Chrysler 300C John Varvatos Limited Edition: Ganz groß in Mode

, 11.02.2014


Aus Europa hat sich der Chrysler 300C längst verabschiedet. In den USA gehört die Limousine aber nach wie vor zum festen Bestandteil des Chrysler-Modellprogramms, wo der Hersteller dicke Gewinne einfährt. Nun bringen die Amerikaner ein neues Sondermodell des 300C auf den Markt: die John Varvatos Limited Edition.


Es ist nicht die erste Kooperation zwischen dem Autogiganten und dem Modedesigner. Nachdem sich die erste Serie der 300C John Varvatos Limited Edition sehr gut verkaufte, legt Chrysler nun eine zweite Sonderedition des exklusiven Mittelklässlers auf. Diese zeichnet sich vor allem durch ihre Dreischicht-Lackierung im Farbton „Phantom Black“ aus, die zudem diskrete Metallpartikel enthält und an die Parfüm-Fläschchen von John Varvatos erinnert. Dazu passen die Grillumrandung in einem Titan-Finish, das eigens im Titan-Chrom-Look gestaltete Chrysler-Markenlogo, die verchromten Kühlergrillstreben und weitere Titan-Akzente, zu denen ebenso die Außenspiegelkappen gehören.

Passend dazu rollt der Chrysler 300C John Varvatos Limited Edition auf 20 Zoll großen Aluminium-Felgen (19 Zoll bei der Allrad-Variante) und verfügt über LED-Rückleuchten, zwei Auspuffendrohre im Titan-Look und diverse Plaketten, die auf den Sonderstatus dieser Limousine hinweisen.

Im Innenraum verteilen sich ebenfalls zahlreiche „John Varvatos“-Logos, wie zum Beispiel auf den Sitzen, welche die Macher in feinstes „Poltrona Frau“-Leder hüllten und einzigartige Stickereien aufweisen. Hinzu kommen Instrumente und eine Analog-Uhr, die jeweils das Design der von John Varvatos gestalteten Armbanduhren aufgreifen, sowie ein handgenähtes Lederlenkrad und weitere Akzente im Titan- und Chrom-Look. Applikationen im Holzkohle-Design und in glänzendem Schwarz runden das Designkonzept ab.

Motorenseitig hat der Kunde die Wahl zwischen dem Pentastar-V6-Motor mit 3,6 Litern Hubraum und dem 5,7-Liter-Hemi-V8. Ersterer bietet 296 PS bei 6.350 U/min und ein maximales Drehmoment von 350 Nm bei 4.800 Kurbelwellenrotationen. Letzterer leistet 368 PS bei 5.150 Umdrehungen und bringt es auf maximal 527 Nm bei 4.250 Touren. Eine Achtgang-Automatik von ZF mit Sport-Modus verwaltet jeweils die Power. Die Fahrleistungen: 0 auf 60 mph (96,56 km/h) in 6,6 Sekunden bei der V6-Version. Die V8-Variante sprintet in 5,9 Sekunden von 0 auf 60 mph.

Darüber hinaus offeriert Chrysler einen Allradantrieb für den 300C John Varvatos Limited Edition. Standardmäßig schickt die Limousine ihre Power Richtung Hinterräder, doch wenn diese zu viel Schlupf aufweisen, verteilt das Allrad-System die Kraft blitzschnell und eigenverantwortlich zusätzlich an die Vorderräder. Allerdings kostet der Vierradantrieb 2.500 US-Dollar (aktuell rund 1.800 Euro) extra. Der Grundpreis des Chrysler John Varvatos Limited Edition liegt bei 44.480 US-Dollar, was derzeit etwa 32.600 Euro entspricht.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Chrysler-News
Chrysler 200S (2015)

Chrysler 200 (2015): Schicker Ami-Mittelklässler mit …

Unter Fiat-Regie will sich Chrysler zu neuen Höhen aufschwingen. Eine Hauptrolle soll dabei der neue Chrysler 200 spielen, der auf der Detroit Auto Show (13.01.2014 - 26.01.2014) debütierte. Die schicke …

Die Milliarden fließen: Fiat übernimmt Chrysler komplett

Die Milliarden fließen: Fiat übernimmt Chrysler komplett

Von vielen Fachleuten anfangs belächelt, stieg Fiat im Jahr 2009 bei Chrysler ein, als der US-amerikanische Autohersteller während der Finanzkrise in die Insolvenz schlitterte. Ein risikoreicher, aber im …

SRT Viper GTS Anodized Carbon Special Edition

SRT Viper GTS Anodized Carbon Edition: Der mattgraue …

2013 haben die Fans amerikanischer Sportwagen gleich doppelt Grund zur Freude; denn in diesem Jahr feierte nicht nur die neue Corvette C7 Stingray ihr vielbeachtetes Debüt, sondern auch ihr ungehobeltes …

Chrysler 300 Luxury

Chrysler 300 Luxury: Madonna lässt grüßen

Bei uns mogelt sich der neue Chrysler 300 als Lancia Thema und somit verkappter Italiener durch die Lande. In den USA darf der Chrysler 300 Luxury als Show Car zeigen, wie hoch das Potenzial der Konzernautos …

Zakspeed Viper GTS-R: Der 600 PS starke Rennwagen mit Straßenzulassung

Zakspeed Viper GTS-R: Rennwagen kommt mit 600 PS auf …

Die legendäre Zakspeed-Viper zog bereits viele Motosportenthusiasten in ihren Bann, gewann sie doch 1999, 2001 und 2002 das berühmte 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife. Diese Chrysler Viper …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo