Cadillac CTS Coupé: Kraftvoll und geschmeidig wie ein Diamant

, 16.01.2008

Der Cadillac CTS avancierte in den USA zum Vorreiter des modernen Designs. Um dem Auto noch mehr Ausdrucksstärke mit auf den Weg zu geben, kreierte Cadillac als Studie eine ungezügelte Coupé-Version. Dabei erweitert Cadillac das eindrucksvolle Design der Limousine mit einer komplett neu geformten Karosserie im Bereich hinter den vorderen Kotflügeln.


Eine Design-Perle

Ein schnittiges Styling verbindet sich mit einer handgeformten Karosserie, die sich um die Räder wölbt, was dem Fahrzeug einen angriffsbereiten Ausdruck verleiht, der gleichzeitig dramatisch, kraftvoll und geschmeidig erscheint. Das CTS Coupé besitzt dasselbe Fahrwerk wie die Limousine, die Gesamthöhe mit 1,39 Metern ist etwa 5,1 Zentimetern und seine Gesamtlänge mit 4,75 Metern um 5,1 Zentimeter geringer. Die Breite des Coupés beträgt 1,87 Meter, während der Radstand 2,88 Meter misst.

Unter den Designmerkmalen des CTS Coupés finden sich zahlreiche Elemente, die an einen sorgfältig geschliffenen Diamanten denken lassen - insbesondere am Heck. Diese Elemente sieht man überall, angefangen bei der Chromleiste über dem hinteren Nummernschildhalter bis hin zu den Vertiefungen, welche die Grundform der Heckseite einfassen. Das Erbe der Marke tragen, ohne in Nostalgie zu verfallen, bieten die klassischen Cadillac-Merkmale, wie zum Beispiel die senkrechten Scheinwerfer und Heckleuchten.


Obwohl auf der Limousine basierend, teilt das CTS Coupé nur das Instrumentenbrett, die Konsole, die Scheinwerfer, die vorderen Kotflügel und den Kühlergrill mit dem Serienmodell. Charakteristisch für die Studie sind das klassische Hardtop-Styling ohne B-Säule und die Windschutzscheibe des CTS-Serienmodells in einem steileren Winkel, um ein geschmeidigeres Profil zu schaffen.

 

Zur besseren Bremsbelüftung formten die Macher die Vorderverkleidung mit charakteristischen Öffnungen aus. Auch der vordere Kotflügel besitzt die charakteristischen Lüftungsöffnungen eines echten Cadillacs. Das Heck besticht währenddessen durch einen mittig integrierten Auspuff und mit Maschengitter versehene Öffnungen.


Die Rückleuchten versahen die Designer mit einem leichten Flossenprofil und hoben diese durch eine LED-Beleuchtung mit Hohllichtleitern stärker hervor. Der Heckspoiler beherbergt indessen die dritte Bremsleuchte. Die Außenspiegel mit ihrem schlanken Profil und die versteckten Türgriffe runden die optischen Maßnahmen ab.

Leistungsbezogene Antriebsstrang- und Aufhängungssysteme

Im CTS Coupé lassen sich die 3,6 Liter großen V6-Motoren der Limousine einsetzen, einschließlich des 304 PS starken Kraftwerks mit Direkteinspritzung. Für das Coupé wird außerdem die Verwendung eines neuen Turbo-Diesels mit 2,9 Litern Hubraum möglich sein, der für den internationalen Markt entwickelt wird. Dieser neue Motor, maßgefertigt für die Verwendung im CTS, soll geschätzte 250 PS und ein Drehmoment von 550 Nm leisten.


Ein Sechs-Gang-Schaltgetriebe unterstützt den Motor, indem es das Drehmoment an eine unabhängig gefederte Hinterachse leitet. Die sportlich abgestimmte Radaufhängung des Cadillac CTS Coupés führt zu einer etwas tieferen Fahrthöhe als bei einem CTS-Serienmodell - und zu einem Look, der durch die schnittige Form und große Reifen mit 20 Zoll vorne und 21 Zoll hinten verstärkt wird.

 

Hinter den verchromten Leichtmetallrädern mit geteilten Speichen befindet sich ein Satz Hochleistungsbremsen mit quergebohrten Rotoren. Sechs-Kolben-Bremssättel klammern sich an die vorderen Rotoren und Vier-Kolben-Bremssättel greifen die hinteren Rotoren. Alle Rotoren versah man charakteristisch mit einem gelb lackierten Finish.


Persönlicher Passagierbereich

Eine klassische 2+2-Innenraumgliederung verstärkt den persönlichen Ausdruck des CTS Coupés, das über dieselbe, von Hand zugeschnittene und genähte Mittelkonsole wie der CTS verfügt, aber charakteristische Vorder- und Rücksitze, eine durchgehende Konsole zwischen den Vorder- und Rücksitzen sowie spezielle Türverkleidungen besitzt.

Alle Plätze stattete Cadillac mit speziell gestalteten Recaro-Sportsitzen aus, die das Auto als Tourenwagen unterstützt. Die Sitze selbst sind mit dickem, schwarzem, wildleder-ähnlichem Mikrofaser-Material bezogen und mit gelb-ocker-farbenen Polstern versehen, die auf gedämpfte Weise einen eindrucksvollen Kontrast zur schwarzen Verzierung bilden. Überall befinden sich gelb-ocker-farbene Nähte, auch an den Sitzen, dem Instrumentenbrett, dem Schaltknopf und an anderen Elementen.
{ad}
Ein schwarzer Mikrofaser-Stoff bedeckt die vordere Armlehne sowie eine Armlehne zwischen den Rücksitzen. Die Armlehnen erweisen sich als Teil einer durchgehenden Konsole, die sich vom Instrumentenbrett bis zu den Rücksitzen erstreckt. Verzierungen aus Kohlefaser akzentuieren diese Konsole. Der Innenraum besticht ebenfalls durch eine durchgehende Beleuchtung, die in der Nacht eine ganz besondere Atmosphäre schafft.

Wie in der Limousine, beherbergt der Innenraum des CTS Coupés verschiedene technische Geräte, wie zum Beispiel ein Luxus-Audio-System von Bose, eine 40-Gigabyte-Festplatte und ein XM-Satellitenradio. Das Navigationssystem des Fahrzeugs wird durch OnStar mit der Turn-by-Turn-Navigationshilfe unterstützt, das - wie im CTS - über einen Bildschirm verfügt, der aus der Mitte des Instrumentenbretts herausfährt.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

17.01.2008

Muss ich teilweise zustimmen. Mein Problem ist nur, dass das Heck viel zu weit nach oben gezogen ist. Müsste tiefer!

16.01.2008

Bei der Front- und der Seitenansicht war ich einfach nur begeistert, doch als ich das Heck sah wich die Begeisterung schnell. Das Heckdesign ist bei Cadillac immer so ein Problem. Das wirkt immer ein wenig wie hingefuscht. Mittlerweile hab ich mich aber (wie immer) dran gewöhnt und finds erträglich. Könnte man so auch gerne in Serie bringen.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Cadillac-News
Cadillac CTS-V: Der amerikanische Ausdruck von Luxus und Leistung

Cadillac CTS-V: Der amerikanische Ausdruck von Luxus …

Cadillac macht mit dem CTS-V des Modelljahrgangs 2009 einen weiteren Sprung nach vorn. Der komplett neue CTS-V wird in den USA im vierten Quartal 2008 auf den Markt gebracht und kombiniert die seriöse …

Cadillac Provoq: Vorwärtsdrang ganz ohne Benzin

Cadillac Provoq: Vorwärtsdrang ganz ohne Benzin

Cadillac präsentiert mit dem innovativen Brennstoffzellenkonzept des Provoq eine neue Vision für Luxustransportmittel der Zukunft. Das Crossover-Fahrzeug mit Wasserstoffbrennzellen stellt eine weitere Stufe …

Cadillac Escalade Sport: Fette Power für den Fullsize-SUV

Cadillac Escalade Sport: Fette Power für den Fullsize-SUV

Cadillac zieht in Erwägung, eine Power-Version des Escalade auf den Markt zu bringen und gibt mit dem Escalade Sport einen möglichen Ausblick. Der luxuriöse Fullsize-SUV besticht neben optischen …

Cadillac CTS Sport: Die geschärfte Sportversion der Luxuslimousine

Cadillac CTS Sport: Die geschärfte Sportversion der …

Cadillac erntete in den USA mit dem neuen CTS viel Beifall. Als Konzept präsentiert die amerikanische Marke nun den CTS Sport, der wahrlich bullig in Erscheinung tritt und durch Karbon-Elemente am …

Cadillac BLS Wagon: Der erste Luxus-Kombi seit 104 Jahren

Cadillac BLS Wagon: Der erste Luxus-Kombi seit 104 Jahren

Der neue Cadillac BLS Wagon, der erste Kombi in der 104-jährigen Firmengeschichte der amerikanischen Marke, feiert seine Premiere auf der Frankfurter IAA (15.09.2007 - 23.09.2007). Ab Verkaufsstart im …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo