Mansory Range Rover Vogue: 650 PS und noch luxuriöser

, 08.07.2013


650 PS für eine mächtige Durchzugskraft und ein besonders sportlicher Maßanzug für den imposanten Auftritt beim Flanieren auf dem Prachtboulevard: Der neue Range Rover zeigte im Vergleich zum Vorgänger einen Quantensprung, aber Edel-Tuner Mansory legte noch eine dicke Schippe drauf und geht dabei zusätzlich mächtig in die Breite.


Mit dem weitestgehend aus Carbon gefertigten Breitbau gestaltet der Mansory den Range Rover zum Blickfang auf Asphalt und im Gelände. Der charaktervolle Vorderbau umfasst eine weitaus sportlichere Frontschürze mit größeren Kühllufteinlässen und integrierten Tagfahrleuchten. Eine extraleichte Carbon-Motorhaube sorgt derweil durch ihre Entlüftungskanäle für eine zusätzliche Ableitung der Stauhitze des Motors. Der in Sichtcarbon gehaltene Kühlergrill und die Carbon-Frontspoilerlippe komplettieren die eindrucksvolle Frontpartie.

Seine starke individuelle Note erhält der Mansory-Vogue durch die seitlichen Kotflügelverbreiterungen, welche - ergänzt durch dynamisch gezeichnete Seitenschweller - die Serienkarosserie um eindrucksvolle 60 Millimeter verbreitern. Die aus Carbon gefertigte Heckschürze mit integriertem Diffusor schafft währenddessen Platz für die Endrohre der Sportabgasanlage. Sichtcarbon-Teile wie Dachspoiler, Hecklippe, C-Säulenverkleidung, Luftauslässe in den Fronttüren und die Spiegelgehäuse gibt es wahlweise auch in Wagenfarbe lackiert.

Höchste technische Ansprüche, gepaart mit sportlicher Eleganz, kennzeichnen das „Mansory 8/1“-Raddesign. Das einteilige Schmiederad mit acht Doppelspeichen überzeugt durch seinen exklusiven Look. Die diamantpolierte Felge offeriert Mansory für den neuen Range Rover vorne wie hinten in 10 x 22 Zoll mit Reifen im Format 305/35.


Durch die Verwendung ultraleichter Aluminium-Legierungen und der daraus resultierenden Reduktion der ungefederten Massen, konnte der Tuner ferner die Beschleunigung als auch den Bremsweg und das Handling nach eigenen Angaben deutlich verbessern. Ein Sportmodul zur Steuerung der Luftfederung setzt die XXL-Räder zusätzlich in Szene. Auf Wunsch senkt das Modul den Fahrzeugschwerpunkt des Fünftürers sogar um 45 Millimeter ab.

Mansory unterstützt den imposanten Auftritt des veredelten Range Rovers durch kraftvolle Leistungssteigerungen. Das in der Serie 340 PS starke V8-Dieselaggregat mit 700 Nm Drehmoment von 1.750 bis 3.500 U/min steigert Mansory auf bis zu 410 PS und mächtige 770 Nm. Die Performance-Daten gab Mansory nicht bekannt. Zum Vergleich: Bereits in der Serie spurtet das Dickschiff in nur 6,9 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und erzielt eine Top-Speed von 217 km/h. Da sollte das Power-Plus für spürbar mehr Durchzug sorgen.

Als Top-Benziner gelangt beim neuen Range Rover ein 5,0 Liter großer V8-Kompressormotor zum Einsatz, der ab Werk 510 PS und 625 Nm Drehmoment von 2.500 bis 5.500 Touren generiert. Das reicht für einen Spurt von 0 auf Tempo 100 in 5,4 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Damit gab sich Mansory jedoch nicht zufrieden und erprobt bereits eine leistungssteigerte Version mit 650 PS und 800 Nm Drehmoment.

Im Innenraum soll sich ein Mansory-Fahrer ebenfalls von der Masse absetzen können. Besonders strapazierfähig, aber dennoch außergewöhnlich weich, ist das verarbeitete Leder des Interieurs. Nur makellose Häute des Naturproduktes gelangen bei den Sattlern von Mansory zum Einsatz, die zusätzlich mit Ziernährten versehen werden. Ob Zierhölzer, Klavierlack, Carbon oder Alcantara - auf Wunsch gibt es alles, was das Herz höher schlagen lässt. Vom personalisierten Fußmattensatz bis hin zur Komplettlederausstattung designt Mansory jedes Ausstattungsdetail ganz individuell.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Land Rover-News
Prior Design Range Rover Evoque PD650 Widebody

Prior Design Range Rover Evoque: Bodybuilding für …

Die Briten brachten einen Schönling hervor, der insbesondere eine junge, sportive und vor allen Dingen solvente Zielgruppe begeistert: den Range Rover Evoque. Der Erfolg war so groß, dass sich immer mehr …

Range Rover Sport holt mit Paul Dallenbach neue Rekordzeit am Pikes Peak.

Range Rover Sport: Neue Rekordzeit am Pikes Peak

Was ein Rundenrekord von Sportwagen auf der Nürburgring-Nordschleife darstellt, ist für SUVs eine Bestzeit auf der legendären Bergrennstrecke am Pikes im US-Bundesstaat Colorado. Einen neuen Rekord für SUV …

Hamann Ranger Rover Mystère

Hamann Ranger Rover Mystère: Ungeahnte Ausmaße in …

Mit übergroßer Bescheidenheit will sich der bis zu 510 PS starke Range Rover nicht aufhalten. Hamann geht gleich mit breiter Brust in die Vollen: Sticht bereits der neue Widebody-Kit ins Auge, legte der …

Land Rover Defender LXV

Land Rover Defender LXV: Zum Geburtstag besonders …

Ein Land Rover ist nicht irgendein Auto. Ein Land Rover steht für einen Geländewagen, dem kein Weg zu weit und keine Aufgabe zu schwer ist. Am 30. April 2013 feierte die legendäre britische Geländewagenmarke …

Lumma CLR RS Range Rover Sport 2014

Lumma Range Rover Sport CLR RS: Der Neue lässt seine …

Bis zu 510 PS stark, 420 Kilogramm leichter und so agil wie nie zuvor, zeigt sich der neue Range Rover Sport mit einem progressiven Design bereits ab Werk. Der sportlichste Range Rover aller Zeiten kommt in …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo