Mazda Takeri: Pure Dynamik - Ist das der neue Mazda6?

, 26.10.2011


Eine neue Dimension von Dynamik im Limousinen-Design verwirklicht Mazda mit der Studie „Takeri“. Das im Stile der neuen Formensprache „Kodo - Soul of Motion“ gezeichnete Concept Car zeigt eine Mittelklasse-Limousine der nächsten Generation - vermutlich der neue Mazda6. Ihre Weltpremiere feiert die Studie auf der Tokio Motor Show (03.12.2011 - 11.12.2011). Jetzt gibt es die ersten Fotos und Informationen.


Das Grundmotiv der Mazda-Designsprache „Kodo“ ist ein Raubtier, das sich auf seine Beute stürzt. Gekennzeichnet ist der Mazda Takeri unter anderem durch die neue, ausdrucksstarke Frontansicht mit einem markanteren Familiengesicht und eine den gesamten Karosseriekörper durchdringende Dynamik, die Vitalität und Agilität zum Ausdruck bringen. Der leicht nach unten angewinkelte Kühlergrill, die schmalen Scheinwerfer und die L-förmigen LED-Tagfahrlichter erzeugen im Zusammenspiel echte Intensität.

In der Seitenansicht strahlt der Mazda Takeri durch die lange Motorhaube und das coupé-förmige Dach optisch eine sportliche Facette aus. Dabei lässt das große Panorama-Glasdach, das sich über die gesamte Fahrgastzelle spannt, viel Licht in den Innenraum und sorgt gleichzeitig für himmlische Aussichten und eine extravagante Note.

Zusätzliche Konturen und kraftvoll modellierte Formen lenken den Blick auf die Räder. Ausgeformte Linien ziehen sich über die Flanken und erzeugen dabei das Bild einer kraftvollen Muskulatur. Die Charakter-Linie im unteren Bereich symbolisiert derweil die angesammelte und dann blitzartig freigesetzte Kraft der Kodo-Designsprache.

Fällt der aktuelle Mazda6 noch durch große Flächen am Heck auf, kennzeichnen den Takeri hingegen dynamisch durchdachte, fließende Linien und Kanten. Eine Chrom-Spange, flankiert von schmalen Rückleuchten, und der Diffusor mit zwei markant integrierten Endrohren der Auspuffanlage setzen das Heck sportlich und edel in Szene.

 

In welch dynamische Zukunft Mazda fährt, zeigten die Japaner bereits mit der Studie „Minagi“, die erstmals auf dem Genfer Autosalon enthüllt wurde. Bekanntlich entstand daraus der neue Crossover-SUV CX-5, der 2012 auf den Markt kommt. Bemerkenswert: Mazda orientierte sich dabei stark an der von Beginn an überzeugenden Studie. Erfreulich wäre es, wenn aus dem Takeri ohne nennenswerte Abstriche ebenfalls ein Serienmodell in Form des Mazda6 entstehen würde.


Unter dem attraktiven Exterieur stecken wegweisende neue Skyactiv-Technologien, wie zum Beispiel das erste regenerative Bremssystem von Mazda. Es wandelt die beim Abbremsen und im Schubbetrieb zur Verfügung stehende kinetische Energie in elektrische Energie um, speichert diese in Kondensatoren und setzt diese Energie für den Betrieb der elektrischen Komponenten des Fahrzeuges ein. Dies entlastet den Motor und verringert den Kraftstoffverbrauch.

Zusammen mit dem neuen Skyactiv-D-Dieselmotor, dem Start-Stopp-System i-stop, umfangreichen Leichtbaumaßnahmen und einer ausgefeilten Aerodynamik soll der Mazda Takeri herausragende Verbrauchswerte bei kraftvollen Fahrleistungen und hohem Fahrkomfort erzielen.

In Europa feiern die Skyactiv-Motoren Anfang 2012 im neuen CX-5 ihre Markteinführung. Dort leistet der Skyactiv-G 2.0 l Benzinmotor 165 PS, während es den 2,2 Liter großen Skyactiv-D-Diesel in zwei Leistungsstufen mit 150 PS und 175 PS geben wird. Beide Motoren arbeiten mit einem Verdichtungsverhältnis von 14:1 und erzielen dadurch eine beeindruckende Effizienz. Das höhere Drehmoment in den unteren und mittleren Drehzahlbereichen verbessert wiederum die Fahrbarkeit im Alltag.

Schnelle und präzise Gangwechsel ermöglicht Skyactiv-Drive, ein innovatives sechsstufiges Wandler-Automatikgetriebe, das die Vorzüge einer konventionellen Wandler-Automatik, eines stufenlos variablen Getriebes und eines Doppelkupplungsgetriebes kombiniert. Bis zu 7 Prozent Verbrauchseinsparung gegenüber dem aktuellen Fünfstufen-Automatikgetriebe sind möglich.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

26.10.2011

Sieht klasse aus, überhaupt gefällt mir die neue Maza-Designsprache sehr gut! :applaus:

01.12.2011

Zur Info: Nach der Weltpremiere gibt es nun ausführliche Details über den neuen Mazda Takeri im Artikel.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mazda-News
Der Mazda2 Origami wurde von Kunden in einer Internet-Umfrage gestaltet.

Mazda2 Origami: Kunden gestalten ihr eigenes Sondermodell

Wenn Designer und Kunden ihren eigenen Mazda2 gestalten dürfen, trägt das Ergebnis den Namen „Origami“, ist wahlweise Kardinalrot, Arachneweiß oder Plutossilber, verfügt über schwarze Leichtmetallfelgen, ein …

Im Frühjahr 2012 kommt der neue Mazda CX-5 auf den Markt.

Mazda CX-5: Der neue Crossover-SUV ist enthüllt

Im Frühjahr 2012 kommt der neue Mazda CX-5 auf den Markt. Der kompakte Crossover-SUV, der seine Weltpremiere auf der Frankfurter IAA (15.09.2011 - 25.09.2011) feiern wird, reiht sich unter dem CX-7 und dem …

Die nue Business-Line von MAzda richtet sich an Flottenmanager mittlerer und größerer Fuhrparks.

Mazda6 Kombi und Mazda5 als Business-Line: Für …

Mazda erweitert seine Produktpalette und bietet ab August 2011 die neuen „Business-Line“-Modelle für den Mazda6 Kombi und den Mazda5 an. Die Business-Line richtet sich speziell an Flottenmanager mittlerer …

Mazda MX-5 Karai: Der japanische Name ''Karai'' steht für ''scharf'' und hält, was er verspricht.

Mazda MX-5 Karai: Scharf wie Wasabi

Der japanische Name „Karai“ steht für „scharf“ und hält, was er verspricht: Mazda legt ein auf 165 Einheiten limitiertes Sondermodell des MX-5 Roadster Coupés auf, das mit einer auffälligen grünen Lackierung …

Mazda2 Origami: Ist man bei dieser 3D-Optik einer optischen Täuschung aufgesessen?

Mazda2: Internet-User bestimmen neues Design

Der Mazda2 rückt noch näher an die Zielgruppe junger und urbaner Menschen heran. Nachdem der überarbeitete Kleinwagen zum Verkaufsstart im November 2010 präsentiert wurde, steht der Mazda2 nun im Mittelpunkt …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo