Ford Fiesta SYNC Edition: Möglicher Lebensretter an Bord

, 23.05.2013


Ford erweitert die Anzahl der Ausstattungsvarianten beim Fiesta. Ab sofort steht der Kleinwagen zum Verkaufspreis von 13.870 Euro auch als „SYNC Edition“ zur Verfügung. Als zentraler Baustein der „SYNC Edition“ erweist sich das namensgebende Audiosystem „CD“ mit Ford SYNC samt Notruf-Assistenten und einem 8,8 Zentimeter großen Multifunktionsdisplay.


„ Ford SYNC“ ermöglicht durch einfache Sprachbefehle die Steuerung von Mobiltelefonen und MP3-Speichermedien, die per Bluetooth oder via USB-Anschluss eingebunden sind. Auf Wunsch liest „Ford SYNC“ sogar eingehende SMS-Kurznachrichten vor und sendet aus einer Liste vorbereiteter Sätze eine Antwort, ohne dass der Fahrer die Hände vom Steuer nehmen muss. Zudem aktualisiert das System automatisch sämtliche Kontaktdaten des gekoppelten Mobiltelefons.

Über eingebundene Speichermedien wie MP3-Player oder USB-Stick spielt „Ford SYNC“ darüber hinaus die persönliche Lieblingsmusik ab. Auch hier sorgt die Sprachsteuerung dafür, dass sich der Fahrer voll auf den Verkehr konzentrieren kann: Musiktitel lassen sich mit knappen Sprachbefehlen nach Genre, Künstler, Album, Song oder persönlicher Playlist sortieren.

Möglicher Lebensretter: Der elektronische Notruf-Assistent

„Ford SYNC“ bietet mit dem elektronischen Notruf-Assistenten außerdem eine wichtige Sicherheitsfunktion, die Leben zu retten vermag. Der elektronische Notruf-Assistent ist serienmäßiger Bestandteil des Systems. Sobald die Airbags auslösen oder sich die Benzinpumpe infolge eines Unfalls automatisch abschaltet, wird der elektronische Notruf-Assistent aktiviert.

Der Notruf-Assistent setzt über eines der per Bluetooth eingebundenen Mobiltelefone der Fahrzeuginsassen einen vordefinierten Notruf in der jeweiligen Landessprache ab. Anhand der GPS-Koordinaten meldet das System zudem die genaue Position des Fahrzeugs - ebenfalls in der jeweiligen Landessprache. Weil diese wichtigen Daten nicht an ein Call-Center gesandt werden, sondern direkt an die Rettungskräfte, spart diese Notruf-Funktion wertvolle - möglicherweise lebensrettende - Minuten oder gar Sekunden.


Reichhaltige Ausstattung für den Kleinen

Zum serienmäßigen Lieferumfang der Ford Fiesta SYNC Edition gehören unter anderem: das Antiblockiersystem ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung EBD, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, ein Berganfahr-Assistent, das elektronische Stabilitätsprogramm ESP, elektrische Fensterheber vorn und ein Komfort-Tankverschluss mit Fehlbetankungsschutz.

Ebenso an Bord befinden sich sieben Airbags, eine elektro-mechanische Servolenkung, eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung, ein Bordcomputer, das MyKey-Schlüsselsystem samt eines individuell programmierbaren Zweitschlüssels und eine Klimaanlage. Den Auftritt des Kleinen unterstreichen derweil 15-Zoll-Leichtmetallräder im 5x2-Speichen-Design mit Reifen im Format 195/55.

Motoren: Flott und richtig sparsam zugleich

Auf der Motorenseite reicht das Leistungsspektrum bei den Benzinern von 60 PS bis 125 PS. Darunter befindet sich ebenfalls der inzwischen mehrfach preisgekrönte 1.0-Liter-EcoBoost-Motor mit Benzindirekteinspritzung und Turboaufladung, der für den Ford Fiesta mit 100 PS und mit 125 PS erhältlich ist. Bei den Dieseln umfasst das Leistungsspektrum Motoren von 75 PS bis 95 PS.

Für maximale Kraftstoffeffizienz sorgen je nach Motorvariante Start-Stopp-Systeme und die Ford-Spritspartechnologie „ECOnetic“. Gleich sieben Motorversionen verbrauchen dank dieser Maßnahmen weniger als 4,3 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer und unterschreiten dabei die CO2-Emissionsgrenze von 100 g/km. Dazu gehören alle drei Dieselversionen und der 1.0-Liter-EcoBoost-Motor in beiden Leistungsstufen.

Mit 125 PS die stärkste Variante und zugleich mit 4,3 l/100 km im Durchschnitt sehr sparsam, erzielt der Fiesta eine Spitze von 196 km/h und spurtet in 9,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Als sparsamstes Triebwerk erweist sich die 95 PS starke 1.6-Liter-TDCi-ECOnetic-Version mit einem kombinierten Kraftstoffverbrauch von lediglich 3,3 Litern auf 100 Kilometern (CO2-Ausstoß 87 g/km). Das reicht - trotz aller Sparzwänge - für eine losgelöste Höchstgeschwindigkeit von 178 km/h. Die Beschleunigung des besonders effizient ausgelegten Fiestas von 0 auf Tempo 100 dauert allerdings 12,9 Sekunden.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ford-News
Ford Escort Concept

Ford Escort Concept: Die chinesische Wiedergeburt

Einen echten Bestseller stellte der von 1968 bis 2000 gebaute Ford Escort in Europa dar, bevor der Focus die erfolgreiche Nachfolge antrat. Jetzt feiert der kompakte Ford Escort seine Wiedergeburt in China …

Der neue Ford Mondeo/Fusion wird den 1.5-Liter-EcoBoost-Motor erhalten.

Ford: Neuer 1.5-Liter-EcoBoost-Motor - stark und …

Die Motoren-Familie der EcoBoost-Triebwerke von Ford begeistert. Stark und sparsam zugleich, erweitert Ford die Motorenfamilie erneut: In den Startlöchern steht der neue 1.5-Liter-EcoBost. Den Vierzylinder …

Nachbau 1940er Ford Coupé

1940er Ford Coupé: Eine Legende kehrt auf die Straßen zurück

Ford bietet jetzt im Nachbau die Karosserie der Design-Ikone des 1940er Ford Coupés an. Damit lässt sich eines der am meisten verehrten und gesammelten Autos der US-amerikanischen Hot Rod-Ära in hochmoderner …

Ford Fiesta ST 2013

Ford Fiesta ST 2013: Vollblut-Sportler im Kleinstformat

Immer knackigere, sportlichere Kleinwagen wissen zu begeistern. Ford legt mit dem neuen Fiesta ST richtig nach und präsentiert eine besonders dynamische Rennsemmel: Der 182 PS starke Fronttriebler vereint …

Ford EcoSport

Ford EcoSport: Der neue Mini-SUV mit 20 Millionen Songs

Ford möchte im stark wachsenden Marktsegment der kleinen SUV mitmischen und bringt voraussichtlich Ende 2013 den neuen EcoSport in Deutschland auf den Markt. Der verbrauchsgünstige Mini-SUV auf Fiesta-Basis …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo