Mercedes plant zwei neue Premium-Kompaktwagen

, 20.06.2008

Mercedes-Benz wird sich zukünftig mit vier statt bisher zwei eigenständigen Fahrzeugen noch stärker im Kompaktwagensegment präsentieren. Investitionen in Höhe von 600 Millionen Euro sichern dabei langfristig die volle Nutzung der Kapazitäten im Werk Rastatt. Um im Zuge des erweiterten Produktangebotes die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu sichern, aber auch um neue Absatzmärkte zu erschließen und gleichzeitig die dafür notwendigen zusätzlichen Produktionskapazitäten zu schaffen, plant Mercedes-Benz den Bau eines neuen Werkes im ungarischen Kecskemét.


Bereits jetzt ist Mercedes-Benz mit der A- und B-Klasse erfolgreich als Hersteller von Kompaktfahrzeugen. „In der besonders verbrauchseffizienten Kompaktwagenklasse wird Mercedes-Benz künftig noch mehr faszinierende Premium-Automobile anbieten - mit all ihren markentypischen Eigenschaften in punkto Komfort, Sicherheit und Wertigkeit. Zudem erschließen wir uns durch das erweiterte Produktangebot neue Kundengruppen und Marktregionen“, sagte Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter von Mercedes-Benz Cars.

Die Wirtschaftlichkeit des erweiterten Produktangebotes will Mercedes-Benz durch kontinuierliche Effizienz- und Strukturfortschritte langfristig sichern. Neben einer hohen technischen Integration sollen die neuen Fahrzeuge vom Mercedes-Modulsystem der übrigen PKW-Baureihen profitieren. Beispielsweise lässt sich die 2008 neu auf den Markt kommende 4-Zylinder-Dieselmotorengeneration auch in den neuen Autos einsetzen.

Im Zuge der Portfolio-Erweiterung entschied Mercedes-Benz auch über die Standort-Strategie für die neue Fahrzeug-Generation. Neben der vollständigen Nutzung der bestehenden Kapazitäten in Rastatt ist der Bau eines zweiten Werkes in Kecskemét, Ungarn, geplant. Durch diesen Produktions-Verbund wird ein entscheidender Beitrag zur Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit geleistet.

Kecskemét liegt ca. 80 Kilometer südöstlich des Stadtrandes von Budapest. Zum Bau des zusätzlichen Standorts plant Mercedes-Benz vor Ort in Kecskemét rund 800 Millionen Euro zu investieren und bis zu 2.500 neue Arbeitsplätze für die Menschen in der Region zu schaffen.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

20.06.2008

Das werden dann wohl die zusätzlichen Modellvarianten sein. Heißt neben dem Van B-Klasse und der zukünftig kompakteren A-Klasse werden das wohl ein kleines Coupé und ein kleines SUV. Mal sehen, ob die Qualität des ungarischen Werks auf dem Mercedes Niveau sein wird. Aber na ja, auch die "deutsche" A-Klasse rostet ja mittlerweile schon...


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Inden Mercedes SL 500: Die schönheitschirurgische Verwandlung

Inden Mercedes SL 500: Die schönheitschirurgische …

Um Männerherzen höher schlagen zu lassen, nahm Inden Design den Mercedes-Benz SL 500 unter seine Fittiche. Für Freunde der sportlichen AMG-Optik installiert der Tuner eine Performance-Frontstoßstange, in die …

Väth V63RS Clubsport: Die Power-C-Klasse von Mercedes-Benz

Väth V63RS Clubsport: Die Power-C-Klasse von Mercedes-Benz

Wer mit dem Gedanken spielt, häufiger mal richtig schnell auf einer Rennstrecke unterwegs zu sein und dabei mit Eleganz eine gute Figur zu machen, sollte den neuen Väth V63RS Clubsport unter die Lupe nehmen …

Mercedes SLK-Klasse: Das feine Silber von Inden Design

Mercedes SLK-Klasse: Das feine Silber von Inden Design

Wer sich mit einem tollen Auto schmücken möchte und seinen Mercedes-Benz SLK der neuesten Bauart gleichermaßen mit hochwertigsten Veredelungsmaßnahmen auszustatten gedenkt, erhält seinen „Silberschmuck“ bei …

Mercedes G 55 AMG: Der Offroad-Klassiker mit neuer Anziehungskraft

Mercedes G 55 AMG: Der Offroad-Klassiker mit neuer …

Mercedes-AMG macht den G 55 AMG noch attraktiver. Der Offroad-Klassiker leistet jetzt 507 PS und präsentiert sich im aktuellen Look. Äußere Erkennungszeichen stellen ein neuer Kühlergrill und neue 19 Zoll …

Mercedes G-Klasse: Die neue Generation und kein Ende in Sicht

Mercedes G-Klasse: Die neue Generation und kein Ende …

Seit 1979 gibt es die Mercedes-Benz G-Klasse, die bereits die Rallye Paris-Dakar gewann, dem Papst als Fortbewegungsmittel dient, als Stilikone gilt und den Genpool für die mittlerweile auf vier Modellreihen …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo