Fiat 500 Cult: Das neue Topmodell will es wissen

, 24.03.2014


Ein neues Highlight kündigt sich ab Mai 2014 unter den kleinen Lifestyle-Flitzern an: der Fiat 500 Cult als neues Topmodell der beliebten Baureihe. Mit seinem exklusiven Design, einer besonderen Dreischicht-Lackierung sowie einer umfangreichen Serienausstattung mit zahlreichen Neuheiten und einer neuen Ära digitaler Displays, soll der Kleine auch anspruchsvollsten Kunden attraktive Alternativen eröffnen, ihren persönlichen Stil auszudrücken.


Moderne Eleganz: Farbenfroher Stil mit viel Chrom

Als Ikone in puncto Stil und Fahrspaß wird der neue Fiat 500 Cult in allen Lackvarianten des neuen Modelljahres angeboten, inklusive des „Lattementa Grün“, eine Art Milchminz-Grün, und des speziellen Dreischicht-Weiß. Grundsätzlich bildet beim Fiat 500 Cult das in hochglänzendem Schwarz gehaltene Dach einen starken Kontrast zum Karosseriefarbton.

Ebenfalls im Kontrast zur Karosseriefarbe lassen sich die Abdeckkappen der Außenspiegel entweder in glänzendem Schwarz oder in Chrom-Optik wählen. In Chrom-Farben führten die Macher auch die Querspange am Kühlergrill und den Griff der Heckklappe aus. Die Rückleuchten fasste Fiat derweil in glänzendem Schwarz ein, in der die Macher ebenfalls die neu gestalteten 16-Zoll-Leichtmetallräder lackierten.

Der exklusive Stil des neuen Fiat 500 Cult setzt sich im Innenraum fort. Für die Sitzbezüge steht Leder in mehreren Farbkombinationen zur Verfügung: „Schwarz“, „Tabak“ oder „Rot“ mit elfenbeinfarbenen Einsätzen. Die Armaturentafel ist wie gewohnt in Karosseriefarbe lackiert.

Neuheit unter den Kleinwagen: Digital-Display statt Tacho

Zum ersten Mal wird in einem Kleinwagen ein zentraler Monitor in TFT-Technologie mit fast 21 Zentimetern (7 Zoll) Bildschirmdiagonale serienmäßig verbaut. Das gemeinsam mit Magneti Marelli entwickelte Instrument kombiniert Retro-Optik perfekt mit modernster Technologie und liefert dem Fahrer alle notwendigen Informationen auf einen Blick.


So bildet das Instrument unter anderem den Tachometer, den Drehzahlmesser und den Kilometerzähler ab. Im Zentrum des 7-Zoll-Monitors stellt eine Grafik den Fiat 500 dar, die mit vom Fahrer wählbaren Informationen gespickt ist. Zur Wahl stehen zum Beispiel die zurückgelegte Strecke, der momentane Kraftstoffverbrauch oder die verbleibende Reichweite. Darüber hinaus lassen sich hier Informationen des Entertainment- und Navigationssystems „Blue&Me TomTom2“ und der per Bluetooth gesteuerten Freisprechanlage für Mobiltelefone aufrufen.

Fiat rundet die technischen Möglichkeiten des neuen Zentralinstrumentes durch Warnhinweise, zum Beispiel bei nicht geschlossenen Türen, Temperaturangaben und eine Schaltpunktanzeige ab, die den Fahrer über den unter Effizienzgesichtspunkten idealen Zeitpunkt für Gangwechsel hinweist. Ist der Fiat 500 Cult mit dem neuen, 105 PS starken „TwinAir Turbo“-Motor ausgerüstet, zeigt das System auf dem Bildschirm an, ob der Sport-Modus aktiviert ist.

Zur Serienausstattung des Fiat 500 Cult zählen außerdem eine Klimaautomatik, Parksensoren hinten, ein Glasdach mit Sonnenrollo, Ledersitze, ein Lederlenkrad mit Bedientasten für das Entertainment-System Blue&Me mit MP3-fähigem CD-Player, USB-Anschluss für externe Datenspeicher und Bluetooth-gesteuerter Freisprechanlage für Mobiltelefone. Dazu kommen eine geteilt umklappbare Rückbank (50/50) mit höhenverstellbaren Kopfstützen und die elektrische Servolenkung „Dualdrive“.

Neues Top-Triebwerk: So sparsam kann Fahrspaß sein

Für den neuen Fiat 500 Cult stehen ein Turbo-Diesel und drei Benziner zur Wahl, wovon sich zwei davon mit dem automatisierten Schaltgetriebe „Dualogic“ kombinieren. Als neues Top-Triebwerk fungiert eine leistungsgesteigerte Variante des Zweizylinder-Benziners „TwinAir Turbo“, dessen Hubraum von nur 875 Kubikzentimetern ein Beispiel für das sogenannte Downsizing darstellt, also die Verwendung vergleichsweise kleiner und leichter Motoren bei hoher Leistung. Gleichzeitig sorgen ein hocheffizienter Turbolader und der in den Zylinderkopf integrierte Auslasskrümmer für PS- und Drehmoment-Werte auf dem Niveau eines deutlich größeren Vierzylinders.


Der mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe kombinierte TwinAir Turbo produziert kräftige 105 PS bei 5.500 U/min und ein maximales Drehmoment von 145 Nm, die bei 2.000 U/min anliegen. Damit beschleunigt der Fiat 500 Cult in 10,0 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 188 km/h - beachtliche Werte für einen kleinen Zweizylinder. Dem gegenüber steht ein durchschnittlicher Verbrauch von nur 4,2 Litern pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 99 g/km entspricht.

Wie die anderen Motoren aus der TwinAir-Baureihe, stellt auch das neue Triebwerk für den Fiat 500 einen Eco-Modus zur Verfügung. Per Knopfdruck aktiviert, reduziert dieser die Leistung auf 98 PS und das Drehmoment auf 120 Nm. In Situationen, in denen nicht die volle Motorkraft benötigt wird, lässt sich so der Verbrauch reduzieren. Zusätzlich bietet der TwinAir Turbo serienmäßig eine Start&Stopp-Automatik.

Als Einstiegsmotor gelangt ein 1,2-Liter-Benziner mit 69 PS zum Einsatz. Eine zweite TwinAir-Variante steht mit 85 PS Leistung zur Verfügung. Diese beiden Motoren lassen sich mit dem Dualogic-Automatikgetriebe kombinieren. Als besonders wirtschaftliche Alternative steht der Turbo-Diesel 1.3 16V Multijet mit 95 PS zur Verfügung, der sich durchschnittlich mit nur 3,7 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometern begnügt.

Für ein sicheres Fahrvergnügen alles an Bord

Die Sicherheitsausstattung des Fiat 500 Cult erweist sich als komplett und enthält unter anderem sieben Airbags (Fahrer mit zweistufiger Auslösung, Beifahrer, Seiten, Kopf und Knie Fahrerseite), das elektronische Fahrstabilitätsprogramm (ESP) mit integrierter Antischlupf-Regelung (ASR), eine Motor-Schleppmoment-Regelung (MSR), einen Bremsassistenten (HBA) und eine Berganfahr-Hilfe (Hill Holder). Ebenfalls an Bord: ein Anti-Blockier-System (ABS), inklusive elektronischer Bremskraftverteilung (EBD), Tagfahrlicht und Isofix-Befestigungen für Kindersitze.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Fiat-News
Fiat 500L Trekking Street Surf

Fiat 500L Trekking Street Surf: Cooles Zubehör für …

Wie cool ein Minivan sein kann, zeigt der neue Fiat 500L Trekking Street Surf, der ganz im Zeichen des Skateboardens steht. Für das Showcar verantwortlich zeichnen daher nicht nur Fiat und die konzerneigene …

Abarth 695 biposto auf Basis Fiat 500

Abarth 695 biposto: Radikal wie nie - ein Rennwagen …

So konsequent und extrem brachte Abarth noch nie zuvor einen echten Rennwagen auf die Straße. Beim neuen Abarth 695 biposto auf Basis des kleinen Fiat 500 galt das Motto: alles Überflüssige raus, nur zwei …

Fiat 500L Beats Edition

Fiat 500L Beats Edition: Da steckt mächtig Sound drin

Für das Abenteuer im Leben sorgt der Fiat 500L, der durch sein peppiges Design auffällt und zugleich als Minivan sehr viel Raum bietet. Jetzt gehen die Italiener einen gehörigen Schritt weiter und setzen …

Fiat 500L

Fiat 500L (2014): Starkes Temperament mit neuen Top-Motoren

Seine Fans begeistern sich für die hohe Funktionalität, das große Platzangebot und die immense Vielseitigkeit. Jetzt legen die Italiener nach und verpassen dem Fiat 500L zum Modelljahr 2014 zwei zusätzliche …

Fiat Freemont Black Code

Fiat Freemont Black Code: Das kleine Schwarze für den Großen

Adrenalin beim Fahren, am besten noch ein markantes Design und vor allen Dingen Freiraum für die ganze Familie - diese Attribute möchten viele Familienväter vereinen. Der Ausweg aus dieser Zwickmühle heißt …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der erste Check
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der …
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit dem Stecker
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist bereits bekannt
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist …
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und sparsamer wird
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und …
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der erste Check
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der …
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo