BMW den 6er an, der mir auch besser gefällt. Nix gegen irgendwelche Crossover-Fahrzeuge, ist ja letztendlich nur der Kundschaft dienlich, die eine breitere Fahrzeugauswahl hat. Aber ich denke zwischen Coupe und SUV ist die Schere einfach zu groß um die zu verschmelzen. Aber man wird sehen ob der Erfolg ihnen Recht gibt. War ja beim Cayenne nicht anders: "Porsche und SUV? Ist Zuffenhausen jetzt des Wahnsinns fette Beute?" Der Erfolg ist ja bekannt. Mein Ding ist der X6 aber trotzdem nicht. Würde ich immer den X5 vorziehen.

20.04.2008

[QUOTE=Helix;50453]"Aston Martin" steigt mir jetzt aufs Dach, aber ich frage mich auch: Was soll das denn? Werden jetzt schon Nischen belegt die es gar nicht gibt? [/QUOTE] Keine Angst, ich habe meine Meinung zu diesem Thema ja schon ausführlich geäußert. ;)

09.05.2008

Übrigens, für 2008 ist der BMW X6 bereits ausverkauft, wie Dr. Norbert Reithofer, Vorstandsvorsitzender der BMW AG, gestern auf der Hauptversammlung mitteilte. ;)

09.05.2008

[QUOTE=speedheads;51142]Übrigens, für 2008 ist der BMW X6 bereits ausverkauft, wie Dr. Norbert Reithofer, Vorstandsvorsitzender der BMW AG, gestern auf der Hauptversammlung mitteilte. ;)[/QUOTE] Es ist doch immer wieder faszinierend, wie viele Leute sich sowas leisten.

09.05.2008

[QUOTE=Aston Martin;51170]Es ist doch immer wieder faszinierend, wie viele Leute sich sowas leisten.[/QUOTE] Der X6 ist doch auch schick!

09.05.2008

[QUOTE=Turbine;51172]Der X6 ist doch auch schick![/QUOTE] Da stimme ich zu, aber trotzdem sind die Verkaufszahlen erstaunlich. Besonders wenn man bedenkt, wie viele Leute auch in Deutschland zu geschlagen haben.

11.05.2008

Bin schon gespannt wann/womit die anderen Hersteller auch ein Stück vom SAV Kuchen haben wollen...

11.05.2008

[QUOTE=Darkstar;51217]Bin schon gespannt wann/womit die anderen Hersteller auch ein Stück vom SAV Kuchen haben wollen...[/QUOTE] Audi plant ja angeblich schon einen Q6 als Konkurrent zum X6. Wird wahrscheinlich um das Jahr 2010 rauskommen. Und BMW möchte ja vom neuen X3 auch noch einen X6 ähnlichen Ableger namens X4 bringen.

11.05.2008

[QUOTE=Aston Martin;51233]Audi plant ja angeblich schon einen Q6 als Konkurrent zum X6. Wird wahrscheinlich um das Jahr 2010 rauskommen. Und BMW möchte ja vom neuen X3 auch noch einen X6 ähnlichen Ableger namens X4 bringen.[/QUOTE] Drehen die jetzt am Rad? In 3 Jahren haben sie mehr SUVs im Programm wie vor 10 Jahren Fahrzeuge in der kompletten Modellpalette...

11.05.2008

[QUOTE=Helix;51236]Drehen die jetzt am Rad? In 3 Jahren haben sie mehr SUVs im Programm wie vor 10 Jahren Fahrzeuge in der kompletten Modellpalette...[/QUOTE] Tja, bei BMW kommt ja auch noch ein X1 und, wenn ich das richtig gelesen habe, auch noch ein SUV über dem X5 als Q7 Konkurrent. Aber die Kunden sind da...

11.05.2008

[QUOTE=Aston Martin;51237]Tja, bei BMW kommt ja auch noch ein X1 und, wenn ich das richtig gelesen habe, auch noch ein SUV über dem X5 als Q7 Konkurrent. Aber die Kunden sind da...[/QUOTE] Ähhhh? Also der X5 ist der direkte Konkurrent zum Q7, noch größer könnte der X... dann höchstens mit dem H2 Konkurieren. Und jetzt verwerft bitte ganz schnell den Gedanken an einen X4, mir wird schlecht! Es reicht langsam echt in diesem Segment. Weniger ist doch manchmal mehr.

11.05.2008

[QUOTE=///M3 Power;51264]Ähhhh? Also der X5 ist der direkte Konkurrent zum Q7, noch größer könnte der X... dann höchstens mit dem H2 Konkurieren. [/QUOTE] Hat mich auch ein wenig stutzig gemacht, aber der Q7 ist mein ich doch noch ein Stück größer. Ich schlag aber noch mal eben in der Zeitung nach um zu gucken was darüber steht. Edit: Soa, hab noch mal nachgeschaut. Im Bericht über BMW aus dem Manager Magazin steht, dass ein SUV über dem X5 geplant ist. Da hatte ich mich dann nur mit dem Q7 Konkurrent vertan.

31.01.2009

Der BMW X6 ist jetzt schon seit über einem Jahr auf dem Markt und verkauft sich gut. Die ganze Zeit hatte ich das Gefühl, dass mir dieses Design bekannt vorkommt und nichts neues ist. Und nachdem ich mich heute mal wieder vor die Playstation gesetzt habe, viel es mir wie Schuppen von den Augen. Jeder GT4 Spieler dürfte dieses Gefährt kennen: [URL="http://www.diseno-art.com/images/Toyota_RSC.jpg"]Toyota RSC[/URL] Die Ähnlichkeiten sind erstaunlich.

31.01.2009

Hab den X6 heute life in Köln gesehen.. gefällt mir;)

01.02.2009

[QUOTE=Aston Martin;60689]Der BMW X6 ist jetzt schon seit über einem Jahr auf dem Markt und verkauft sich gut. Die ganze Zeit hatte ich das Gefühl, dass mir dieses Design bekannt vorkommt und nichts neues ist. Und nachdem ich mich heute mal wieder vor die Playstation gesetzt habe, viel es mir wie Schuppen von den Augen. Jeder GT4 Spieler dürfte dieses Gefährt kennen: [URL="http://www.diseno-art.com/images/Toyota_RSC.jpg"]Toyota RSC[/URL] Die Ähnlichkeiten sind erstaunlich.[/QUOTE] Das BMW nicht die ersten waren die auf die Idee gekommen sind ein solch sinnloses Auto zu bauen ist klar. Wesentlich ähnlicher als dem Toyota sieht dem X6 jedoch [URL="http://images.google.de/images?q=.ssangyong+Actyon&hl=de&client=firefox-a&rls=org.mozilla:de:official&hs=ZzQ&um=1&ie=UTF-8&sa=X&oi=images&ct=title"]dieser[/URL] Ssangyong. Leider verkauft sich der X6 nicht nur gut, sondern man muss inzwischen schon fast ein Jahr darauf warten.

01.02.2009

[QUOTE=///M3 Power;60722] Das hat sicher unter anderem BMW dazu beflügelt nun noch schwachsinnigere Fahrzeuge auf den Markt zu werfen, aber das werdet ihr dem nächst noch mitbekommen.[/QUOTE] Ich nehme an, dass du den "tiefergelegten" X6 auf 5er Basis meinst. Besser gesagt, das "Raumfunktionale Konzept".

01.02.2009

[QUOTE=Aston Martin;60729]Ich nehme an, dass du den "tiefergelegten" X6 auf 5er Basis meinst. Besser gesagt, das "Raumfunktionale Konzept".[/QUOTE] Exakt, das meine ich. Nähere Details, auch schon von offizieller Seite gibt es [URL="http://www.worldcarfans.com/9090130.020/bmw-pas-concept-teased-in-official-video"]hier[/URL]. Aber die schwarze Verpackung sollten sie lieber drauf lassen, denn das was sich darunter verbirgt... :#

09.02.2009

Ach du sch$%e. Wtf?! Was wirdn das!? Ein Kombi mit nach hinten abfälligem Dach!? Das is ja wirklich noch schlimmer als der X6! noch sinnloser und überflüssiger! Achja, und dass der X6 sich gut verkauft merk ich irgendwie persönlich gaaarnich. Ein einziger steht hier in MS immer aner Straße. Sonst hab ich noch keinen Einzigen im Straßenverkehr gesichtet.

14.02.2009

[QUOTE=Likwit;60929] Achja, und dass der X6 sich gut verkauft merk ich irgendwie persönlich gaaarnich. Ein einziger steht hier in MS immer aner Straße. Sonst hab ich noch keinen Einzigen im Straßenverkehr gesichtet.[/QUOTE] Ich denke auch, dass der eher im Export boomt. In München sieht man ihn inzwischen leider definitiv öfter als den X5... Jeden Tag mindestes 2-3. :hmpf:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
Lumma CLR X 530: BMW X5 avanciert zum 530 PS starken Power-SAV

Lumma CLR X 530: BMW X5 avanciert zum 530 PS starken …

Lumma nahm sich mit dem neuen BMW X5 einen wahrhaft dicken Brocken vor. Dem bayerischen Sport Activity Vehicle (SAV) verhilft der schwäbische Veredeler außen und innen zu einem individuelleren Auftritt. …

AC Schnitzer ACS1 3.5i: Das BMW 1er Coupé als 300 km/h schnelle Flunder

AC Schnitzer ACS1 3.5i: Das BMW 1er Coupé als 300 …

Nicht nur von den Proportionen stellt das BMW 1er Coupé einen würdigen Erbe des BMW 2002 dar, sondern auch technisch: Wie in den 1970er Jahren, befeuert die aktuell stärkste Serienversion ein „aufgeladener“ …

AC Schnitzer ACS3 Sport: Der BMW M3 mit viel M-otion

AC Schnitzer ACS3 Sport: Der BMW M3 mit viel M-otion

Wenn sich auf der Stirn gestandener Sportwagenpiloten Schweißperlen bilden, muss das nicht zwangsläufig an einer defekten Klimaanlage liegen. Mit dem 420 PS starken V8-Motor des BMW M3 katapultiert sich der …

AC Schnitzer GP3.10: Mit 318 km/h das schnellste Gas-Auto der Welt

AC Schnitzer GP3.10: Mit 318 km/h das schnellste …

Nardo, die legendäre Hochgeschwindigkeitsstrecke im Süden Italiens hob schon so manchen Rekord aus der Taufe. Mit dem Concept Car GP3.10 Gas Powered gelang es AC Schnitzer als weltweit erstes Unternehmen, …

X-trem Sportler: Der BMW X5 von AC Schnitzer

X-trem Sportler: Der BMW X5 von AC Schnitzer

Damit der BMW X5 zu einem richtigen Blickfang im Straßendschungel avanciert, ist anderes Zubehör gefragt als bei einem klassischen Geländegänger. AC Schnitzer nahm das bayerische Sports Activity Vehicle …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo