Ford Mustang GT 5.0 V8: Jetzt werden die Wildpferde losgelassen

, 29.12.2009

Der mächtige Mustang ist zurück: Im neuen Ford Mustang GT des Modelljahres 2011 kommt ein neu entwickeltes, 5,0 Liter großes V8-Triebwerk zum Einsatz, das nicht weniger als 412 hp / 418 PS mobilisiert. Zugleich konnte Ford trotz vergrößerten Hubraums und mehr Power, mit modernster Technologie den Spritverbrauch im Vergleich zum Vorgänger mit 4,6 Litern Hubraum gleichhalten. Darüber hinaus dürfen sich die Fahrer über ein optimiertes Fahrverhalten freuen, um das wilde Pferd besser auf der Straße im Zaum halten zu können. Der neue Ford Mustang GT ist jetzt ein wirklich modernes Muscle Car.


Die Ford-Entwickler passierten täglich ein in der Lobby ausgestelltes „5.0 Liter V8 Coyote Indy Racing“-Triebwerk. Mit Ehrfurcht vor dem großen Erbe und der Kraft dieses Motors erfüllt, war es nur eine Frage der Zeit, bis ein modernes 5.0-Liter-Aggregat seinen Weg in einen Mustang findet - zumal schon die historischen Mustangs mit Hubraum und Power protzten.

Zudem musste Ford ganz stark auf die Kraft des Muscle Cars setzen; denn die Top-Modelle der direkten Konkurrenten punkten bereits mit brachialer Power: Der 6,2 Liter große V8 des Chevrolet Camaro SS generiert 428 PS, der V8 im Dodge Challenger SRT8 mit 6,1 Litern Hurbaum wiederum 425 PS.


Im Vergleich zur Konkurrenz war der bisherige V8 des Ford Mustang GT eher schwach auf der Brust: Aus 4,6 Litern kamen nur 319 PS und 441 Nm. Da klingen beim neuen Ford Mustang GT die 418 PS bei 6.500 Touren und 529 Nm maximales Drehmoment bei 4.250 U/min gleich viel besser.

Die Kraftübertragung an die Hinterräder erfolgt beim Ford Mustang GT wahlweise über eine 6-Gang-Handschaltung oder eine 6-Gang-Automatik. Auf dem Highway visiert Ford mit der Automatik einen Verbrauch von 25 mpg an, was 9,4 Litern auf 100 Kilometern entspricht. Beim manuellen Getriebe sollen es 24 mpg auf dem Highway sein, was 9,8 Litern auf 100 Kilometern entspricht.

Die Macher legten den neuen 5.0 L 4V Ti-VCT V8 so aus, dass er bereits aus dem Drehzahlkeller heraus am laufenden Band ein kräftiges Drehmoment produziert und bis auf 7.000 Touren hochdrehen kann. Darüber hinaus erhöhte Ford die Intervalle der Ölwechsel auf 10.000 Meilen, was ca. 16.100 Kilometern entspricht und dem zukünftigen Besitzer bares Geld spart.

 

Eine im Detail überarbeitete Aerodynamik, unter anderem eine effektiver gestaltete Frontpartie, modifizierte Unterbodenflächen und ein vergrößerter Lufteinlass, tragen zu einem erhöhten Abtrieb bei, damit der Mustang GT bei hohen Geschwindigkeiten besser auf der Straße liegt. Optisch lässt sich der neue Mustang GT sofort an den „5.0“-Schriftzügen auf den Kotflügeln erkennen.


Neu beim Mustang GT ist die elektronisch unterstützte Servolenkung (EPAS - Electric Power Assist Steering), welche die Dynamik unterstützt und bereits beim Einparken mit einem geringeren Kraftaufwand einhergeht. Derweil ermöglicht EPAS bei hohen Geschwindigkeiten ein präziseres Lenken und hält den Mustang GT insbesondere bei hohen Geschwindigkeiten besser auf dem Asphalt. Serienmäßig gibt es außerdem ein Sperrdifferential, um den Schlupf am Hinterrad mit der geringsten Bodenhaftung zu vermindern.

Das gewaltige Power-Plus geht mit fein abgestimmten Modifikationen am Chassis einher, um das Handling zu schärfen. So verleiht der weiterentwickelte hintere Querlenker dem Sportler mehr Steifigkeit, während die ebenso angepassten Dämpfer und Federn sowie steifere hintere Stabilisatoren die Dynamik optimieren sollen. Weitere Maßnahmen, zu denen unter anderem eine Domstrebe gehört, erhöhen die Steifigkeit des Mustang GT im Vergleich zum Vorgänger um 12 Prozent.


Die wilden Pferde zügelt serienmäßig eine Bremsanlage mit 336 x 36 Millimeter großen Scheiben vorne, während hinten Pendants in 300 x 19 Millimeter zum Einsatz kommen. Den Kontakt zum Asphalt halten 18 Zoll große Aluminium-Felgen. Für die wirklich sportlichen Fahrer gibt es optional ein „Brembo Brems Paket“, das neben der Hochleistungsbremsanlage des Mustang Shelby GT500 mit 355 Millimeter dimensionierten Scheiben an der Vorderachse außerdem spezifische 19-Zoll-Felgen beinhaltet.

Um den sportlichen Charakter des neuen Ford Mustang GT zu unterstreichen, erhält das moderne Muscle Car eine aufgefrischte Intrumenten-Kombi im Innenraum, darunter ein Tacho mit einer Skala bis zu 160 mph (258 km/h) und ein Drehzahlmesser bis zu 8.000 U/min, der die Drehfreude des neuen Triebwerkes hervorheben soll. Schallschutzmaßnahmen filtern derweil hochfrequentierte Geräusche heraus, während der Fahrer dem Sound der Doppelabgasanlage ungefiltert lauschen kann.

Für zusätzlichen Komfort sorgen im Mustang GT des Modelljahres 2011 unter anderem eine Kurzmitteilungszentrale, Weitwinkelspiegel gegen den toten Winkel, ein programmierbarer Fahrzeugschlüssel, beleuchtete Sonnenblenden und ein universeller Garentüröffner.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

29.12.2009

Ja, Mustang und starker V8, wie sichs gehört ;)

29.12.2009

Ah ok. Da war ich mit meinem Post im Mustang V6 Thread etwas voreilig. Nun hat der Mustang GT die Power die er haben sollte ;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ford-News
Ford Mustang V6: Großes Power-Plus samt Performance-Paket

Ford Mustang V6: Großes Power-Plus samt Performance-Paket

Es ist schon fast Tradition, dass der Ford Mustang alljährlich mehr Power erhält. Im Modelljahr 2011 besticht das wilde Pferd durch ein komplett neu entwickeltes V6-Triebwerk mit 3,7 Litern Hubraum, das …

Volvo geht an Geely - Ford verkauft Tochter an die Chinesen

Volvo geht an Geely - Ford verkauft Tochter an die Chinesen

Die chinesischen Auto-Hersteller rüsten sich für den globalen Einstieg. Dazu wird die europäische Technologie zwecks Zeitersparnis kurzerhand gekauft, um auch die eigenen Modellreihen schnellstmöglich …

McChip-DKR Ford Focus RS: Mit 401 PS aufgedonnert

McChip-DKR Ford Focus RS: Mit 401 PS aufgedonnert

Der Ford Focus RS stellt bereits ab Werk eine echte Fahrmaschine dar, die ihre Fahrer in den Bann zog und zahlreiche Fans gewann. In der Serie sind es 305 PS und 263 km/h Top-Speed. Ein beeindruckender Wert, …

Ford GT Geiger HP 790: Flach, breit und mächtig stark

Ford GT Geiger HP 790: Flach, breit und mächtig stark

Bereits das grelle Grün erstrahlt wie pures Gift, das den neuen Ford GT Geiger HP 790 überzieht. Und das wirkt sich in pure Performance aus: Atemberaubende 790 PS und brachiale 863 Nm bei 4.600 Touren …

Ford Focus Editionsmodell Concept: Der preisbewusste Neueinstieg

Ford Focus Editionsmodell Concept: Der preisbewusste …

Der Ford Focus tritt in der Kompaktklasse nun mit der neuen Einstiegsvariante „Editionsmodell Concept“ an. Der Preis dieser Ausführung beginnt bei günstigen 15.000 Euro für die 3-türige Karosserieversion mit …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS4 Avant 2018 Test: Der V6-Biturbo bläst zum Angriff
Audi RS4 Avant 2018 Test: Der V6-Biturbo bläst …
Porsche 911 (2019): Das ändert sich mit der 8. Generation
Porsche 911 (2019): Das ändert sich mit der 8. …
Corvette Z06 Geiger Carbon 65 Edition: Das 770 PS-Monster
Corvette Z06 Geiger Carbon 65 Edition: Das 770 …
Mitsubishi Eclipse Cross 2018 Test: Ein neues Level erreicht
Mitsubishi Eclipse Cross 2018 Test: Ein neues …
Subaru Impreza 2018 Test: Lohnen sich die 5.000 Euro?
Subaru Impreza 2018 Test: Lohnen sich die 5.000 …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo