Cadillac Converj Concept: Luxus-Coupé unter Strom gesetzt

, 15.01.2009

Mit dem Cadillac Converj Concept gibt General Motors (GM) einen Ausblick auf das Zukunftspotenzial elektrischer Antriebe in Form eines Luxus-Fahrzeugs. Den Cadillac Converj konzipierten die Amerikaner als Grand Touring-Coupé mit einem auffälligen Design und umfassender interaktiver Technologie. Die Technologie erlaubt Fahrten von bis zu 64 Kilometern über den Elektroantrieb, während derer kein Kraftstoff verbraucht und keine Emissionen erzeugt werden. Die erweiterte Reichweite über einen Generator beträgt mehrere hundert Kilometer.


Unverfälschtes Cadillac-Design

Der viersitzige Converj ist unverkennbar ein Cadillac. Das aggressive, nach vorne gebeugte Profil deutet neue Motive und Proportionen in Cadillacs Designentwicklung an. Die Gesamtform wird von einer prägnanten, dynamischen Karosserielinie geprägt. Große, am äußersten Rand der Karosserie positionierte Räder - vorne in 21 Zoll und hinten in 22 Zoll - unterstreichen den Auftritt.

Das Äußere des 4,620 Metern langen, 1,883 Meter breiten und 1,386 Meter hohen Cadillac Converj mit einem Radstand von 2,742 Metern schmückt eine Dreifachlackierung in dunklem Silber, das die Designer „Reaction“ nennen. In das Vollglasdach integrierten die Macher außerdem Solarzellen, die zur Deckung des Stromverbrauchs von Zusatzkomponenten des Fahrzeugs beitragen.


Zur Steigerung der Reichweite nahm Cadillac ferner Optimierungen an Aerodynamik und Design vor. Dazu zählen beispielsweise eine komplette Unterbodenverschalung und minimierte Kühlerschlitze zur Reduzierung des Luftwiderstandes an der Fahrzeugfront. Eng anliegende Rückkameras ersetzen derweil konventionelle Außenspiegel zur Reduzierung des Luftwiderstandes. Die Räder sind so geformt, dass die Luft nach außen gedrückt wird, wodurch sich ein störungsärmerer Luftstrom entlang der Karosserieseite ergibt.

 

Vertikale Scheinwerfer und Heckleuchten sind charakteristisch für Cadillac. Der Converj greift auf die Lichtleitertechnik der Marke mit stärkeren Leuchtdioden (LED) und HID-Leuchtelementen (High Intensity Discharge) zurück. Oben an den Scheinwerfern befindet sich außerdem eine Art „Tageslicht-Lichtspeer”.


Voltec: Die innovative Antriebstechnologie

Das sogenannte Voltec-Elektroantriebssystem des Cadillac Converj setzt sich aus einer T-förmigen Batterie mit 16 kWh, einer elektrischen Antriebseinheit und einem Vierzylinder-Motorgenerator zusammen. Elektrizität stellt die Hauptenergiequelle des Luxus-Coupés dar.

Sowohl im elektrischen als auch im Extended-Range-Modus wird der Converj immer von einem Elektromotor angetrieben, der die elektrische Energie aus der Batterie oder vom Motorgenerator in mechanische Energie zum Antrieb der Vorderräder umwandelt. Der Elektromotor stellt 120 kW / 13 PS Leistung und ein sofortiges Drehmoment von 370 Nm bereit, das schnelles Anfahren ermöglicht. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 160 km/h.


Der Batteriesatz mit Kühlsystem enthält mehr als 220 Lithium-Ionen-Zellen, welche die Leistung bereitstellen, um den Converj elektrisch über bis zu 64 Kilometer anzutreiben, ohne Kraftstoff zu verbrauchen oder Abgase auszustoßen. Die Batterie ist in das Chassis des Converjs integriert und speichert elektrische Energie aus dem Stromnetz, während das Fahrzeug mit einer Steckdose verbunden ist. In weniger als drei Stunden lässt sich die Batterie bei 240 Volt aufladen - etwa acht Stunden dauert es über eine 120V-Steckdose.

Wenn die Batterie leer ist, schaltet der Cadillac Converj nahtlos in den Extended-Range-Modus um. Während dieser zweiten Betriebsphase wird die zum Antrieb des Fahrzeugs benötigte Elektrizität intern von einem Flex-Fuel-Motor bereitgestellt, der ähnlich wie ein haushaltsüblicher Generator Strom erzeugt. Nähere Angaben zum Flex-Fuel-Motor, der sich mit Benzin oder Bioethanol betreiben lässt, machte Cadillac nicht.

 

Der Motorgenerator bietet unterbrechungsfreie Stromversorgung für mehrere hundert Kilometer. Dieser Extended-Range-Modus räumt das Defizit der recht beschränkten Reichweite aus, unter dem Fahrzeuge mit rein elektrischem Antrieb ohne Reserveenergiequelle leiden. Darüber hinaus vefügt der Converj über eine magnetische Dämpferregelung, die sich positiv auf die Laufruhe auswirkt. Um die Sparsamkeit weiter zu verbessern, wird die Bremsenergie regenerativ in die Batterie zurückgespeist.


Innen treffen sich Luxus und Technik

Der Innenraum bietet moderne Funktionalität und eine luxuriöse Ausstattung. Die 2+2-Konfiguration ist in weißem Kunstwildleder - einschließlich der Oberseite des Armaturenbrettes - und kontrastierendem schwarzen Leder gehalten. Akzente aus poliertem Aluminium und Holzmaseroptik ergänzen die Anmutung. Cadillac setzte konsequent erneuerbare Werkstoffe ein, wie zum Beispiel Bodenbeläge aus einer Wollmischung, ein Dachhimmel aus Seide und aus Produktionsresten hergestelltes Kunstwildleder.

Nachdem man in den elektrisch umklappbaren Vordersitzen Platz genommen hat, erfolgt die Zündung per Tastendruck. Zu den Technologien an Bord zählen außerdem unter anderem neue, organische Leuchtdioden im rekonfigurierbaren Armaturenbrett, ein Navigationssystem und eine Klimaanlage. Die Steuerelemente der Mittelkonsole und Audiosysteme lassen sich derweil über einen berührungsempfindlichen Bildschirm bedienen.


Von oben hellt weißes Raumlicht das Interieur auf. Währenddessen erscheint die Konsolengrafik in blau leuchtenden Farben. Die Bildschirmanzeigen geben Auskunft über regenerative Bremsen, den Batteriestand und die Leistungsabgabe etc.

Die statt der Außenspiegel und Innenspiegel angebrachten Kameras liefern die Bilder der Umgebung auf einen Bildschirm, der oben im Armaturenbrett positioniert ist und eine vollständige Panoramasicht bietet.

Da General Motors seine Elektropläne mit den Milliarden der US-Regierung geradezu vorantreibt, würde es nicht verwundern, wenn GM eine Serienversion des Cadillac Converj auf den Markt bringt, um sich im Luxus-Segment kraftvoll zu platzieren.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

17.01.2009

Endlich geht der Trend dahin, dass man umweltfreundliche Autos mit einem bestechend schönen Design ausstattet. Hoffentlich findet dieser Cadillac, als Schwestermodell des Volt, den Weg in die Serie. Ich bin wirklich erstaunt, dass ausgerechnet die Amerikaner in diesem Sektor so aufdrehen. Neben dem Converj gibt es ja auch noch andere Elektroautos wie den Volt, den Chrysler 200C und den Dodge EV, die wirklich gut aussehen. Wenn es unbedingt sein muss, kann ich mit dieser Hybrid-Lösung leben. Im Gegensatz zu den reinen Elektroautos, hat man ja hier doch noch einen "richtigen" Motor.

15.01.2009

Sehr schnittig, Cadillac typisches Design, hat was von der Studie Cien. Obs was wird......


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Cadillac-News
Cadillac SRX: Die nächste Generation des Luxus-Crossovers

Cadillac SRX: Die nächste Generation des Luxus-Crossovers

Cadillac enthüllt den überarbeiteten SRX der nächsten Generation mit komplett neu gestaltetem Design und sparsameren Motoren. Der neue SRX ist ein Luxus-Crossover der Mittelklasse, der das sportliche …

Cadillac SRX: Der neue Luxus-Crossover kommt 2009

Cadillac SRX: Der neue Luxus-Crossover kommt 2009

Erst im Herbst 2009 präsentiert Cadillac die neue Generation des SRX. Doch schon jetzt gibt es die ersten Fotos des neuen Luxus-Crossovers. Das neue Modell zeigt im Design und bei den Außenabmessungen starke …

Cadillac CTS Sport Wagon: Der Sport-Kombi kommt im Frühjahr 2009

Cadillac CTS Sport Wagon: Der Sport-Kombi kommt im …

Cadillac erweitert sein Modellprogramm um den neuen CTS Sport Wagon, der seine Premiere am 17.08.2008 auf dem Concours d`Elegance im kalifornischen Pebble Beach feiert. Der Kombi auf Basis der CTS-Baureihe …

Cadillac XLR: Den Luxus-Roadster dramatisch in Form gebracht

Cadillac XLR: Den Luxus-Roadster dramatisch in Form gebracht

Cadillac verpasste dem XLR ein Facelift, das sich im Modelljahr 2009 mit einem dramatischeren Design und neuen technischen Features präsentieren wird. Fortan gibt es den amerikanischen Luxus-Roadster in zwei …

Cadillac CTS Coupé: Kraftvoll und geschmeidig wie ein Diamant

Cadillac CTS Coupé: Kraftvoll und geschmeidig wie …

Der Cadillac CTS avancierte in den USA zum Vorreiter des modernen Designs. Um dem Auto noch mehr Ausdrucksstärke mit auf den Weg zu geben, kreierte Cadillac als Studie eine ungezügelte Coupé-Version. Dabei …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo