Königseder Porsche Carrera GT: Hier stand der Teufel Pate

, 30.04.2009

Der 334 km/h schnelle Porsche Carrera GT reiht sich zweifellos in die Riege der legendärsten Supersportwagen ein. Die Fertigung endete jedoch nach 1.270 Exemplaren am 06. Mai 2006. Fast drei Jahre später präsentiert Königseder nun das im letzten Sommer angekündigte neue Design des Porsche Carrera GT, der nun durch markante Linien, riesige Luftöffnungen und einen modifizierten Diffusor noch aggressiver auftritt. Bei dieser heißen Veredelung könnte der Teufel selbst geradezu Pate gestanden haben.


Im frischen Look präsentiert sich die neu gestaltete Frontpartie, die dem mittlerweile 8 Jahre alten Design zu mehr Aktualität verhilft. Aus superleichten, hochfesten Kohlefaserteilen bestehend, erweist sich die mittig spitz zulaufende Front als eines der auffälligsten Merkmale. Um die harmonische Seitenlinie nicht zu unterbrechen, passte Königseder die Schweller ebenfalls stilgerecht an. Die Lufteinlässe am Dach sind ästhetischer Natur und sollen die Rennoptik betonen.

Die Designlinie führten die Macher am Heck fort. So prangt nun eine neue Heckstoßstange mit vergrößertem Diffusor und Lufteinlässen am Heck des Porsche Carrera GT heraus. Das Originalfahrzeug besitzt einen elektronisch ausfahrbaren Flügel, den Königseder allerdings dienstfrei stellte. Anstatt des Originalteils kommt nun ein größerer Flügel in XXL-Format mit Hilfe von Aluminiumstehern zum Einsatz, der für den nötigen Anpressdruck auf der Hinterachse sorgt.


Passend zum äußeren Erscheinungsbild, änderte Königseder die Auspuffanlage, um durch ohrenbetäubenden Lärm akustisch auf das straßentaugliche Renngefährt aufmerksam zu machen, das bereits visuell durch seine knallorange Außenfarbe zum Hingucker im teuflischen Look avanciert.

Leistungsmäßig bewegt sich der Porsche Carrera GT bereits ab Werk auf sehr hohem Niveau. In Zahlen ausgedrückt: Der 5,7 Liter große V10-Motor mobilisiert satte 612 PS und ein maximales Drehmoment von 590 Nm bei 5.750 U/min. Das reicht beim Serien-Vertreter für den Spurt von 0 auf Tempo 100 in 3,9 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 334 km/h.


Das perfekt abgestimmte Original-Fahrwerk verrichtet weiterhin seine Arbeit im Königseder Porsche Carrera GT. Die Magnesium-Felgen lackierte der Veredeler - passend zum Gesamt-Auftritt - in Schwarz-Orange. Für die entsprechende Verzögerung sorgen außerdem die Porsche-Bremsen mit Keramik-Scheiben.

14 Kommentare > Kommentar schreiben

12.08.2008

Die Front erinnert eher an einen Lamborghini, und der Heckflügel an einen GT3

12.08.2008

Man, also auf dem ersten Bild ist der GT ja noch ganz annehmbar. Bis auf diese Seitlichen Spoilerleisten. Zumal das nur Show sein kann, da Koenigseder nur die Optik ändert. Aber was denkt sich Koenigseder dabei einen GT mit so einem abgrundtief hässlichen Heckspoiler zu ruinieren. Ich meine das erinnert mich daran wie ich als 12-jähriger Autos gemalt habe. Alles scheißegal hauptsache dicken Heckspoiler. Was jetzt eigentlich noch fehlt ist ein Spoiler auf der Kofferaumhaube, wie der schwarze Countach beim "Cannonball Run". Ihr wollt form follows function. Ok dann lasst den GT so wie er ist und verschandelt nicht die wenigen die noch da sind :D.

13.08.2008

Ich bin eigentlich nicht der Fan von verändern seltener Autos. Hätt ich einen, dann Originalzustand. Ich müsste den mal in echt sehen um zu sehen um festzustellen ob mir der gefällt oder nicht. Auf den Fotos schaut es ja eigentlich ok aus

13.08.2008

Also ich finds HAMMERGEIL! Und was kostet das Plastikkleid? Ich kauf mir für das Geld dann doch lieber nen Turbo RS RS RS RS RS :tanzen:

13.08.2008

[QUOTE=Dave;55226]Also ich finds HAMMERGEIL! Und was kostet das Plastikkleid? Ich kauf mir für das Geld dann doch lieber nen Turbo RS RS RS RS RS :tanzen:[/QUOTE] Was denn nun Turbo oder RS ? ;)

14.08.2008

Es gibt also auf der Welt ungefähr 1.200 Carrera GT, wenn man die abzieht, die unter Verschluss sind und die, die "zerlegt" wurden. Irgendwie kommt es einem vor, als ob es mittlerweile auch genauso viele Umbauten gibt. Und das ausgerechnet bei DIESEM Auto. Aber nun zm Kit. Sagen wir mal so, es sieht ganz okay aus... aber nicht am Carrera GT. Vielleicht sollte sich Koenigseder lieber einen Lamborghini vornehmen.

14.08.2008

Ähem, aja den Turbo RS muss man sich natürlich zusammenbauen. Oder doch lieber nen Boxster GT oder nen CaymanGTS ? Naja egal. Werd mal schauen was Porsche noch so aufn Markt bringt.:autsch:

14.08.2008

[QUOTE=Dave;55289]Ähem, aja den Turbo RS muss man sich natürlich zusammenbauen. Oder doch lieber nen Boxster GT oder nen CaymanGTS ? Naja egal. Werd mal schauen was Porsche noch so aufn Markt bringt.:autsch:[/QUOTE] Ne muss man eigentlich nicht zusammenbasteln, nennt sich dann einfach GT2 ;)

30.04.2009

Von Königseder letztes Jahr angekündigt, gibt es nun das fertige Produkt. Dem Artikel fügte ich daher die neuesten Infos und Bilder hinzu.

30.04.2009

Dafür gibts nur ein Wort: [B]FAIL [/B]:schäm:

30.04.2009

Wenn das mit der Tuner Verschandelung so weiter geht bleibt in 10 Jahren wenn ich Multimillionär bin kein Original GT mehr für mich über. ;-) Ne mal ehrlich liebe Tuner, lasst den GT so wie er ist. Der Mirage GT fand ich noch ganz nett der Rest ist einfach.... wuaaaah

30.04.2009

Bekommt man das bunte Flugzeug im Hintergrund dazu oder was? :bäh:

30.04.2009

Erinnert mich irgendwie an einen GT, den ich mal aus Langeweile bei NFS Most Wanted umgebaut habe. Wenn mal mal ignoriert, dass es sich hier um einen Porsche Carrera GT handelt, kann man die Frontansicht durchaus okay finden. Die Heckansicht ist dann doch etwas zu extrem. Außerdem sehen die Hinterräder jetzt ziemlich klein aus. Ich bin also eher gespaltener Meinung.

04.05.2009

Irgendwie gefällt mir das Teil auf den Fotos, auch wenn es zugegebenermaßen dick aufgetragen ist. Gemballas Version ist ja auch ganz nett wie ich finde


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News
Gemballa Tornado 750 GTS: Der Supersportwagen im SUV-Format

Gemballa Tornado 750 GTS: Der Supersportwagen im SUV-Format

Dieses Geschoss ließe sich wahrlich als Supersportwagen im SUV-Format beschreiben: der neue Gemballa Tornado 750 GTS. Verbindungen mit der Vorlage in Form des Porsche Cayenne Turbo gibt es dabei nur noch …

Porsche Panamera: Senkrecht im Aufzug auf den Wolkenkratzer

Porsche Panamera: Senkrecht im Aufzug auf den Wolkenkratzer

Anlässlich der Weltpremiere des Porsche Panamera im chinesischen Shanghai am 19. April 2009 wollte der deutsche Sportwagen-Hersteller den ersten Auftritt im wahrsten Sinne des Wortes auf die Spitze treiben. …

eRUF Greenster: Der Elektro-Porsche geht mit satter Power in Serie

eRUF Greenster: Der Elektro-Porsche geht mit satter …

Im Oktober 2008 präsentierte RUF mit dem eRUF Konzept Modell A den ersten elektrisch angetriebenen Sportwagen aus Deutschland auf Basis des Porsche 911. Die Entwicklung ging weiter zum eRUF Greenster, der …

MTM Individual Audi R8: Giftgrüne Leidenschaft mit einem Hauch Porsche

MTM Individual Audi R8: Giftgrüne Leidenschaft mit …

Wer nicht Gefahr laufen will, dass der Nachbar plötzlich mit dem gleichen Auto auftaucht, wie es in der eigenen Garage steht, dem bietet MTM jetzt Sicherheit. Das neue Programm MTM Individual setzt alle …

Sportec SP750: Porsche 997 GT2 mit der geballten Kraft von 750 PS

Sportec SP750: Porsche 997 GT2 mit der geballten …

Der Schweizer Tuner nahm nun den Porsche 997 GT2 unter seine Fittiche und nannte den modifizierten Biturbo-Racer „SP750“. Ab Werk ist der GT2 durch seinen 530 PS starken 3,6-Liter-Boxer-Motor der bislang …

AUCH INTERESSANT
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

AUTO-SPECIAL

BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

Es ist die beeindruckende Kombination aus großer Reichweite, langer Lebenszeit, geringen Abmessungen und hoher Sicherheit, welche die Blade-Batterie von BYD so einzigartig macht. Die BYD …


TOP ARTIKEL
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - das ist neu
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - …
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter 20.000 Euro
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter …
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem Mini-Verbrauch
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem …
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • World Car Awards Logo
  • Motorsport Total Logo