Kleiner Dampfhammer: Mini Cooper S mit John Cooper Works Tuning Kit

, 03.03.2007

Mitte 2007 bekommt der neue, ohnehin schon kraftvolle Mini Cooper S durch das „John Cooper Works Tuning Kit“ zusätzlichen Dampf unter der Haube. Mit dem Kit steigt die Leistung des 1,6 Liter großen Twin-Scroll-Turbomotors auf eindrucksvolle 192 PS. Das maximale Drehmoment erhöht sich im Bereich zwischen 1.750 und 5.000 Touren auf 250 Newtonmeter. Durch die Overboost-Funktion lässt sich das Drehmoment beim starken Beschleunigen kurzfristig und im Drehzahlbereich von 1.750 bis 4.500 U/min sogar auf 270 Nm anheben.


Darüber hinaus offeriert Mini für den neuen Cooper S weitere Komponenten von John Cooper Works, die den Puls beschleunigen und leidenschaftliches Racing-Feeling in den Alltagsverkehr bringen. Dazu gehören ein Sportfahrwerk, gelochte Bremsscheiben für die Vorderachse sowie 18 Zoll-Leichtmetallräder. Mit dem Aerodynamikpaket in Wagenfarbe, den Sportsitzen, einem Sportlenkrad sowie ausgewählten Ausstattungskomponenten aus kohlefaserverstärktem Kunststoff lässt sich nicht nur das fahrdynamische Potenzial des agilen Kompaktflitzers, sondern auch seine sportliche Ausstrahlung weiter steigern.

Know-how aus dem Rennsport für mehr Spaß im Alltag

Das „John Cooper Works Tuning Kit“ für den Mini Cooper S umfasst Komponenten, deren Entwicklung unmittelbar auf Know-how aus dem Rennsport basiert. Folglich setzt auch die leistungsstärkste Ausführung des neuen Minis eben jene Tradition fort, die auf die legendären Rennerfolge von Mini und John Cooper Works aus den 60er Jahren gründet. Das „John Cooper Works Tuning Kit“ für den Mini Cooper S besteht aus einer Sportabgasanlage, einem Sportluftfilter und einer auf eine höhere Leistungsausbeute hin optimierten elektronischen Motorsteuerung. Das daraus entstandene Paket beflügelt den Mini Cooper S zu neuen Spitzenleistungen und noch mehr Fahrspaß.


Perfekter Look eines Sport-Fahrzeugs

Auch die sportliche Ausstrahlung des neuen Mini Cooper S lässt sich mit den passenden Zutaten aus der Kollektion von John Cooper Works weiter verfeinern. Das Sportfahrwerk sorgt für ein nochmals agileres Handling und eine Tieferlegung um 10 Millimeter. Dazu passend, bietet John Cooper Works ein aerodynamisches Bodykit in Wagenfarbe - bestehend aus Front- und Heckschürze und Seitenschweller - sowie 18 Zoll große Leichtmetallräder in verschiedenen Ausführungen an. Besonders agil wirkt dabei das Doppelspeichen-Design "Double-Spoke". Das größte für den neuen Mini freigegebene Rad (Dimension 7J x 18) trägt Niederquerschnittsreifen der Größe 205/40/18 mit Runflat-Eigenschaften.

Der klassischen Rennsporttechnik entlehnt sind ebenfalls die gelochten Bremsschreiben. Zahlreiche Ausstattungskomponenten aus kohlefaserverstärktem Kunststoff geben dem Mini darüber hinaus optisch einen neuen Kick. Aus dem Formel-1-Hightech-Material entstanden Blenden für den vorderen Lufteinlass, Außenspiegel und Heckklappengriffleisten, die nicht nur exklusiv für den Mini Cooper S, sondern auch für die weiteren Modellvarianten der neuen Mini-Generation verfügbar sind.
{ad}
Individualität wird groß geschrieben

Für den neuen Mini ist ferner ein Dachspoiler mit Carbon-Oberfläche erhältlich. Auch im Innenraum des Kurvenkünstlers hinterlassen die Entwickler von John Cooper Works auf Wunsch gern ihre Spuren. Für eine attraktive Optik und einen optimierten Seitenhalt während der dynamischen Fortbewegung sorgt ein Sportsitz. Und wer ganz sicher gehen will, den neuen Mini jederzeit fest im Griff zu haben, entscheidet sich für das Sportlenkrad. Es ist - soviel individueller Stil muss auch hier sein - wahlweise mit Leder- oder Alcantara-Bezug erhältlich.

Das „John Cooper Works Tuning Kit“ für den MINI Cooper S kostet in Deutschland 1689,80 Euro.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

03.03.2007

Gefällt mir! Aber nicht ganz so gut wie der Vorgänger. 192PS in so einem kleinen Ding machen sicher Spass. Was mir nur an Minis generell nicht gefällt sind die Endrohre in der Mitte. Jeweils eins rechts eins links fände ich besser.

23.06.2007

Sehr schöner Wagen. Gefällt mir insgesamt besser als der Vorgänger, da mir die "neue" Mini Front sowieso besser gefällt. Die Farben passen auch sehr gut. Nur der Spoiler am Heck wirkt meiner Meinung nach irgendwie fehl am Platz. Würd ich mir zum 18. Geburstag trotzdem wohl gefallen lassen.

20.07.2007

Da kann der Corsa OPC einpacken:D ;)

22.07.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von BMW Power [/i] [B]Da kann der Corsa OPC einpacken:D ;) [/B][/QUOTE] Der Corsa OPC kann generell schon gegen einen Mini Cooper S einpacken. Erstens hat der Corsa nicht so ein Image wie der Mini und zweitens ist der Mini meiner Meinung nach anders ausgelegt. Ich sehe da so direkt aber keine Konkurenz zwischen den beiden. Sind zwar beides sportliche Kleinwagen, aber für mich nicht vergleichbar.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mini-News
Durchzugstarker Familien-Zuwachs: Mini One und Mini Cooper D

Durchzugstarker Familien-Zuwachs: Mini One und Mini Cooper D

Erst seit wenigen Wochen erobert der neue Mini die Herzen seiner Fans. Jetzt kündigt sich bereits Nachwuchs in der Mini-Familie an. Auf dem Genfer Autosalon (08.03.2007 - 18.03.2007) präsentiert die …

Mini mit Maxi-Tuning: Neuer Mini erhielt individuelle Hamann-Note

Mini mit Maxi-Tuning: Neuer Mini erhielt …

Der Ur-Mini war unter anderem für sein gokartartiges Fahrverhalten bekannt. Genau das transportierte BMW mit der Auflage von 2001 in unsere Zeit. Die kürzlich lancierte neueste Generation glänzt ebenfalls …

Exklusiver Luxus-Flitzer: Das Mini Cabrio Sidewalk

Exklusiver Luxus-Flitzer: Das Mini Cabrio Sidewalk

Mini stellt das neue Cabrio Sidewalk vor, das einen attraktiven Blickfang darstellt und das Open-Air-Vergnügen steigern soll. Stilvolle Lackierungen, eigens entwickelte Leichtmetallfelgen, eine exklusive …

Mini: Der Neue bereits sportlich individualisiert

Mini: Der Neue bereits sportlich individualisiert

Parallel zur Markteinführung des neuen Modells liefert Mini bereits ein umfangreiches Zubehörprogramm, das eine Vielzahl von sportlichen, nützlichen und ungewöhnlichen Positionen umfasst. Das Programm …

Dieselspeed: BMW 1er als dezentes Mini-Monster

Dieselspeed: BMW 1er als dezentes Mini-Monster

Spätestens seit dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans 2006 und dem dort errungenen Audi-Sieg sicherte sich der Diesel-Motor einen festen Platz im Rennsport. Doch schon vor diesem gelungenen Clou der Ingolstädter …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo