Edo Ferrari 599 GTB: Mit FXX-Genen auf 750 PS getunt

, 26.11.2007

Edo Competition nahm das aktuell stärkste V12-Serienmodell von Ferrari unter seine Fittiche: den 599 GTB Fiorano. Der Motor mit 5,99 Litern Hubraum stammt direkt aus dem Supersportwagen Enzo und leistet beim 599 GTB serienmäßig satte 620 PS und 608 Nm bei 5.600 U/min. Die spektakulären Beschleunigungsorgien des zweisitzigen Coupés unterstreichen einen Spurt auf 100 km/h in 3,7 Sekunden und eine Top-Speed von 330 km/h. Aber da geht noch was!


Während Edo die dynamischen Linien des Ferraris unberührt ließ, holten die Techniker jedoch aus dem Motor noch deutlich mehr Leistung heraus. In einer ersten Stufe sind durch eine neu programmierte Motorelektronik, die Bearbeitung der Sauganlage und eine modifizierte Sportabgasanlage mit Sportkatalysatoren schon 650 PS möglich. Die Abgasanlage besitzt eine elektronische Klappensteuerung, deren Lautstärke sich sogar über eine Fernbedienung regeln lässt.

Wem das noch nicht reicht, bekommt bei Edo Competition eine zweite Leistungsstufe, die einen 6,3 Liter großen FXX-Motorumbau beinhaltet, der bekanntlich ebenfalls auf dem Enzo basiert und nun eher Ferrari 630 GTB heißen müsste. Nach der Hubraumerweiterung mobilisiert das Triebwerk satte 750 PS, womit der Ferrari die Serienleistungen um einiges übertreffen dürfte. Genaue Angaben gibt es von Edo Competition bislang noch nicht.


Diese Power muss auf dem Asphalt gehalten werden. Daher gibt es in Form eines neuen Sportfahrwerks echte Rennfahrtechnik für die Straße. Die getrennt und unabhängig voneinander einstellbare Druck- und Zugstufendämpfung erlaubt individuelle Fahrwerksanpassungen. Das System ermöglicht mit seinen drei Regelkreisen die Einstellung der Druckdämpfung im Low-Speed-Bereich, während der für den Komfort entscheidende High-Speed-Bereich fest definiert ist. Ein rot lackierter Sportfedernsatz legt den Ferrari außerdem vorne um 20 Millimeter und hinten um 40 Millimeter tiefer.

Den Kontakt zum Asphalt stellen 20 Zoll große Racing-Felgen mit lackiertem Felgenstern und Edelstahlaußenbetten her. Vorne kommen 9,0x20Zoll große Räder mit Pneus im Format 245/35 R20 zum Einsatz, während Edo Competition hinten 11,0x20 Zoll messende Pendants mit 305/35er Breitreifen aufzieht.

5 Kommentare > Kommentar schreiben

26.11.2007

Geiles Teil mal wieder von EDO! Ich mag diesen Tuner einfach! Immer wieder fantastische Fahrzeuge die da aus Ahlen kommen! Und wieder einmal ein geniales Aussehen durch die weiße Lackierung!! Und der Motorumbau erst!! :eek: Die Daten würd ich doch schon gern mal sehen (hören!!) :evil:

26.11.2007

Sehr schickes Teil,auch wenn die Lackierung mal wieder daneben ist in meinen Augen.In schwarz würde er edler erscheinen.Aber ansonsten sieht er geil aus .Edo hat da richtig was hinbekommen.Ich kannte Edo bisher nur vom hören.Aber das ist mal ein Ergebniss!

26.11.2007

Ich finde, dass gerade die weiße Lackierung hervorragend zum Fahrzeug und der Veredelung passt!

26.11.2007

750PS. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Wirklich nicht schlecht. Und der GTB ist nun auch nicht so auffällig designt, dass man ihm das sofort ansieht. Bei der Außenfarbe muss ich Turbine zustimmen. Einfach klasse. Und dann auch noch die passenden schwarzen Felgen dazu.

27.11.2007

Also mir gefällt der mal gar nicht. Die Felgen sehen komisch aus und auch die endrohre sind zu klein. Meine 1. Wahl währe hier der [URL=https://www.speedheads.de/forum/showthread.php?s=&threadid=10411&highlight=novitec]Novitec Rosso Ferrari 599 GTB[/URL] Meine 2. Wahl der [URL=https://www.speedheads.de/forum/showthread.php?s=&threadid=8708&highlight=hamann]Hamann Ferrari 599 GTB[/URL] Die vorletzte postion nimmt für mich der Edo 599 GTB ein und das Schlusslich ist eindeutig das Serienauto. Auch wenn die beiden anderen Tuner weniger Leistung bieten. Ob ich nun 670 oder 750 PS habe ist dann auch schon egal.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ferrari-News
Ferrari FXX Evolution: Power-Tuning für den privaten Rennwagen

Ferrari FXX Evolution: Power-Tuning für den privaten …

Der 800 PS starke Ferrari FXX stellt ein auf 20 Exemplare limitiertes Sondermodell auf Basis des Supersportwagens Enzo dar und kam im Juni 2005 auf den Markt. Genießen konnten diesen Rennwagen jedoch nur …

Novitec Rosso Ferrari 599 GTB: Der schnelle Italiener mit Spezial-Würze

Novitec Rosso Ferrari 599 GTB: Der schnelle …

Der Ferrari 599 GTB Fiorano stellt ein Prestigemodell der italienischen Sportwagen-Marke dar, das der deutsche Ferrari-Veredeler Novitec Rosso nun unter seine Fittiche nahm. Mit seinem aus dem Enzo …

Formel 1: Der lachende Dritte - Ferrari-Pilot Räikkönen ist Weltmeister

Formel 1: Der lachende Dritte - Ferrari-Pilot …

Das gab es bei der Formel 1 zuletzt im Jahre 1950: Der vor dem letzten Rennen der Saison Drittplatzierte gewinnt den Weltmeistertitel. In diesem Jahr ist es Kimi Räikkönen. Der finnische Ferrari-Pilot lag …

Vandenbrink GTO: Der holländische Ferrari geht in Serie

Vandenbrink GTO: Der holländische Ferrari geht in Serie

Von den klassischen Ferrari-Modellen fasziniert, verwirklichte der junge Industriedesigner Michiel van den Brink, geboren 1977, vor einem Jahr seinen Traumwagen. Das Resultat stellte der Vandenbrink GTO dar, …

Novitec Rosso Ferrari F430 TuNero: Die tiefschwarze Schönheit

Novitec Rosso Ferrari F430 TuNero: Die tiefschwarze …

In einem einzigartigen Projekt stellten sich Ferrari-Tuner Novitec Rosso und die aus dem Motorradbereich bekannte Edelschmiede Walz Hardcore Cycles die Aufgabe, Parallelen zwischen einem Custom Bike und …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo