Cadillac CTS-V Coupé Race Car: Cadillac is back on track

, 01.02.2011


Ein Cadillac auf der Rennstrecke - das könnte zunächst fast so abwegig klingen wie Dschungel-Zicke Sarah Knappik beim Intelligenztest. Doch der US-amerikanische Inbegriff von Luxus-Limousinen und komfortbetonten Straßenkreuzern verschaffte sich mit dem 564 PS starken Serienmodell CTS-V Coupé bereits eine gute Grundlage für den Rennsport als sich im vergangenen Jahr bereits die Rückkehr der Marke in den Motorsport ankündigte.


Jetzt ist es soweit: Mit der Rennversion des CTS-V Coupé steigt Cadillac in die populärste nordamerikanische Tourenwagenserie mit produktionsnahen Renngeräten ein, die Sports Car Club of America World Challenge, kurz SCCA. Cadillac kehrt damit zu jener Serie zurück, in der die Traditionsmarke bereits zwischen 2004 und 2007 vertreten war. Caddy gewann damals mit der CTS-V Sportlimousine zwei Mal die Markenwertung und 2005 auch die Fahrerwertung.

2011 werden zwei Cadillac-Teams in der GT-Klasse antreten, beide mit einem Rennauto, das auf dem CTS-V Coupé basiert. Das Rennengagement absolvieren die Detroiter in Kooperation mit Pratt & Miller aus New Hudson, Michigan, einer auf Motorsport spezialisierten Firma, die den Rennwagen entwickelte. Hochkarätig ist die Fahrerpaarung des Cadillac-Teams: Johnny O’Connel ist dreifacher GT1-Champion in der American Le Mans-Series, Andy Pilgrim gewann 2005 die GT-Klasse der SCCA auf Cadillac

Entsprechend dem Reglement, wird der Renn-Caddy jedoch relativ nah am Serienauto angelehnt sein. Darin sieht Jim Campbell, GM-Vizepräsident für Sportwagen und Motorsport, einen besonderen Reiz. Denn: So lassen sich möglichst viele Erkenntnisse aus dem Motorsport auch wieder in die Serienproduktion transferieren.

Der Renn-CTS-V steigert nochmals die ohnehin aggressive Optik des Serien-Sportwagens. Besonders auffällig: Der riesige Heckflügel, der die Hinterachse massiv auf den Asphalt presst. Die Bodenfreiheit ist atemberaubend knapp, ein Heckdiffusor zeugt von weiteren aerodynamischen Maßnahmen, um den Anpressdruck zu erhöhen. Derweil verlegten die Macher die Auspuffendrohre in die breiten Seitenschweller.

Das tief auf dem Asphalt kauernde Cadillac CTS-V Coupé Race Car besticht darüber hinaus durch eine kantige, angriffslustig gestaltete Frontschürze mit großen Lufteinlässen und einem Splitter, der die Aerodynamik weiter optimiert. Zusätzliche Luftöffnungen besitzt der charaktervolle Powerdome auf der Motorhaube.

Der aktuelle CTS-V aus der Serie erwarb sich seit dem Modelljahrgang 2003 einen hervorragenden Ruf. Neben dem CTS-V Coupé gibt es den Sport Wagon (Kombi) und den Sport Sedan (Limousine). Alle drei werden von einem wahren Kraftpaket befeuert: Der 6,2 Liter große V8 leistet 564 PS und wuchtet 747 Nm Drehmoment auf den Antriebsstrang. Der Cadillac CTS-V kostet - je nach Variante - von rund 75.000 Euro aufwärts und liegt damit zum Beispiel rund 30.000 Euro unter einem Mercedes E 63 AMG.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

01.02.2011

Das ist doch eine Frittentheke Deluxe, wenn nicht sogar ein Tresen :D Nein gut sieht er natürlich nicht aus, passt aber natürlich wegen des Rennanspruchs ins Bild. Was mir beim zweiten angucken nicht gefällt, ist dieser "Knick" in der Heckklappe.

01.02.2011

Der Spoiler sieht mega scheisse aus, aber solange er seinen Zweckt erfüllt :applaus:

01.02.2011

Gefällt mir, besonders der Spoiler.

01.02.2011

Das sieht doch mal richtig böse aus:applaus:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Cadillac-News
Der Cadillac CTS-V ist der amerikanische Ausdruck von Luxus, Leistung und brachialer Power.

Cam-Shaft Cadillac CTS-V: Brutalste Power ohne Bling-Bling

Der Cadillac CTS-V ist der amerikanische Ausdruck von Luxus, Leistung und brachialer Power - dank Cam-Shaft sind es sogar brutale 630 PS. Oft kommen Straßenkreuzer aus den USA mit viel Bling-Bling …

Cadillac stellt mit dem Urban Luxury Concept eine Studie zu einem neuen Luxus-Stadtauto vor.

Cadillac Urban Luxury Concept: Der Stadtflitzer für …

Cadillac stellt mit dem Urban Luxury Concept eine Studie zu einem neuen Stadtauto vor, das trotz geringer Größe ein Fahrgefühl der Luxusklasse bietet. Das Urban Luxury Concept von Cadillac zelebriert seine …

Cadillac CTS-V Sport Wagon: Der Sportwagen unter den Kombis

Cadillac CTS-V Sport Wagon: Der Sportwagen unter den Kombis

Mit voller Power und viel Raum möchte Cadillac durchstarten und präsentiert auf der New York Auto Show (02.04.2010 - 11.04.2010) den CTS-V Sport Wagon. Hinter dieser nüchtern klingenden Bezeichnung verbirgt …

Cadillac XTS Platinum Concept: Die neue Form von Luxus und Effizienz

Cadillac XTS Platinum Concept: Die neue Form von …

Für die Luxus-Limousine der Zukunft stellt Cadillac mit dem XTS Platinum Concept auf der Detroit Auto Show (11.01.2010 - 24.01.2010) eine neue Studie vor. An diesem Fahrzeug werden bereits die kommenden …

Cadillac CTS-V Coupé: Brachialste Power mit 564 PS

Cadillac CTS-V Coupé: Brachialste Power mit 564 PS

Schnittig, ungezügelt und richtig stark zeigt sich das neue Cadillac CTS-V Coupé. Richtig stark bedeutet, dass es sich um brachiale 564 PS / 415 kW in ur-amerikanischster Form mit einem V8-Triebwerk handelt, …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo