Neuer 911 GT3 RSR soll Überlegenheit im GT-Sport sichern

, 23.01.2004

Für die kommende Rennsaison präsentiert Porsche-Motorsport den Rennkunden das Modell 911 GT3 RSR. Dieser seriennahe Rennsportwagen soll es privaten Teams ermöglichen, auch 2004 konkurrenzfähig im internationalen Gran Turismo-Sport zu starten und an die Erfolge mit den Vorgängermodellen (911 GT3 R und RS) anzuschließen.

Der GT3 R/RS gewann zwischen 1999 und 2003 unter anderem fünfmal in Folge seine Klasse bei den 24 Stunden von Le Mans. In der American Le Mans Series sowie der FIA GT-Meisterschaft avancierte dieser Porsche zum Rekordsieger als auch Titelgewinner und holte Anfang des Jahres 2003 den Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Daytona.


Aufgebaut auf dem neuen, straßentauglichen 911 GT3 RS, einer besonders leichten und sportlichen Variante des 911, weist der GT3 RSR in allen Schlüsselbereichen Optimierungen gegenüber dem letztjährigen Modell auf. Das Fahrzeug ist in einer ACO- (Automobile Club de l‘ Ouest) Version für die Einsätze beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans oder in der American Le Mans Series (ALMS) und in einer FIA-Spezifikation erhältlich.

Der 911 GT3 RSR verfügt über eine modifizierte Frontpartie, die den Abtrieb an der Vorderachse gegenüber dem Vorgängermodell nochmals erhöht. Der 3,6-Liter-Sechszylinder-Boxermotor gibt 445 PS bei 8.250 U/min ab. Das maximale Drehmoment beträgt 405 Nm bei 7.200 Kurbelwellenumdrehungen und die Höchstdrehzahl ist bei 8.500 U/min erreicht.

Ein sequentielles Sechsgang-Klauengetriebe mit geradeverzahnten Rädern und Schaltkraftsensor für Zugkraftunterbrechung ermöglicht Gangwechsel unter Volllast und bietet neben kürzesten Schaltzeiten einen zuverlässigen Schutz des Getriebes vor Bedienungsfehlern.

Das Rennfahrwerk mit McPherson-Federbeinen vorn und der Porsche-Mehrlenker-Achse hinten weist eine neue Kinematik auf, die unter anderem durch neue Radträger sowie veränderte Anlenkpunkte der Aufhängung möglich wurde. Ein weiter verbessertes Einlenkverhalten und ein verringerter Reifenverschleiß sind die augenfälligsten Ergebnisse der Veränderung. Doppelte Schraubenfedern mit vierfach verstellbarer Federrate, justierbare Stoßdämpfer und Querstabilisatoren sowie Unibalverbindungen gewährleisten hohe Präzision und ermöglichen die Feinabstimmung auf die jeweiligen Streckenverhältnisse. Die Bremsanlage verfügt über Vierkolben-Aluminium-Festsättel und Bremsscheiben von 380 Millimetern Durchmesser vorne sowie Vierkolben-Aluminium-Festsättel mit 355 Millimeter-Scheiben an der Hinterachse.

Mit 1.100 (FIA-Ausführung) beziehungsweise 1.115 Kilogramm (ACO) liegt der 911 GT3 RSR am unteren Gewichts-Limit. Der Preis ohne Zubehör und inklusive Mehrwertsteuer beträgt 323.640 EUR.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

26.01.2004

Der RSR wird es sicherlich schaffen die Flagge im GT-Sport hoch zu halten! Ich freu mich schon drauf den im Einsatz zu sehen...

04.02.2004

Den würd ich zu gern mal über die Nordschleife jagen... Ein genialer Rennwagen!!!

05.02.2004

Kann dir da nur zustimmen. Die Rennversion sieht einfach atemberaubend aus. Einer der schönsten Porsche überhaupt, finde ich. Hoffentlich denken sie darüber nach, ihn auch in diversen anderen Rennserien einzusetzen, z.B. im Porsche Supercup.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News

Neues Porsche-Modell soll BMW und Mercedes jagen

Die vierte Modellreihe ist bei Porsche jetzt intern so gut wie beschlossene Sache. Nach Informationen aus Unternehmenskreisen soll ein hochmotorisiertes sportliches Modell in der oberen Mittelklasse künftig …

Feuerwehr fährt Porsche Cayenne

Die Freiwillige Feuerwehr in Bietigheim-Bissingen gehört ab sofort zu den schnellsten und leistungsstärksten Feuerwehren in Baden-Württemberg: Seit heute steht den 121 Wehrmännern ein 250 PS starker Porsche …

Porsche 911 Carrera 4S Cabriolet – kein Offener ist schöner

Das Porsche 911 Carrera 4S Cabriolet ist der schönste offene Sportwagen der Welt. So entschied eine internationale Jury von 17 unabhängigen Künstlern, Architekten, Kunsthistorikern und Designern jetzt in …

Porsche Boxster: Leistungsstarkes und limitiertes …

Der Porsche Boxster gilt als Nachfolger des legendären 550 Spyder aus dem Jahr 1953: Mittelmotor- und Roadster-Konzept, geringes Gewicht, Ursprünglichkeit sowie hohe Agilität bei größtem Fahrspaß zeichnen …

Die besondere Note für den Porsche Cayenne

Duftendes Leder in jedem gewünschten Farbton so weit das Auge reicht und Multimedia-Equipment auf dem neuesten Stand der Technik: TechArt fertigt nun in der hauseigenen Sattlerei meisterhaft verarbeitete …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo