Ferrari F430 Spider Biofuel: Die Scuderia wird grün

, 21.01.2008

Ferrari möchte sich nun auch im Sinne der Umwelt zeigen und präsentiert als Prototypen den F430 Spider Biofuel. Für den Vortrieb sorgt der Kraftstoff E85 (85 Prozent Bioethanol und 15 Prozent Benzin). Durch die Umrüstung des 4,3 Liter großen V8-Motors auf den Betrieb mit Bioethanol, generiert das Triebwerk fortan 500 PS und 511 Nm Drehmoment - im herkömmlichen Benzinbetrieb sind es 490 PS und 465 Nm.


Die mit 104 RON höhere Oktanzahl von E85 ermöglicht einen früheren Zündzeitpunkt als im Betrieb mit Benzin, so dass mehr Leistung ohne das gefährliche „Klopfrisiko“ erzeugt werden kann. Bioethanol stellt man kommerziell aus landwirtschaftlich angebauten Nutzpflanzen oder aus im Wald auftretenden Pflanzenresten her.

Erste Erfahrungen mit Bioethanol konnte Ferrari bereits im Motorsport sammeln. Das Reglement der Formel 1 schreibt beim Kraftstoff einen Bioethanol-Anteil von 5,75 Prozent vor, in der FIA GT und der American Le Mans Series (ALMS), in der Ferrari mit dem F430 GT2 vertreten ist, muss der Sprit sogar 10 % Ethanol enthalten.

Die in der Praxis gewonnen Erkenntnisse ließ Ferrari in dem F430 Biofuel einfließen, so dass sogar die gängigen Ferrari-Aggregate des F430 ohne Umrüstung bereits 10 Prozent Bioethanol vertragen.
{ad}

4 Kommentare > Kommentar schreiben

21.01.2008

Auch Ferrari wird sich früher oder Später dem neuen Umweltdenken beugen müssen und mit dem Strom schwimmen.Bei Ferrari ist man auch clever genug nicht bis zum letzten Moment zu warten ,sondern genau das noch zu vermarkten das auch Ferraris umweltfreundlicher sein können.

21.01.2008

Ich finde es gut das sich nun immer mehr Gedanken um "grüne" Autos machen. So zeigt man, dass Leistung und Umweltschutz nicht gegensätzlich sein müssen. Vielleicht lassen uns die Grünen ja so dann endlich mal in ruhe über Passtraßen driften :D

21.01.2008

Fragt sich nur, wann Ferrari den Bioethanol-Prototypen in Serie auf den Markt bringt; denn auf den Hauptmärkten der italienischen Sportwagen-Marke ist Bioethanol derzeit noch nicht so stark verbreitet. Aber, wie von Dir geschrieben, für Ferrari wäre es ein Anfang. Die Chevrolet Z06 E85 Concept stellt noch ein Konzept dar. Denkt man an Koenigsegg und Lotus, sind deren Ethanol-Sportler bereits auf dem Markt gibt. Koenigsegg präsentierte den CCXR im März 2007 auf dem Genfer Autosalon und Lotus stellte im August 2006 den Exige 265E vor: [URL=https://www.speedheads.de/auto/news/koenigsegg_ccxr_flower_power_mit_1018_ps-36572.html]Koenigsegg CCXR[/URL] [URL=https://www.speedheads.de/auto/news/lotus_exige_265e_-_british_racing_and_very_green-34048.html]Lotus Exige 265E[/URL]

21.01.2008

Interessant. Nach Chevrolet mit ihrer Corvette und diversen anderen kleineren Sportwagenherstellern kommt also Ferrari mit Bioethanol Motor. Wenigstens ein Anfang, der zeigt, dass auch den Sportwagenherstellern das Thema Umwelt nicht egal ist (siehe z.B. auch Fisker) Mal sehen, was die Zukunft bringt.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ferrari-News
Vandenbrink Ferrari 612 Shooting Brake: Sportwagen als Lastkarre

Vandenbrink Ferrari 612 Shooting Brake: Sportwagen …

Ferrari würde vermutlich nie eine Kombi-Version seiner Sportwagen bauen. Aber was macht ein reicher Ferraristi, der genügend Geld besitzt und sich vom herkömmlichen Ferrari-Fahrer weiter absetzen oder mal …

Vandenbrink GT Convertible: Ferrari 599 GTB verliert sein Dach

Vandenbrink GT Convertible: Ferrari 599 GTB verliert …

Die Sportwagenmanufaktur Vandenbrink stellt mit dem GT Convertible seine zweite Kreation vor. Auf Basis des Ferrari 599 GTB Fiorano schufen die Niederländer eine offene Version des Italieners, die über ein …

Edo Ferrari 599 GTB: Mit FXX-Genen auf 750 PS getunt

Edo Ferrari 599 GTB: Mit FXX-Genen auf 750 PS getunt

Edo Competition nahm das aktuell stärkste V12-Serienmodell von Ferrari unter seine Fittiche: den 599 GTB Fiorano. Der Motor mit 5,99 Litern Hubraum stammt direkt aus dem Supersportwagen Enzo und leistet beim …

Ferrari FXX Evolution: Power-Tuning für den privaten Rennwagen

Ferrari FXX Evolution: Power-Tuning für den privaten …

Der 800 PS starke Ferrari FXX stellt ein auf 20 Exemplare limitiertes Sondermodell auf Basis des Supersportwagens Enzo dar und kam im Juni 2005 auf den Markt. Genießen konnten diesen Rennwagen jedoch nur …

Novitec Rosso Ferrari 599 GTB: Der schnelle Italiener mit Spezial-Würze

Novitec Rosso Ferrari 599 GTB: Der schnelle …

Der Ferrari 599 GTB Fiorano stellt ein Prestigemodell der italienischen Sportwagen-Marke dar, das der deutsche Ferrari-Veredeler Novitec Rosso nun unter seine Fittiche nahm. Mit seinem aus dem Enzo …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo