Cadillac CTS-V: Der amerikanische Ausdruck von Luxus und Leistung

, 15.01.2008

Cadillac macht mit dem CTS-V des Modelljahrgangs 2009 einen weiteren Sprung nach vorn. Der komplett neue CTS-V wird in den USA im vierten Quartal 2008 auf den Markt gebracht und kombiniert die seriöse Leistung eines Sportwagens mit dem Auftreten und der Eleganz einer repräsentativen Luxuslimousine. Danach folgen Europa, der Nahe Osten und Asien. Der CTS-V bietet neben seinen rund 550 PS eine umfangreiche Reihe von Technik- und Designverbesserungen, wie z. B. die magnetische Dämpferregelung, ein neues Traktions-Programm und ein Automatikgetriebe mit Schaltwippensteuerung.


Akzentuierte Designelemente

Das Äußere des 4,866 Meter langen, 1,842 Meter breiten und 1,472 Meter hohen Cadillac CTS-V verstärkt den durchsetzungsfähigen Ausdruck und die eleganten Details des Standardmodells. Der zweiflächig-gestaltete, Aggressivität versprühende Kühlergrill ist größer, um mehr Luftzufuhr zu ermöglichen, und verfügt über ein seidenglänzendes Finish. Die Frontblende vermittelt durch ihre senkrecht angeordneten Scheinwerfer und die treppenartig abgestuften Schrägkanten eine markante Optik.

Das mächtige V8-Triebwerk mit Verdrängerlader verbirgt sich unter einer erhöhten Motorhaube. Weitere Akzente setzen die neugezeichneten Seitenschweller und das kantig-schnittige Heck - eine Fortführung der charismatischen Front. Die Heckleuchten im Hochformat sind das unverwechselbare Kennzeichen von Cadillac. Seinen Sound entlässt der Cadillac CTS-V durch zwei runde, in die Heckschürze eingearbeitete Endrohre.


Durch eine flache Dachsilhouette gewinnt der leistungsstarke Heckantrieb somit an Ausdruck. Die seitlichen Lüftungsschlitze vor den Vordertüren stellen eine moderne Hommage an die große Tradition des Hauses Cadillac dar. Für noch mehr Glanz sorgen Details wie die Chromeinfassungen der Seitenfenster. Neue Hinter- und Vorderblenden identifizieren das Fahrzeug explizit als V-Serie. Die Haltung der Hochleistungs-Limousine auf der Straße betonen zusätzlich die 19-Zoll-Felgen

Purer Ausdruck von Leistung

Cadillac erklärt, mit dem CTS-V gegen den BMW M5, Mercedes-Benz E55 AMG und Mercedes Benz E63 AMG antreten zu wollen. Die Amerikaner meinen es ernst und statten die Limousine mit einem 6,2 Liter großen V8-Motor und Verdrängerlader aus. Mit geschätzten 550 PS und einem Drehmoment von 745 Nm bei 6.200 U/min - endgültige, zertifizierte Leistungsangaben sollen im April 2008 zur Verfügung stehen - stellt der neue LSA-Motor des CTS-V den leistungsstärksten Motor dar, der jemals in der fast 106-jährigen Geschichte von Cadillac angeboten wird.

 

Das kompromisslose Triebwerk verfügt über ein Ladeluftkühlersystem, edle Zylinderköpfe aus hitzefester Aluminiumlegierung sowie zahlreiche Details, die dafür sorgen, dass der LSA seine Leistung so leise und geschmeidig wie möglich erbringt. Für die Kraftübertragung sorgt wahlweise ein manuelles 6-Gang-Getriebe oder eine 6-Gang-Automatik mit Schaltwippensteuerung am Lenkrad.


Power durch Verdrängerlader und überlegene Technik

Der LSA-Motor mit Verdrängerlader der sechsten Generation von Eaton liefert mehr als nur beispiellose Werte in Sachen Leistung, nämlich über alle Drehzahlbereiche einen breiteren Leistungsbereich. Dadurch erreicht der Motor ein großartiges Drehmoment im unteren Bereich und hervorragende PS-Werte bei höheren Umdrehungen - in dem Drehzahlbereich, in welchem ein Verdrängerlader im Allgemeinen an Effektivität verliert. Das neue Design der rotierenden inneren Komponenten des Verdrängerladers erweitert jedoch die effektive Reichweite.

Ein auf dem Motor angebrachter Ladeluftkühler leitet die unter Druck stehende Luft des Verdrängerladers durch einen Wärmetauscher, um ihre Temperatur zu senken, bevor sie in das Zufuhrsystem des Motors eintritt. Die kältere Luft ist dichter und hilft dem Motor bei der Maximierung seiner Leistung.


Raffinierte technische Verbesserungen

Der Cadillac CTS-V ist mit einer äußerst schnell reagierenden Radaufhängung und der magnetischen Dämpferregelung „Magnetic Ride Control“ (MRC) ausgestattet, die durch Elektromagneten gesteuerte Stoßdämpfer anstelle von mechanischen Ventilen einsetzt und für eine beträchtlich erhöhte Reaktionszeit bei der Beschleunigung sorgen. Elektronische Sensoren „lesen“ buchstäblich die Straße in jeder Millisekunde, passen die Dämpfung sofort an und sorgen für eine extrem präzise Steuerung der Fahrzeugbewegungen. Dies stellt für eine Hochleistungslimousine einen besonderen Vorteil dar, da so das Fahrzeug bei scharfen Kurven, Beschleunigungs-, Brems- oder anderen dynamischen Manövern gesetzter bleibt.

Um die präzise Steuerung zu ermöglichen, die von einer Hochleistungslimousine erwartet wird, verfügt der CTS-V zur Traktionskontrolle über das „Performance Traction Management“-System, das Cadillac vom Motorsport übernahm. Diese Technologie verwendet modernste Elektronik, um das Motordrehmoment bei der Beschleunigung für einen optimalen Antrieb einzusetzen. In Situationen, wie der Beschleunigung nach einem Halt oder nach Kurven, steuert das „Performance Traction Management-“System (PTM) die Drehmomentverteilung und ermöglicht einen bestmöglichen Antrieb.

 

Das „Performance Traction Management“-System verwendet dieselbe Art von Elektronik wie Programme zur Stabilitätssteuerung, zum Beispiel das StabiliTrak-System von Cadillac, wendet sie aber anders an. Anstatt den Radschlupf zu überwachen und zu steuern, um beim Anhalten oder Verlangsamen des Fahrzeugs zu helfen, regelt das PTM das Drehmoment so, dass es sofort an den verfügbaren Reifenhalt angepasst wird, um maximale Beschleunigung zu ermöglichen.


Der CTS-V enthält außerdem ausgeklügelte Brems- und Reifensysteme. Die Bremsen von Brembo befinden sich an allen vier Rädern und umfassen leistungsstarke Sechs-Kolben-Bremssättel vorne und Vier-Kolben-Bremssättel hinten. Die Frontrotoren messen 380 x 32 Millimeter, die hinteren Pendants 373 x 28 Millimeter. Die 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen bestückte Cadillac an der Vorderachse mit Reifen im Format 255/40, während hinten Pneus der Dimension 285/35 zum Einsatz kommen.

Sportlich-eleganter Innenraum

Die V-Serie enthält alle Elemente des Innenraums der CTS-Sportlimousine und fügt ihr einige elegante sowie zweckmäßige Akzente hinzu. So stattet Cadillac den CTS-V mit Recaro-Sitzen aus, die bei sportlichem Fahren eine hervorragende Unterstützung bieten und zu der luxuriösen und zweckmäßigen Innenausstattung beitragen. Die 14-fach verstellbaren Sitze enthalten ferner eine pneumatische Polstersteuerung der Sitzkissen und der Rückenlehne.


Für das Lenkrad, die Sitze und die Gangschaltung verwendeten die Macher ein Mikrofasermaterial, das ein weiches Gefühl und einen luxuriösen Eindruck von Wildleder verleiht, ohne die Nachteile von Wildleder in Bezug auf schwierige Pflege und Empfindlichkeit gegenüber Feuchtigkeit zu besitzen. Diese Akzente am Lenkrad, den Sitzpolstern und der Gangschaltung tragen zu einem eleganten Touch bei und unterstützen das leistungsstarke Fahrgefühl.

Den integrierten Mittelbau des Fahrzeugs verkleidete man mit einem neuen Obsidian-Material, das auch bei der Mittelkonsole und den Türverzierungen zum Einsatz gelangt. Wie in jedem CTS sind auch das Instrumentenbrett, die Türverzierungen und die Mittelkonsole der V-Serie handgenäht. Eine Infotainment-Ausstattung der Spitzenklasse mit einer 40-Gigabyte-Festplatte, einem modernen Navigationssystem und Pop-Up-Bildschirm, einem Digital-Surround-Radio von Bose sowie einer werkseitig installierten Bluetooth-Einrichtung ergänzen die V-Serie.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

15.01.2008

Sieht ja für ein Cadillac gar nicht mal so schlecht aus. Wäre auf jeden Fall mein Favorit wenn ich zwischen M5, E55/63 und dem wählen müsste. Würde mir aber andere Felgen dran schrauben lassen. 19 Zoll ist mir einw enig zu klein. Man muss sich einfach an dieses eckige Design gewöhnen. Vielleicht gefällt mir irgendwann auch mal das Heck des CTS Coupé. Bin auch mal auf die geplante Kombi Variante gespannt.

15.01.2008

Der E63 AMG steht direkt dahinter. ;) Ist aber die Erklärung von Cadillac, in der die Amerikaner neben dem E63 AMG auch explizit den E55 AMG nannten.

15.01.2008

Ömmmmh ... E55??? Der heisst jetzt E63 Christian;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Cadillac-News
Cadillac Provoq: Vorwärtsdrang ganz ohne Benzin

Cadillac Provoq: Vorwärtsdrang ganz ohne Benzin

Cadillac präsentiert mit dem innovativen Brennstoffzellenkonzept des Provoq eine neue Vision für Luxustransportmittel der Zukunft. Das Crossover-Fahrzeug mit Wasserstoffbrennzellen stellt eine weitere Stufe …

Cadillac Escalade Sport: Fette Power für den Fullsize-SUV

Cadillac Escalade Sport: Fette Power für den Fullsize-SUV

Cadillac zieht in Erwägung, eine Power-Version des Escalade auf den Markt zu bringen und gibt mit dem Escalade Sport einen möglichen Ausblick. Der luxuriöse Fullsize-SUV besticht neben optischen …

Cadillac CTS Sport: Die geschärfte Sportversion der Luxuslimousine

Cadillac CTS Sport: Die geschärfte Sportversion der …

Cadillac erntete in den USA mit dem neuen CTS viel Beifall. Als Konzept präsentiert die amerikanische Marke nun den CTS Sport, der wahrlich bullig in Erscheinung tritt und durch Karbon-Elemente am …

Cadillac BLS Wagon: Der erste Luxus-Kombi seit 104 Jahren

Cadillac BLS Wagon: Der erste Luxus-Kombi seit 104 Jahren

Der neue Cadillac BLS Wagon, der erste Kombi in der 104-jährigen Firmengeschichte der amerikanischen Marke, feiert seine Premiere auf der Frankfurter IAA (15.09.2007 - 23.09.2007). Ab Verkaufsstart im …

Cadillac XLR-V: Offenes Vergnügen mit amerikanischer V8-Power

Cadillac XLR-V: Offenes Vergnügen mit amerikanischer …

Der Cadillac XLR-V stellt den jüngsten Sprössling der wachsenden Familie von Hochleistungs-V-Serie-Fahrzeugen der amerikanischen Luxusmarke dar, der Kraft, Leistung, und Komfort miteinander verbindet. Den ab …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo