Elite Aston Martin V8 Vantage LMV/R: Das breite Leichtgewicht

, 12.08.2009

US-Tuner Elite möchte in einer limitierten Auflage von nur 30 Exemplaren den Aston Martin V8 Vantage LMV/R (Le Mans Vantage Racer) auflegen. Der straßenzugelassene Rennwagen soll den Spuren des Ferrari 430 Scuderia, des Ferrari 360 Challenge Stradale und des Lamborghini Gallardo Superleggera folgen: Mehr Dynamik durch Gewichtsreduzierung. So bestehen beim Elite Aston Martin Vantage LMV/R die meisten Komponenten des Breitbau-Kits aus leichtem Carbon. Für den Vortrieb sorgt dabei der aus der Serie bekannte 4,7 Liter große V8-Motor mit 426 PS.


Der sportlich anmutende Widebody-Kit besteht unter anderem aus einer neuen Frontschürze samt Frontsplitter, verbreiterten Kotflügeln, neu gezeichneten Seitenschwellern sowie einer geänderten Heckschürze und einem Heckflügel. Bereits die aggressive Front mit großen Luftöffnungen verleiht dem Elite Aston Martin V8 Vantage LMV/R einen deutlich aggressiveren Auftritt. Auch die Luftöffnungen auf und in den Kotflügeln hinter den Vorderrädern sind mächtig.

Weitere Luftöffnungen in der neuen Carbon-Motorhaube sorgen für eine optimierte Effizienz des Triebwerkes und zeugen von dem kraftstrotzenden Aggregat. Die Seitenansicht betonen die modifizierten Seitenschweller deutlich und lassen den Aston Martin V8 Vantage LMV/R tiefer, breiter und muskulöser wirken. Für ein Plus an Handling und genügend Abtrieb bei hohen Geschwindigkeiten sorgen neben dem Diffusor der Carbon-Heckspoiler und der Frontsplitter.


Die neuen 20-Zoll-Felgen in Mattschwarz setzen spezielle Fahrwerksfedern in Szene, die den Schwerpunkt des Aston Martin V8 Vantage LMV/R absenken. Gleichzeitig soll das Handling des Sportwagens hierdurch eine Aufwertung erfahren. In den Rädern befindet sich derweil eine Hochleistungsbremsanlage, die den Antrieb zügelt.

Das Gesamtresultat mag über einen optimiertem Luftfluss verfügen und zusätzlichen Abtrieb für erhöhte Kurvengeschwindigkeiten ermöglichen sowie eine für Gewichtsreduzierung in nicht genannter Höhe sorgen. Auch gibt es einen in Alcantara ausgekleideten Innenraum und einen Carbon-Kit für das Interieur. Doch der Preis ist happig: Elite möchte sein Veredelungs-Paket für schätzungsweise 173.000 US-Dollar verkaufen (aktuell ca. 122.207 Euro). Der Preis versteht sich ohne Auto, das der Kunde zusätzlich zahlen muss.

5 Kommentare > Kommentar schreiben

12.08.2009

Sehr schönes ´´Supersport´´ Modell eines V8 Vantage. Gewicht runter, Leistung rauf, Rennwagentechnik. Die Optik ist auch sehr gut getroffen. nice

12.08.2009

[QUOTE=BMW Power;67543]Denke das der PReis schon gerechtfertig ist, allein schon durch den Carboneinsatz, da Carbon ja nicht grade kostengünstig ist;)[/QUOTE] Wie auch immer. Auf jeden Fall bewegen wir uns hier in einer Preisregion, in der man sich zu seinem normalen V8 Vantage auch noch die Rennversion GT4 leisten könnte. Zumindest der Vorgänger des GT4, der N24, war, laut DMotor, für knapp 130.000€ zu haben. Die Fahrleistungen und die Gewichtsersparnis dürfte beim GT4 nicht unwesentlich besser sein als bei dieser getunten Version.

12.08.2009

Denke das der PReis schon gerechtfertig ist, allein schon durch den Carboneinsatz, da Carbon ja nicht grade kostengünstig ist;)

12.08.2009

Als Grundfahrzeug hätte hier der V12 Vantage wesentlich besser gepasst. Mit Sicherheit werden die Teile auch an dieses Fahrzeug passen. Optisch sehr gelungen. Das Thema wurde gut und nicht zu übertrieben umgesetzt. Auch die farbliche Gestaltung macht ordentlich was her. Selbst der Heckflügel stört das Gesamtbild nur marginal. Aber ob dieser hohe Preis wirklich gerechtfertig ist?

12.08.2009

Bis auf den Heckspoiler find ich den AM gelungen :applaus:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Aston Martin-News
Aston Martin Cygnet: Toyota iQ wird zum Luxus-Stadtwagen

Aston Martin Cygnet: Toyota iQ wird zum Luxus-Stadtwagen

Der Toyota iQ gehört zu den kleinsten viersitzigen Automobilen der Welt, an dem Aston Martin scheinbar einen großen Gefallen fand. Denn auf der Basis des ultrakompakten Toyotas entsteht der Aston Martin …

Aston Martin One-77: Die vollendete Enthüllung des neuen Supersportlers

Aston Martin One-77: Die vollendete Enthüllung des …

Endlich präsentiert Aston Martin den neuen Supersportwagen One-77 in vollendeter Fassung, nachdem die Briten das Fahrzeug Stück für Stück enthüllten und jetzt das elegante Interieur zeigen. Keine Frage, der …

Aston Martin: Neuer V12 Vantage beim 24-Stunden-Rennen auf Nürburgring

Aston Martin: Neuer V12 Vantage beim …

Mit dem neuen V12 Vantage bestreitet Aston Martin das 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife, das in diesem Jahr vom 23.05.2009 - 24.05.2009 stattfindet. Die High-Performance-Version wird bei …

Cargraphic Aston Martin V8 Vantage: Das britische (Th)understatement

Cargraphic Aston Martin V8 Vantage: Das britische …

Rennwagen für die Straße zu bauen, war einst der Anspruch bei der Gründung von Aston Martin. Cargraphic möchte den Aston Martin V8 Vantage diesem Ideal ein dezentes Stück näher bringen, ohne auf die noble …

Aston Martin DBS Volante: Die 307 km/h schnelle V12-Offenbarung

Aston Martin DBS Volante: Die 307 km/h schnelle …

Der Aston Martin DBS bietet bereits pure Performance wie in einem straßenzugelassenen Rennwagen. Zwischen dem eleganten DB9 und der Rennversion DBR9 angesiedelt, kommt nun mit dem DBS Volante die ultimative …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo