Buchtipp: Der Smart Roadster - Eine Hommage von Bernhard Reichel

, 14.11.2010

Für den Spaß am Fahren wurde der Smart Roadster gebaut - alles andere war Zugabe. Der Smart Roadster war nicht als Alltagsauto gedacht, er war ein kleiner radikaler Sportwagen, der sein Revier auf den kurvigen Landstraßen fand. Dieser kleinen, leichten und agilen Fahrmaschine widmete Bernhard Reichel sein umfangreiches Buch, das bis ins Detail alle Seiten des kultigen Roadsters ausführlich und mit vielen, teils unveröffentlichten Fotos unter die Lupe nimmt.


Auf 172 Seiten, illustriert von über 140 farbigen Bildern, beschäftigt sich Bernhard Reichel mit dem außergewöhnlichen Sportwagen, der vom Konzept her seiner Zeit voraus und dessen Produktionszeit viel zu kurz war. Der puristische Roadster stellte gewissermaßen einen Protest gegen die elektronische Bevormundung dar. Damals war der Ansatz von Smart der eines extrem leichten Roadsters: Fahrspaß zum halben Preis eines Lotus bei größerem Nutzwert.

Zum Marktstart im Jahre 2003 erhielt man den Roadster ab rund 15.000 Euro. Doch mit jeder produzierten Einheit stiegen die Verluste und das bei einem Verkaufspreis, der ohnehin schon an die Schmerzgrenze der Zielgruppe heranreichte. Nach knapp 43.000 Roadsters und zwei Jahren Produktionszeit war Schluss. Doch der Roadster trug zum heutigen hipen Image von Smart bei.

Der Smart Roadster ein Sportwagen? Bernhard Reichel beschreibt es treffend und setzt sich fesselnd mit der Thematik auseinander. So zeigt der Autor beispielsweise auf, wie ein Smart Roadster im Serienzustand eine Rennserie aufmischte, etliche Lotus Elisen hinter sich ließ und sogar Streckenrekorde aufstellte. Wer bereits einen Smart Roadster auf kurvigen Strecken erlebte, dürfte dies bestätigen können.

Doch dieses Buch stellt nicht nur eine Lobeshymne an den Smart Roadster dar, sondern beschäftigt sich ebenfalls, ohne auszuschweifen, mit der Geschichte des Smart Roadsters von der Idee und den Studien über die Entwicklung bis hin zum fertigen Modell - so wissenswert und anregend geschrieben, dass auch „Nicht Smart Roadster Fahrer“ das Werk mit Gefallen lesen dürften. Für Fans und Fahrer des Smart Roadsters ist es eine Pflichtlektüre.

Wer sich heute für einen gebrauchten Smart Roadster interessiert, findet in dem Buch viele Informationen über Ausstattungen, Sicherheit, die Motoren und über mögliche Probleme – beim Kauf und der Begutachtung des Gebrauchten vor Ort sehr hilfreich.

Entscheidend für Bernhard Reichel, das Buch zu schreiben, war die Tatsache, dass dieser Sportwagen noch in keinem eigenen Buch gewürdigt, sondern allenfalls nur als Karosserievariante des Smart Fortwo geführt wurde. Reichel muss es wissen: Der in Wien geborene Motorjournalist besitzt selbst zwei Smart Roadster.

Erhältlich ist das gebundene Buch „Der Smart Roadster - Eine Hommage“ von Bernhard Reichel für 49 Euro in jeder Buchhandlung (ISBN 978-3-85119-322-0).

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Sonstige-News
Internet-Protest gegen das 130 km/h-Limit auf der Autobahn

Internet-Protest gegen das 130 km/h-Limit auf der Autobahn

Speed Heads mit Focus auf sportliche Autos spricht sich zusammen mit der bekannten TV-Produktionsgesellschaft MotorVision gegen die Forderung von Politikern nach einem generellen Tempolimit von 130 km/h auf …

Werkstattkultur Kalender 2011: Heiße Erotik in der dritten Dimension

Werkstattkultur Kalender 2011: Heiße Erotik in der …

Knackige Körper und wunderbare Rundungen von spärlich bekleideten Mädels sind eher weniger in Werkstätten zu finden, wo Schmieröl und viel Handarbeit den Tag dominieren. Der neue Werkstattkultur-Kalender …

Preiskampf der Kfz-Versicherer: Jetzt bis zu 65 Prozent sparen

Preiskampf der Kfz-Versicherer: Jetzt bis zu 65 …

Bis zum 30. November haben Autobesitzer die Chance auf eine günstigere Kfz-Versicherung. Doch welcher Tarif ist der richtige? Speed Heads offeriert einen kostenlosen Online-Rechner in Zusammenarbeit mit …

Girls & Legendary US-Cars 2011: Heiße Frauen zum Umklappen

Girls & Legendary US-Cars 2011: Heiße Frauen zum …

Prickelnde Erotik und legendäre US-Cars kunstvoll dargestellt - das ist die reizvolle Mischung des Kalenders „Girls & Legendary US-Cars“, der Kultstatus besitzt und jetzt für das Jahr 2011 erhältlich …

„Miss Tuning“ macht Karriere

Sie ist 25 Jahre jung, hat die Gardemaße von 92-62-92 und ist das, was Mann als „Hammerfrau“ bezeichnen würde: Katharina Kuhlmann, die amtierende „Miss Tuning“. Inzwischen tritt sie als „Botschafterin“ der …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo