Ford Fusion Hybrid beginnt mit autonomem Fahren

, 28.12.2013


Ab dem Jahr 2025 möchte Ford Autos mit autonomen Fahrfunktionen in Serie auf die Straße bringen. In Zusammenarbeit mit der Universität von Michigan (USA) und dem US-amerikanischen Unternehmen State Farm entwickelte Ford daher ein weitgehend automatisiertes Forschungsfahrzeug auf Basis des Ford Fusion Hybrid. Ziel ist die weitere Entwicklung von fortschrittlichen Sensor-Technogien und Fahrer-Assistenzsystemen für künftige Fahrzeug-Generationen unter dem Projektnamen „Blueprint for Mobility“.


Das Ford-Forschungsfahrzeug baut unter anderem auf „Driver-in-Control“-Analysen auf, die Ford im sogenannten VIRTTEX-Fahrsimulator realisierte. Mit VIRTTEX wird untersucht, wie sich Menschen und automatisierte Technologien zusammenführen lassen, um ein ganzheitlich funktionierendes Fahrerlebnis zu schaffen. Das Ford Fusion Hybrid-Studienfahrzeug dient daher als Plattform für die Auslotung möglicher Lösungen für gesellschaftliche, rechtliche und technologische Fragen rund um die automatisierte Mobilität.

Der Ford Fusion Hybrid, der als Ford Mondeo Ende 2014 auch in Deutschland auf den Markt kommt, wurde aufgrund seiner zahlreichen Fahrer-Assistenzsysteme als Forschungsfahrzeug ausgewählt. Dazu zählen unter anderem ein Toter-Winkel-Assistent, ein Einpark-Assistent, ein Fahrspurhalte-Assistent, eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Auffahrwarnsystem und das unfallvermeidende, automatische Bremssystem „Active City Stop“.

Alle diese existierenden Systeme gelten als Bausteine für ein ganzheitlich automatisiertes Fahren von morgen. Das Ford Fusion Hybrid-Forschungsfahrzeug verfügt darüber hinaus über den optischen Laser-Sensor LIDAR (Light Detection And Ranging), der die Straße 2,5 Millionen Mal pro Sekunde scannt. LIDAR nutzt Infrarot-Laserlicht bis zu einer Entfernung von rund 60 Metern und erstellt aus den ermittelten Daten eine virtuelle 3D-Karte zur digitalen Darstellung der Fahrzeugumgebung.


Bereits heute verfügen Ford-Fahrzeuge über fortschrittliche Technologien, die zum Beispiel automatisiertes Einparken ermöglichen, Sprachbefehle verstehen, gefährliche Situationen erkennen und sogar abwenden können. Eine Kombination dieser und vieler weiterer Technologien soll eines Tages das automatisierte Fahren je nach Wunsch des Fahrers bei Bedarf ermöglichen.

Aktuell arbeitet Ford an der Verbesserung von bereits bestehenden Fahrer-Assistenzsystemen. Dazu zählen Funktionen, die den Fahrer vor Staus und Gefahren warnen sowie Technologien für mehr Sicherheit und Komfort, zum Beispiel beim Einparken oder im Stadtverkehr. Mittelfristig soll die Kommunikation von Fahrzeugen untereinander ermöglicht werden, etwa um Fahrzeuge im Sinne eines verbesserten Verkehrsflusses miteinander zu synchronisieren.

Auf längere Sicht sollen Fahrzeuge völlig autonom navigieren und einparken. Die Autos werden untereinander und mit der Welt um sie herum kommunizieren und sich selbsttätig in das Verkehrsgeschehen integrieren. Ford sieht darin eine Erhöhung der Sicherheit und eine Reduzierung von Staus. Im Zuge der sich ändernden Nutzung von Fahrzeugen dürften ferner neue Geschäftsmodelle entstehen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ford-News
Ford Mustang Fastback Coupé 2014

Ford Mustang 2014: Spannende Extra-Infos und die …

Endlich ist es soweit: 426 PS stark und scharf wie nie startet der neue Ford Mustang pünktlich zu seinem 50. Geburtstag ab Sommer/Herbst 2014 durch. Heiß im Look und stark bei der Power, zeigt der …

Ford Mustang Need for Speed

Ford Mustang Need for Speed: Hollywood-Monster mit 900 PS

Ein Hauch Hollywood wehte am 17. November 2013 über den Homestead-Miami Speedway, als im Rahmen des NASCAR Sprint Cup ein Filmstar über die Strecke fegte: Der einzigartige „Need for Speed“-Mustang führte mit …

Ford Edge Concept

Ford Edge Concept: Neuer Edel-SUV soll Europa aufmischen

In den USA bereits ein echter Bestseller, kommt die neue Generation des Ford Edge nun auch nach Europa. Einen ersten Ausblick auf das neue SUV-Topmodell von Ford in Europa, das die Premium-Konkurrenz …

Ford Ka 2014 Concept

Ford Ka 2014 Concept: Eigengewächs für die ganze Welt

Der nächste Ford Ka ist kein umdesignter Fiat 500 mehr, sondern eine eigenständige Entwicklung von Ford Brasilien für alle Weltmärkte. Damit folgt der künftige Kleinste der „One Ford“-Strategie und tritt mit …

Ford Tourneo Connect 2014

Ford Tourneo Connect 2014: Ein Kasten für alle Fälle

Richtig schick in Schale warf sich der neue Ford Tourneo Connect, der in Deutschland Anfang 2014 auf den Markt kommt. Erinnerte der Vorgänger noch stark an ein Nutzfahrzeug, zeigt sich der neue Tourneo …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der …
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als Gebrauchter taugt
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als …
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo