Milliarden-Deal: Volkswagen übernimmt Porsche komplett

, 05.07.2012

Porsche SE und die Volkswagen AG werden bereits zum 1. August 2012 vollständig fusionieren, um die Schaffung des integrierten Automobilkonzerns zu vollenden. Danach wird Porsche seinen operativen Holding-Geschäftsbetrieb einschließlich seiner Beteiligung von 50,1 Prozent am operativen Porsche-Geschäft in die Volkswagen AG einbringen. Mit Vollzug der Transaktion ist die Volkswagen AG dann alleinige Eigentümerin des operativen Porsche-Geschäfts. Porsche fließen durch die Fusion 4,46 Milliarden Euro zu und entledigt sich damit seiner Schulden.


Der integrierte Automobilkonzern von Volkswagen und Porsche wird rund zwei Jahre früher Realität, als es in der Grundlagenvereinbarung vom August 2009 vorgesehenen war. „Durch die beschleunigte Umsetzung des gemeinsamen Ziels wird die Porsche SE eine finanzstarke Holding mit einem attraktiven Wertsteigerungspotenzial. Wir schaffen klare, nachhaltige Strukturen und eine solide Zukunftsperspektive für die Porsche SE“, sagte Matthias Müller, Vorstandsmitglied der Porsche SE. „Im operativen Geschäft können Porsche und Volkswagen jetzt Synergien früher heben und einfacher zusammenarbeiten. Davon wird auch die Porsche SE als größter Volkswagen-Aktionär maßgeblich profitieren.“

Porsche erhält aus der Transaktion Barmittel in Höhe von rund 4,46 Milliarden Euro sowie eine neue Stammaktie der Volkswagen AG. Diese Barmittel enthalten unter anderem den in der Grundlagenvereinbarung niedergelegten und auf den heutigen Zeitwert diskontierten Basiskaufpreis für die Beteiligung von 50,1 Prozent der Porsche SE am operativen Porsche-Geschäft sowie den Zeitwert der Porsche SE bis 2014 aus dieser Beteiligung zustehenden Dividendenzahlungen.

Damit wird Porsche in Bezug auf seine Beteiligung am operativen Porsche-Geschäft wirtschaftlich heute so gestellt, als würde die in der Grundlagenvereinbarung aus dem Jahr 2009 vorgesehene Call-Option von Volkswagen im August 2014 ausgeübt. Der Barbetrag in Höhe von rund 4,46 Milliarden Euro umfasst zudem, ebenfalls zum heutigen Zeitwert, die Hälfte der durch die beschleunigte Schaffung des integrierten Automobilkonzerns möglichen zusätzlichen Netto-Synergien in Höhe von insgesamt rund 320 Millionen Euro sowie den Zeitwert der übrigen Wirtschaftsgüter der Porsche SE, die in die Volkswagen AG eingebracht werden.

Nach Vollzug der Einbringung bleibt Porsche jedoch unverändert mit 32,2 Prozent am Kapital der Volkswagen AG beteiligt und wird damit in Zukunft mittelbar am Ergebnis des operativen Porsche-Geschäftes und an der Realisierung des vollen Synergiepotenzials im integrierten Automobilkonzern profitieren.

Aus dem Einbringungsvorgang selbst wird sich im Konzernabschluss der Porsche SE ein einmaliger positiver Ergebniseffekt in Höhe von voraussichtlich rund 7 Milliarden Euro ergeben. Dieser resultiert insbesondere aus der Einbringung der Beteiligung von Porsche am operativen Porsche-Geschäft sowie der Put- und Call-Optionen in Bezug auf diese Beteiligung. Da die Ermittlung dieses Ergebniseffektes auf Bewertungen basiert, die noch auf den geplanten Einbringungsstichtag 1. August 2012 zu aktualisieren sind, kann dessen Höhe noch Änderungen unterliegen.

Porsche plant, die zufließenden Barmittel in Höhe von rund 4,46 Milliarden Euro zunächst für die vollständige Rückführung seiner bestehenden Bankverbindlichkeiten in Höhe von 2,0 Milliarden Euro zu verwenden. Den überwiegenden Teil der danach verbleibenden Liquidität möchte Porsche für den Erwerb strategischer Beteiligungen mit Schwerpunkt entlang der automobilen Wertschöpfungskette verwenden.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News
Porsche Exclusive 911 (991) Carrera S mit Aerokit Cup

Porsche 911 (991) Carrera S: Mehr Power und neues Aero-Kit

Gezielt geschärft zeigt sich jetzt der neue Porsche 911 (991) Carrera S mit einer Leistungssteigerung von Porsche Exclusive. So steigt der Power-Output des 3,8 Liter großen Boxermotors von 400 PS auf 430 PS, …

Lumma CLR 558 GT Porsche Cayenne Trailer

Lumma Porsche Cayenne CLR 558 GT: Traumgespann mit …

Lumma verpasste dem über zwei Tonnen schweren Porsche Cayenne einen selbstbewussten Karosseriekit, der dem Sport-SUV unter der Bezeichnung „CLR 558 GT“ einen extrovertierten und zugleich aggressiven …

Die erste Leistungsstufe des speedArt Porsche Boxster SP81-R soll 335 PS besitzen.

speedArt Porsche Boxster SP81-R: Der zugespitzte …

Der neue Porsche Boxster ist erwachsen geworden und entpuppte sich als bissiger Kurvenräuber. Damit gab sich speedArt nicht zufrieden und verpasste dem Porsche Boxster S (981) bereits kurz nach dem …

Der eigens entwickelte Bodykit besteht aus einer komplett neuen Frontstoßstange.

Cars & Art Porsche 997 Carrera 4S: Der rote …

Früher war es ein Traum, einen Porsche 911 zu fahren. Doch die Sportwagen-Ikone ist zu einem erschwinglichen Gut geworden, nachdem die Preise für gute, gebrauchte Exemplare massiv purzelten. So gibt es drei …

Auf nur 13 Exemplare limitiert ist das neue Porsche 911 Club Coupé.

Porsche 911 Club Coupé: Exklusives Werkstuning nur …

Auf nur 13 Exemplare limitiert ist das neue Porsche 911 Club Coupé, das den ersten Porsche-Clubs in Deutschland Tribut zollt, die 1952 von 13 Porsche-Fahrern ins Leben gerufen wurden. Das exklusive …

AUCH INTERESSANT
GWM: Bezahlbare Wasserstoffautos aus China

AUTO-SPECIAL

GWM: Bezahlbare Wasserstoffautos aus China

Während sich in Deutschland die Mobilität noch im Umbruch zum Elektroauto befindet, wird in China bereits an der nächsten großen Offensive gearbeitet: der Wasserstoffantrieb für Autos - und das …


TOP ARTIKEL
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit Mega-Reichweite
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
World Car of the Year 2024: Die 5 besten Autos der Welt
World Car of the Year 2024: Die 5 besten Autos …
Bridgestone Turanza 6: Sommerreifen für weniger Verbrauch
Bridgestone Turanza 6: Sommerreifen für weniger …
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • World Car Awards Logo
  • Motorsport Total Logo