G-Power BMW M5 V10 (E60/E61): Leistungssteigerung zum Sonderpreis

, 26.01.2014


Kurzentschlossene aufgepasst: Noch bis zum 31.01.2014 gibt es bei G-Power für den BMW M5 mit dem legendären V10-Hochdrehzahltriebwerk während einer Aktion eine deutliche Leistungssteigerung auf 580 PS für nur 8.687 Euro. Von 2005 bis 2010 produziert, liegt der M5-Vorgänger der E60/E61-Baureihe damit leistungstechnisch über dem aktuellen BMW M5 mit 560 PS. Auf Wunsch verpasst G-Power dem BMW M5 V10 mit dem neuen System sogar bis zu 700 PS, die für reichlich Durchzug sorgen.


Das Mono-Kompressor-System „GP Edition 30 Jahre“ ist im Rahmen der Aktion auf lediglich 30 Exemplare limitiert. Initialzündung für die Entwicklung des neuen „SK Plus“-Systems ist der seit kurzem verfügbare, leistungsstärkste Kompressor von ASA. Der Radialverdichter, mit der Bezeichnung „ASA T1-724“ ist mit einem Fördervolumen von bis zu 2.400 kg/h für sich alleine so leistungsfähig, dass er die zwei für die „SK I-“ und „SK II“-Varianten des Bi-Kompressor-Systems verwendeten „ASA T1-313“-Kompressoren komplett substituiert.

Die Vorteile einer Mono-Kompressor-Variante liegen klar auf der Hand. Die Reduktion der Bauteile - nur ein Kompressor und gegenüber dem Bi-Kompressor System ein halbierter Riementrieb - reduziert gleichzeitig die Herstellungskosten und den Montageaufwand.

Grundprinzip des „G-Power SK Plus“-Konzeptes ist die Softaufladung des serienmäßigen Triebwerkes mit lediglich 0,3 bar Ladedruck. Der Vorteil: Durch den vergleichsweise geringen Ladedruck erhitzt sich die vorverdichtete Ansaugluft nur wenig. Ein aufwändiges Ladeluftkühlsystem wird dadurch überflüssig und dennoch ein Leistungsplus von beachtlichen 73 PS erzielt, was im Ergebnis eine Spitzenleistung von 580 PS für das BMW V10-Triebwerk bedeutet.

Die neuen Performance-Daten gab G-Power nicht bekannt. Zum Vergleich: In der Serie spurtet der BMW M5 V10 mit 507 PS als Limousine in nur 4,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und beendet seinen Vortrieb mit dem „M Driver’s Package“ erst bei 305 km/h.


Kein Ladeluftkühler, nur ein Kompressor und ein gegenüber dem Bi-Kompressor System reduzierter Riementrieb reduzieren die benötigten Bauteile nachhaltig, was sich auch in den Herstellungskosten niederschlägt und sich in einem Einstiegspreis von gerade einmal 8.687 Euro für die Version mit 580 PS manifestiert. Eine 600 PS starke Variante des „SK Plus GP Edition 30 Jahre“-Kompressor-Systems ist für einen Aufpreis von 773,50 Euro erhältlich.

Selbstverständlich ist mit einem Ladedruck von 0,3 bar das Potenzial des verwendeten ASA-Kompressors noch lange nicht voll ausgeschöpft. Deshalb offeriert G-Power das Mono-Kompressor-System außerdem in einer „SK I“-Variante mit höherem Ladedruck und Ladeluftkühler. Beim „G-Power M5 V10 SK I GP Edition 30 Jahre“-Kompressor-System kühlt die durch den Kompressor auf 0,5 bar vorverdichtete Ladeluft ein zweiflutiges, wassergekühltes Ladeluftkühler-System auf leistungsfördernde Temperaturen ab.

Das aufwändige Aluminiumgussteil ersetzt die serienmäßige Airbox über dem Motor und ermöglicht durch seine kurzen Ansaugwege das gleiche spontane Ansprechverhalten wie beim serienmäßigen Motor, jedoch verbunden mit einem erheblichen Drehmomentzuwachs. Im Ergebnis erzielt G-Power mit dem „SK I“-Mono-Kompressor-System, je nach Ausbaustufe, eine Leistungssteigerung auf 620 PS und 600 Nm oder 640 PS und 620 Nm. Die 620 PS-Variante gibt es während des Aktionszeitraumes ab 11.305 Euro.

Seinen Leistungszenit erreicht das Mono-Kompressor-System für den BMW M5 V10 allerdings erst in der Stufe „SK II“ und bei beeindruckenden 700 PS, die es im Rahmen der Aktion ab 17.255 Euro gibt. Eine staudruckoptimierte Abgasanlage mit Sport-Katalysatoren ermöglicht es, den maximalen Ladedruck auf einen Wert von 0,6 bar anzuheben. Dabei lässt sich beim „SK II“-Mono-Kompressor-System immer noch auf die aufwändige Verdichtungsreduzierung verzichten, was eine komplette Demontage des V10-Hochdrehzahl-Triebwerkes erforderlich machen würde.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

24.09.2017

Wär kann bei meinem M5 E61 Bj. 2007 Günstig gut auf 700-800 PS aufrüsten. Tel. 0175/1628350 Claus Bernet


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
Hyundai Genesis Limousine 2014

Hyundai Genesis 2014: Angriff auf Mercedes, Audi und BMW

Hyundai hat Großes vor und möchte jetzt auch in Europa das gehobene Segment erobern. Für die meisten Europäer stellt ein Hyundai in der oberen Mittelklasse erst einmal einen ungewohnten Anblick dar. Doch die …

Lexus RC F

Lexus RC F: Sexbombe greift BMW M4 an

Schneller, schärfer, weiter und tiefer - der neue Lexus RC F steht für pure Leidenschaft und verkörpert eine automobile Sexbombe. Downsizing? Nicht mit dem Lexus RC F, der vom stärksten V8-Triebwerk in der …

Prior Design BMW X5 PD5X Widebody (E70)

Prior Design BMW X5 PD5X Widebody E70: Dicker Geselle

Der BMW X5 E70 wurde kürzlich von der dritten Generation des Münchener SUVs abgelöst. Doch das tut der Beliebtheit der zwischen 2006 und 2013 produzierten Baureihe keinen Abbruch. Das weiß auch Prior Design, …

Vilner BMW 6er Bullshark (E63)

Vilner BMW 6er Bullshark: Jetzt zeigt der betagte …

In sehr kurzer Zeit erwarb sich der bulgarische Veredler Vilner in der europäischen Tuning-Szene einen guten Ruf. Und das, obwohl die Osteuropäer immer mal wieder mit stark polarisierenden Autokreationen …

BMW präsentiert das selbstdriftende Auto.

BMW präsentiert das selbstdriftende Auto - das soll …

BMW präsentiert das selbstdriftende Auto. Viele werden jetzt insgeheim aufhorchen und sich freuen, endlich auf dem Fahrerplatz lang und elegant durch eine Kurve driften zu können, statt lediglich kurz mit …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste Ausbaustufe
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste …
VW Golf 8 Test 2020: Die ganze Wahrheit über den neuen Golf
VW Golf 8 Test 2020: Die ganze Wahrheit über den …
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes Elektroauto
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS Q3 2020 Test: Brutale Performance hat ihren Preis
Audi RS Q3 2020 Test: Brutale Performance hat …
VW Golf 8: Voll mit neuer Technik - und einfach zu bedienen
VW Golf 8: Voll mit neuer Technik - und einfach …
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste Ausbaustufe
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste …
World Car of the Year 2020: Die Top 3 sind enthüllt
World Car of the Year 2020: Die Top 3 sind …
Autosalon Genf 2020: Die Auto-Neuheiten im Live-Stream
Autosalon Genf 2020: Die Auto-Neuheiten im …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo