Dodge Durango 2011: Hier kommt der Soul Man unter den SUV

, 05.12.2010


„Ich brauch’ Tapetenwechsel“, sprach die Marke Dodge. Erster Schritt zur Grundrenovierung: Der brandneue 2011er Dodge Durango, laut selbstbewusster Ankündigung aus Auburn Hills (Michigan) ein „dreireihiger SUV mit Seele“, sozusagen frei nach den Blues Brothers ein „Soul Man“. Was ihn in den Olymp regelrecht „beseelter“ Autos erhebt, sind laut Dodge extreme Vielseitigkeit und SUV-typischer Nutzwert gepaart mit mehr Performance als klassenüblich.


An der Spitze der Runderneuerung von Dodge fährt der Durango mit gleich vier Varianten: Express, Crew, R/T und Citadel. Ein echtes Basismodell fehlt, da laut Hersteller sämtliche Durango-Varianten mit verschiedenen Features vollgestopft sind, um die Bedürfnisse unterschiedlicher Kunden erfüllen zu können. Interessant: Alle Durangos basieren auf der selben Plattform wie der Jeep Grand Cherokee und sind somit nahe Verwandte von Mercedes M- und GL-Klasse.

Dodge gab sich redlich Mühe, um dem muskulös anmutenden Durango außen wie innen zu einem eigenständigen Auftritt zu verhelfen. Trotz einer unverwechselbaren Front mit auffälligem Grill-Design kann der Durango seinen Konzernbruder am Heck nur schwer verleugnen - zu deutlich sind die Ähnlichkeiten wie etwa der umlaufenden Heckleuchten zu denen des Grand Cherokee. Athletisch fallen beim Durango die ausgeformten Kotflügel aus, während ein Heckspoiler in Wagenfarbe den Abtrieb erhöht.

Angetrieben wird der Durango zunächst von Chryslers neuem 3.6-Liter-V6 - der 5,7 Liter große V8-HEMI ist eine weitere Option. Mit 294 PS und einem maximalen Drehmoment von 353 Nm bei 4.800 U/min sorgt das V6-Aggregat für einen satten Vortrieb - insgesamt 38 Prozent mehr Pferdestärken und 11 Prozent mehr Drehmoment als der Vorgänger. Das 5,7 Liter große V8-HEMI-Triebwerk geht richtig auf Touren und setzt mit 364 PS und einem maximalen Drehmoment von 520 Nm bei 4.250 U/min auf seine Durchzugskraft.

In Sachen Komfort und Sicherheit wird der Durango mit einer Armada von Airbags, Rückfahrüberwachung, adaptivem Tempomat, Toter-Winkel-Assistent, Frontkollisions-Warner und schlüssellosem Einstieg plus Start ausgestattet sein. Die Insassen dürfen sich über eine höhere Qualitätsanmutung im Innenraum freuen. Derweil schaut der Fahrer auf ein komplett neu gestaltetes Armaturenbrett.

Der Verkauf in den USA wird bereits Ende 2010 starten. Wenn man den Schritt zugrundelegt, den der jüngste Grand Cherokee nach vorne machte, kann wohl auch der Dodge Durango davon profitieren. Ob aber die Unterscheidung zwischen den beiden ausreicht, um spezielle, sonst schwer erreichbare Käuferschichten anzusprechen, wird sich erst nach der Markteinführung erweisen.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

05.12.2010

GM lernt wohl nichts oder? Diese V8 Motoren sind nicht mehr auf dem Stand der neusten Technik ... Unwirtschaftliche Motoren ...

05.12.2010

Sehr schön. Haben endlich das Design des aktuellen RAM's aufgegriffen. Sieht klasse aus.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Dodge-News
Dodge Charger 2011: Neuer Schwung mit mehr Aggressivität

Dodge Charger 2011: Neuer Schwung mit mehr Aggressivität

Dodge bringt seinen Charger mit frischem Schwung ins Modelljahr 2011. Der Neue wird ab Ende 2010 bei den US-amerikanischen Dealern stehen. Neben schwungvolleren und aggressiveren äußeren Linien gehören zu …

Dodge Challenger SRT8 392 Inaugural Edition: Schrei nach brutaler Power

Dodge Challenger SRT8 392 Inaugural Edition: Schrei …

Der Schrei nach Leistung wird erhöht: Der bislang bekannte Dodge Challenger SRT8 ist bereits ein mächtiges modernes Muscle Car. Die Kunden wünschten sich ein starkes Power-Plus und Dodge verbaut nun …

HPP Dodge Daytona: Die Super-Vögel sind wieder da

HPP Dodge Daytona: Die Super-Vögel sind wieder da

Die Concorde für die Luft wurde unlängst ausrangiert, der Superbird auf den Straßen dagegen lebt. Hintergrund: 1971 war alles vorbei. Noch vor der Ölkrise bremsten die Versicherungen den grenzenlosen …

Dodge Viper SRT10 ACR-X: Das alte Reptil ist giftiger denn je

Dodge Viper SRT10 ACR-X: Das alte Reptil ist …

Die Dodge Viper wird auf ihre alten Tage noch einmal giftiger als jemals zuvor. Mit dem Sondermodell SRT10 ACR-X gibt es die schärfste Schlange der aktuellen Baureihe, die sich im letzten Produktionsjahr …

Mopar '10 Dodge Challenger: Das hausgemachte Muscle Car

Mopar '10 Dodge Challenger: Das hausgemachte Muscle Car

Erstmals in seiner Firmengeschichte bringt Chrysler im August 2010 eine spezielle Mopar-Edition eines seiner Modelle heraus: Den Mopar '10 oder Mopar 2010 Dodge Challenger, der in die Rolle der legendären …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo