Mitsubishi Lancer Evo X FQ-400: Briten bekommen die extremste Evolution

, 28.05.2009

In Großbritannien lässt es Mitsubishi mit dem Lancer Evolution FQ-400 richtig krachen. Der 2,0 Liter große Vollaluminium-Turbo-Benziner leistet in diesem straßenzugelassenen Motorsport-Ableger nicht weniger als 409 PS (403 bhp) bei 6.500 U/min. Für kräftigen Durchzug sorgt das maximale Drehmoment von 525 Nm, das bei 3.500 U/min anliegt. Das reicht aus für den Spurt von 0 auf Tempo 100 in nur 3,8 Sekunden und eine elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.


Um diesen gewaltigen Power-Output aus gerade einmal 2,0 Litern Hubraum zu zaubern, waren signifikante Eingriffe notwendig, damit das Hochleistungs-Aggregat auch haltbar ist. Durch die im Motorsport gesammelten Erfahrungen, kommen unter anderem ein komplett neuer Turbolader, geänderte Einspritzventile, größere Kühler und eine Umprogrammierung der Motorelektronik zum Einsatz. Mitsubishi gibt eine Garantie von drei Jahren bzw. 36.000 Meilen (ca. 57.935 Kilometer).

Der Mitsubishi Lancer Evo X FQ-400 tritt wie ein aggressiver Bolide aus dem Rallye-Sport auf und lässt Stilelemente des legendären Lancer Evo VI erkennen. Die Motorhaube besitzt große Luftöffnungen, damit die Hitze des aufgeladenen Triebwerkes entweichen kann, während die noch ausgeprägtere Front aus leichtem Verbundwerkstoff besteht und der markante „Jet Fighter“-Grill jetzt Elemente aus Carbon aufweist. Darüber hinaus gibt es in der Schürze zusätzliche HID-Schweinwerfer.


Die Aggressivität unterstreichen die neue Frontspoilerlippe und ein Absenken der Front um 30 Millimeter. Derweil heben muskulöse Seitenschweller aus Verbundwerkstoff ebenso die Dynamik hervor wie eine modifizierte Heckschürze, die einen mächtigen Diffusor aus Carbon und ein zentrales Auspuffendrohr beheimatet. Ein standesgemäß großer Heckspoiler ziert das Stufenheck und sorgt gleichzeitig bei hohen Geschwindigkeiten für mehr Abtrieb an der Hinterachse.

Mit so viel Power ausgerüstet, muss die Kraft des High-Performance-Mitsubishis richtig auf die Straße übertragen werden. Der elektronisch gesteuerte Allradantrieb „Super-All Wheel Control“ (S-AWC) koordiniert und regelt die Systeme übergreifend und sorgt für optimale Traktion, Fahrdynamik und Beherrschbarkeit. Mithin Eigenschaften, die durch spontanes Ansprechen und präzise Umsetzung von Eingaben das Fahrerlebnis und die Fahrsicherheit auf höchstes Niveau bringen.

 

Das S-AWC kombinierten die Japaner mit einer aktiven Fahrstabilitätskontrolle, einem aktiven Mittendifferenzial, einer aktiven Giermomentregelung und Sport-ABS. Abhängig von den Konditionen, kann der Fahrer zwischen drei Setups wählen: Tarmac (Asphalt), Gravel (Schotter) und Snow (Schnee) - ganz nach Wunsch, wo er seinen Lancer Evo X FQ-400 gerade herannimmt.


Die Stabilität des tiefergelegten Mitsubishi Lancer Evo X FQ-400 unterstützen darüber hinaus eine vergrößerte Spurbreite und ein modifiziertes Fahrwerk. Den Kontakt zur Straße stellen währenddessen in Leichtbauweise hergestellte 18-Zoll-Felgen im 9-Speichen-Design mit Reifen von Toyo Tires des Typs Proxes R1R her. Für die notwendige Verzögerung des brachialen Lancers sorgt außerdem eine Hochleistungsbremsanlage.

Der Hauch von Rallye-Flair zieht sich bis in den Innenraum durch. Dort geben Schalensitze von Recaro dem Fahrer als auch Beifahrer bei scharfer Fahrweise richtigen Halt. Sollte ein Kind mitfahren, gibt es für den Nachwuchs im Fond eine ISOFOX-Kindersitzbefestigung. Für zusätzliche Sicherheit sorgen ferner 7 Airbags und Gurtstraffer. Akzente setzen außerdem der Griff der Handbremse und der Schaltknauf aus purem Carbon.


Im Interieur brauchen die Insassen der brachialen Renn-Semmel auf luxuriöse Features nicht zu verzichten. So gibt es unter anderem eine Bluetooth-Anbindung für das Handy, einen CD-Tuner mit einer 30 GB großen Festplatte und DVD-Satelliten-Navigation. Der Rechtslenker-Spaß lässt sich allerdings nur auf dem europäischen Inselstaat für 49.999 britische Pfund ordern, das sind derzeit umgerechnet ca. 80.088 Euro.

7 Kommentare > Kommentar schreiben

28.05.2009

WOW !!! Was für eine Granate von EVO!! :applaus::applaus::applaus:. Sehr gelungene Leistungssteigerung und die Optik "pravissimo" würde der Italiener sagen.Ich will garnicht wissen wie man danach aussteigt,da der EVO X ja schon eine ultimative Fahrmaschine ist und dann.... noch mal härter!!:evil: In 3,8s von Tempo 0-100! BRAVO Mitsubishi!!!:applaus::applaus::applaus:

28.05.2009

oha was ein evo x 409 PS oha :applaus: und von 0-100km/h in nur 3,8 sek

28.05.2009

Und noch ein genialer Evo, der den Weg nicht nach Deutschland findet. Aber warum nicht? Wir haben doch auch genug Rennstrecken, Wälder und Felder, auf denen sich die glücklichen Besitzer austoben können. Wir haben die unlimitierten Autobahnen. Wir haben genug Menschen, die verrückt genug sind, sich auch in diesen Zeiten so ein Spielzeug in die Garage zu stellen. Warum kriegen ihn dann nur die Briten? Es ist doch zum verzweifeln... :heul:

28.05.2009

ja so einen geilen Wagen , den wir Deutschen wieder nicht fahren können

28.05.2009

Wie heftig! Die Beschleunigung ist der Wahn! Ein Zehntel schneller als ein Carrera GT, das muss man sich mal geben! Hut ab und meinen aufrichtigen Neid an die Engländer....

28.05.2009

Moa der Mitsubishi evo X is einfach..... GENIAL!!! Die japaner haben es mal wiede geschafft das teil is einfach geil optisch und die leistungswerte sind der hammer!:applaus::applaus::applaus:

07.06.2009

Das ist mal ein scharfer EVO X. Geniales Fahrzeug! Optisch, technisch - Spitze. Fährt sich bestimmt klasse. 3,8 auf 100... nicht schlecht. Glückliche Briten


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mitsubishi-News
Mitsubishi L200: Sattes Power-Plus für den deutschen Pickup-Star

Mitsubishi L200: Sattes Power-Plus für den deutschen …

Mit rund 53.000 Zulassungen bestimmt der Mitsubishi L200 seit vielen Jahren den deutschen Pickup-Markt. Jetzt startet der L200 mit zahlreichen Detailverbesserungen und erweiterten Sicherheitspaketen in das …

Mitsubishi i MiEV Sport Air: Das durchzugstarke Elektro-Cabrio

Mitsubishi i MiEV Sport Air: Das durchzugstarke …

Mitsubishi geht bei seinen elektrischen Fahrzeugstudien einen Schritt weiter und präsentiert mit dem „i MiEV Sport Air“ (Mitsubishi Innovative Electric Vehicle) ein erstarktes Elektro-Konzept mit sportlichem …

Britische Polizei verstärkt sich mit Mitsubishi Lancer Evolution

Britische Polizei verstärkt sich mit Mitsubishi …

Die Polizei von South Yorkshire in England wird künftig einen Mitsubishi Lancer Evolution X für die Verbrecherjagd einsetzen. Der Evolution X komplettiert die Mitsubishi-Flotte der Polizei, die bereits die …

Mitsubishi Colt Ralliart: Der kleine Bruder des Lancer Evo

Mitsubishi Colt Ralliart: Der kleine Bruder des Lancer Evo

Der neue Mitsubishi Colt wirkt gereifter und stärker. Mit dem umfassend erneuerten Erscheinungsbild orientiert sich die neue Colt-Generation stärker als zuvor am dynamischen Markengefährten, dem Lancer. Neu …

Mitsubishi Racing Lancer: Wettbewerbs-Debüt zum Dakar-Sieg

Mitsubishi Racing Lancer: Wettbewerbs-Debüt zum Dakar-Sieg

Auf dem Weg zum angestrebten Sieg bei der Rallye Dakar 2009 in Südamerika, nimmt Mitsubishi im November 2008 die nächste Herausforderung in Angriff: Der neue Racing Lancer wird bei der Baja Portalegre, dem …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der Allzweckwaffe
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo