Ford Shelby Mustang GT500 Code Red: Dampfmaschine mit über 1000 PS

, 13.01.2011


In Deutschland denken wir bei typisch amerikanischen Muscle Cars meist: „Cooler Motor! Jetzt bauen wir mehr Fahrwerk ein." In ihrem Ursprungsland denken die Amis jedoch eher: „Cooler Motor! Jetzt bauen wir noch mehr Motor ein!" Jetzt kommt der Auftritt des Ford Shelby Code Red, einer Variante des Mustang GT500, mit über 1000 PS und über 1300 Nm. Nein, nicht „mädchenmäßig“ ISO-rückgerechnet auf die Kurbelwelle, sondern real an den Hinterrädern, die damit bei fast beliebigen Gang-/Drehzahlkombinationen ständig am Durchdrehen sind.


Die Grundkonfiguration der 1000 Ponys großen Wiese, bei der Shelby mit Motoren-Tuner Nelson Racing Engines (NRE) kooperiert, ist der Small-Block-V8 mit 5,4 Litern Hubraum aus dem GT500. Der wird zwangsbeatmet von zwei Turbonetics-Turboladern. Die Ansaugluft strömt hierbei über einen wassergekühlten Ladeluftkühler, der mit kühlerer Luft im Gemisch für einen höheren Sauerstoffgehalt sorgt und gleichzeitig bei gleicher Kühlwirkung deutlich kleiner ausfallen kann als die üblichen Luft-Luft-Kühlsysteme.

Der Ladedruck lässt sich einstellen, reicht aber schon bei vergleichsweise geringem Drücken für die über 1000 PS an der Hinterachse. Das ist umso beeindruckender, als die Amerikaner ihren Sprit genauso dünn panschen wie ihren Kaffee: Der Code Red bringt diese Leistung aus popligem ROZ-91-Benzin, das in Deutschland nicht einmal mehr verkauft wird.

Die Hotrodder kaufen jedoch auch höheroktaniges „Race Fuel“ - und damit spielt der Code Red seinen Party-Trick aus: ein variables Boost-System, das eine einstellbare Menge Rennbenzin beimischen kann und damit laut NRE die Reifen mit über 1400 PS quält.

Auf der Mittelkonsole befindet sich eine Steuereinheit, bei der die Kunden den „Boost-Level“ gangspezifisch einstellen können. So lässt sich beispielsweise in den unteren Gängen mit gar keinem bis wenig Boost fahren und in den oberen Gängen des manuellen Tranzilla-Sechsganggetriebes vollen Schub geben. Gut, dass das Getriebe von Tranzilla eigentlich nur bis gut 1200 PS spezifiziert ist.

 

Beim Boost-System mischt eine clevere Regelelektronik dem 91er-Benzin je nach Last, Drehzahl, Zündwinkel und Ladedruck die richtige Menge über eine zweite Einspritzanlage (!) klopffesteres Benzin in den Brennraum, ohne dass sich der Fahrer um irgendetwas zu kümmern braucht. Der muss nur Gas geben! Das Auto antwortet dann mit einer Beschleunigung, die es sonst nur bei Motorrädern oder Kampfjets gibt. Mit beiden verbindet den Code Red das vergleichbare Leistungsgewicht.


Trotz all dieser Gaga-Werte behauptet NRE, der Code Red fahre sich „genauso wie der Buick Deiner Oma“. Es wäre wirklich interessant zu wissen, was für Monster-Buicks die Omas der NRE-Crew fahren.

Zwecks besserer Straßenlage, damit man überhaupt ein paar Pferdchen auf den Asphalt bringt, verbaut NRE ein einstellbares Eibach-Fahrwerk und eine Hinterachse nebst Differenzial von Currie, um den Mustang von über 320 km/h herunterzubremsen, ohne die Bremsscheiben als dünne Flüssigmetallspur zu verspritzen. Dabei handelt es sich um eine aufgerüstete vordere Bremse mit innenbelüfteten 355-Millimeter-Scheiben und Sechskolben-Festsätteln. Das Air-Locker-Differenzial kann der Fahrer darüber hinaus für Power-Drifts in epischer Länge über eine pneumatische Steuerung manuell sperren.

Von außen gibt sich der Prototyp aktuell einfach böse schwarz. Nur die Luftschlitze der veränderten Motorhaube, der Frontsplitter aus Kohlefaser oder die 20-Zoll-Felgen (Shelby Super Snake Alcoa, vorne 9 Zoll breit, hinten 11 Zoll) geben dezente Hinweise auf den Wahnsinn, der hinter diesen Kulissen an die Wände hämmert. Für die limitierten, nummerierten Kundenfahrzeuge rechnen wir außerdem - passend zum Namen - mit etwas blutrotem Dekor auf dem schwarzen Lack. Also alles genau wie beim Buick Deiner Oma.

8 Kommentare > Kommentar schreiben

20.01.2011

Der Antriebsstrang tut mir ketzt schon Leid

13.01.2011

Sonst würde es da stehen. ;) Es handelt sich noch um ein Concept! Aber NRE wird vermutlich auf Anfrage so einen Motor bauen und mit ernstem Hintergrund ein Angebot unterbreiten.

13.01.2011

Preis und Beschleinigungswerte sind nicht bekannt,oder?

13.01.2011

Geiles Teil! Aber warum ersetzt man den Kompressor durch 2 Turbos?

13.01.2011

SPRACHLOS! Mit steht der Mund immer noch offen. Das ist mal genau nach meinem Geschmack. Understatement im PS Olymp. Wie krass ist das denn bitte!? 1000PS! Mit "Race Fuel" sogar 1400!? o.O Bei der Optik! Zwick mich mal einer. Jetzt mal im Ernst: Würde ich bereits einen Führerschein besitzen und das nötige Kleingeld haben, wäre der meiner. Nicht "Code Red" eher wohl "Code Black" für: "Ich sehe schwarz!" oder "Code tunnel" für Tunnelblick! Genau wie der Buick meiner Oma.... Wie viel soll den diese werte Rakete kosten?

13.01.2011

Wow, da verbrennt man ja ohne Ende Gummi. Find ich super.

13.01.2011

Erster Gedanke: "Ochnö, schon wieder ein Sondermodel eines US-Musclecars." Aber der Gedanke ist schnell verflogen, bei der Leistung in Verbinung mit der Optik! Nice! :applaus: Aber die Amis sind schon stumpf! Wo die das Gerät erstmal "testen"! :schäm: Das sollte sich in Deutschland z.B. Brabus mal leisten! Raus aus der Einfahrt, rauf auf die 2-spurige Straße in Bottrop und gib ihm! Mit schleuderndem Heck durch den Feierabendverkehr! :bäh:

13.01.2011


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ford-News
Elektrifiziert: Der Focus Electric ist der erste rein elektrisch betriebene Pkw von Ford.

Ford Focus Electric: Total elektrifiziert in die Serie

Total elektrifiziert, betritt Ford eine neue Ära und präsentiert den Focus Electric, den ersten rein elektrisch betriebenen Personenwagen des Unternehmens. Noch in der zweiten Jahreshälfte 2011 soll der Ford …

Ford Vertrek Concept: Athletisch-schlank, dynamisch-effizient und richtig schick.

Ford Vertrek Concept: Schicker Ausblick auf neuen …

Athletisch-schlank, dynamisch-effizient und richtig schick: Ford stellt mit dem europäisch geprägten Concept Car Vertrek seine Vision eines „Sport Utility Vehicle“ (SUV) der Zukunft vor. Die Studie zeigt, …

Für einen guten Zweck legt Ford einen ganz speziellen Mustang 302 Boss Laguna Seca als Unikat auf.

Ford Mustang Boss 302 Laguna Seca: Blaues Unikat …

Für einen guten Zweck legt Ford einen ganz speziellen Mustang 302 Boss Laguna Seca als Unikat auf. Der straßenzugelassene Rennwagen, der immerhin satte 446 PS mobilisiert, besitzt einige bestechende …

Ford gibt einen Ausblick auf die Rennversion des neuen Ford Focus.

Ford Focus Race Car Concept: Der globale Touren-Rennwagen

Noch fährt er bei uns nicht auf der Straße, da zeigt Ford in den USA bereits einen Ausblick auf die Rennversion des neuen Ford Focus. Auf der Los Angeles Auto Show (19.11.2010 - 28.11.2010) präsentieren die …

Ford Flex: Ein fünf Meter langer Siebensitzer mit 360 PS, permanentem Allradantrieb.

Ford Flex: Der familienfreundliche Muskelprotz

Ein fünf Meter langer Siebensitzer mit 360 PS, permanentem Allradantrieb, Sechsgang-Automatik, Leder-Vollausstattung, 20-Zoll-Alus, aktiver Einparkhilfe und Sony-Soundsystem mit 12 Lautsprechern. Was darf …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Macan Turbo Exclusive Performance: So teuer sind die Extras
Porsche Macan Turbo Exclusive Performance: So …
Seat Leon Cupra R 2018: Der Hardcore-Seat hat einen Haken
Seat Leon Cupra R 2018: Der Hardcore-Seat hat …
VW T-Roc Test: Die erste Fahrt sorgt für eine Überraschung
VW T-Roc Test: Die erste Fahrt sorgt für eine …
Porsche 911 GT2 RS: Videobeweis! Rekord auf Nordschleife
Porsche 911 GT2 RS: Videobeweis! Rekord auf …
[Anzeige] #ShellDrivesYou: Ich werde analysiert
[Anzeige] #ShellDrivesYou: Ich werde analysiert


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo