G-Power BMW Z4 3.0i Roadster (E85): Neue Performance für den Alten

, 08.12.2010


Der BMW Z4 Roadster der ersten Generation verkörpert nach wie vor offenen Fahrspaß - sei es als attraktiver Gebrauchter oder lang gehegter Freund. Einigen Fahrern mögen die 231 PS des von 2002 bis 2005 gebauten BMW Z4 3.0i (E85) heutzutage nicht mehr reichen und sich mehr Durchzug wünschen. G-Power denkt an die älteren Sportler und überarbeitete das „SK Plus“-Kompressorsystem, das aus dem alten Modell 286 PS herausholt und damit auch die Performance spürbar erhöht. Kostenpunkt für das einbaufertigte Kompressorsystem: 2.975 Euro.


Beliebt war der 3,0 Liter große Sechszylinder schon damals. Zweifellos bot die M-Version deutlich mehr Power, kostete allerdings auch im Unterhalt wesentlich mehr Geld. Herzstück der Aufladung ist ein ASA-Kompressor. Eine optimierte Geometrie des Verdichters und seines Gehäuses, ermöglichen einen früheren noch effizienteren Aufbau des Ladedrucks und sorgen so für einen kraftvolleren Durchzug im mittleren Drehzahlbereich.

Voll ausgedreht erzielt das „G-Power SK Plus“-Kompressorsystem mit einem Ladedruck von lediglich 0,3 bar eine Mehrleistung von bis zu 55 PS gegenüber der Serie. Beim 3.0-Liter-Triebwerk des BMW Z4 3.0i steigt die maximale Leistung somit auf ca. 286 PS bei 6.000 Touren. Das maximale Drehmoment beträgt nun 345 Nm, die bei 3.500 U/min anliegen (Serie 300 Nm).

Mit der neuen Power absolviert der gestärkte BMW Z4 3.0i den Spurt von 0 auf Tempo 100 in nur 5,4 Sekunden. Die Serie benötigte für diese Disziplin 5,9 Sekunden und fuhr 250 km/h schnell. So ist der G-Power BMW Z4 3.0i sogar stärker und schneller als der Nachfolgemotor im BMW Z4 3.0si, der es auf 265 PS und 5,7 Sekunden beim Spurt auf 100 km/h brachte.

 

Wichtiger als die nackten Zahlen ist für den Kunden aber die Leistungsentfaltung, also die Art und Weise, wie die Mehrleistung abgegeben wird. Das Kompressorsystem von G-Power soll eine sportlich direkte Gasannahme bieten. Jeder Gaspedalbefehl wird, so der Tuner, ohne Verzögerung in Vortrieb umgesetzt, ohne die bei (auch bei modernen) turboaufgeladenen Triebwerken übliche Verzögerung.


Ein weiteres Charakteristikum der Aufladung durch den mechanisch angetriebenen ASA-Radialverdichter ist das ausgeprägte Drehmomentniveau in der Drehzahlmitte, welches besonders beim Überholvorgang eindrucksvoll in Erscheinung tritt. Dieser spurtstarke Antritt aus dem mittleren Drehzahlbereich steigert sich beim Ausdrehen der Gänge kontinuierlich bis hin zur Maximaldrehzahl, bei der dann der maximale Ladedruck erreicht wird.

Um die Mehrleistung sicher auf die Straße zu bringen, empfiehlt der Veredeler eine Kombination aus den 20 Zoll großen „G-Power Silverstone Diamond“-Felgen mit Reifen im Format 245/30 ZR 20 an der Vorderachse und 285/25 ZR 20 an der Hinterachse. Dazu gibt es auf Wunsch das neunfach in Zug- und Druckstufe verstellbare Gewindefahrwerk „GZ4-RS“, das höhere Kurvengeschwindigkeiten und einen verbesserten Geradeauslauf bei Höchstgeschwindigkeit ermöglichen soll.

Eine Überlegung wert ist der handgefertigte Sportendschalldämpfer von G-Power, der innen und außen komplett aus Edelstahl besteht. Diese Qualitäten verblassen allerdings zur Nebensächlichkeit, hört man zum ersten Mal die Klangkomposition, die den 4 x 76 Millimeter großen Endrohren entströmt: Dank „Deeptone“-Technologie kraftvoll dumpf im Drehzahlkeller und sportlich heißer im mittleren und oberen Drehzahlbereich.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

08.12.2010

G Power bietet aber schon länger diesen Kit an, um den M54B30 Motor auf 286 PS zu pushen;)

08.12.2010

Das "SK Plus"-Kompressorsystem wurde allerdings im Detail optimiert. Sämtliche Bauteile wurden, so G-Power, überarbeitet oder neu entwickelt. Ferner konnten die Macher die Anzahl der benötigten Bauteile reduzieren. Dadurch wird die Montage einfacher.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
BMW-Alpina Kalender 2009: Return to Racing

BMW-Alpina Kalender 2009: Return to Racing

Liebhaber exklusiver Automobile und Motorsportfans horchen bei dem Namen „Alpina“ auf. In der über 40jährigen Firmengeschichte von BMW-Alpina, die im Jahre 1965 begann, setzten turboaufgeladene …

BMW-Alpina Kalender 2010: Das fesselnde Rennsport-Comeback

BMW-Alpina Kalender 2010: Das fesselnde Rennsport-Comeback

Nach 20 Jahren feierte BMW-Alpina ein eindrucksvolles Rennsport-Comeback mit dem B6 GT3, dessen 4,4 Liter großer V8-Kompressor-Motor satte 530 PS und 725 Nm Drehmoment generiert. Der neue Alpina-Kalender für …

AC Schnitzer schickt den neuen BMW 5er Touring F11 mit Spezialteilen in die Kraftkur.

AC Schnitzer BMW 5er Touring F11: Kraftkur für den …

Mit kraftvoller Ästhetik überzeugt die vierte Generation des BMW 5er Tourings (F11) als dynamischer Business-Kombi. Nun schickt AC Schnitzer den Premium-Kombi mit umfangreichen Spezialteilen in die Kraftkur, …

Hamann schärfte die Gene des BMW X5 M und schuf einen echten Allrad-Sportler.

Hamann BMW X5 Flash Evo M: Der 670 PS starke Allrad-Bulle

Der BMW X5 M bringt von Haus aus viele gute Grundlagen mit, um sportlich wahrgenommen zu werden. Hamann schärfte diese Gene nach und schuf einen echten Allrad-Sportler. Sein neuer Name: Hamann Flash Evo M. …

Eine neue Wunderwaffe für die europäische FIA-Hillclimb-Championship.

134Judd BMW: 570 PS starker Berg-Bolide "Made …

Georg Plasa aus dem beschaulichen Warngau in Oberbayern ist ein bescheidener, ruhiger Typ - wenn er nicht gerade am Steuer eines Bergrenners sitzt. Sechsmal gewann er die europäische …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo