G-Power BMW M3 (F80): Explosiv! So schnell wie der Porsche 911 R

, 14.03.2016


Jetzt kann es die Familie richtig krachen lassen: G-Power zündet für die BMW M3 Limousine (F80) die nächste Leistungsstufe. Mit 600 PS und einer Top-Speed von über 320 km/h darf es der Familienvater richtig scharf angehen und Performance mit Alltagstauglichkeit kombinieren. Den Spurt meistert die Limousine nach der Leistungsexplosion sogar in der gleichen Zeit wie der heißbegehrte Porsche 911 R, der allerdings nur Platz für zwei Personen bietet.

In der Serie holt die BMW M3 Limousine aus dem 3,0 Liter großen Reihensechszylinder-Triebwerk mit TwinPower-Turbo eine Leistung von 431 PS und ein maximales Drehmoment von 550 Nm zwischen 1.850 und 5.500 U/min. Bei G-Power sind es nach dem Eingriff mächtige 600 PS und atemberaubende 740 Nm. Das reicht aus für einen Spurt von 0 auf 100 km/h in nur 3,7 Sekunden (Serie 4,1 Sekunden). Der Vortrieb endet erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von über 320 km/h. In der Serie wird die Top-Speed bei 250 km/h elektronisch abgeregelt, als Bestandteil des optionalen „M Driver’s Package“ bei 280 km/h.

Um diese Power zu erzielen, sind zahlreiche Schritte erforderlich. Als Fundament der von G-Power angebotenen „Bi-Tronik 2 V3“-Leistungssteigerung erfolgt eine Modifikation der Software der elektronischen Motorsteuerung, die Einfluss auf die leistungsbestimmenden Parameter, wie zum Beispiel Zündzeitpunkt, Kraftstoffmenge und Ladedruck, nimmt. Dadurch lassen sich 520 PS realisieren.

Um die restlichen 80 PS bis zur magischen Marke von 600 PS zu generieren, sind umfangreiche Eingriffe bei der serienmäßigen Hardware notwendig. Zunächst stand eine Reduktion des Abgasgegendrucks auf der Aufgabenliste der Entwickler. Dazu ersetzte G-Power die serienmäßige Abgasanlage durch eine Variante mit strömungsoptimierten Downpipes aus Edelstahl und einer kompletten Titan-Abgasanlage. Letztere besteht aus einem 4-Rohr-Sport-Endschalldämpfer und Link-Pipes mit integrierten Resonatoren.

Die komplett aus rostfreiem und ultraleichtem Titan gefertigte Abgasanlage ist ca. 7 Kilogramm leichter als die Serienversion und steuert dem Paket noch einen sportlich-kernigen Klang bei. An diesem Punkt der Modifikationen von G-Power ist die Leistung der BMW M3 Limousine bereits auf 560 PS angestiegen. Fehlen noch 40 PS.

Jetzt rücken die serienmäßigen Turbolader in den Fokus. Deren Kapazitätsgrenze ist bei 560 PS erreicht und stehen damit einer weiteren Leistungssteigerung im Weg. Was jetzt folgt, ist klassisches Tuning. Das heißt, die originalen Turbolader werden komplett zerlegt, generalüberholt und in allen relevanten Bereichen optimiert. Zentraler Punkt ist dabei der Tausch der Abgasturbine und des Verdichterrads durch größere, aber leichtere CNC-gefräste Exemplare, die entsprechend mehr Luftmasse fördern können und gleichzeitig die rotierende Masse und Trägheitsmomente reduziert. Das verbessert das Ansprechverhalten und reduziert das gefürchtete „Turboloch“.

Ebenfalls neu sind die CNC-gefrästen Abgas- und Verdichtergehäuse, die dank optimierter Toleranzen und vergrößerten Zu- und Abgängen den Wirkungsgrad der Turbolader weiter steigern. Flankierende Maßnahmen, wie ein verstärktes Dichtungssystem für höhere Ladedrücke und eine verstärkte Wellenlagerung, stellen sicher, dass die Turbolader von G-Power ihren Serienpendants in puncto Zuverlässigkeit und Langlebigkeit in nichts nachstehen sollen.

Nachdem die Hardware der G-Power BMW M3 Limousine nun das Potential für 600 PS aufweist, übernehmen die Programmierer des Tuners die elektronische Abstimmung des gesamten Paketes. Schließlich soll sich die mittels aufwändiger Hardware-Modifikationen generierte Leistung auch im Alltag umsetzen lassen. Dies beutet, dass alle serienmäßigen Motorschutz- und Diagnosefunktionen erhalten bleiben.

Um so viel Leistung in viel Fahrspaß umsetzen zu können, stellt die Reduzierung der ungefederten Massen ein probates Mittel zur Verbesserung des Handlings dar. Dies erzielt G-Power mit seinem 21 Zoll großen „Hurricane RR“-Schmiederadsatz mit Reifen im Format 245/30 ZR21 vorne und 295/25 ZR21 hinten. Die aus besonders leichtem Hightech-Flugzeug-Aluminium gefertigten Räder lassen sich in den drei Farben „Jet Black“, „Gun Metal Grey“ und „Stardust Silver“ ordern und auf Wunsch mit einer persönlichen Signatur versehen.

Die Performance des neuen, anfangs erwähnten Porsche 911 R (991) soll nicht unerwähnt bleiben: Mit dem Sechszylinder-Boxermotor aus dem Porsche 911 GT3 RS und einer Power von 500 PS sowie 460 Nm, spurtet der Porsche 911 R wie die G-Power BMW M3 Limousine in nur 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Porsche beendet seinen Vortrieb bei 323 km/h und mag beim Kurvenräubern die Nase vorne haben. Allerdings bietet die G-Power BMW M3 Limousine Platz für die ganze Familie samt Gepäck.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

08.04.2016

Schicker Wagen. Wir überlegen uns auch, für das BMW M3 eine Klappenabgasanlage zu ordern. Ist zwar mit 3000 Euro nicht ganz billig. Aber man gönnt sich sonst nichts.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News
Porsche 911 R (991)

Porsche 911 R (991): Dieses Biest liebt das Saugen

Auf den ersten Blick sieht er aus wie ein Carrera. Aber weit gefehlt: Der neue Porsche 911 R der 991-Baureihe stellt eine bissige Kampfmaschine dar. Unter der Motorhaube das mächtige Triebwerk aus dem …

Wimmer RST Porsche 911 Turbo Cabrio (997)

Wimmer Porsche 911 Turbo Cabrio: Im Goldrausch mit 840 PS

Kräftig in die Mangel genommen: Mit mächtigen 840 PS geht das Porsche 911 Turbo Cabrio der 997-Baureihe durch Wimmer RST (Rennsporttechnik) in die Extreme und zeigt sogar dem übermächtigen Lamborghini …

Porsche 718 Boxster S 2016

Porsche 718 Boxster S 2016: Alle Daten - Vier gewinnt

Er ist gieriger denn je - und legt jetzt nochmals nach: Der neue Porsche 718 Boxster ist ein bissiger Mittelmotor-Roadster, der alles andere als zahm ist. Ein sattes Leistungsplus gegenüber dem Vorgänger, …

B&B Mercedes-AMG GLA 45

B&B Mercedes-AMG GLA 45: Ein Porsche-Killer

Fast beschaulich wirkt dieser Kompakt-SUV. Doch unter der Motorhaube des B&B Mercedes-AMG GLA 45 warten satte 450 PS darauf, in Fahrt zu kommen. Mehr noch: Diese Power reicht aus, um etlichen …

Porsche 718 Cayman Porsche 718 Boxster (2016)

Porsche 718 Cayman und Boxster: Die Rückkehr einer Legende

Er ist legendär: Der von 1957 bis 1962 gebaute Porsche 718 gewann überragend die größten Straßenrennen und sogar das Rennen von Le Mans. 2016 ist es soweit: Der Porsche 718 kehrt zurück - und das sogar auf …

AUCH INTERESSANT
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

AUTO-SPECIAL

BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

Es ist die beeindruckende Kombination aus großer Reichweite, langer Lebenszeit, geringen Abmessungen und hoher Sicherheit, welche die Blade-Batterie von BYD so einzigartig macht. Die BYD …


TOP ARTIKEL
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter 20.000 Euro
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter …
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem Mini-Verbrauch
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem …
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
World Car of the Year 2024: Die 5 besten Autos der Welt
World Car of the Year 2024: Die 5 besten Autos …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • World Car Awards Logo
  • Motorsport Total Logo