BMW Z4 sDrive35is: Das neue Top-Modell lässt es richtig krachen

, 14.12.2009

Der aktuelle BMW Z4 stößt in eine neue Dimension der Fahrdynamik vor. Im neuen Z4 sDrive35is steigern gezielte Optimierungen die Höchstleistung des 3,0 Liter großen Twin-Turbo-Triebwerkes auf satte 340 PS. Sein maximales Drehmoment beträgt 450 Nm und wird mithilfe einer Overboost-Funktion kurzzeitig auf bis zu 500 Nm angehoben. Serienmäßig gibt es außerdem eine Siebengang-Sport-Automatic mit Doppelkupplung und das M-Sportpaket einschließlich des adaptiven M-Fahrwerkes. Der Marktstart des Dynamik-Roadsters, der in nur 4,8 Sekunden auf 100 km/h spurtet, erfolgt im Frühjahr 2010 zu Preisen ab 56.750 Euro.


Exterieur: Das sichtbare Leistungspotential

Zu den modellspezifischen Exterieur-Umfängen des BMW Z4 sDrive35is gehört ein markanter vorderer Stoßfänger, dessen äußere Lufteinlässe jeweils von einem horizontalen Blendenstab geteilt werden. Diese sind ebenso wie die Stäbe der BMW-Niere in der Farbe „Aluminium matt“ ausgeführt. Mit der in sich leicht verdrehten Kontur der Blendenstäbe greift die Gestaltung das 5-Speichen-Design der 18 Zoll großen exklusiven Leichtmetallfelgen auf. Auf Wunsch sind alternativ 19-Zöller erhältlich.

Der hintere Stoßfänger weist akzentuierte Einfassungen für die Abgasendrohre und ein ebenfalls modellspezifisches zweiteiliges Diffusor-Element auf, dessen oberen Bereich die Macher in Wagenfarbe lackierten und im unteren Abschnitt mit einer schwarzen Narbung versahen. Die Außenspiegelkappen des BMW Z4 sDrive35is gibt es stets in der Farbe „Oxidsilber“. Ein weiteres optisches Merkmal des Spitzenmodells ist der Schriftzug „sDrive35is“ auf den vorderen Seitenwänden.


Mit der Markteinführung des neuen Top-Modells ist als Option das M-Sportpaket auch für die weiteren Varianten des Roadsters erhältlich. Bei diesen Modellen gehören anstelle der exklusiv für den BMW Z4 sDrive35is entworfenen Räder 18 Zoll große M-Leichtmetallfelgen zum Ausstattungsumfang. Das M-Aerodynamikpaket, das Bestandteil des optionalen M-Sportpaketes für die weiteren Modelle des Roadsters ist, umfasst einen hinteren Stoßfänger-Einsatz in „Anthrazit Metallic“.

Mehr Druck, mehr Durchzugskraft, mehr Fahrfreude

Das für den Motor des BMW Z4 sDrive35is entwickelte Aufladesystem agiert über alle Lastbereiche hinweg mit einem erhöhten Ladedruck. Das auf den Wert von 450 Nm gesteigerte maximale Drehmoment wird bereits bei einer Motordrehzahl von 1.400 U/min erreicht und steht bis in den Bereich von 4.500 U/min zur Verfügung. Seine Höchstleistung von 340 PS entwickelt das Triebwerk bei 5.800 U/min.

 

Zusätzlich ermöglicht die modifizierte Motorsteuerung beim BMW Z4 sDrive35is den Einsatz einer Overboost-Funktion zur kurzzeitigen Erhöhung des Drehmomentes bei Volllast um weitere 50 Nm. Der Maximalwert von 500 Nm ermöglicht das Absolvieren von Beschleunigungsvorgängen mit besonders vehementer Schubkraft. Aus dem Stand absolviert der Z4 sDrive35is den Spurt auf Tempo 100 in nur 4,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h limitiert.


Das Leistungsplus des optimierten Sechszylinders kommt über alle Lastbereiche hinweg zum Tragen, am intensivsten jedoch in betont dynamischen Fahrsituationen. Bei der Beschleunigung des BMW Z4 sDrive35is nimmt der Fahrer die zusätzlich gewonnene Durchzugskraft besonders in den mittleren und höheren Drehzahlregionen wahr.

Mit einem Durchschnittsverbrauch von 9,0 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Ausstoß von 210 g/km im EU-Testzyklus weist das neue Spitzenmodell die gleichen Werte auf wie der BMW Z4 sDrive35i mit Sport-Automatic. Neben einigen technischen Raffinessen in der Motortechnik, kommen bei den „BMW EfficientDynamics“-Maßnahmen auch eine Bremsenergie-Rückgewinnung, die elektromechanische Servolenkung EPS und die bedarfsgerechte Steuerung von Nebenaggregaten zum Einsatz.


Symphonie mit charakteristischem Motor-Sound

Modellspezifisch konzipierte BMW ebenfalls die Abgasanlage des Z4 sDrive35is. Eine sowohl leistungs- als auch soundoptimierte Auslegung sorgt für ein charakteristisches Klangbild. Die speziell abgestimmte Differenzierung erfolgt über Soundklappen und Modifizierungen an den Schalldämpfern. Fahrer und Beifahrer sollen eine unaufdringliche, aber jederzeit präsente akustische Rückmeldung auf Leistungsanforderungen erleben. Das Sounderlebnis prägt eine sonore, insbesondere den niedrigen Frequenzbereich betonende Abstimmung.

Siebengang-Sport-Automatic für ruckfreie Gangwechsel

Bestwerte in Fahrdynamik und Effizienz ermöglicht die Siebengang-Sport-Automatic mit Doppelkupplung, die über ein speziell auf die gesteigerte Leistung ausgerichtetes Zweimassenschwungrad verfügt, das eine nochmals optimierte Festigkeit aufweist und dem hohen Motordrehmoment von bis zu 500 Nm angepasst ist. Die Siebengang-Sport-Automatic mit Doppelkupplung schaltet ohne Zugkraftunterbrechung und lässt dem Fahrer die Wahl zwischen automatisierten Schaltvorgängen und einer manuellen Gangwahl.

Speziell bei manueller Gangwahl und in Verbindung mit den Modi „Sport“ und „Sport+“ der Fahrdynamik-Control erzielt das System eine dynamikorientierte Charakteristik durch modifizierte Schaltpunkte, eine optimierte Gangwahl und eine stärkere Momentenüberhöhung erzielt. Außerdem umfasst die Sport-Automatic eine Launch-Control, die eine Beschleunigung aus dem Stand heraus mit maximaler Dynamik ermöglicht. Zur Bedienung der Sport-Automatic steht ein elektronischer Gangwahlschalter auf der Mittelkonsole zur Verfügung. Zum Ausstattungsumfang gehören außerdem Schaltpaddels am Lenkrad.

 

Adaptives M-Fahrwerk für zusätzliche Agilität

Die Serienausstattung des BMW Z4 sDrive35is umfasst ferner das adaptive M-Fahrwerk, dessen elektronisch geregelte Dämpfer für zusätzliche Agilität ohne Komforteinbußen sorgen. Das adaptive M-Fahrwerk ist mit einer Fahrzeugtieferlegung um 10 Millimeter verbunden und ermöglicht schnelle Reaktionen auf plötzliche Lenkmanöver und Präzision beim Ansteuern von Kurven durch vier kontinuierlich verstellbare Zweirohrgasdruckdämpfer mit gekoppelter Zug- und Druckstufenverstellung.


Für schnelle Reaktionen auf veränderte Fahrsituationen und Straßenverhältnisse sorgt dabei ein zentrales Steuergerät, das die von drei Beschleunigungssensoren gelieferten Daten verarbeitet und die vier Dämpfer unabhängig voneinander steuert. Je nach Fahrsituation werden die Dämpfer härter oder weicher. Die Reaktionszeit des Systems ist dabei außerordentlich gering: Durchfährt das Vorderrad ein Schlagloch, wird der hintere Stoßdämpfer bereits entsprechend justiert.

Die elektromechanische Servolenkung des BMWZ4 sDrive35is weist eine auf sportliches Fahren ausgelegte Kennlinie auf. Bei der Dosierung der von einem Elektromotor aufgebrachten Lenkunterstützung steht eine intensive und klare Rückmeldung an den Fahrer im Vordergrund, um in allen Geschwindigkeitsbereichen ein extrem präzises Ansteuern von Kurven zu bewirken.


Interieur: Sportpaket lässt die Dynamik erleben

Im Interieur des BMW Z4 sDrive35is erfolgt eine Steigerung des Fahrerlebnisses unter anderem durch das M-Lederlenkrad einschließlich Schaltwippen, die M-Fußstütze und Sportsitze. Die Instrumenten-Kombi weist ein graues Ziffernblatt und den Schriftzug „sDrive35is“ im Drehzahlmesser auf. Außerdem verfügt der Z4 sDrive35is über einen anthrazitfarbenen Dachhimmel von BMW Individual, M-Einstiegsleisten, Fußmatten mit farbigem Keder und dem Schriftzug „sDrive35is“ sowie eine M-Interieurleiste in der Ausführung „Aluminium Carbon“.

Zum optionalen M-Sportpaket für die weiteren Modelle des Z4 Roadsters gehört bei handgeschalteten Fahrzeugen ein M-Schalthebelknauf in Lederausführung. Das Angebot der Lederausstattungen wird mit der Markteinführung des BMW Z4 sDrive35is um eine zusätzliche Farbvariante erweitert; denn für das Top-Modell und für alle weiteren Varianten steht die Ausführung „Leder Kansas Walnuss“ zur Verfügung.

5 Kommentare > Kommentar schreiben

14.12.2009

Heißes Teil! Der inoffizielle Z4 M :applaus:

14.12.2009

Vorne gefällt er mir sehr gut. Die Änderungen am Heck bin ich mir noch nicht sicher, ob mir der Teil bei den Auspuffrohren wirklich gefällt. Ich habe jetzt auch noch nicht die aktuellen Preise für den 3.5i für Deutschland im Kopf, aber so toll ist die Leistungssteigerung auch wieder nicht. Ich bin mit meinem 3.5er ausgesprochen zufrieden. Lustig finde ich, dass immer noch so sehr der Verbrauch herausgestrichen wird. Den Normverbrauch von 9.0 l habe ich in den letzten ca. 7000 km und 5 Monaten kein einziges Mal zusammengebracht. Ich habe zwar mal ein Mittel von 9,3 l gepackt (mit viel Autobahn bei 130 km/h - Österreich halt), aber so im Schnitt bin ich im Moment bei 9,83l über die gesamten 7000km gesehen. Ist zwar für so ein Auto auch nicht schlecht, aber entspricht doch nicht den Werten, die man uns versucht weis zu machen. Ist aber auch sehr wenig Stadtfahren dabei. Manfred

14.12.2009

Wenn man immer schön Piano fährt schafft man das sicher, ich habe die Werksangabe bei meinem 530i sogar um 1,2 lier UNTERSCHRITTEN;) Du hast deinen Z4 sicher auf den 7000 Km auch ma ordentlich getreten ... Dann is das klar, das du den angegeben Verbauch nicht schaffst ;)

17.12.2009

Das leckere Teilchen hätten sie aber bei den Werten auch gleich Z4 M taufen dürfen.

17.12.2009


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
AC Schnitzer ACS3 3.5d: Mit 288,7 km/h der schnellste Diesel der Welt

AC Schnitzer ACS3 3.5d: Mit 288,7 km/h der …

Das legendäre Hochgeschwindigkeits-Oval von Nardo in Süditalien hob schon so manchen Weltrekord aus der Taufe. AC Schnitzer holte mit 288,7 km/h, wie nun offiziell bekanntgegeben wurde, den neuen Weltrekord …

G-Power BMW X5 M Typhoon: Der 600 PS starke SUV-Knaller

G-Power BMW X5 M Typhoon: Der 600 PS starke SUV-Knaller

Überlegen, kraftvoll und hochdynamisch zeigt sich der BMW X5 M. Doch wenn G-Power an dem allradangetriebenen SAV (Sports Activity Vehicle) Hand anlegt und diesen „Typhoon“ tauft, kann der Autoenthusiast eine …

G-Power BMW X6 M Typhoon: Stark wie ein brachialer Wirbelsturm

G-Power BMW X6 M Typhoon: Stark wie ein brachialer …

Der BMW X6 M treibt Crossover-Performance auf die Spitze und mischt bereits mit serienmäßigen 555 PS das Segment kräftig auf. G-Power geht noch einen gewaltigen Schritt weiter und verpasst dem Sports …

ATT BMW M3 Thunderstorm: Stark wie ein mächtiger Gewittersturm

ATT BMW M3 Thunderstorm: Stark wie ein mächtiger …

Wie ein mächtiges Gewitter mit großem Donner zieht das ATT BMW M3 Thunderstorm Cabrio auf. Der Himmel färbt sich mit dem Herankommen düster, doch es ist noch nichts zu sehen. Optisch fallen bei diesem 500 PS …

AC Schnitzer ACS1: BMW 1er avanciert zum scharfen Polizeiauto

AC Schnitzer ACS1: BMW 1er avanciert zum scharfen …

Mit echter Intensität avanciert der AC Schnitzer ACS1 auf Basis des agilen BMW 123d Coupés zum kompakten Polizeiauto. Bereits optisch unverkennbar ein getunter BMW, wären die Ordnungshüter mit diesem …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der Allzweckwaffe
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo