JE Design VW Touareg II: Der breite Kraftprotz mit Ausdrucksstärke

, 03.09.2010

Länger, flacher und deutlich dynamischer präsentiert sich der neue VW Touareg II. Jetzt bringt JE Design den großen Volkswagen auch in die Breite. Der neue Widebody-Kit verleiht dem Wolfsburger in Kombination mit den Leichtmetallrädern und der Tieferlegung deutlich mehr Straßendominanz und ein gesteigertes Überholprestige. Eine Leistungssteigerung auf satte 410 PS löst das optische Versprechen des Breitbaus auf beeindruckende Art ein.


Der Widebody-Kit von JE Design kleidet den Touareg mit einem neuen Sportkühlergrill, einem markanten Frontspoiler, Radlaufverbreiterungen vorne und hinten, einem charaktervollen Heckschürzeneinsatz, einem Dachkantenspoiler und einer Heckklappenblende neu ein. Darüber hinaus verleihen neue Zusatzscheinwerfer dem VW Touareg II eine noch eigenständigere Frontansicht.

JE Design entwickelte den Breitbau so, dass er sowohl an die Standardversion des Touaregs als auch an die Designpakete „Chrome & Style“ sowie „Terrain-Style“ perfekt passt. Selbst die schwenkbare Anhängerkupplung lässt sich weiterhin nutzen. Außerdem ist der Widebody-Kit auf die verschiedenen Endrohre von Volkswagen - egal ob rund oder trapezförmig - ausgelegt. Alternativ offeriert JE Design neue Doppelauspuffendrohre, welche die Abgase links und rechts durch runde, abgeschrägte Edelstahlrohre mit je 90 Millimetern Durchmesser leiten.


Der Veredeler begnügt sich allerdings nicht mit der optischen Verwandlung des Touareg II. Deshalb steigt die Leistung des 4,2 Liter großen TDI-Motors dank des optimierten Motormanagements von 340 PS auf 410 PS, während das maximale Drehmoment von 800 Nm auf 930 Nm springt.

 

Mit der Kraft von 410 PS dauert der Sprint des über zwei Tonnen schweren Fahrzeugs von 0 auf 100 km/h nur noch 5,4 statt 5,8 Sekunden. Die Beschleunigung endet nicht mehr bei 242 km/h, sondern nach dem Eingriff erst bei 269 km/h. Auch der 3.0-Liter-TDI erhält eine üppige Kraftkur von 240 PS auf 285 PS (210 kW). Die Leistungssteigerung für das Hybridmodell befindet sich bereits in Vorbereitung.


Um die gewonnene Kraft agil auf die Straße zu bringen, setzt das elektronische Tieferlegungsmodul die Fahrzeuge mit Luftfederung 35 Millimeter näher an den Asphalt. So wirken die neuen Leichtmetallräder besonders imposant. JE Design stattet den VW Touareg II rundum mit 10 x 22 Zoll großen Aluminiumfelgen im Design „SUV-Select“ aus, die mit Reifen in der Dimension 295/30 ummantelt sind.


Zur individuellen Abstimmung sind die Räder in vier Oberflächen-Finishes erhältlich: „Shadow Silver“ mit polierter Front, „Schwarz matt“ mit silbern matter Front, „Graphit Silver glänzend“ mit poliertem Rand und „Graphit Silver mat“ mit poliertem Rand. Um die verbreiterten Radhäuser optimal auszufüllen, verbauen die Macher an der Vorderachse 30 Millimeter starke und an der Hinterachse 40 Millimeter messende Distanzscheiben.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

03.09.2010

Sehr dezent für ein Fahrzeug von JE Design:applaus:

03.09.2010

Ein eher zurückhaltend veredelter VW, der aufgrund des Bodykits und der Farbe leicht an einen Schokokuss erinnert! ;) Die Front mit der neuen Schürtze ist gelungen und natürlich sind die schönen Felgen ein weiteres Highlight.

03.09.2010

Zwar für JE dezent, aber trotzdem keine schöne "veredlung"

03.09.2010

Nicht schlecht gemacht! Schön dezent gehalten, und trotzdem sportlich.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volkswagen-News
MTE Golf IV R32: Brachialer Golfsport mit 790 PS

MTE Golf IV R32: Brachialer Golfsport mit 790 PS

Doppelt aufgeladen verkörpert der VW Golf IV R32 von MTE ein Kraftpaket mit brachialster Power. Wir reden nicht von einem Tuning auf 300 PS oder 500 PS - nein, wir sprechen hier von einer Leistung mit schier …

VW Fox 1.2: Der Kleine mit dem gestärkten Einstiegsmotor

VW Fox 1.2: Der Kleine mit dem gestärkten Einstiegsmotor

Nach weltweit über 1,1 Millionen verkauften Fahrzeugen präsentiert sich der Volkswagen Fox ab sofort mit einem neuen Motor: Der Benziner lässt sich in Deutschland zu einem Preis ab 9.825 Euro bestellen. …

VW Bus T5 von MR Car Design: Mit Luftfahrwerk in die Höhe und die Tiefe

VW Bus T5 von MR Car Design: Mit Luftfahrwerk in die …

Jeder Mensch besitzt individuelle Vorlieben - der VW T5 Multivan bringt alle unter ein Dach. MR Car Design sah dennoch Handlungsbedarf und verpasste dem „Bus“ neben einer Leistungssteigerung auf 200 PS, neue …

VW Race Touareg 3: Der neue Streitwagen für das große Rennen

VW Race Touareg 3: Der neue Streitwagen für das große Rennen

Volkswagen ist heiß auf den dritten „Dakar“-Sieg in Folge. Richten soll es der neue „Streitwagen“ in Form des Race Touareg 3 (RT3) mit satten 310 Diesel-PS, der vom 01. bis 16 Januar 2011 in Südamerika zum …

McChip-DKR VW Golf R: Im Zeichen absoluter Kraft

McChip-DKR VW Golf R: Im Zeichen absoluter Kraft

Es ist der stärkste Serien-Golf aller Zeiten: Der VW Golf R mit 270 PS und 350 Nm. Aber wer sagt, dass dieser kompakte Volks-Sportwagen nicht mit noch mehr Power überzeugen kann? Für das Plus an Fahrspaß …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster ist anders
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster …
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo