Ford Fiesta Van: Ein leichtes Nutzfahrzeug mit Pkw-Ambitionen

, 12.04.2011


Nach rund dreijähriger Pause ist der Ford Fiesta Van zurück in Deutschland. Beim neuen Ford Fiesta Van handelt es sich um die zweite Generation dieses leichten Kompakt-Transporters. Die erste Generation brachte Ford im Juli 2007 auf den Markt. Zum Einstiegspreis von 9.900 Euro netto, ergo 11.781 Euro inklusive Mehrwertsteuer, soll sich das kleine Nutzfahrzeug nicht nur an gewerbliche Nutzer, sondern auch an Privatkunden richten.


Von der Pkw-Variante unterscheidet sich der Ford Fiesta Van unter anderem durch den Entfall der hinteren Sitzbank und der hinteren Seitenfenster. Mit seiner ausdrucksstarken Front und der sportlichen Linienführung setzt der Zweisitzer auch optisch starke Akzente im Transporter-Segment, wie zum Beispiel durch den üppig dimensionierten unteren Kühllufteinlass in Form eines gespiegelten Trapezes und die aufwändig gestalteten, lang gezogenen Frontscheinwerfer.

Der gleichermaßen robust und modern anmutende Dreitürer mit Pkw-Ambitionen ist 3,950 Meter lang, 1,973 Meter breit und 1,481 Meter hoch. Den Radstand gibt Ford mit 2,489 Metern an. Die ebene Ladefläche besitzt mit einer Länge von maximal 1,292 Metern, einer Breite von 1,000 Metern (zwischen den Radkästen) und einer Höhe von 80,6 Zentimetern stattliche Frachtdimensionen.

Das Cockpit ist vom Laderaum durch eine halbhohe Stahltrennwand mit aufgesetztem Gitter abgeteilt. Mit den Verzurrösen lässt sich schwere Fracht zusätzlich sichern. Dank eines Laderaumvolumens von 1.000 Litern bietet sich ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Mit einem zulässigen Gesamtgewicht von rund 1,5 Tonnen ergibt sich eine maximale Zuladung von bis zu 443 Kilogramm.

Der neue Ford Fiesta Van wird in drei Ausstattungsvarianten angeboten: „Basis“,
„ECOnetic“ und „Sport“. Alle Versionen haben das modern gestaltete Cockpit gemeinsam, das von der Pkw-Variante übernommen wurde. Hinzu kommen zahlreiche innovative Technologien und Sicherheitssysteme, die man in einem Nutzfahrzeug nicht unbedingt erwarten würde.

Beispiel Ford Fiesta Van Sport: Dieses Modell verfügt serienmäßig über Klarglas-Scheinwerfer im Projektions-Linsen-Design, Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer, einen Regensensor, ein Sportfahrwerk, Leichtmetallräder, einen Dachspoiler sowie in Wagenfarbe lackierte Türgriffe, Außenspiegel, Stoßfänger und Heckschürze.

 

Das Sicherheitspaket umfasst - zusätzlich zu ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD) - das elektronische Sicherheits- und Stabilitätsprogramm ESP, einen elektronischen Bremsassistenten und ein Notbremslicht, das bei starkem Bremsen die Warnblinker aktiviert.


Darüber hinaus gehören beim Ford Fiesta Van Sport außer den Airbags für Fahrer und Beifahrer auch Seiten-Airbags zur Serienausstattung. Sportsitze, ein Drei-Speichen-Teilleder-Lenkrad sowie eine Klimaanlage und ein CD-Audiosystem runden die umfangreiche Ausstattung der Top-Version ab.

Für den neuen Ford Fiesta Van stehen vier Motoren, drei Diesel und ein Benziner zur Wahl, die sich durch niedrigen Kraftstoffverbrauch und geringe Betriebskosten auszeichnen. Die Kraftübertragung an die Vorderräder erfolgt über ein 5-Gang-Schaltgetriebe.

Während man in der Ausstattungsvariante „Basis“ die Wahlmöglichkeit zwischen dem 1.25-Liter-Benziner (82 PS) und dem 1.4-Liter TDCi-Turbodiesel (70 PS) hat, kommen beim Ford Fiesta Van ECOnetic und Sport jeweils die 95 PS starken 1.6-Liter TDCi-Aggregate zum Einsatz. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 5.

Mit einem kombinierten Verbrauch von 3,7 l/100 km und einem CO2-Ausstoß von 98 g/km weist der 1.6-Liter TDCi ECOnetic eine hervorragende Kosten-Umwelt-Bilanz auf. Der Ford Fiesta Van mit dem 1.25-Liter-Benzinmotor erzielt einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von 5,6 Litern Super pro 100 Kilometer, was einem durchschnittlichen CO2-Ausstoß von 129 g/km entspricht.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ford-News
Für urwüchsige Kraftausbrüche sorgt der GeigerCars Ford Mustang Shelby GT640 Golden Snake.

GeigerCars Ford Mustang Shelby GT640 Golden Snake: …

Urwüchsige Kraftausbrüche und qualmende Hinterreifen selbst in höheren Gängen - die Rede ist vom Ford Mustang Shelby GT500 im Serienzustand. Wenn die angriffslustige Cobra mit dem gespreizten Nackenschild - …

Der Ford C-Max Energi ist das erste Modell von Ford mit Plug-in-Hybrid-Technik.

Ford C-Max Hybrid / Energi: Der neue Hybrid-Van …

Ford stärkt seinen Kompakt-Van C-Max mit zwei Hybrid-Varianten: den Ford C-Max Energi mit Plug-in-Hybrid-Technologie und den Ford C-Max Hybrid. Die beiden Hybrid-Fahrzeuge der nächsten Generation kommen 2013 …

Loder1899 verwandelt den Ford C-Max mit frischer Ausdrucksstärke zu einem begehrten Typen.

Ford C-Max von Loder1899: Vom Streber zum begehrten …

Mit dynamischen Formen kam der Ford C-Max überzeugen. Er ist ein Primus unter den Kompakt-Vans, ein Streber, der in der ersten Reihe steht, beim Sport jedoch als Letzter ins Team gewählt wird. Der C-Max …

Ford rüstet sich mit gehobenen Ansprüchen für den europäischen Kleinwagenmarkt von morgen.

Ford B-Max Concept: Ein Premium-Minivan zeigt echte Größe

Ford rüstet sich mit gehobenen Ansprüchen für den europäischen Kleinwagenmarkt von morgen. Einen ersten Einblick in die innovativen Pläne bietet die neue Studie B-Max, die klar auf Premium-Akzente und …

Ford Fiesta Sport S: Neue Kraftspritze für den Kleinen

Freunden leistungsstarker Kompaktmodelle offeriert Ford mit dem neuen Sondermodell Fiesta Sport S ab sofort ein attraktives Angebot. Bei dem ausschließlich als Dreitürer erhältlichen Ford Fiesta Sport S …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo