Brabus Mercedes E-Klasse Coupé: 315 km/h markant verpackt

, 21.05.2009

Das neue Mercedes-Benz E-Klasse Coupé erlebte gerade seinen Verkaufsstart und zeitgleich präsentiert Brabus das weit gefächerte Tuningprogramm für den neuen Zweitürer. Leistungssteigerungen bis zum 462 PS starken 6.1 Hubraummotor, der den E 500 beeindruckende 315 km/h schnell macht, gehören genauso zum Angebot wie ein im Windkanal entwickeltes Aerodynamikprogramm. Weitere Highlights stellen maßgeschneiderte Räder bis 20 Zoll, sportlich-komfortabel abgestimmte Fahrwerkslösungen und exklusive Optionen fürs Interieur dar.


Optisch besticht die zweitürige E-Klasse durch ein sportlich-elegant gestyltes Aerodynamikpaket. Der neue Frontspoiler mit integrierten LED-Tagfahrleuchten verleiht dem Coupé ein noch markanteres Gesicht und bewirkt vor allem ein verbessertes Auftriebsverhalten bei hohen Geschwindigkeiten. Die Heckschürze besitzt neben einem zentralen Rückstrahler auf jeder Seite einen maßgeschneiderten Ausschnitt für die vier Endrohre der Brabus-Sportauspuffanlage.

Sportliche Akzente in der Seitenansicht setzt Brabus durch die modifizierten Aluminium-Kotflügel mit integrierten Sichtcarbon-Einsätzen. Die Seitenschweller lassen das Coupé ferner tiefer sowie gestreckter wirken und besitzen an ihrer Unterseite LED-Einstiegsleuchten. Optional gibt es auch eine Variante mit beleuchtetem Brabus-Logo.


462 PS und ein maximales Drehmoment von 615 Nm bei nur 3.100 Touren aus der Hubraumerweiterung von 5,5 auf 6,1 Liter kennzeichnen den Brabus 6.1 Hubraummotor, durch den das E 500 Coupé zu einem reinrassigen High-Performance-Automobil avanciert. So ausgestattet, vergehen für den Spurt von 0 auf Tempo 100 nur 4,7 Sekunden. Der satte Vortrieb endet erst bei 315 km/h.

Die Hubraumerweiterung des Achtzylinder-Triebwerkes, die Brabus für 29.000 Euro anbietet, erfolgt durch die Installation von größeren Kolben und einer aus dem Vollen gefrästen Kurbelwelle mit längerem Hub. Zusätzlich werden die Vierventil-Zylinderköpfe fein bearbeitet und mit Spezialnockenwellen bestückt. Die neue Sportauspuffanlage mit Hochleistungsmetallkatalysatoren trägt genauso zur beeindruckenden Leistungsentfaltung bei wie die speziell abgestimmte Motorelektronik.

 

Für mehr Fahrspaß mit den Turbodiesel-Modellen heißt das Rezept „Brabus Eco PowerXtra“. Für den E 250 CDI BlueEfficiency gibt es den „Brabus D4“-Tuningkit. Für nur 1.390 Euro erstarkt der Common-Rail-Vierzylinder von serienmäßigen 204 PS auf 235 PS. Gleichzeitig wächst das maximale Drehmoment auf 560 Nm an. Der V6-Turbo-Diesel des E 350 CDI BlueEfficiency produziert mit dem „Brabus Eco PowerXtra D6 (III)“-Modul satte 272 PS und 590 Nm Drehmoment, um den starken Antrieb zu steigern - serienmäßig sind es 231 PS und 540 Nm Drehmoment.


Den Kontakt zum Asphalt stellen ein- oder mehrteilige Brabus-Monoblock-Leichtmetallräder in 17, 18, 19 oder 20 Zoll her. Als maximale Rad/Reifen-Kombination offeriert der Veredeler die Felgen „Monoblock VI, E, Q oder S der Dimensionen 9x20 Zoll mit Reifen der Größe 235/30 auf der Vorderachse und 9.5x20 Zoll mit Pneus im Format 265/25 hinten.

Das sportliche Fahrverhalten in Kombination mit einem hohen Fahrkomfort ermöglichen die Fahrwerkslösungen, die Brabus individuell für die verschiedenen Motorisierungen entwickelte. Die Palette reicht von Tieferlegungsfedern bis zu kompletten, höhenverstellbaren Gewindesportfahrwerken.


Zusätzlich gibt es für das neue Mercedes-Coupé eine Hochleistungsbremsanlage mit Sechskolben-Aluminium-Festsätteln und 360 Millimeter großen, innenbelüfteten und gelochten Scheiben an der Vorderachse. Hinten kommen Vierkolben-Aluminium-Festsättel zum Einsatz.

Das Cockpit lässt sich bei Brabus ganz nach den Wünschen des Kunden gestalten. Hier reicht das Angebot von Edelstahl-Einstiegsleisten mit beleuchtetem Brabus-Logo über ein ergonomisch geformtes Sportlenkrad bis zum komplett neuen Interieur-Design in besonders weichem und strapazierfähigem Mastik-Leder und Alcantara.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

21.05.2009

Für einen Brabus mit der Motorleistung ist die Optik sehr dezent geraten, Große Schürzen und Spoiler würden dem E-Coupé auch nicht stehen. Deshalb wirkt die Frontschürze unpassend. Sie ist einfach ein Tick zu eckig. Felgen und Heckschürzen passen aber perfekt.

21.05.2009

Gefällt mir überhaupt nicht,aber is Geschmackssache.Sonst dass einzigste was mir gefällt sind die Heckschürze und dass LED-Tagfahrlicht.:träller:

21.05.2009

optisch gefällt mir das e-klasse coupe überhaupt nicht:schäm: , aber typisch brabus da 315 km/h rauszuholen :applaus: naja optisch lässt der mercedes , aber zu wünschen übrig . Die beitseitige Doppelrohrauspuffanlage kommt gut , aber kann das Aussehen nicht retten :hmpf:

24.05.2009

Sieht gut aus. Überraschend dezent geblieben... Bei der Leistung...


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Mercedes R-Klasse Grand Edition: Die extravagante Form von Größe

Mercedes R-Klasse Grand Edition: Die extravagante …

Ab Herbst 2009 bereichert die Mercedes-Benz R-Klasse Grand Edition die Palette des SUV-Tourers, um mit einer extravaganten Ausstattungsvariante wahre Größe zu zeigen. Zu diesem Modell gehören unter anderem …

Kicherer Mercedes SL 63 RS: Jetzt zeigt der Roadster seine Potenz

Kicherer Mercedes SL 63 RS: Jetzt zeigt der Roadster …

Kicherer sah im Mercedes-Benz SL 63 AMG auch nach dem Facelift noch ausreichend verborgenes sportliches Potenzial, das jetzt der Kicherer SL 63 RS zum Vorschein bringt. Leistet das 6,2 Liter große …

Cobra Mercedes M-Klasse: Den Offroader markant in Szene gesetzt

Cobra Mercedes M-Klasse: Den Offroader markant in …

Cobra nahm die Mercedes M-Klasse unter seine Fittiche, um dem Offroader eine markantere Optik zu verleihen. Den urbanen Straßenlook unterstreichen ein aus hochglänzendem Edelstahl gefertigtes Frontelement …

Avus Mercedes C 63 AMG: Understatement mit atemberaubender Power

Avus Mercedes C 63 AMG: Understatement mit …

Der Mercedes-Benz C 63 stellt das wohl leistungsstärkste C dar. Tuner Avus aus Berlin nahm das High-Performance-Fahrzeug unter seine Fittiche, um einen dezenten Umbau zu kreieren und dem C 63 AMG eine …

Lorinser Mercedes GLK: Der kompakte SUV im Sport-Dress

Lorinser Mercedes GLK: Der kompakte SUV im Sport-Dress

Mercedes-Benz brachte mit dem GLK einen kompakten SUV auf den Markt, dessen starken Charakter Ecken und Kanten kennzeichnen. Vorbei sind die Zeiten, in denen Offroader sich nur für das Gelände eigneten oder …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo