Chevrolet Corvette: Mit mehr Power in das Modelljahr 2008

, 30.04.2007

Chevrolet unterzog die Corvette C06 einer umfangreichen Überarbeitung, die sich vom leistungsstärkeren Motor bis zum Innenraum zieht, um im Modelljahr 2008 richtig durchzustarten. Wann und zu welchen Preisen die neue C06 auf den Markt kommt, ist noch unbekannt.


Für die Power sorgt der 6,2 Liter große LS3-V8-Motor mit fortan 436 PS und einem satten Drehmoment von 586 Nm. Mit dieser Ausbeute spurtet der amerikanische Sportwagen in 4,3 Sekunden aus dem Stand auf 60 mph (96,56 km/h) und beendet den Vortrieb erst bei 306 km/h. Die Kraftübertragung an die Hinterräder erfolgt über eine 6-Gang-Automatik und knackig abgestimmte Schaltpaddles am Lenkrad.

Das Plus an Kraft, der 6,0 Liter große Vorgänger generierte 26 PS und 40 Nm weniger, resultiert aus größeren Zylinderbohrungen, eine modifizierten Nockenwelle und einer optimierten Motorsteuerung. Darüber hinaus erhielt die C06 die besseren Einspritzdüsen des Topmodells, der Corvette Z06, sowie neue Ansaugkrümmer zur Verbesserung der Luftzufuhr des kräftigeren Triebwerkes. Und damit es schön aussieht, kreierten die Macher eine neue Motorenabdeckung.
{ad}
Wem die gestiegene Leistung noch nicht ausreicht, sollte die optional erhältliche vierflutige Sportabgasanlage gleich mitbestellen. Das Design und die Funktionalität wurde vom Sportauspuff der Z06 übernommen; mit einem Durchmesser von 2,5 Zoll sind die Endrohre allerdings einen halben Zoll kleiner als bei der Z06.

Neben dem aggressiveren Sound, einer Symphonie für Performance-Enthusiasten, ermöglicht die Sportabgasanlage eine Leistungssteigerung auf 442 PS. Vakuumgesteuerte Auslassventile sorgen bei ruhiger Fahrt für einen verhältnismäßig moderaten Sound; doch unter Volllast offenbart sich die wahre Lautstärke.


Das Handling des Sportlers optimierten die Macher in allen Geschwindigkeitsbereichen durch eine überarbeitete Zahnstangenlenkung. Für den Kontakt zur Straße sorgen nach wie vor vorne 18-Zöller und an der Hinterachse 19 Zoll große Pendants, aber nun serienmäßig in „Sparkle Silver, während es optional ein Finish in „Competition Gray“ gibt. Darüber hinaus bietet Chevrolet für die Corvette eine polierte Felge aus geschmiedetem Aluminium in dem Design an, das man bei der limitierten Indianapolis 500 Pace Car-Version einführte

Einhergehend mit dem Kraftzuwachs überarbeitete Chevrolet ebenfalls die Fahrwerksaufhängung, Federn und Dämpfer. Zusätzlich kann der Fahrer zwischen drei Fahrwerkseinstellungen wählen, wobei das Basis-Setup eine Balance zwischen Komfort und präzisem Handling darstellt.

Auf Wunsch lässt sich das bekannte „Magnetic Selective Ride Control“-System ordern, das über magnetrheologische Dämpfer verfügt, die den Zustand der Straße erkennen und die Dämpfungsrate für optimale Fahrkontrolle blitzschnell an den jeweiligen Straßenzustand anpassen.

Mit dem Modelljahr 2008 offeriert Chevrolet für die Corvette C06 zwei neue Farben: „Jetstream Blue Metallic Tintcoat“ und „Crystal Red Metallic Tintcoat“; sie ersetzen die Lackierungen in „Le Mans Blue Metallic“ und „Monterey Red Metallic Tintcoat“.


Im Cockpit fallen die Neuerungen eher dezent aus. Der Innenraum präsentiert sich jetzt in einer zweifarbigen Lederausstattung, die im oberen als auch unteren Teil des Armaturenbretts, den Türverkleidungen und den Sitzen zum Einsatz kommt. Das legendäre Corvette-Logo mit den zwei gekreuzten Flaggen findet sich beim neuen Modelljahr gestickt auf beiden Kopfstützen wieder, während der Corvette-Schriftzug auf dem Armaturenbrett beim Beifahrer erscheint. Gepolsterte Armlehnen an den Türen sowie neue Einstiegsleisten werten das Interieur weiter auf.

Was es vorher nur als Option gab, bietet Chevrolet für die Corvette C06 jetzt zum Teil serienmäßig an. Dazu zählen das OnStar-DVD-Navigationssystem mit einem 6,5 Zoll großen Touchscreen, ein Satellitenradio und ein automatisch abblendender Rückspiegel mit integriertem Kompass. Das Sound-System bekam ferner einen Eingang für externe Audio-Geräte wie den iPod. Als Option ist ein Bose-Audio-System mit einem im Armaturenbrett eingebauten Sechsfach-CD-Wechsler erhältlich.

Die Kontrolleinheit des schlüssellosen Zugangssystem brachte man nun in einer einzigen Komponente unter. Das System öffnet die Türen und ermöglicht außerdem den Start des Fahrzeugs.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

30.04.2007

Ganz nett, aber jetzt ist die Lücke zur Z06 noch kleiner geworden. Da werden jetzt doch noch mehr Leute eher zur stärkeren Version greifen, denke ich. Aber der Innenraum überrascht mich immer wieder, für eine Corvette jedenfalls! ;)

30.04.2007

Mit dem Z51-Performance-Paket schließt sich die Lücke zur Z06 sogar noch weiter; denn das beinhaltet u. a. größere Scheibenbremsen, größere Stabilisatoren und straffer abgestimmte Dämpfer sowie Federn.

30.04.2007

Wie jetzt? Versteh ich das richtig? Für die "normale" Corvette, die jetzt überarbeitet wurde, gibt es auch ein Performance-Paket, das Teile der Z06 enthält??? Woas isn des für an Schwoachsinn????

30.04.2007

joa für Leute die sich keine Z06 leisten können, die nehm des standard Modell mit Performance Paket!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Chevrolet-News
Chevrolet Groove: Zu hart, um niedlich zu sein

Chevrolet Groove: Zu hart, um niedlich zu sein

Die von einem halb Soldat, halb modernem Militärhelm inspirierte Chevrolet-Studie Groove wirkt modern und funky, beschwört jedoch mit klassischen Designelementen die Tradition der amerikanischen Marke …

Chevrolet Trax: Der Mini-SUV für Stadt und Gelände

Chevrolet Trax: Der Mini-SUV für Stadt und Gelände

Aktive Autofahrer, die ihre sportliche Seite ausleben oder sich agil durch den Stadt-Dschungel bewegen möchten, sind mit dem Chevrolet Trax auf der richtigen Spur. Clou dieser Crossover-Studie stellt sein …

Chevrolet Beat: Kleinstwagen im Import-Tuner-Format

Chevrolet Beat: Kleinstwagen im Import-Tuner-Format

Chevrolet will mit Kleinwagen auf die jungen Autokäufer abzielen und stellt in diesem Zuge den Beat vor. Die Studie verkörpert einen Steilheck-Dreitürer mit Vorderradantrieb, gekleidet in Außenlack im …

Callaway Corvette C16 Cabrio: Offener Fahrspaß bei über 320 km/h

Callaway Corvette C16 Cabrio: Offener Fahrspaß bei …

Callaway aus den USA, bekannt für seine leistungsstarken Umbauten, präsentiert nun das C16 Cabrio auf Basis der aktuellen Chevrolet Corvette C6. Wie schon das C16 Coupé, welches man Ende letzten Jahres …

Nur für Europa gebaut: Chevrolet Corvette Victory Edition

Nur für Europa gebaut: Chevrolet Corvette Victory Edition

Corvette nimmt die Motorsportsiege im französischen Le Mans und bei zahlreichen anderen Sportwagenrennen zum Anlass, eine auf 250 Stück limitierte Corvette unter der Kennung „Victory Edition“ nur in Europa …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo