Lamborghini Gallardo verliert sein Dach

, 15.09.2005

Zwei Jahre nach der Einführung des Gallardo Coupés stellt Lamborghini den Spyder vor. Die Abmessungen und Dimensionen des Gallardos verleihen dem Spyder eine athletische Kompaktheit. Zudem sorgen der lange Radstand und die kurzen Überhänge für ein dynamisches Erscheinungsbild.


Das Herz des Lamborghini Gallardo Spyders weist eine Reihe wichtiger Änderungen hinsichtlich Motor, Getriebe und Leistung auf. Der 10-Zylinder-Motor mit 4.961 cm³ erzielt nun eine Leistung von 520 PS (382 kW) bei 8.000 U/min und verfügt über ein maximales Drehmoment von 510 Nm. Das 6-Gang-Getriebe (automatisiertes E-Gear optional) hat kürzere Übersetzungen (27 % kürzer im 1. Gang, 13 % im 2. Gang, 6 % im 3., 4. und 5. Gang, 3,5 % im 6. Gang), was sich in einer dynamischeren Fahrleistung niederschlägt. Die Lenkung ist nach Anpassung des neuen Fahrwerks direkter und präziser. Der Gallardo Spyder besitzt eine Aluminium-Karosserie und ist mit permanentem Allradantrieb ausgestattet. Damit beschleunigt der Lamborghini Gallardo Spyder innerhalb von 4,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Vortrieb endet mit geschlossenem Dach erst bei 314 km/h (307 km/h bei offenem Dach).
{ad}
Das Weichverdeck des Gallardo Spyders ist besonders einfach und schnell zu bedienen. Das vollautomatisierte Öffnen und Schließen erfolgt über die Betätigung von zwei spezifischen Schaltern auf der Mittelkonsole und dauert jeweils nur ca. 20 Sekunden. Das Verdeck selber besteht aus schwarzem Stoff, wird innerhalb der kommenden Monate aber auch in den Farben Blau, Grau und Beige erhältlich sein.


Eine Servicefunktion erlaubt es, das Dach so zu positionieren, dass der Motor zugänglich ist. Die Heckscheibe fährt nach oben bzw. unten und wird vom elektronischen Steuergerät automatisch betätigt, wenn das Dach geöffnet oder geschlossen wird. Am Ende dieser automatisierten Bewegung bleibt die Heckscheibe grundsätzlich ausgefahren. Der Fahrer kann die Heckscheibe aber auch nach Wunsch durch Druck auf den entsprechenden Taster auf der Armaturentafel einfahren (auch bei geschlossenem Verdeck).

Großen Wert legten die Macher auf die strukturelle Auslegung, die allen relevanten Sicherheitsstandards entspricht. Der Space-Frame wurde im Bereich der Schweller verstärkt und die A-Säulen werden durch die Integration der im Extremfall automatisch ausfahrenden, in das Airbagsystem integrierten beiden Überrollbügel noch stabiler.

Besonders erwähnenswert sind hinsichtlich der Serienausstattung die Kühler für die Servolenkungs-Flüssigkeit, eine automatische Verriegelung der Türen bei Geschwindigkeiten über 15 km/h und ein Multimedia-System. Zu den Sonderausstattungen gehören unter anderem eine Videokamera am Heckspoiler, verschiedene Farb-, Leder- und Alcantara-Kombinationen, Diebstahlwarnanlage, beheizte Spiegel, Bordcomputer, Schutzabdeckung, Navigationssystem, farbiges Lamborghini-Logo auf den Radkappen, silberne Callisto-Räder, elektrisch beheizbare Sitze und farbige Bremssättel.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Lamborghini-News

Lamborghini Concept S jetzt fahrbereit

Lamborghini präsentierte vor wenigen Tagen den ersten fahrbaren Prototypen des Concept S in den USA beim Concorso Italiano in Monterey und dem Concours d’Elegance in Pebble Beach. Die Studie wurde zum ersten …

Audi Q7 erhält V10-Motor vom Lamborghini Gallardo

Während die Fachwelt mit Spannung der Weltpremiere des neuen Audi Q7 auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (15.09.2005 - 25.09.2005) entgegenfiebert, bahnt sich im Hintergrund die wahre …

Limitierte Sonderserie: Lamborghini Gallardo SE

Lamborghini präsentiert jetzt eine limitierte Sonderserie des erfolgreichen Gallardo. Den auf 250 Exemplare limitierten Gallardo SE kennzeichnen eine Zweifarbenlackierung, eine sportlichere Innenausstattung …

Lamborghini Concept S geht als Pitòn in Kleinserie

Auf Basis des Lamborghini Concept S, den die italienische Sportwagen-Marke auf dem Genfer Automobilsalon 2005 präsentierte, soll der Gallardo Pitòn in einer Kleinserie von 80 bis 90 Exemplaren gebaut werden. …

Neue agressive Studie: Lamborghini Concept S

Lamborghini wird auf dem Genfer Automobilsalon (03.03.2005 - 13.03.2005) eine neue Studie vorstellen, die an alte Traditionen und die Ausdruckskraft der Legenden 350 GTS und Miura Roadster anknüpfen soll. …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo