Mini Challenge: Die Lizenz zum Kurvenwetzen

, 04.04.2005

Zum Start der Rennserie „Mini Challenge 2005“ Anfang Mai bietet Mini ein auf 100 Exemplare limitiertes Sondermodell. Der exklusive Renner mit 210 PS/154 kW und einer Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h bietet die gleiche Power wie die Fahrzeuge für die Rennstrecke, eine verfeinerte Ausstattung und eine große Bandbreite für individuelle Kundenwünsche.


Basis des definitiven Pulsbeschleunigers ist ein hochwertig ausgestatteter Mini Cooper S mit Klimaanlage, Xenon-Licht, Bordcomputer und Sport-Lederlenkrad, Radio Boost inkl. CD-Player, dynamischer Stabilitäts-Control (DSC) und ASC+T sowie Cockpit Chrono Paket (Anzeigen für Öldruck, Öl- und Kühlmitteltemperatur und Uhr im Zentralinstrument).
{ad}
Den zusätzlichen Kick für das Racing-Feeling erhält das Fahrzeug vom Edeltuner John Cooper Works. Kernstück des Power-Upgrading ist das John Cooper Works Tuning Kit: Vom Ansaugtrakt über Kompressor, Zylinderkopf bis zum Endschalldämpfer werden hier alle Komponenten auf Speed getrimmt, damit am Ende im Mini Challenge 154 kW (210 PS) abrufbereit sind. Das reicht aus, um flott durch Kurven zu wetzen und aus dem Stand in 6,6 Sekunden bereits 100 km/h zu erreichen.

Mit den John Cooper Works Sportbremsen steigt auch die Bremsleistung adäquat an. Die 17 Zoll großen Leichtmetallräder und das Aerodynamik-Paket verleihen dem Mini Challenge einen unaufdringlichen aber doch unmissverständlichen Auftritt. Optik-Highlight im besten Sinne sind die aus Carbon gefertigte Dach-Heckspoiler, die John Cooper Works-Einstiegsleisten und die Challenge-Dekorfolie. I-Tüpfelchen im Innenraum stellen der neue Start-/Stop-Knopf und eine Plakette, die das Fahrzeug als nummeriertes Exemplar der limitierten Serie ausweist, dar.


Im Rahmen des Angebots lassen sich das John Cooper Works-Sportfahrwerk, eine Domstrebe und zwei Designlinien optional ordern. Das Sondermodell ist in den Außenfarben Chili Red, Black und Dark Silver erhältlich. Die Interieur-Oberflächen sind generell in Anthrazit gehalten. Inklusive Einbau aller Komponenten ist der Mini Challenge ab einem Preis von ca. 36.000 EUR zu haben.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mini-News

Mini-Maximum: Der Mini Cooper S von MHW

Mit dem Mini Cooper S, der neben zahlreichen technischen und optischen Accessoires mit spektakulären Flügeltüren ausgestattet ist, präsentiert MHW sein Tuning-Highlight. Eine Leistungssteigerung mittels …

Klein, aber Oho: Hamann-Tuning für den Mini Cooper S

Der Mini ist ein echter Stadtflitzer, der Lifestyle pur bietet. Tuner Hamann aus Laupheim entwickelte ein spritziges Tuning- und Zubehörprogramm für den Mini Cooper S, das ganz unter dem Motto „Klein, aber …

210 PS Tuning-Kit für den Mini Cooper S

John Cooper Works, Edeltuner aus England, macht aus dem Mini Cooper S einen der stärksten und schnellsten Mini aller Zeiten für die Straße. Die Kraftkur wird als hochwertiges Tuning-Kit weltweit exklusiv …

Das Mini Cabrio by AC Schnitzer

"Außergewöhnlich", "frech", "sympathisch", "zuverlässig" und "souverän" sind nur einige Schlagworte, mit denen einer der wohl emotionalsten Kleinwagen der letzten Jahre charakterisiert werden kann: der Mini. …

Mini jetzt noch schneller und offener

Mit aktuellen Farben und verfeinertem Design kommt Mini auf dem Mondial de l'Automobile (25.09.2004 - 10.10.2004) in die Modemetropole Paris. Der Mini Cooper S legt an Power zu und John Cooper Works, der …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo