MTM KTM X-Bow: Das Federgewicht mit satten 318 PS

, 04.04.2009

Der KTM X-Bow überzeugt durch seinen konsequenten Purismus und einen aggressiven Vortrieb - wiegt der X-Bow Street doch nur 790 Kilogramm. Wahrlich brachiale Stärke zeigt jedoch bei diesem Fliegengewicht die Leistungssteigerung von MTM auf brutale 318 PS, um dann richtig auf der Straße wildern zu können. Zur Info: Schon serienmäßig sorgen die 240 PS und 310 Nm Drehmoment des 2,0 Liter großen Vierzylinder-TFSI-Motors von Audi für einen Spurt auf Tempo 100 in 3,9 Sekunden und eine Top-Speed von 220 km/h.


Wie verhalten sich dann erst 318 PS im MTM KTM X-Bow? Das sind immerhin zusätzlich 78 PS in einem Auto, das kaum etwas wiegt. Die 318 PS liegen bei 6.240 U/min an und das maximale Drehmoment von 420 Nm bei 3.790 U/min. Das reicht für einen Spurt von 0 auf 100 km/h in nur 3,8 Sekunden, während die Höchstgeschwindigkeit deutlich auf über 240 km/h steigt - je nach Reifen sind sogar bis zu 251 km/h möglich.

Das satte Power-Plus realisiert MTM für 7.310 Euro zuzüglich Einbaukosten durch einen geänderten Lader sowie eine modifizierte Auspuff- und Ansauganlage mit Metall-Katalysator. Im Anschluss stimmte der Tuner die Motorelektronik auf die neuen Komponenten ab. Die Kraftübertragung bei dem vermutlich packenden Vergnügen in diesem Riesen-Kart erfolgt über eine manuelle 6-Gang-Schaltung an die Hinterräder.


Zum filterlosen Fahrvergnügen unterstreichen die frei stehenden Räder und das Konzept ohne Dach, Türen und Windschutzscheibe. Der Sportwagen verfügt lediglich über einen 70 Millimeter hohen, transparenten Windabweiser. So wird das Fahren mit dem KTM X-BOW zu einem Erlebnis, das in seiner Unmittelbarkeit sonst einzig auf Motorrädern oder in Formel-Rennwagen zu finden ist.

Die ausgefeilte Aerodynamik des KTM X-Bow ließ MTM unberührt. Auch die Räder und Brembo-Bremsanlage sind Serie: vorne Aluminium-Felgen in 17 x 7,5 Zoll mit Reifen der Dimension 205/40 und hinten Gegenstücke in 18 x 9,5 Zoll und Pneus im Format 235/40. Die Bremsanlage besteht aus 4-Kolben-Festsätteln und 305 Millimeter großen, innenbelüfteten, geschlitzten Scheiben an der Vorderachse und Pendants mit 2-Kolben-Festsätteln und 262 Millimeter großen Scheiben hinten.

5 Kommentare > Kommentar schreiben

21.05.2009

typisch mtm aus dem x- bow 318 PS rauszuholen :applaus: auch optisch macht er ganz schön was her mit einer beitseitigen Doppelrohrauspuffanlage DANKE mtm !!!

06.04.2009

Kleiner Zahlendreher beim Tippen, den ich direkt korrigierte. Aber bei dem geringen Gewicht sorgen auch 318 PS für mehr als sattten Fahrspaß!

06.04.2009

[QUOTE=Twentyone;62794]Glaube bei der Überschrift ist ein kleiner Fehler unterlaufen... Aber die Steigerung auf 318 PS sollte auch reichen. [/QUOTE] Oh, und ich hatte die 318PS im Text für einen Tippfehler gehalten.

06.04.2009

Glaube bei der Überschrift ist ein kleiner Fehler unterlaufen... Aber die Steigerung auf 318 PS sollte auch reichen. Zusammen mit dem Gewicht und dem Charakter dieses Fahrzeugs macht das bestimmt noch mehr Spaß. Die optischen Modifikationen machen sich auch gut, sie sind aber auch nicht allzu auffällig. Ich würde wahrscheinlich die schwarzen Felgen wählen.

06.04.2009

Es wundert mich, dass es so lange gedauert hat, bis man dem X-Bow mehr PS verpasst. Der Motor ist ja schließlich von Audi und daher schon länger auf dem Markt. 381PS dürften im X-Box schon mächtig viel Fahrspaß bringen.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere KTM-News
KTM X-Bow Superlight: Das neue Top-Modell mit Rennsport-Technologie

KTM X-Bow Superlight: Das neue Top-Modell mit …

KTM lancierte mit dem X-Bow einen aggressiven, von Purimus geprägten Sportwagen. Jetzt schieben die Österreicher mit dem X-Bow Superlight ein neues Top-Modell für den Einsatz auf der Straße nach, das seine …

KTM X-Bow ROC: Der Straßen-Renner für Champions

KTM X-Bow ROC: Der Straßen-Renner für Champions

Das „Race of Champions“ (ROC) ist der krönende Abschluss jedes Motorsportjahres - messen sich doch die weltbesten Rennfahrer am Steuer verschiedener Fahrzeuge in packenden Kopf-an-Kopf-Rennen vor einer …

KTM X-Bow: Offen durch den Winter driften

KTM X-Bow: Offen durch den Winter driften

Das radikale Leichtbau-Konzept mit Karbon-Monocoque und Mittelmotor-Antrieb überzeugt seit Mitte 2008 die Fahrer eines KTM X-Bow. Purismus beudeutet jedoch auch, dass der X-Bow weder über ein Dach, noch über …

KTM X-Bow Race: GT-Rennsport für Jedermann

KTM X-Bow Race: GT-Rennsport für Jedermann

Mit dem KTM X-Bow Race kommt ein voll FIA homologiertes GT4 Sports Light Rennfahrzeug auf den Markt. Das Rennfahrzeug vereint alle Erfahrungen in sich, die KTM während der ersten Motorsport-Saison in Europa …

KTM X-Bow Dallara: Puristische Sonderedition vor Serienstart

KTM X-Bow Dallara: Puristische Sonderedition vor Serienstart

Mit aggressivem Design, spektakulärem Konzept, Kohlefaser-Monocoque und puristischer Ausstattung präsentiert KTM nun die Serienversion des X-Bow. Extra zum Serienstart gibt es die auf 100 Exemplare …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo