Brabus Mercedes C-Klasse 2014: Neues Sport-Programm mit Extra-Würze

, 18.08.2014


Beeindruckend attraktiv warf sich die neue Mercedes-Benz C-Klasse (W2015) in Schale. Doch für den sportlichen Auftritt sorgt jetzt Brabus mit einem geschärften Aerodynamik-Kit, während noch mehr Power und Optionen für das Fahrwerk den Spaß auf kurvigen Strecken weiter steigern. Selbstredend, dass Brabus mit einem individuellen Interieur-Design das Angebot abrundet.


Im ersten Schritt kommt das neue Styling-Paket von Brabus für die Modelle der Mercedes-Benz C-Klasse Modelle auf den Markt, die ab Werk die Serienausstattung, das Avantgarde- oder das Exclusive-Paket besitzen. Die neuen Karosseriekomponenten, die Brabus im Windkanal entwickelte, bestechen nicht nur durch optische Reize, sondern vor allem durch aerodynamische Effizienz.

Der sportlich gestylte Frontspoiler verleiht der C-Klasse ein markanteres Gesicht und minimiert zusätzlich den Auftrieb an der Vorderachse, um die Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten zu verbessern. Als aerodynamisches Gegenstück gibt es für das Heck eine dezente Spoilerlippe für den Kofferraumdeckel. Das Gesicht der C-Klasse mit der Serien- oder der Avantgarde-Frontschürze lässt sich außerdem mit Lufteinlässen aufwerten, welche die Formgebung der seitlichen Lufteinlässe stärker betonen.

Die markant geformten Seitenschweller, optional mit integrierten LED-Einstiegsleuchten, bilden einen aerodynamischen Übergang zwischen den Radhäusern. Derweil verleiht der Heckschürzeneinsatz in Diffusor-Optik mit der integrierten 4-Rohr-Sportauspuffanlage der Heckansicht einen sportlicheren Look.

Zur exklusiven Brabus-Optik für die neue Mercedes-Benz C-Klasse tragen außerdem die maßgeschneiderten Rad/Reifen-Kombinationen in 18, 19 oder 20 Zoll bei. Als maximale Variante stehen „Brabus Monoblock F“- und „Brabus Monoblock R“-Leichtmetallräder in 8,5 x 20 Zoll vorne und 9,5 x 20 Zoll für die Hinterachse bereit. Für den direkten Kontakt zum Asphalt sorgen Hochleistungsreifen im Format 225/35 ZR 20 vorne und 255/30 ZR 20 hinten. In Kooperation mit Bilstein entwickelte Brabus darüber hinaus sportlich-komfortabel abgestimmte Sportfahrwerke und Tieferlegungssätze.


Was wäre Brabus ohne Leistungssteigerungen: Im ersten Schritt gibt es für den Mercedes-Benz C 200 Benziner den „PowerXtra B20.2“-Leistungskit. Dabei wird ein Zusatzsteuergerät in Plug-and-Play-Technologie an die Motorelektronik adaptiert. Nach dem Eingriff mobilisiert der Vierzylinder-Turbomotor 225 PS (plus 41 PS) und ein maximales Drehmoment von 330 Nm (plus 30 Nm). So ausgerüstet, sprintet die Limousine in nur noch 7,0 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 242 km/h.

Um die Standfestigkeit und die Langlebigkeit des Triebwerkes zu erhalten, gelangen die leistungssteigernden Kennfelder erst dann zum Einsatz, wenn alle Parameter wie Motortemperatur etc. im grünen Bereich sind. So wird eine Minderung der Laufleistung durch die Leistungssteigerung zuverlässig verhindert. Selbstverständlich erfüllt der Motor auch nach der Installation des Tuningkits die strenge Euro-6-Abgasnorm.

In Kürze offeriert Brabus den „PowerXtra D3“-Leistungskit für den Mercedes-Benz C 220 BlueTec. Durch die Installation erstarkt der Vierzylinder-Turbodiesel auf 220 PS (plus 50 PS). Das maximale Drehmoment steigt auf 450 Nm (plus 50 Nm). Damit verkürzt sich die Beschleunigungszeit aus dem Stand auf Tempo 100 auf 7,1 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt nun 240 km/h. Leistungssteigerungen für die anderen Modelle der Mercedes-Benz C-Klasse befinden sich bereits in der Endphase der Entwicklung.

Um das Interieur aufzuwerten, fertigt die hauseigene Sattlerei von Brabus in präziser Handarbeit Leder-Innenausstattungen aus besonders weichem und atmungsaktivem Leder und Alcantara. Eine breite Palette an individuellen Accessoires wie Aluminium-Pedale und hochwertige Velours-Fußbodenschoner mit Brabus-Logo runden die Maßnahmen ab.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
McChip-DKR Mercedes-Benz C 63 AMG mc8xx

McChip-DKR Mercedes C 63 AMG mc8xx: 830-PS-Bestie …

Eine richtige Bestie, zwangsbeatmet für brachialste Leistungen und aggressiv im Look: so mischt fortan der McChip-DKR Mercedes-Benz C 63 AMG mc8xx die Straßen auf. Nicht weniger als 830 PS sorgen für einen …

Carlsson Mercedes-Benz G 63 AMG 6x6

Carlsson Mercedes G 63 AMG 6x6: Noch mehr Power für …

544 PS, drei angetriebene Achsen und fünf Differentiale in Serie: Der Mercedes-Benz G 63 AMG 6x6 wurde dazu gebaut, Grenzen zu überschreiten. Doch jetzt präsentiert Carlsson seine Interpretation des …

Panda-Mann Cro vor seinem neuen Mercedes-Benz SL Roadster.

Cro: Jetzt hat er einen Benz. Doch darf er mit …

„Ich hab keinen Benz vor der Tür, keinen Cent für 'n Bier. Doch ich spür, irgendwann wird das anders“, sang der bekannte Rapper Cro im Jahr 2011 vor seinem großen Durchbruch in seinem Song „Kein Benz“. Die …

Väth Mercedes-Benz A 45 AMG

Väth Mercedes A 45 AMG: Die revolutionierte Neufassung

Es ist aktuell der stärkste Vierzylinder-Turbomotor in Serie, der den Mercedes-Benz A 45 AMG zu Höchstleistungen treibt. Doch für die 360 PS ab Werk hat Väth nur ein müdes Lächeln übrig; denn nach dem Tuning …

Inden Design Mercedes-Benz C-Klasse (W205) mit Angela Kutscher

Inden Mercedes C-Klasse (W205): Die erste …

Sportlicher denn je zeigt sich die neue Mercedes-Benz C-Klasse (W205), die sich optisch mutig von ihrem Vorgänger entfernt. Doch Inden Design legt mit einer ersten Tuning-Ausbaustufe zusätzlich einen drauf, …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt
Porsche 911/992 (2019): Der erste Check und was noch kommt
Porsche 911/992 (2019): Der erste Check und was …
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der …
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als Gebrauchter taugt
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als …
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo