Brabus G V12 S Biturbo Widestar: Voll breit mit 700 PS

, 21.03.2010

Der stärkste Geländewagen der Welt präsentiert sich jetzt auch in einer aufregenden Breitversion. Sein Name: Brabus G V12 S Biturbo Widestar. Das exklusive Sondermodell wird von einem 700 PS starkem Zwölfzylinder-Biturbo-Triebwerk angetrieben und katapultiert die Schrankwand in nur 4,3 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Erhältlich ist der bullige Allradler ab 394.900 Euro.


Mit der neuen Breitversion verleiht Brabus der klassischen Karosserie der Mercedes-Benz G-Klasse ein noch markanteres Profil. Durch die kraftvoll geformten Kotflügelverbreiterungen wird die Karosserie 12 Zentimeter breiter und optimiert mit ihren hinter den vorderen und hinteren Radläufen integrierten Luftauslässen die Entlüftung der Radhäuser. Die neuen Türaufsätze verleihen dem Geländewagen auch in der Seitenansicht einen Auftritt mit großem Wiedererkennungswert.

Die Widestar-Variante des Brabus G V12 S Biturbo bietet nicht nur eine breitere Spur. An beiden Seiten setzt die modifizierte Frontschürze die Form der Verbreiterungen fort und versorgt das Triebwerk sowie die vorderen Bremsen über groß dimensionierte Einlässe mit Frischluft. Gleichzeitig reduziert die ausgefeilte Kontur den Auftrieb an der Vorderachse. Sechs integrierte Zusatzscheinwerfer optimieren derweil die aktive Sicherheit bei Dunkelheit, während bei Tag LED-Tagfahrlichteinsätze auf den Power-G aufmerksam machen.


An der Heckschürze setzt sich die Formensprache der Frontschürze mit den auslaufenden Verbreiterungen und dem angedeuteten Unterfahrschutz fort. Neben einem zentralen Rückstrahler ließen die Macher im Widestar-Stoßfänger auf jeder Seite je eine Nebelschlussleuchte und einen Rückfahrscheinwerfer ein. Den Designeranzug rundet ein Dachspoiler mit integrierter LED-Bremsleuchte ab.

Das High-Performance-Triebwerk baut auf dem V12-Biturbo-Aggregat aus dem aktuellen Mercedes S 600 auf. In der Karosserie der G-Klasse leistet der 6,3 Liter große Hubraummotor kräftige 700 PS bei 5.100 U/min. Das maximale Drehmoment von 1.320 Nm, elektronisch auf 1.100 Nm begrenzt, liegt bei 2.100 Touren an.

In Verbindung mit einem speziellen 5-Gang-Automatikgetriebe und permanentem Allradantrieb spurtet der exklusive Offroader in nur 4,3 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 240 km/h begrenzt. Ohne Limitierung wäre der Brabus G V12 S Biturbo Widestar 260 km/h schnell.

 

Für die Kraft verantwortlich zeichnen eine Hubraumerweiterung von 5,5 auf 6,3 Liter. Weitere wichtige Updates für die Motorperipherie stellen größere Turbolader, eine optimierte Ladeluftkühlung und eine speziell für das G-Modell entwickelte Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlage mit je zwei Chrom-Endrohren links und rechts vor den Hinterrädern dar. Präzise abgestimmte Mappings für die Motorelektronik stimmen alle neuen Komponenten optimal aufeinander ab.


Für den Kontakt zum Asphalt sorgen extrem große Räder dank der Widestar-Verbreiterungen. Die Rad/Reifen-Kombinationen reichen von 20 bis 23 Zoll. Als exklusivste Option gibt es für den Brabus G V12 S Biturbo Widestar auf der Vorder- und der Hinterachse dreiteilige „Monoblock E Platinum Edition“-Leichtmetallräder in 11 x 23 Zoll mit Reifen im Format 305/35.

Um das Handling zu optimieren, stattet Brabus den Über-G mit einem komfortabel abgestimmten Spezialfahrwerk aus. Um die hohen Fahrleistungen stets sicher unter Kontrolle halten zu können, gehört auch eine Hochleistungsbremsanlage mit 12-Kolben-Aluminium-Festsätteln und 380 Millimeter großen, innenbelüfteten Scheiben an der Vorderachse dazu.


Das Cockpit des Brabus G V12 S Biturbo Widestar ist individuell und exklusiv gestaltet. Dazu gehören ein ergonomisch geformtes Sportlenkrad, ein Tachometer bis 280 km/h, Edelstahl-Einstiegsleisten mit beleuchtetem Brabus-Logo und eine handgefertigte Volllederausstattung in besonders weichem und atmungsfreundlichem Mastik-Leder.

Auf Kundenwunsch rüsten die Macher den Geländewagen mit einem PC-System samt drahtlosem WLAN-Netzwerk und UMTS-Verbindung zum Internet zum vollwertigen, geländetauglichen Büro auf Rädern um. Dieses Konzept lässt sich via DVD-Wechsler, DVBT-TV-Tuner und Spielekonsole zur Hightech-Multimediaanlage erweitern.

Drei Monitore übertragen das Bild der verschiedenen Quellen: Im Dachhimmel integrierte Brabus ein elektrisch ausfahrbares 15,2 Zoll großes TFT-Display. Zusätzlich entwickelte der Veredeler spezielle Konsolen für die Rückseiten der Vordersitze, die neben zwei 7 Zoll messenden LCD- Bildschirmen mit integrierten DVD-Playern auch elektrisch ausfahrbare Tische besitzen. Der Sound wird mit Infrarot-Kopfhörern übertragen.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

21.03.2010

Für die Leistung sehr dezent ... Der Brabus G ist vllt der stärkste Serien Geländewagen ... ABER ... Ich erinnere nur eben an ihn hier ... Und der hat keine 2 Turbos gebraucht ...


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
MercedesSport: Jetzt auch sportliche Veredelung ab Werk

MercedesSport: Jetzt auch sportliche Veredelung ab Werk

Mercedes-Benz startet unter dem Label „MercedesSport“ erstmals ein Portfolio elegant sportlicher Produkte zur Individualisierung. Das Portfolio von MercedesSport umfasst zu Beginn unter anderem spezielle …

Väth V58: Der Mercedes SLK 55 AMG als echte Kompressor-Rakete

Väth V58: Der Mercedes SLK 55 AMG als echte …

Understatement zählt nicht zu den bevorzugten Eigenschaften des neuen Väth V58. Das sieht man dem als Basis dienenden Mercedes-Benz SLK 55 AMG R171 gleich an. Die äußere, auf pure Performance ausgerichtete …

Brabus E V12: Die unauffällige Art, 370 km/h schnell zu fahren

Brabus E V12: Die unauffällige Art, 370 km/h schnell …

Über 370 km/h schnell, aber eine extravagante Optik mit Radhausverkleidungen - das gefiel nicht jedem Autoenthusiasten am Brabus E V12 One of Ten auf Basis der aktuellen Mercedes-Benz E-Klasse. Die auf nur …

Mercedes E 300 BlueTec Hybrid: Der Saubermann boostet und segelt

Mercedes E 300 BlueTec Hybrid: Der Saubermann …

Einen Ausblick auf seinen ersten Diesel-Hybrid gibt Mercedes-Benz mit dem E 300 BlueTec Hybrid, der Ende 2011 als Limousine und T-Modell (Kombi) auf den Markt kommen soll. Der sparsame Mercedes kombiniert …

Mercedes S 63 AMG: Neues Kraftpaket - Noch stärker und 25 % sparsamer

Mercedes S 63 AMG: Neues Kraftpaket - Noch stärker …

Kraftvoll und effizient bringt Mercedes-AMG im Sommer 2010 einen völlig neu entwickelten 5.5-Liter-V8-Biturbomotor mit einer Höchstleistung von bis zu 420 kW / 571 PS und einem Drehmoment von bis zu 900 Nm …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo