Breites Grinsen: Seat Leon Wide Body von JE Design

, 26.01.2008

Seat-Tuner JE Design präsentiert nun die Krönung seines Programms für den Leon: einen Breitumbau mit Flügeltüren und eine satte Leistungskur für den neuen Turbo-Benziner. Vergleichsweise harmlos beginnt JE Design vorne mit einem neuen Frontgrill ohne Markenlogo, jedoch mit Gittereinsatz. Derweil verleihen Scheinwerferblenden dem feurigen Spanier einen ernsteren „Blick".


Die seitlichen Anbauteile verdeutlichen, dass hier kein gewöhnliches Tuning vorliegt; denn JE Design versieht den Leon mit einem 10-teiligen Radlaufverbreiterungssatz, mit dem der Kompakte jeden Rückspiegel noch ein bißchen mehr als normal ausfüllt. Das Wissen um diesen Effekt zaubert dem Fahrer beim Überholen zwangsweise ein breites Grinsen ins Gesicht. Ein Seitenschwellersatz rundet das seitliche Tuning ab.

Auftriebverringernd wirken sich der modifizierte Frontspoiler und der Heckflügel aus. Komplettiert wird die Heckansicht durch einen Heckschürzenansatz, der sich sowohl mit dem Serien-Endschalldämpfer als auch dem speziell von JE Design angefertigten, stimmgewaltigen 4-Rohr-Endschalldämpfer aus Edelstahl verwenden lässt. Letzterer besitzt zwei Doppelendrohre mit einem Durchmesser von 90 Millimetern.


Viel Tuning-Potential verspricht der direkteinspritzende TFSI-Motor. Dem 2.0-Liter-Turbo-Vierzylinder, der im Seat Leon serienmäßig 200 PS und 280 Nm leistet, entlockt JE Design durch eine Modifikation des Motor-Managements kräftige 244 PS und 355 Nm Drehmoment. Der Leistungssprung lässt den spanischen Beau mit einer Vmax von nunmehr 242 km/h ganze 13 km/h schneller rennen als im Serientrimm.

Noch beeindruckender als die Höchstgeschwindigkeit ist die deutlich kräftigere Beschleunigung: 6,4 Sekunden für den Sprint von 0 auf Tempo 100 statt serienmäßigen 7,3 Sekunden sprechen eine klare Sprache. Den Beschleunigungskick gibt es inklusive TÜV-Teilegutachten. Selbstredend erfüllt der Motor nach der Leistungssteigerung weiterhin die AU-Vorschriften.


Damit der breitere Seat Leon Kreise um die Konkurrenz fahren kann, spendiert ihm JE Design ein Gewindefahrwerk, das eine Tieferlegung zwischen 35 und 65 Millimetern ermöglicht. Dazu verbaut JE Design ebenfalls LSD-Türen, während der hauseigene Radsatz „Visage“ in der 2-teiligen Ausführung mit Titanverschraubung den Kontakt zur Straße herstellt. Die 18 Zöller bestückt der Tuner mit Reifen der Dimension 255/35.

6 Kommentare > Kommentar schreiben

27.01.2008

Fällt wohl eher unter die Rubrik: [I]"das könnten wir alles machen"[/I] Kann mir immer nicht vorstellen, dass es tatsächlich Kunden gibt, die das Auto genau so wollen. :cool:

27.01.2008

Total overdressed ....Abgelehnt

27.01.2008

[QUOTE][i]Original geschrieben von speedheads [/i] [B]Serie sind 200 PS, der Seat Leon von JE Design hat sogar 244 PS. ;) [/B][/QUOTE] Ah tatsächlich. Hab ich wohl überlesen. Danke für die Info. Ändert leider nix am Design.

27.01.2008

Serie sind 200 PS, der Seat Leon von JE Design hat sogar 244 PS. ;)

27.01.2008

Ja äh, sehr ähm..... anders. Kann Likwit im Grunde nur zustimmen. Erinnert mich irgendwie an diese 3er BMW die nach 500PS aussehen aber nur 100 unter der Haube habe. Na ja, der hat wenigstens 200PS.

26.01.2008

Baaaah! Von vorne bis hinten, von oben bis unten: INAKZEPTABEL! Was denken die sich dabei?! Fast and the Furious ist vorbei!!!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Seat-News
Seat Ibiza "Best of": Das Beste aus 5 Jahren

Seat Ibiza "Best of": Das Beste aus 5 Jahren

Seat präsentiert mit dem neuen Sondermodell Ibiza „Best of“ nach fünf Jahren voller Temperament der dritten Generation eine Komplettausstattung, die kaum noch Wünsche offen lässt. Gegenüber vergleichbar …

Daihatsu New Tanto Welcome Seat: Der barrierefreie Kleinwagen

Daihatsu New Tanto Welcome Seat: Der barrierefreie …

Daihatsu ist bekannt für seine Kleinwagen, die auf wenig Raum viel Geräumigkeit bieten. Auf der Tokio Motor Show (27.10.2007 - 11.11.2007) zeigt der japanische Hersteller als Studie den New Tanto Welcome …

Seat Tribu: Neue Design-Linie mit Lamborghini-Einfluss

Seat Tribu: Neue Design-Linie mit Lamborghini-Einfluss

Seat steht vor einem Wendepunkt in seiner Geschichte. Einen Ausblick darauf gibt das Concept Car „Tribu“, das vom neuen Seat-Designchef und früheren Lamborghini-Chefdesigner Luc Donckerwolke und seinem Team …

Race-Vans: VW Sharan und Seat Alhambra von Racedesign

Race-Vans: VW Sharan und Seat Alhambra von Racedesign

Racedesign bietet ab sofort einen neuen Aerodynamik-Satz für den VW Sharan und dessen Schwestermodell Seat Alhambra an, um die Familienkutschen wie einen rasant aussehenden Van-Express erscheinen zu lassen. …

Seat: Die ersten Skizzen der neuen Modelle

Seat: Die ersten Skizzen der neuen Modelle

Anfangs gab es nur Gerüchte, doch jetzt herrscht Klarheit. Seat wird ein neues Mittelklasse-Modell als Limousine und Kombi in der Fabrik im spanischen Martorell bauen. Dies gab Erich Schmitt, …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo