Mercedes C 450 AMG 4MATIC: Gewagte Linie mit neuer V6-Power

, 14.01.2015


Diese neue Produktlinie hat es in sich: Der Mercedes-Benz C 450 AMG 4MATIC ist das neueste AMG-Sportmodell mit einem mächtig starken V6-Biturbomotor. Im Visier: der Audi S4. Wie das V8-Topmodell, setzt die V6-Variante von AMG ebenfalls auf eine scharfe Optik und eine überragende Dynamik. Mit 367 PS kann es der Mercedes-Benz C 450 AMG 4MATIC richtig krachen lassen und soll dazu preislich für eine breitere Zielgruppe erreichbar sein. Der Marktstart erfolgt Mitte 2015. Die Preise nannte Mercedes-Benz noch nicht.


Design: das ist die typische AMG-Handschrift

Beim neuen Einstieg in die AMG-Welt gibt es keine Abzüge beim Styling. Der Mercedes-Benz C 450 AMG 4MATIC zeigt auf den ersten Blick, dass er zur AMG-Familie gehört. Zum prägnanten AMG-Look zählen die angriffslustige Frontschürze mit markanten Lufteinlässen, Rautengittern, dem Zierelement in Silberchrom und die bullige Heckschürze mit Diffusoreinsatz in mattem Iridiumsilber Die Limousine besitzt eine auf dem Heckdeckel platzierte Abrisskante, das T?Modell (Kombi) einen Dachspoiler, um die Bodenhaftung an der Hinterachse weiter zu verbessern.

Im Exterieur verleihen dem Sportler Elemente in Silberchrom und hochglänzendem Schwarz einen sportlich-expressiven Charakter. Die Kühlerverkleidung präsentiert sich beispielsweise mit einer schwarzen Lamelle und Chrom-Einlegern. Für eine besondere Note sorgt dabei der mit Chrom-Pins geschmückte Diamantgrill. Weitere Highlights stellen die schwarzen Außenspiegelgehäuse sowie der Bordkantenzierstab und die Fenstereinfassung in hochglänzendem Schwarz und die zwei verchromten Doppelendrohrblenden dar.

Ergänzend kann sich der Kunde für das optionale „Night-Paket“ entscheiden, das zusätzlich wärmedämmend dunkel getöntes Glas ab der B-Säule, das Zierelement in der Frontschürze und den Einsatz in Diffusoroptik am Heck in hochglänzendem Schwarz und zwei schwarz verchromte Doppelendrohrblenden umfasst.

AMG-Leichtmetallräder im 5-Speichen-Design, hochglanzschwarz lackiert und glanzgedreht, runden das Design optisch perfekt ab. Die 7,5 x 18 Zoll großen Felgen an der Vorderachse bestückten die Macher mit Reifen im Format 225/45 R18, während auf den 8,5 x 18 Zoll messenden Pendants an der Hinterachse Gummis der Größe 245/40 R18 zum Einsatz gelangen. Auf Wunsch gibt es 19-Zöller in verschiedenen Designs.


Mächtige Beschleunigung dank AMG

Der allradangetriebene Mercedes-Benz C 450 AMG 4MATIC basiert auf dem stärksten Serienmodell der C-Klasse, dem C 400 4MATIC. Technisch überarbeiteten die Ingenieure das neue AMG-Sportmodell in vielen Bereichen. Das Ziel: eine hohe, authentische Fahrdynamik, die sich am Mercedes-AMG C 63 orientiert. Hierfür übernahmen die Macher vom V8-Topmodell zahlreiche Fahrwerkskomponenten.

Der neue 3,0-Liter-V6-Biturbomotor generiert satte 367 PS von 5.500 bis 6.000 Touren und ein imposantes Maximaldrehmoment von 520 Nm, die zwischen 2.000 und 4.200 Touren anliegen. So ausgestattet, spurtet der Mercedes-Benz C 450 AMG 4MATIC in nur 4,9 Sekunden (T-Modell 5,0 Sekunden) von 0 auf Tempo 100. Der Vortrieb endet bei elektronisch begrenzten 250 km/h. Dem gegenüber steht ein Durchschnittsverbrauch von 7,6 Litern Benzin pro 100 Kilometer (T-Modell 7,7 l/100 km), was einem CO2-Ausstoß von 178 g/km beziehungsweise 180 g/km entspricht. Die Kraftübertragung erfolgt über ein „7G-Tronic Plus“-Automatikgetriebe mit sieben Gängen.

AMG Dynamic Select: Starke Emotionen und das Plus an Dynamik

Dank fülligem Drehmomentverlauf präsentiert sich das neue AMG-Sportmodell agil, direkt und dynamisch. Mit Hilfe verschiedener, spezifisch abgestimmter Fahrprogramme kann der Fahrer den Charakter des Mercedes-Benz C 450 AMG 4MATIC seinen persönlichen Wünschen anpassen: Dazu stehen die Modi „Eco“, „Comfort“, „Sport“, „Sport Plus“ und „Individual“ zur Verfügung. Die Fahrprogramme passen Fahrwerk, Lenkung und Antriebstrang an und lassen sich bequem am „AMG Dynamic Select“-Schalter links neben dem Touchpad auswählen.

Speziell das „Sport Plus“-Programm steigert die Dynamik und die Emotionalität. Eine partielle Ausblendung der Zylinder beim Gangwechsel über eine kurzzeitige und exakt definierte Rücknahme von Zündung und Einspritzung bei Volllast beschleunigt die Schaltvorgänge - was der Fahrer auch akustisch erlebt. Dazu passen die emotionalen Zwischengasfunktionen beim Zurückschalten und das Auspuffbrabbeln im Schubbetrieb. Der kernige Motorsound spielt beim stärksten V6-Modell der C-Klasse eine wesentliche Rolle.


Prägend für den Fahreindruck ist ebenso die Abstimmung des Gaspedals: Je weiter der Fahrer „AMG Dynamic Select“ von „Eco“ in Richtung „Sport Plus“ verstellt, desto spontaner und dynamischer spricht der V6-Biturbomotor an. Authentische und emotionale Dynamik erlebt der Fahrer auf Wunsch auch beim Motorstart: Wenn er den V6-Biturbo im Fahrprogramm „Sport Plus“ startet, schnellt die Drehzahl kurz auf 2.000 U/min hoch, um sich gleich wieder auf die Leerlaufdrehzahl einzupegeln. Ob der Fahrer den Motorstart akustisch sportlich oder zurückhaltend erleben will, hängt vom zuletzt aktiven Fahrprogramm ab - es bleibt vier Stunden gespeichert.

Für eine Absenkung des Kraftstoffverbrauchs integrierte Mercedes-Benz im „Eco“-Programm eine „Eco Start-Stopp“-Funktion und eine Segelfunktion. Nimmt der Fahrer im Bereich von 60 bis 160 km/h den Fuß vom Gaspedal, öffnet sich die Kupplung des Getriebes und der Motor wird vom Antriebsstrang abgekoppelt.

Blitzschnell: Automatikgetriebe mit speziellem Kurzzeit-Programm

Das „7G-Tronic Plus“-Automatikgetriebe reagiert, je nach Wunsch und Fahrprogramm, mit souveräner Gelassenheit oder mit maximaler Spontanität. In „Sport Plus“ begeistert die kurze Reaktionszeit: Schaltbefehle des Fahrers werden blitzschnell umgesetzt. Mit Hilfe der „M“-Taste in der Mittelkonsole lässt sich die hohe Durchzugskraft in allen Drehzahlbereichen auskosten. Im manuellen Getriebemodus schaltet die „7G-Tronic Plus“ nicht mehr selbständig hoch, auch nicht bei Kickdown oder beim Erreichen der Drehzahlhöchstgrenze. Der Fahrer allein entscheidet per Lenkradpaddles über seinen Schaltwunsch.

Ein weiteres Feature bietet das Kurzzeit-M-Programm, das die Performance der manuellen Gangwechsel mit automatischen Hoch- und Rückschaltungen kombiniert. Der Fahrer hat jederzeit die Möglichkeit, per Schaltpaddle manuell zurück- oder hochzuschalten. Wird kein Gangwechsel angefordert, wechselt das Getriebe nach einem definierten Zeitintervall selbsttätig wieder in den automatischen Schaltmodus.

 

Sport-Fahrwerk mit eigenständigen Achsen und Verstelldämpfung

Agilität und Sportlichkeit erlebt der Fahrer auf jedem Kilometer. Basis für dieses intensive Erlebnis ist die Kombination aus permanentem Performance-Allradantrieb und dem „AMG Ride Control“-Sportfahrwerk. Die dreistufige Verstelldämpfung nimmt Anleihen beim V8-Topmodell Mercedes-AMG C 63 und verbindet eine hohe Agilität mit souveräner Alltagstauglichkeit. Per Tastendruck kann der Fahrer sein maßgeschneidertes Fahrwerk-Setup auswählen. Die Bandbreite reicht von ausgewogenem Langstreckenkomfort bis hin zu maximaler Sportlichkeit.


Das Ziel der Macher war es, durch das überarbeitete Fahrwerk die Präzision sowie die Agilität zu verbessern und die Dynamik zu fördern. Zudem profitiert der Fahrer von einer reduzierten Wankneigung, einer höheren Querbeschleunigung, einer besseren Traktion und einer hohen Neutralität im Grenzbereich. Kurzum: Der Mercedes-Benz C 450 AMG 4MATIC präsentiert sich einerseits als sehr agiles Sport-Modell, andererseits tragen optimierte Zugstreben- und Fahrschemellager dafür Sorge, dass der Mercedes-typische Langstreckenkomfort nicht zu kurz kommt.

Optimale Traktion dank Performance-Allradantrieb

Der von einigen AMG-Automobilen bekannte Performance-Allradantrieb gelangt beim Mercedes-Benz C 450 AMG 4MATIC ebenfalls zum Einsatz. Die perfekte Traktion beim Beschleunigen verhindert wirkungsvoll schlupfbedingte Verluste. Für eine begeisternde Fahrdynamik fließen 33 Prozent der Motorkraft an die Vorderachse und 67 Prozent an die Hinterachse. Die heckbetonte Momentenverteilung führt zu einer höheren Agilität. Wesentlichen Anteil daran besitzt auch das sportlicher abgestimmte elektronische Stabilitätsprogramm ESP, inklusive Kurvendynamikassistent. Der spürbare Effekt für den sportlichen Fahrer: Querdynamik und Kurven-Performance sollen auf ein hohes Niveau steigen.

Lenkung und Bremsanlage unterstützen dynamische Fahrweise

Die elektromechanische Sportparameter-Lenkung unterstützt eine präzise Linienführung und dynamische Fahrweise. Das agile Handling profitiert von der direkten und konstanten AMG-spezifischen Lenkübersetzung, inklusive optimierter Abstimmung und Ansprechverhalten. Die Lenkkraft passt sich dem aktuellen Fahrzeugtempo elektronisch geregelt optimal an.

Zudem wird die optimale Lenkungskennlinie je nach eingestelltem Fahrprogramm angewählt: In den Modi „Sport“ und „Sport+“ für ein sportliches Lenkgefühl und einen dynamischen Fahrstil auf kurvenreichen Straßen oder für eine komfortable Abstimmung in „Eco“ oder „Comfort“. Eine zusätzliche Wahlmöglichkeit bietet das „Individual“-Programm. Hier lässt sich beispielswiese eine sportlich straffe Lenkungskennlinie mit einer komfortablen Fahrwerksabstimmung kombinieren - oder umgekehrt.


Die Sportbremsanlage des Mercedes-Benz C 450 AMG 4MATIC soll durch eine standfeste und wirksame Verzögerung überzeugen. Rundum belüftete Bremsscheiben mit 360 Millimetern Durchmesser vorn und 320 Millimetern hinten sowie graue Bremssättel mit „Mercedes-Benz“-Schriftzug zählen zur Serienausstattung.

Innenraum: Neue Akzente und das starke Plus an Sportlichkeit

Die angenehme Haptik der verwendeten Werkstoffe und die Verarbeitungsqualität sorgen für eine überzeugende Wertanmutung und ein emotionales Erlebnis bei den Passagieren. Die Polsterung in „Artico/Dinamica“ und die Instrumententafel in der schwarz gehaltenen Ledernachbildung „Artico“ transportieren das sportliche Ambiente souverän. Artico findet sich außerdem auf den Bordkanten, den Armauflagen, den Türmittelfeldern und der Mittelkonsole wieder. Rote Kontrastziernähte, rote Sicherheitsgurte und schwarze Fußmatten mit roten Paspeln setzen attraktive Akzente. Wirkungsvolle Kontraste bieten die in der Instrumententafel und in den Türen eingelassenen Aluminium-Zierelemente.

Sportsitze mit einer AMG-spezifischen Sitzgrafik und ausgeprägtem Seitenhalt bieten Langstreckenkomfort und stützen die Passagiere bei dynamischer Kurvenfahrt. Zum sportlichen Handling passt das Multifunktions-Sportlenkrad im 3-Speichen-Design in schwarzem Nappa-Leder mit unten abgeflachtem Lenkradkranz. Zur Haptik und Optik tragen liebevoll gestaltete Details wie die roten Kontrastziernähte, der geprägte Griffbereich sowie die Lenkradschaltpaddles und die Lenkradblende in Silberchrom bei.

Im typischen AMG Stil präsentiert sich außerdem das Kombiinstrument: Diese Informationsquelle umfasst Ziffernblätter im sportlichen „Chequered Flag“-Design, eine 280-km/h-Tachoskala, rote Tachozeiger und eine spezifische Typographie.


Sicherheit: Die beginnt bereits vor dem Aufprall

Der Mercedes-Benz C 450 AMG 4MATIC besitzt serienmäßig „Collision Prevention Assist Plus“. Dieses Assistenzsystem erweitert die Funktionen von „Collision Prevention Assist“ um eine autonome Bremsung zur Verringerung der Gefahr von Auffahrunfällen. Wird der Fahrer bei erkannter Kollisionsgefahr trotz Warnleuchte im Kombiinstrument und Intervallton nicht aktiv, leitet das System automatisch eine Bremsung ein, um einen Auffahrunfall mit langsamer fahrenden, anhaltenden oder stehenden Fahrzeugen zu vermeiden oder seine Schwere deutlich zu reduzieren.

Serienmäßig ist ebenso der Aufmerksamkeits-Assistent „Attention Assist“, der mit einer fünfstufigen Balkenanzeige den aktuellen Aufmerksamkeitszustand des Fahrers visualisiert und in einem erweiterten Geschwindigkeitsbereich von 60 bis 200 km/h arbeitet.

Darüber hinaus bietet der Mercedes-Benz C 450 AMG 4MATIC bewährte Assistenzsysteme wie das Spur-Paket mit Totwinkel- und Spurhalte-Assistent oder einen adaptiven Fernlicht-Assistenten an. Automatisches Einparken in Längs- und Querparklücken ermöglicht auf Wunsch ein aktiver Park-Assistent.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere MG-News
Mercedes-Benz CLA 45 AMG Shooting Brake

Mercedes CLA 45 AMG Shooting Brake: 360 PS und eine …

Expressiv, richtig Power und dazu noch jede Menge Platz: Der neue Mercedes-Benz CLA 45 AMG Shooting Brake soll das Segment der kompakten Lifestyle-Kombis aufmischen. Die Attribute begeistern: 360 PS für …

Mansory Mercedes-Benz S 63 AMG

Mansory Mercedes-Benz S 63 AMG: Wahnsinn! Jetzt 1000 …

1000 PS - diese rohe Gewalt verbinden viele sofort mit einem Supersportwagen, aber nicht mit einer Mercedes-Benz S-Klasse. Doch Mansory schaffte es, die Leistung des Mercedes-Benz S 63 AMG auf 1.000 PS zu …

Posaidon Mercedes-Benz E 63 AMG RS 850

Posaidon Mercedes-Benz E 63 AMG RS 850: …

853 PS, die Top-Speed eines Supersportwagens und dazu gebaut, seine Gegner auf der Autobahn zu verschlingen: Der Mercedes-Benz E 63 AMG ist der Business-Jet schlechthin, der Kraft mit Luxus vereint. Wenn man …

Mercedes-Benz SL 63 AMG World Championship 2014 Collector's Edition Nico Rosberg und Lewis Hamilton

Stark: Mercedes SL 63 AMG World Championship 2014 …

Erst die Weltmeisterschaft und jetzt legten die Formel 1-Renfahrer von Mercedes-Benz bei zwei Sondermodellen selbst Hand an: Den überlegenen Gewinn der Formel 1-Weltmeisterschaft feiert Mercedes-Benz mit …

Mercedes-AMG übernimmt 25 Prozent der Anteil des Motorrad-Bauers MV Agusta.

Mercedes-AMG und MV Agusta: Kommen bald Motorräder von AMG?

Es war das Jahr 2010, als Mercedes-AMG und der Motorrad-Hersteller Ducati eine Kooperation schlossen, um gemeinsam neue Produkte zu entwickeln. Doch dann kam Audi und kaufte 2012 Ducati komplett. Um …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo