Bugatti Veyron Nocturne: Diese Mini-Serie lässt Scheichs träumen

, 17.12.2009

Bugatti krönt sein 100jähriges Markenjubiläum mit dem Veyron Nocturne, der in einer höchst exklusiven Mini-Serie von nur 5 Exemplaren in Fernost auf den Markt kommt und sich derzeit auf der Dubai Motor Show (15.12.2009 - 20.12.2009) bewundern lässt. Der Preis für den ab dem ersten Quartal 2010 erhältlichen Bugatti Veyron Nocturne beträgt im Mittleren Osten 1.650.000 Millionen Euro.


Den Modellnamen „Nocturne” leitete Bugatti von einem träumerisch-romantischen Klavierstück ab. Und in Arabien darf wie in 1001 Nacht geträumt werden; denn nicht jeder Scheich wird den Traumwagen ergattern. Von außen besticht der 1001 PS starke Supersportwagen durch eine besondere Aufteilung der Oberflächen, die Bugatti so noch nicht kombinierte und die das Fahrzeug visuell in die Länge ziehen.

Optisch beeindruckt der Bugatti Veyron Nocturne durch die zweifarbige Kombination aus poliertem Aluminium und im Kontrast dazu die schwarze Lackierung der Kotflügel, der Türen und des Daches. Die Seitenfenster galvanisierte Bugatti, um die Linie der polierten Aluminiumfläche bis zum Heck nahtlos durchzuziehen. Flankiert von den zwei schwarzen Kotflügeln, verstärkt die Aluminium-Fronthaube ebenfalls den dynamisch in die Länge gezogenen Eindruck.


So elegant wie die extra für den Bugatti Veyron Nocturne entworfenen, polierten Felgen wirkt ebenfalls das luxuriöse, zugleich futuristisch anmutende Cockpit. Das modifizierte Interieur dominieren ein schwarzes, nanoversiegeltes Armaturenbrett aus Magnesium und eine Mittelkonsole aus galvanisiertem Platinum.

Für den Vortrieb des Veyrons sorgt der bekannte 16-Zylindermittelmotor mit vier Abgasturboladern und 64 Ventilen, der 1001 PS bei 6.000 U/min leistet und aus 8,0 Litern Hubraum ein maximales Drehmoment von 1.250 Newtonmeter schöpft, das zwischen 2.200 und 5.500 U/min liegt.


Die gewaltige Kraft wird von vier permanent angetriebenen Rädern in atemberaubende Fahrdynamik verwandelt und erlaubt einen Sprint von 0 auf 100 km/h in nur 2,5 Sekunden. Nach 7,3 Sekunden wird bereits die 200 km/h-Marke passiert und 300 km/h knackt der Bugatti Veyron in 16,7 Sekunden. Der Vortrieb endet erst bei 407 km/h.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mini-News
Mini Beachcomber Concept: Offen für maximalen Fahrspaß

Mini Beachcomber Concept: Offen für maximalen Fahrspaß

Mini möchte zusätzliche Zielgruppen erobern und präsentiert mit dem Beachcomber Concept eine radikal offene, noch weitergehende Steigerung von Fahrspaß. Die neue Studie feiert ihre Weltpremiere auf der …

Mini Clubman Peninsula Hongkong: Für Shopping-Touren der Extraklasse

Mini Clubman Peninsula Hongkong: Für Shopping-Touren …

Durch puren Luxus besticht das Peninsula Hotel Hongkong. Für Shopping-Touren der Extraklasse können die Gäste des legendären Hotels, das zu den besten Herbergen der Welt zählt, jetzt in zwei exklusiv …

Krink Mini: New Yorker Street-Artist missbraucht Mini

Krink Mini: New Yorker Street-Artist missbraucht Mini

Was haben Mini und Street-Art gemein? Seit jeher prägt der Mini das automobile Bild der Metropolen und ist selbst Teil der urbanen Straßenkultur, wo ebenfalls die Protagonisten der kreativen Straßenkunst …

Toyota iQ Sports: Die breite Mini-Flunder

Toyota iQ Sports: Die breite Mini-Flunder

Der ultrakompakte Toyota iQ besticht durch ein markantes Styling, das den urbanen Lifestyle bestens verkörpert. Jetzt zeigt Toyota mit dem iQ Sports, wie man einem besonders umweltfreundlichen Fahrzeug - im …

Mini Roadster Concept: Dem Gokart-Feeling so nah wie nie

Mini Roadster Concept: Dem Gokart-Feeling so nah wie nie

Mit dem Mini Roadster Concept zeigt die britische Marke ein puristisches Fahrzeugkonzept, bei dem sich ein elegantes Design und sportliche Fahreigenschaften zur Vision eines offenen Zweisitzers vereinen. Die …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo