Mini One D: Neuer Einstiegs-Diesel für effizienten Fahrspaß

, 06.07.2009

Ab September 2009 sorgt mit dem Mini One D ein neuer Einstiegs-Diesel für besonders wirtschaftlichen Fahrspaß. Der Antrieb basiert auf dem 1,6 Liter großen Diesel-Motor des Mini Cooper D. Mit Turbolader und Common-Rail-Direkteinspritzung ausgestattet, erzeugt die neue Version dieses Vierzylinder-Motors eine Höchstleistung von 90 PS und ein maximales Drehmoment von 215 Nm. Erhältlich sein wird der Mini One D zum Preis von 18.100 Euro.


Die Leistung von 90 PS liegen bei einer Motordrehzahl von 4.000 U/min an. Das maximale Drehmoment von 215 Nm stellt der Vierzylinder bereits bei 1.750 U/min zur Verfügung. Den Spurt von 0 auf 100 km/h absolviert der Mini One D in 11,5 Sekunden und beendet seinen Vortrieb bei 182 km/h. Der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch beträgt 3,9 Liter je 100 Kilometer, der CO2-Wert beläuft sich auf 104 g/km.

Serienmäßig ist der neue Mini One D mit einem Dieselpartikelfilter und zahlreichen Maßnahmen zur Effizienzförderung ausgestattet, die wirksam zur Reduzierung der Verbrauchs- und Emissionswerte beitragen. Dazu gehört die Bremsenergie-Rückgewinnung, mit der die Erzeugung von Strom für das Bordnetz auf die Brems- und Schubphasen des Fahrzeugs konzentriert wird, ebenso wie die Auto-Start-Stopp-Funktion zur Abschaltung des Motors beim Halt vor einer Ampel oder an Kreuzungen.


Darüber hinaus verfügt der Mini One D über eine Schaltpunktanzeige, die den Fahrer auf einen für effizientes Fahren sinnvollen Wechsel des Ganges aufmerksam macht. Ein präzise agierendes Sechsgang-Handschaltgetriebe überträgt die Antriebskraft auf die Vorderräder. Fester Bestandteil des Mini One D ist auch das für Mini typische Go-Kart-Feeling. Das agile Handling stellen die Vorderachskonstruktion mit McPherson-Federbeinen, die Multilenker-Hinterachse und die elektromechanische Servolenkung EPS (Electrical Power Steering) sicher.

Die geschwindigkeitsabhängige Servounterstützung ermöglicht niedrige Lenkkräfte beim Einparken und ein präzises Ansprechen bei Autobahntempo. Zusätzlich fördert die EPS die Effizienz des Fahrzeugs, weil der Elektromotor immer nur dann aktiv wird und Energie verbraucht, wenn Lenkunterstützung erforderlich ist beziehungsweise vom Fahrer gewünscht wird. Zur Sicherheitsausstattung des Mini One D gehören ferner Frontairbags und seitliche Kopf-Thorax-Airbags. Alle Rückhaltesysteme steuert eine zentrale Sicherheitselektronik samt Sensorik.

Die Serienausstattung des neuen Einstiegsdieselmodells entspricht der des Mini One. Ebenso weist das Erscheinungsbild Parallelen zum Basis-Benziner auf: Auch der Mini One D besitzt ein Dach in Wagenfarbe und über eine spezifische Ausführung des Hexagon-Kühlergrills, die sich durch einen Chrom-Rahmen in Kombination mit schwarzen Querlamellen von den anderen Modellvarianten abhebt. Analog zum Mini One, besitzt der Mini One D ebenfalls schwarze Spiegelkappen und einen schwarzen Heckklappengriff, während das verchromte Endrohr der Abgasanlage dem Mini Cooper D entspricht.

8 Kommentare > Kommentar schreiben

06.07.2009

Noch ein neues Mini-Einstiegsmodell. Schön, dass BMW den Mini nun auch für die eigentliche Kleinwagenzielgruppe mit geringem Budget attraktiv macht. Das dürfte die Verkaufszahlen durchaus steigern.

06.07.2009

Nette "Basis" Version. Endlich ein Mini mit einem vernünftigen Verbrauch und einem halbwegs akzeptablen Grundpreis:applaus:

06.07.2009

Finde ich sehr gut von BMW, den Mini mehr zu den Kleinwagen zu gesellen. Wie schon gesagt, bringt das die Verkaufsbilanz bestimmt auch nach oben.;)

06.07.2009

Was ist der Mini den sonst als ein Kleinwagen? ne Luxuslimo? Finde den Mini ja nicht soo toll als Vertreter der VAG Fangemeinde. Mit dem kleinen Diesel ein absolut zeitgemäßes Auto von BMW :applaus:

06.07.2009

Ich denke er meint, dass der Mini damit auch eher über den Preis als Kleinwagen identifizierbar ist, denn der Preis eines Mini Cooper ist alles andere als "klein"!

07.07.2009

Ich finde der Mini ist ein Kleinwagen, der nicht nur auf perfekte Nutzbarkeit zielt, sondern auch auf einen gewissen Imagefaktor und gerade da kommt ein relativ billiges Dieseleinstiegsmodell genau richtig. Und bei diesen Verbrauchswerten können die Verkaufszahlen eigentlich nur steigen ;).

07.07.2009

[QUOTE=Aran57;66254]Ich finde der Mini ist ein Kleinwagen, der nicht nur auf perfekte Nutzbarkeit zielt, sondern auch auf einen gewissen Imagefaktor und gerade da kommt ein relativ billiges Dieseleinstiegsmodell genau richtig. Und bei diesen Verbrauchswerten können die Verkaufszahlen eigentlich nur steigen ;).[/QUOTE] Was wäre das denn für ein Image-Faktor und warum kommt ein billiges Dieselmodell dann genau richtig?

07.07.2009

BMW hat wie alle anderen Premium Marken das Image teuer zu sein. Was auch stimmt;) Der Mini One Dkommt mit einem für Premium Modelle niedrigen Grundpreis daher Wobei mein Polo 9N damals auch 16 000 Euro gekostet hat, neu OHNE Tuning ;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mini-News
Arden Mini Cooper S Equipe 40th Anniversary: Der kleine Luxus-Renner

Arden Mini Cooper S Equipe 40th Anniversary: Der …

Im Jahre 1969 konnte die „Equipe Arden“ mit einem Mini Cooper S die britische Tourenwagen-Meisterschaft gewinnen. Als Hommage an diesen legendären Sieg, kreierte der deutsche Veredeler Arden den Mini Cooper …

Ford Fusion: Minivan-Aufwertung mit attraktiven Neuerungen

Ford Fusion: Minivan-Aufwertung mit attraktiven Neuerungen

Der Ford Fusion verbindet die Funktionalität und den Komfort eines Vans mit der Kompaktheit eines Kleinwagens und dem Auftritt eines SUVs. Gezielte Modellpflegemaßnahmen sorgen jetzt dafür, dass der Minivan …

AC Schnitzer Mini Cooper Cabrio: Die knackigere Neuauflage

AC Schnitzer Mini Cooper Cabrio: Die knackigere Neuauflage

Mini brachte unlängst die Neuauflage des Cabriolets (R57) auf den Markt, für das AC Schnitzer bereits ein Spezialteileprogramm samt einer Leistungssteigerung entwickelte. Optisch gibt es beim neuen Mini …

Renault Laguna Emotion: Mittelklasse-Einstieg zum Minimal-Preis

Renault Laguna Emotion: Mittelklasse-Einstieg zum …

Mit einem straff kalkulierten Basispreis von nur 17.900 Euro für das neue Sondermodell „Laguna Emotion“ möchte Renault für preisbewusste Käufer einen noch attraktiveren Einstieg in die Mittelklasse …

Mini 50 Camden: Der hippe Charaktertyp zum Jubiläum

Mini 50 Camden: Der hippe Charaktertyp zum Jubiläum

Bereits 50 Jahre bereichert der Mini, der am 26. August 1959 zum Leben erweckt wurde, die Automobilwelt. Die legendäre Geschichte soll weitergehen und so präsentieren die Briten zum Jubiläum den Mini 50 …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo