Callaway Corvette C7 AeroWagon: Langweiliger Kombi? Von wegen!

, 25.06.2013


Sportwagenhersteller und Tuner Callaway macht Schluss mit langweiligen Kombis. Die Chevrolet Corvette C7 AeroWagon als Inbegriff eines Sport-Kombis dürfte nicht nur Erwachsene begeistern, sondern auch keinem Teenie die Schamesröte mehr ins Gesicht treiben, der sich Papas Auto zur Party leihen möchte. Ganz im Gegenteil: Tränen der Freude werden mit diesem Shooting Brake in Strömen fließen. Doch für eine komplette Familie mit Sack und Pack ist das Kombi-Heck trotzdem nicht geeignet.


Konstruktionsbedingt bleibt die Corvette auch in der Version von Callaway ein Zweisitzer. Trotzdem sieht er mit seinen breiteren Kotflügeln hinten und dem abfallenden Dach aus Kohlefaser schick aus. Dazu kommt das Plus an Raum im Fond, um mit Stil auf die Reise zu gehen.

Unter den Shooting-Brakes und Lifestyle-Kombis stellt der Callaway Corvette C7 AeroWagon ein absolutes Highlight dar. Ein Small-Block-V8 Motor mit 6,2 Litern Hubraum und einer Leistung von 455 PS pfeffert den Zweisitzer in unter vier Sekunden von 0 auf 100km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 300 km/h. Wer sagt da noch, dass Kombis immer öde sein müssen?

Sollte die umgebaute Corvette C7 bei den Kunden Anklang finden, plant Callaway die Produktion bereits im Herbst 2013. Der optische Umbau ist nach aktuellen Planungen für 15.000 US-Dollar (derzeit ca. 11.500 Euro) erhältlich. Technisch bleibt die Corvette C7 in der Shooting Brake-Version von Callaway die Alte.

„Break“ oder gleichlautend „Brake“ wurden früher auf Englisch Fuhrwerke genannt, die man vorhielt, um den Widerstand ungezähmter Pferde zu brechen (to break) und ihren Bewegungsdrang zu bremsen (to brake), um sie als Arbeitspferde einsetzen zu können. Weil Fuhrwerke dabei leicht beschädigt werden konnten, verwendete man allerdings keine, die man für andere Zwecke dringend benötigte.

So versahen die Menschen damals die Breaks/Brakes allenfalls mit leichten, oftmals variablen Aufbauten, die beispielsweise lediglich dazu dienten, das zur Jagd Nötige mitzuführen. Ein solches Fahrzeug, mit dem man zum Schießen (shooting) fuhr, hieß dann ebenfalls „Shooting Brake“ oder „Shooting Break“. In den 1960er- und 1970er-Jahren wurden in Großbritannien motorisierte Shooting Breaks richtig populär - exklusive Crossover-Fahrzeuge, die den Luxus und Stil eines Coupés mit erweitertem Raumangebot und Variabilität verbanden.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Chevrolet-News
Chevrolet Camaro 2014

Chevrolet Camaro 2014: Neue Schärfe zum alten Preis

Mit einer Kombination aus dramatisch anmutendem Design und einer aufregenden Leistung greift der Chevrolet Camaro das Wesen eines modernen Muscle Cars besonders intensiv auf. Im Modelljahr 2014 präsentiert …

Chevrolet Camaro Rolling Chassis: Genau das Richtige für Drag Racer

Chevrolet Camaro Rolling Chassis: Genau das Richtige …

Beschleunigung und nichts als Beschleunigung, darum geht es im Drag-Racing. Für diese speed-süchtige Kundschaft hält Chevrolet ab sofort für 55.000 US-Dollar (aktuell ca. 42.150 Euro) ein sogenanntes …

Der Chevrolet Captiva 2013 erhält ein Facelift, das den Charakter noch stärker betont.

Chevrolet Captiva 2013: Charakterschärfe mit dem …

Der Chevrolet Captiva stellt eine echte Allzweckwaffe für den Alltag dar, mit der sich die Kinder zu Schule bringen und die Einkäufe erledigen lassen, die aber auch mit Sportgerät ins Gelände vordringt. …

Chevrolet Corvette C7 Stingray Cabrio

Chevrolet Corvette C7 Cabrio: Stingray-Orgien unter …

Seit den Anfängen im Jahr 1953 gehört ein Cabriolet zum Herzen und zur Seele der Corvette - so auch bei der neuen Chevrolet Corvette C7 Stingray, die als Cabrio Ende 2013 in Deutschland durchstarten soll. …

Chevrolet Corvette C7 Stingray

Chevrolet Corvette C7 Stingray: Das erste …

Noch vor ihrem europäischen Debüt auf dem Genfer Automobilsalon am 5. März 2013 hatten wir die Möglichkeit, die neue Chevrolet Corvette C7 Stingray für ein Fotoshooting bei einer exklusiven Vorabpräsentation …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo