Citroën C-Élysée: Französischer Chic für die große Welt

, 25.10.2012


Eine erschwingliche Stufenheck-Limousine für anspruchsvolle Kunden bringen die Franzosen noch ab Ende 2012 mit dem neuen Citroën C-Elysée auf den Markt. Ein attraktives Design, ein großzügiges Raumangebot und zahlreiche Komfortausstattungen stellten weitere Ziele bei der Entwicklung dar. Darüber hinaus besitzt der C-Elysée den neuen Motor PureTech VTi 72, der gleichzeitig Effizienz, geringen Verbrauch und Langlebigkeit bietet.

Das Segment der Kompaktfahrzeuge erweist sich mit mehr als 20 Millionen Fahrzeugzulassungen im Jahr 2011 als das stärkste weltweit. Als Offensive im Markt für Kompaktfahrzeuge, der in Russland und China 43 Prozent beziehungsweise 79 Prozent Anteil ausmacht, lanciert Citroën den neuen Citroën C-Elysée, um in diesem Segment international ein gehöriges Wörtchen mitreden zu können.

Design: Robust und attraktiv zugleich

Die Linien des Citroën C-Elysée wirken harmonisch, seine Frontpartie zeigt klar die Zugehörigkeit zur Marke Citroën: ein breiter verchromter Doppelwinkel, der die gewölbte, mit kräftigen Sicken versehene Motorhaube betont. Mit einem hohen Karosseriegürtel, einer breiten Spur und einem voluminösen Kotflügel verfügt der Citroën C-Elysée über ein ausgewogenes und robustes Design.

Der C-Elysée bietet je nach Ausstattungsniveau unterschiedliche Chrom-Elemente, deren Umfang sich durch eine breite Zubehörpalette erweitern lässt. Dazu gehören unter anderem die Einfassung der Nebelscheinwerfer, die Außenspiegelgehäuse und die Auspuffanlage. Zusätzlich offeriert Citroën verschiedene Accessoires zum Schutz der Karosserie, wie zum Beispiel transparente Schutzbänder an den Stoßfängern und seitliche Schutzleisten.

Motoren: Langlebigkeit und Effizienz im harten Einsatz

Besonders auf die Fahrbedingungen und die Kraftstoffe der internationalen Märkte passte Citroën die neue Benzinmotorisierung PureTech VTi 72 an. Das 72 PS starke Triebwerk mit 110 Nm Drehmoment (ab 3.000 U/min) begnügt sich im Durchschnitt ab 5 Litern pro 100 Kilometer und wurde unter der Prämisse der Langlebigkeit sogar unter schlechten Nutzungsbedingungen entwickelt. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Schaltgetriebe oder ein elektronisch gesteuertes 5-Gang-Getriebe.

Die ebenfalls neue Motorisierung VTi 115, die es sowohl mit einem Schalt- als auch einem Automatikgetriebe gibt, vervollständigt das Angebot an Benzinmotoren. Schließlich ist der Citroën C-Elysée auch mit der Dieselmotorisierung HDi 92 verfügbar, einer bewährten Motorisierung, die bereits mehr als sechs Millionen Mal produziert wurde und durch einen geringen Verbrauch von nur 4,1 Litern pro 100 Kilometer besticht. Weitere Daten gab Citroën noch nicht bekannt.

Fahrwerk: Gelassenheit in allen Situationen

Ein Automobil zu erwerben, stellt eine langfristige Investition dar. Der Citroën C-Elysée soll auf lange Zeit und auf vielen Kilometern bestehen. Die schlechten Fahrbedingungen einiger Länder berücksichtigten die Franzosen bereits bei der Entwicklung. So verfügt das Fahrzeug über ein angepasstes Fahrwerk, einen zusätzlichen Unterbodenschutz, eine verstärkte Konzeption der Karosserieteile und die Verwendung von verstärkten Befestigungen (Schrauben).

Der Citroën C-Elysée profitiert beim Fahrverhalten vom Know-how der Marke. Seine breite Spur und sein spezifisches Fahrwerk in Verbindung mit einer elektronischen Servolenkung, die unabhängig von der Fahrzeuggeschwindigkeit informativ und präzise ausfällt, sollen eine hervorragende Straßenlage und hohe Sicherheit für alle Insassen ermöglichen - und dies selbst in den schwierigsten Situationen. Das Antiblockiersystem ABS, das elektronische Stabilitätsprogramm ESP und bis zu vier Airbags sind für den Citroën C-Elysée je nach Land serienmäßig oder optional verfügbar.

Innenraum: Platz und Wohlbefinden für die Familie

Der Citroën C-Elysée besitzt großzügige Abmessungen: Er ist 4,43 Meter lang, 1,71 Meter breit und 1,47 Meter hoch. Der Radstand von 2,65 Metern dürfte sich aktuell als der längste seines Segmentes erweisen und bietet vor allem ein außergewöhnliches Wohlbefinden an Bord. Das Raumangebot im Fond soll dem einer Limousine des nächsthöheren Segmentes in nichts nachstehen. Die Beinfreiheit der hinteren Insassen ist sowohl in der Breite als auch in der Länge bemerkenswert. Dieses Raumangebot im Innenraum beeinträchtigt in keiner Weise das Kofferraumvolumen: Mit 506 Litern gehört das Kofferraumvolumen zu den größten des Segmentes und erfüllt damit voll und ganz seine Rolle als Familienauto.

Im Fahrzeuginneren herrscht die Eleganz bei gleichzeitiger Robustheit des Fahrzeuges vor. Das stattliche Armaturenbrett versahen die Macher vor dem vorderen Beifahrer mit einem Dekorband, das je nach Ausstattungsniveau unterschiedlich ausgeführt ist. Alle Materialien sollen sich als extra pflegeleicht und robust erweisen.

Zusätzlich zu einer optimierten Konzeption mit einem großzügigen Innenraum verfügt der Citroën C-Elysée je nach Verkaufsland serienmäßig oder optional über moderne und intuitive Komfortausstattungen wie eine Klimaanlage mit digitaler Anzeige, eine Einparkhilfe hinten, einen Geschwindigkeitsregler und -begrenzer oder ein MP3-Autoradio mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung.

Auch in Bezug auf die technologischen Ausstattungen geht der Citroën C-Elysée auf die spezifischen Bedürfnisse der Verkaufsländer ein: Für Russland und die Ukraine lässt sich der C-Elysée beispielsweise mit einer beheizbaren Windschutzscheibe ausstatten, während Citroën für die warmen Länder der Klimaanlage besondere Aufmerksamkeit schenkte: Mit der Funktion „max“ wird eine schnelle Kühlung ermöglicht. Dieses Angebot an Technologien möchte Citroën in den kommenden Monaten unter anderem um ein Navigationssystem mit Touchscreen, eine Rückfahrkamera sowie ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem ergänzen.

In puncto Multimedia stellen teilintegrierte Navigationssysteme ohne sichtbare Befestigung oder Verkabelung eine effiziente Wegweisung sicher. Das Autoradio „O’car“ stellt eine innovative Lösung speziell für iPhone-Nutzer dar, die das Speichern und Hören der eigenen Musik ermöglicht, während sich das Smartphone auflädt.

Accessoires zum Schutz des Innenraumes, wie zum Beispiel eine breite Auswahl an Schutzmatten oder Kofferraumwannen sowie zur Erweiterung des Ladevolumens in Form einer Dachreling und einer Dachbox runden die Maßnahmen ab. Preise für den C-Elysée nannte Citroën noch nicht.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Citroen-News
Citroën DS3 Cabrio

Citroën DS3 Cabrio: Ein Charmeur verliert sein Dach

Mit Charme und Sportlichkeit umgarnt der Citroën DS3 erfolgreich die Automobilwelt. Jetzt verliert der französische Flitzer sein Dach und wird dadurch noch stilvoller. Verständlich, dass der neue Sprössling …

Citroen DS5 Pure Pearl

Citroën DS5 Pure Pearl: Verführung einer französischen Perle

Verführerisch und mit einer einzigartigen Persönlichkeit stattete der Citroën DS5 die edle DS-Linie bereits aus, die das Design, das Fahrerlebnis und die Raffinesse gehobener Fahrzeugsegmente auf moderne …

Noch moderner und eleganter zeigt sich jetzt der Citroën C5 mit einem Facelift.

Citroën C5 Facelift (2012): Für den Sommer aufgefrischt

Noch moderner und eleganter zeigt sich jetzt der Citroën C5. Bestärkt durch den anhaltenden Verkaufserfolg, erfährt der Citroën C5 stilistische und technologische Neuerungen, die dem Franzosen noch mehr …

Citroën C3 Red Block

Citroën C3 Red Block: Der Kleine macht auf hart

Charakteristisch für den Citroën C3 ist seine rundliche Grundform. Doch der französische Kleinwagen kann auch sportlich sein: Mit dem neuen C3 Red Block präsentiert Citroën eine dynamische Variante, die …

Der Citroën DS3 besticht durch seine sportlich-eleganten Formen.

Citroën DS3: Spritspargröße mit automatisiertem …

Der Citroën DS3 besticht durch seine sportlich-eleganten Formen und ein stylisches Design. Jetzt erweitert Citroën die Angebotspalette an umweltfreundlichen Diesel-Motorisierungen für den französischen …

AUCH INTERESSANT
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

AUTO-SPECIAL

BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

Es ist die beeindruckende Kombination aus großer Reichweite, langer Lebenszeit, geringen Abmessungen und hoher Sicherheit, welche die Blade-Batterie von BYD so einzigartig macht. Die BYD …


TOP ARTIKEL
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - das ist neu
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - …
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter 20.000 Euro
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter …
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem Mini-Verbrauch
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem …
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • World Car Awards Logo
  • Motorsport Total Logo