BMW Z4: Exklusive Editionen und noch mehr Effizienz

, 23.08.2007

Eleganz und offener Fahrspaß beim Roadster, kompromisslose Sportlichkeit beim Coupé - der BMW Z4 verkörpert in beiden Fällen die Freude am Fahren in besonders konzentrierter Form. Zum Modelljahr 2008 gewinnt der Zweisitzer mit neuen Ausstattungslinien zusätzliche Attraktivität. Die Sondereditionen „Exklusive“ und „Sport“, die jetzt für den BMW Z4 Roadster und von Oktober 2007 an auch für das Coupé erhältlich sind, beinhalten hochwertige Ausstattungsumfänge in einer reizvollen Zusammenstellung.


Darüber hinaus verfeinert BMW die Antriebstechnik des Z4 zum Modelljahr 2008. Alle Sechszylinder-Modelle sind nun mit einem innovativen Hinterachsgetriebe ausgestattet. Durch diese Maßnahme konnten die Macher die Verbrauchs- und Emissionswerte der Modelle BMW Z4 Coupé 3.0si, BMW Z4 Roadster 3.0si, BMW Z4 Roadster 2.5si und BMW Z4 Roadster 2.5i weiter optimieren. Auch der BMW Z4 Roadster 2.0i erreicht im Modelljahr 2008 neue Bestwerte für Effizienz.

Der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch des 265 PS starken BMW Z4 Roadster 3.0si reduziert sich auf 8,5 Liter je 100 Kilometer. Beim BMW Z4 Coupé 3.0si sinkt der durchschnittliche Kraftstoffkonsum auf 8,7 Liter je 100 Kilometer. Auch der BMW Z4 Roadster 2.5si (218 PS) und der BMW Z4 Roadster 2.5i (177 PS) bieten mit Verbrauchswerten von 8,3 beziehungsweise 8,2 Litern je 100 Kilometer ein günstiges Verhältnis zwischen Fahrleistungen und Kraftstoffkonsum. Das Maximum auf dem Gebiet der Wirtschaftlichkeit markiert im Modelljahr 2008 jedoch der BMW Z4 Roadster 2.0i mit seinem 150 PS starken Vierzylinder-Motor und einem Durchschnittsverbrauch von 7,4 Litern je 100 Kilometer.
{ad}
BMW Z4 Edition Exclusive: Elegant und hochwertig

Unabhängig von der jeweiligen Motorvariante sind die neuen Ausstattungslinien sowohl für den Roadster als auch für das Coupé verfügbar. Die neue Edition „Exclusive“ betont gleichermaßen die Eleganz und den hochwertigen Komfort im Exterieur und im Interieur. Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, Sport-Lederlenkrad sowie Spiegeldreieck und Spiegelfuß im „Hochglanz Shadowline“-Design von BMW Individual steigern die Attraktivität und Ausstrahlung des Fahrzeugs. Der Preisvorteil gegenüber der Optionsliste beträgt bis zu 1.186 Euro (BMW Z4 Roadster 2.5si).

 

Das Exterieur wird beim Roadster und beim Coupé in Sonderedition durch Metalliclackierungen aufgewertet. Zur Wahl stehen die Farbtöne Monacoblau, Saphirschwarz, Silbergrau, Stratus und Titansilber. Für individuellen Stil im Innenraum sorgen Sitzbezüge in Leder „Walknappa“, die in den Polsterfarben Champagner, Amarone, Caramel und Syrahblau erhältlich sind. Auf Wunsch ist auch eine erweiterte Lederausstattung verfügbar, die unter anderem Lederoberflächen für die Überrollbügel und die Mittelkonsole umfasst.


Die Interieurleiste offeriert BMW in Pianolack-Schwarz oder lederbezogen in der jeweiligen Polsterfarbe. Zusätzlich zur bestehenden Auswahl an Leichtmetallrädern ist das Leichtmetallrad „V-Speiche 152“ von BMW Individual erhältlich. Die Sonderedition „Exclusive“ lässt sich außerdem mit den Ausstattungsumfängen „Advantage Paket“, „Open Air Paket“ und „Sportpaket“ kombinieren.

BMW Z4 Edition Sport: Dynamisch und ausdrucksstark

Der BMW Z4 Roadster Edition Sport und das BMW Z4 Coupé Edition Sport heben sich insbesondere durch exklusive Farbkombinationen für das Exterieur, die Sitzpolsterungen und die Interieurleisten ab. Zusätzlich stattet BMW den Roadster und das Coupé in dieser Edition mit M-Sportsitzen aus. Die weiteren Merkmale entsprechen dem Ausstattungsumfang der Edition „Exclusive“. Durch die Edition „Sport“ ergibt sich - je nach Modellvariante - ein Preisvorteil von bis zu 1. 438 Euro (BMW Z4 Roadster 2.5si).

Als Lackierungen stehen Carbonschwarz-, Montegoblau-,Silbergrau-, Saphirschwarz- sowie Titansilber-Metallic zur Auswahl. Für die Sitze wird das Leder „New England Bicolor“ in den Farbvarianten Estorilblau, Phönixgelb, Silverstone und Imolarot, jeweils kombiniert mit Anthrazit, angeboten. Die Interieurleiste von BMW Individual ist ebenfalls lederbezogen in passender Bicolor-Optik erhältlich. Die Auswahl der verfügbaren Leichtmetallräder erweitert BMW auch in der Edition „Sport“ um Leichtmetallrad im Design „V-Speiche 152“. Eine Kombination mit den Ausstattungsumfängen „Advantage Paket“, „Open Air Paket“ und „Sportpaket“ ist außerdem möglich.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
BMW 5er ab Herbst 2007 mit variabler Lichtverteilung

BMW 5er ab Herbst 2007 mit variabler Lichtverteilung

Seit der Markteinführung im Jahr 2003 lässt sich der BMW 5er mit adaptivem Kurvenlicht ausstatten. Ab Herbst 2005 war der Fernlichtassistent verfügbar, es folgten Night-Vision im Frühjahr 2006 und das …

AC Schnitzer Profile: Gehobene Limits beim BMW Z4 M Coupé

AC Schnitzer Profile: Gehobene Limits beim BMW Z4 M Coupé

Eine Extremregion für Fahrzeugveredeler stellen seit jeher die M-Fahrzeuge von BMW dar, insbesondere das kompromisslose Z4 M Coupé, eine Fahrmaschine reinsten Wassers. Dass bei diesem Automobil das Limit …

Lumma CLR 600 S: Die kraftvolle Straßenversion des BMW 6er

Lumma CLR 600 S: Die kraftvolle Straßenversion des BMW 6er

Lumma sorgte mit seinem durch Rennsportanleihen bestechenden Breitumbau für den BMW M6 in Form des CLR 600 für Furore. Jetzt bietet der schwäbische Tuner eine etwas schmalere, jedoch nicht minder …

BMW X3 im Modelljahr 2008: Mehr Leistung, weniger Verbrauch

BMW X3 im Modelljahr 2008: Mehr Leistung, weniger Verbrauch

Mit einem Plus an Fahrspaß und Wirtschaftlichkeit macht sich der BMW X3 auf den Weg, seine Spitzenposition als weltweit erfolgreichstes Sports Activity Vehicle (SAV) im Modelljahr 2008 weiter auszubauen. Ein …

Hamann BMW 3er Cabrio: Das kraftvolle Open-Air-Vergnügen

Hamann BMW 3er Cabrio: Das kraftvolle Open-Air-Vergnügen

Hamann nahm das neue BMW 3er Cabrio unter seine Fittiche. Nach erfolgter Arbeit verstärken ein Aerodynamik-Kit, Leistungssteigerungen, neue Felgen, Fahrwerkkomponenten sowie ein veredeltes Interieur die …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der Allzweckwaffe
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo